Posts by gstar

    Wii-Kabel besteht aus RGB (3x Cinch) und Audio (2x Cinch).


    RGB ist beim Dell vorhanden. Für Audio müßtest du lediglich ein Adapterkabel von Cinch auf Klinke haben - wenn du die optionalen Lautsprecher des Dell nutzen willst. Sonst die Audio-Cinch an Anlage o.ä. anschließen.


    Den 4. Cinch, den du meintst ist ein Video-Cinch Eingang. Für das Wii Kabel aber nutzlos.


    D.h. unterm Strich: Die europäische Version des NEC 27" PA271W ist nicht kalibrierbar?


    Wenn dem so ist, brauchts dann ja auch kein NEC MDSV Sensor oder? :cursing: 8| ;(


    Richtig - eigentlich nicht...


    aber es soll ja Leute geben, die die Software + spez. auf die Software abgestimmtes Messauge aus den USA importieren -wie oben geschrieben- und damit WIRD der NEC hardwarekalibrierbar.


    Das ist dann die Ideallösung für den NEC.


    Unser Verkäufer weiter oben hat schon recht - mehr Monitor für vergleichsweise wenig Geld gibts im Semi-professionellen Bereich im Moment einfach nicht!


    Was mich an der NEC-Lösung lediglich stört - sie ist NEC-spezifisch...und nach meinem Wissen nicht mit anderen Monitoren verwendbar, da das Messauge ganz speziell auf die NEC Software abgestimmt ist.


    Ich kann dir folgendes PDF empfehlen. Da werden die ganzen Zusammenhänge wirklich einfach erklärt - auch die Begriffe profilieren und kalibrieren.


    Einen klaren Tipp?


    Ich denke, dass du mit dem PA271 schon ganz gut liegst. Stehe im Moment selber vor der Entscheidung und habe den auch in die engere Wahl miteinbezogen. Im Moment habe ich einen Dell U2711 zuhause stehen, bin aber noch nicht 100%ig zufrieden. Mich hat der Preis von 800,- gelockt. Allerdings bin ich auch nicht professionell unterwegs wie du.


    Du solltest da keine Kompromisse eingehen und da ist der PA271 sicherlich das Minimum.


    Wenn etwas kleiner auch ok wäre, würd ich mal im Eizo Shop vorbeigucken. Dort gibt es im Moment Demomodelle von der Photokino zu einem guten Kurs. Hier lockt der CG243 für 1598,-.


    Zwar teurer als ein PA271 aber eben echt hardwarekalibriert (siehe PDF) von Anfang an.

    Ich habe auch mit einem Gelbstich bei einem Dell U2711 gekämpft.


    Gestern habe ich solange an den RGB Regeln gedreht, bis ich ein halbwegs brauchbares Bild hinbekam. Allerdings brauchst du dafür schon ein Messgerät+Software wie z.B. Quato iColor + DTP94, um die Farbtemperatur, Luminanz etc. im Auge zu behalten.


    Außerdem willst du ja auch, sicherlich, dass deine Ausdrucke dann auch dem entsprechen was du auf dem Monitor siehst. Wenn du allerdings nur an den Reglern drehst, kann dein Drucker nicht wissen, dass du etwas verändert hast, Dafür sind ja dann die von iColor erzeugten ICC-Profile da.


    Also du siehst - ganz so einfach ist das nicht.

    Habe gestern abend erneut mehrere Stunden vor dem Monitor verbracht und versucht den Gelbstich wegzubekommen. Inzwischen habe ich eine Einstellung gefunden:


    R96
    G88
    B93
    Helligkeit 19


    die laut iColor ca. 6550K, 120cd/m² und einem Gamma von 2,02 entspricht.


    Der optische Gelbstich ist jetzt nahezu weg und für meine Augen neutral.


    Ich frage mich nur, ob das jetzt alles noch "korrekt" ist, wenn ich jetzt eine Kalibrierung auf diese Profilierung durchführe, d.h. biegt iColor das dann alles gemäß gewünschtem AdobeRGB-Farbraum im ICC-Profil hin und das alles ohne optischen Gelbstich?


    Wenn ich Colormanagement richtig verstanden habe sollte das so sein. Und da sich laut Test die Tonwertverluste des Dell auch bei stärkeren Änderungen durch das ICC im LUT der Grafikarte in Grenzen hält, darf ich jetzt happy sein...oder?

    Ich hab das nur wg. der "Vorgaben" von iColor für den UGRA genommen.
    Mein Ziel ist eigentlich Gamma 2,2. Dies ist aber mit dem Custom Mode nicht möglich, sondern lediglich im AdobeRGB und im sRGB-Modus. Nur dann bekomme ich den Weißpunkt nicht hin...

    Hab mir jetz nochmal das Testprotokoll von icolor angeguckt.
    Kelvin 6621K - könnte das für den leichten Gelbstich verantwortlich sein?


    Ich glau ich teste das jetzt nochmal mit iColor aus.

    Mmh das klingt doch sehr verwunderlich. Soll das wirklich bedeuten, dass mir der Dell im Dualbetrieb mit dem TN-Panel-Novita nur so gelb vorkommt?
    Aufgefallen ist mir der Gelbstich allerdings tatsächlich erst im Dualbetreb und direkten Vergleich..


    Also ich hab beide auf AdobeRGB mit 6500K, Gamma 2,2 und 120cd/qm kalibriert.
    Anbei mal beide ICC.

    Files

    • Archiv.zip

      (30.51 kB, downloaded 147 times, last: )

    Ich gebs auf!
    Habe jetzt erneut 2h vor dem Monitor verbracht und versucht diesen zu kalibrieren. Leider ohne gewünschten Erfolg.


    Am meisten stört mich der nicht wegzubekommende Gelbstich.
    Mein Billig-26"-Novita bekommt nach der Kalibration mit dem Quato iColor + DTP94 ein neutrales Bild hin.
    Der Dell dagegen hat hartnäckig einen Gelbstich, den man unzweifelhaft bei Testbildern mit Grauverläufen aber auch bei "normalen" Fotos mit eigentlich reinweißen Inhalten erkennen kann.


    Wenngleich die Schärfe des Dell bestechend ist, werde ich das Teil zurücksenden und jetzt wohl doch (schweren Herzens) beim Eizo landen. Denn auf ein hin&hergeschicke beim Dell habe ich keine Lust.


    Schade - es hätte ja auch zu schön sein können, für den Preis einen Top-Monitor zu bekommen.

    Kennt jemand die Tasten um in's verstecktes Menü zu kommen? Ich hätte gern gewußt wieviele Betriebsstunden mein Monitor schon drauf hat. Ich habe zwar einen Akoya P56001 (MD 20094), aber ich denke, er ist baugleich mit dem subj

    Ist zwar schon ein wenig her, hätte aber auch gerne diese Info. Hab nämlich auch noch einen in Gebrauch. Bisher zum Glück ohne Probleme.

    Dann sollte das mit Aperture 3.1 und meinem HP z3100 ja klappen.


    Witzigerweise erreiche ich sowohl das Gamma als auch den Weißabgleich und Luminanz mit meinem Billig-Novita 2602 WHD problemlos...


    Allerdings ist der Schärfeeindruck beim U2711 um Längen besser. Einige Bilder, die ich früher aussortiert habe, hätte ich mit dem U2711 behalten.


    Macht es eigentlich einen Unterschied, ob DVI oder Display-Port? Ich hab zwar im Moment keinen Display-Port Anschluss an meiner Graka aber das könnte ich ggf. ändern.


    Hallo Denis,


    das ging ja fix!


    Hmm bin kein Experte.


    Was meinst du mit dem "WCG-CCFL Backlight ist aktiviert"?


    Ob ich am Start die richtigen Parameter (IPS-Panel etc.) eingestellt habe? Wenn ja dann - ja habe ich. Habe auch Wide-Garmut aktiviert.


    Was ist die Blackbody-Kurve...? Protokoll werde ich heut abend mal posten - bin im Büro.


    Softwarekalibrierung heißt, dass das iColor dann das Profil "intern" auf die Gamma 2,2 "zurechtbiegt"?

    Nach langem hin&her zwischen einem Demomodell Eizo CG241 und dem Dell, hat am Ende der Sparwunsch gesiegt.


    Habe deshalb seit dem letzten WE einen U2711 inkl. Quato iColor + DTP94 zuhause stehen.


    Doch rechte Freude will nicht aufkommen. Warum? Nach zigmaligen Einmessversuchen habe ich folgendes Phänomen festgestellt:


    Stelle ich den Modus im U2711 auf AdobeRGB oder sRGB, erreiche ich beim Gamma-Wert die gewünschten 2,2, sowie eine Luminanz von 120 cd/m². Der Weissabgleich haut allerdings nicht hin.


    Wenn ich allerdings in den custom mode wechsle und dort die RGB ändere (R100, G92, B95), so dass der Weisabgleich paßt, bekomme ich nur noch ein Gamma von 1,9. Und nein er steht nicht auf MAC, sondern auf PC.


    Technisch ist er ja offenbar in der Lage ein Gamma von 2,2 zu erzeugen (sRGB- und Adobe-Modus) ?(


    Jemand eine Idee was ich noch machen könnte?