Posts by ▲x

    Ich vermute, dass er wie der EV2335 und der FS2332 ein PLS-Panel von Samsung hat.


    Wenn du deine Anforderungen erfüllt haben willst, schau dich mal bei den wenigen OLED-Monitoren auf dem Markt um. Da wirst du dich aber entweder mit wenig Diagonale und deftigen Preisen oder nicht ganz so wenig Diagonale und Kleinwagenpreisen zufrieden geben müssen.

    Ich hatte auf meinem aktuellen Monitor nach etwa zwei Jahren Nutzung plötzlich einen Pixelfehler, der ist aber irgendwann wieder verschwunden. Jetzt steht der Monitor im sechsten Jahr vor mir und hat schon lange keine Pixelfehler.


    Ich habe dieses Jahr aber auch einen neuen Monitor ausprobiert, bei dem ich vier Tage keinen Pixelfehler sehen konnte. Danach ist mir dann ziemlich plötzlich einer ins Auge gesprungen und der Monitor ging zurück. Die Gefahr, dass er nicht verschwindet war mir zu groß.


    F*ck 4k und das ganze Feature-Whoring, die Hersteller sollen endlich Pixelfehler (man zeige mir einen Pixelfehlerklasse 0 Monitor) und Backlight-Bleeding/homogene Ausleuchtung in den Griff bekommen.

    Wie wichtig ist dir die Größe? Du suchst 30" und listest dann fast nur 27".


    Natürlich gibt es nur wenig Konkurrenz bis 2500 Euro (ab 2800 gibt es den 30" von Quato), der NEC PA301 ist aber ein sehr guter Monitor und dem Dell auf jeden Fall überlegen.


    PS: Die Spectraview (Reference)-Modelle von NEC sind identisch mit den PAs, haben aber einige Boni (vergl. ).

    im Konsumentenmarkt sind lediglich ein paar nicht anpassungsfähige really-late-adopters vorhanden


    Danke für die Rosen.


    Quote from zeichenfolge

    Aus meinen Hintern sind bis jetzt keine Golddukaten gekommen.


    ...


    16:10 ist das perfekt format.


    Welcher Preis schwebt dir denn vor?


    Bei smallpc ist ein 22" 16:10 für ~2300 Dollar.

    Schau dir mal den Hazro HZ27WC an. Das ist der Apple in billig.


    Bei geizhals ist der einmal für 480 Euro gelistet. Der kann aber kein AdobeRGB. Kann der Apple aber AFAIK auch nicht.


    27" AdobeRGB für <600 Euro kann nur der Dell. Und ein 24" Glossy-Monitor mit AdobeRGB ist mir nicht bekannt, vielleicht kennt jemand anderes einen. Die PLS-Monitore können nur sRGB wegen ihrer W-LED-Beleuchtung.

    Das liegt zunächst mal natürlich an den steigenden Ansprüchen (ein bisschen Fortschritt darf man ja verlangen können) und zum anderen an unterschiedlichen Messmethoden. Beim HP wurde nicht nur der Input-Lag sondern auch die Reaktionszeit mit Oszilloskop gemessen. Damit hat man relativ objektive Werte. Dazu kommt dann natürlich die subjektive Einschätzung des Redakteurs (Zahlen sind nicht alles). Bei den älteren Tests wurde der Input-Lag mit der "Kamera-Vergleichs-Methode" (so nenne ich sie jetzt mal) gemessen, welche nicht so genau ist wie die Messung mit Oszilloskop. Die Reaktionszeit wurde gar nicht gemessen und nur durch den Redakteur bewertet.

    Allgemein gilt das Widerrufrecht nur beim Fernabsatz und in einigen anderen speziellen Fällen (z.B. Haustürverkäufe). Kaufst du eine Ware vor Ort kannst du diese im Regelfall begutachten, was bei Bestellung z.B. im Internet nicht geht. Deswegen fällt das Recht hier weg und du bist auf Kulanz des Händlers angewiesen. Die Sache mit der (Online- oder Laden-)Bestellung und Abholung würde mich auch interessieren. Wann also der Vertrag endgültig steht und inwieweit man zu welchem Zeitpunkt zurücktreten kann. Wenn ich mit der Bestellung im Laden schon unwiderruflich den Vertrag eingehe kann ich ja wie bei einfacher Onlinebestellung die Ware vor dem Kauf nicht auf "Eigenschaften und Funktionsweise" prüfen.


    Ich hatte selber mal eine Mail an kmcomputer geschickt, weil eine Filiale bei mir in der Nähe ist (die hatte den Monitor aber nicht da), ob ich bei Onlinebestellung mit Abholung Recht auf Widerruf habe und es wurde mir verneint. Leider habe ich nicht gefragt, ob ich bei der Abholung, nachdem ich den Monitor auf "Eigenschaften und Funktionsweise" geprüft habe, vom Vertrag zurücktreten kann.


    Zu b. und d.: Wenn du keine externen Zuspieler nutzt sollte das eigentlich kein Thema darstellen (auch beim alten ZR24w). Für Spiele kannst du in den Treiberoptionen auf GPU-Skalierung umstellen und den Monitor umgehen. Abspielen von Filmen mit entsprechender Software macht auch keine Probleme. Anders sieht es da, worauf in den Tests deswegen auch immer eingegangen wird, bei externen Zuspielern aus.


    Zu g.: Das was du bei youtube und auch hier bei den Prad-Tests sehen kannst ist IPS-Glow. IPS-Glitzern gibt es im Grunde nicht. Das Glitzern ist bedingt durch die Entspiegelung (je stärker die Entspiegelung ist, desto stärker das Glitzern, erstmal unabhängig vom Panel-Typ). Gewisse Paneleigenschaften von IPS sollen dann den Effekt verstärken.