Posts by mike557

    vor 3 jahren wurde der Displayport sogar in medion und auch acer books verbaut, dann 1 jahr später wurde er auf einmal wieder weggelassen, aber der alte VGA anschluß denn kein Mensch mehr braucht wir heute noch verbaut....
    diese logik der Hersteller versteh ich leider nicht zu dem auch dazukommt das der festpc im consummerbereich immer mehr verschwindet und durch Note/Ultra book ersetzt wird
    na muß ich halt meinen 2709 doch behalten, oder wäre evtl ein Umbau oder einbau eines Displayports in ein Acer8943 möglich?


    Ich denke, die Logik ist, dass die Hersteller zusätzlich Geld verdienen können.


    Ich habe auch ein Acer Notebook, und wegen des fehlenden DVI-Ports habe ich mir eine Dockíngstation gekauft (ich glaube für ca. 100€); da ist der DVI-Port drin.

    Auch habe ich bis jetzt keine Fehler entdecken können - vielleicht auch, weil mir Testcharts/methoden fehlen. Könnt ihr mir etwas empfehlen, womit ich diesen Monitor auf Herz und Nieren testen kann? Pixelfehler, Ausleuchtung, "Backlight"-Bug etc?

    Warum willst du das machen? Wenn du den Monitor ausprobiert hast für deine Anwendungen (Spiele, Office, Filme ?) und nichts störendes entdeckt hast, ist doch alles in Ordnung.
    Fehler, die man nur mit speziellen Tests findet und die beim normalen Gebrauch nicht auffallen, stören doch nicht.

    Ich denke mal, dass der Monitor "schlecht geredet" wird.
    In diesem Thread und in anderen Foren und Bewertungsportalen kommen nicht wenige Poster zu dem Schluss, dass die Ausleuchtung zwar nicht optimal ist, aber sie den Monitor trotzdem behalten.
    Ich bin allerdings auch der Meinung, dass es weltfremd ist zu glauben, dass man keinen besonders ausgesuchten Monitor bekommt, wenn der Hersteller weiß, dass er für Testzwecke ist.
    (Deswegen kauft Stiftung Warentest z.B. anonym ein).

    Ich hatte die gleichen Anforderungen wie du und auch den HP ZR244w und den Dell U2412M in die engere Wahl gezogen.
    Ich habe mir beide angesehen und festgestellt, dass mich das IPS-Glitzern sehr stört (aber es gibt Leute, die sagen, dass man sich daran gewöhnt).


    Parallel zu meiner Suche habe ich meinem Sohn den BenQ RL2450HT gekauft und erst mal selbst ausgiebig getestet.
    Die Blickwinkelabhängigkeit finde ich nicht störend (ich nutze ihn alleine und sitze ja direkt davor).
    Die Oberfläche des Panels ist wie mein alter EIZO S1910 (matt, nicht glitzernd)
    Mit den aus dem PRAD - Test empfohlenen Einstellungen (u.a. Helligkeit auf 38%) finde ich die Bildwiedergabe in Ordnung.
    Augenprobleme wegen PWM habe ich nicht destgestellt (5 Stunden am Stück ANNO 1404 gespielt); laut PRAD-Test ist die Frequenz aber auch bei 38% Helligkeit hoch genug.


    Obwohl ich einen 16:10 Monitor vorgezogen hätte, habe ich mir gestern auch den BenQ RL2450HT bestellt.
    Ich denke für €175 bietet der ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.
    Ich sehe den Monitor als gute Zwischenlösung, vielleicht finde ich ja irgendwann einen 16:10 Monitor als "würdigen" Ersatz für meinen S1910.

    Hi,
    Ich habe in einem anderen Thread den Ersatz für meinen Eizo S1910 diskutiert.
    Nachdem ich mir heute vormittag den Dell U2412 und den HP Zr2440 angesehen habe, habe ich mich anders entschieden und werde ein TN-Display kaufen.
    Das IPS-Glitzern gefällt mir überhaupt nicht.
    Im Moment habe ich den Moitor meines Sohnes (Benq RL2450HT) neben meinem Eizo stehen, das Display ist o.k., die Blickwinkelabhängigkeit stört mich nicht.


    Ich möchte aber ein 16:10 - Display kaufen, z.B. Samsung S24A450DW, NEC EA243WM-BK (leider habe ich weder Tests noch Forenbeiträge zu diesen Monitoren gefunden)


    Nun zu meiner (vielleicht dummen :S ) Frage:
    Kann jeder 16:10 - Monitor ein 16:9 - Signal unverzerrt darstellen (also mit schwarzen Streifen oben und unten), oder muss ich darauf achten?


    Sollte das mit der Darstellung ein Problem sein, werde ich evtl. auf einen 16:9 27" TN umschwenken, z.B. Iiyama ProLite G2773HS.


    Vorschläge zu 16:10 TN-Displays wären auch sehr willkommen.

    Hi,


    ich bin zur Zeit auch am suchen.
    Ich habe einen Philips aus der 9er - Reihe (42 Zoll), mit dem ich sehr zufrieden bin.
    Ich möchte aber ein Gerät mit eingebautem Kabel-Tuner und CI+ - Schacht. Soll dann auch größer sein.
    Da ich auf Ambilight nur sehr ungern verzichten möchte, warte ich ab, ob in der 2. Jahreshälfte ein neues Modell der 9er - Reihe herauskommt. Irgendwo habe ich gelesen, dass das geplant ist, finde ich aber nicht mehr.


    Wichtig für mich ist auch ein nicht spiegelndes Display.
    Ein Nachbar hat einen neuen Samsung. Ein schönes Gerät, aber nur in einem abgedunkelten Raum. Fenster seitlich oder gegenüber geht gar nicht, da der Bildschirm sehr stark spiegelt.
    Was hat der Panasonic für ein Display?

    Danke für die Antworten.



    Den S1910 scheinen ja einige gehabt zu haben.
    Hier ein schönes Review von weiter oben erwähntem Shoggy, der auch vom S1910 umgestiegen ist (ich hoffe ich darf das verlinken):
    http://www.hardwareluxx.de/com…11/hp-zr2440w-850609.html
    Danach hätte ich aufhören sollen zu lesen, die dann folgenden Kommentare haben mich wieder verunsichert (Inzwischen glaube ich, ich lese zu viele Tests :S ).


    Ich werde wohl nächstes Wochende mal nach Hamburg fahren und versuchen den HP Zr2440w und den Dell U2412 in einem Laden zu finden und zu begutachten.


    Ich hätte gerne noch eine TN-Alternative (falls mich das Coating und PWM doch stören), müsste aber 16:10 sein.
    Habt ihr da Empfehlungen, was ich mir ansehen sollte?

    Hallo zusammen,


    Ich möchte meinen alten EIZO S1910 (S-PVA) mit dem ich sehr zufrieden war, gegen einen neuen Monitor tauschen.


    Anforderungen:

    • Internet
    • Office
    • Spiele, Shooter eher wenig, mein aktuelles Lieblingsspiel ist ANNO
    • Für Videos nicht (dafür nutze ich TV)
    • Bildbearbeitung auf eher kleinem Niveau für Urlaubsbilder, dafür kann ich aber auch meinen alten Monitor weiter verwenden
    • Am liebsten wäre mir ein Bildschierm mit 16:10, scheint es aber vor allem bei 27" nicht unter €600 zu geben

    Nach Lesen vieler Testberichte und Forenbeiträge habe ich folgenden Monitor in der engeren Auswahl: HP Zr2440w oder den Vorgänger Zr24w (wird bei PRAD als Allrounder empfohlen).
    Ich habe auch überlegt, den größeren HP Zr2740w zu nehmen, da dieser aber ein 16:9 Format hat, ist die Höhe fast identisch zum Zr2440, nur die Breite ist ca. 8mm größer.
    Lohnt dafür der Aufpreis von ca. €250?


    Testberichte und vor allem Forenbeiträge haben mich aber auch verunsichert, daher einige Fragen:


    Wenn ich seit Jahren ein S-PVA-Panel gewohnt bin, wie groß ist die Gefahr, dass mich das IPS-Glitzern oder die PWM-Regelung stören? Hat da jemand Erfahrung beim Umstieg?


    Beim EIZO S1910 war ich mit dem Verhalten bei allem was ich bisher gespielt habe zufrieden.
    Der Zr2440w ist jetzt bezüglich Spieletauglichkeit deutlich schlechter bewertet worden.
    Ist eine Bewertung von 2005 direkt vergleichbar mit einer von 2012?
    S1910 von 2005: "Geeignet für Gelegenheitsspieler: ++ Geeignet für Hardcorespieler: +"
    Zr2440 von 2012: "Geeignet für Gelegenheitsspieler: +/- Geeignet für Hardcorespieler: -"


    Wenn ich den S1910 sowieso für Bildbearbeitung behalte, bin ich dann evtl. mit einem TN-Panel besser bedient?
    Meinem Sohn habe ich vor einer Woche den BenQ RL2450HT gekauft. Den finde ich nicht schlecht. Das einzige, was mich stört ist das Bildschirmverhältnis 16:9.
    Gibt es empfehlenswerte TN-Panels mit 16:10?


    Für Empfehlungen wäre ich sehr dankbar (Ich versuche seit Monaten, mich zu entscheiden).

    Endtime


    Danke für die Antworten.
    Ich habe inzwischen auch noch mehr gelesen und tendiere jetzt auch eher zu 24" (zumal die Auflösung die gleiche ist wie beim Iiyama, bis auf die zusätzlichen Zeilen natürlich).
    Am Besten bisher gefällt mir der Fujitsu, ist aber auch der teuerste.
    Der Dell soll laut einer Amazon-Rezension flimmern, der HP sehr (zu?) hell sein.


    Ich werde mal das Forum hier nach diesen 3 Monitoren durchsuchen.

    Hi,


    ich nutze seit ca. 6 Jahren (zufrieden) den angegebenen 19 Zoll Monitor.
    Jetzt möchte ich aber auf einen größeren Widescreen-Monitor umsteigen.


    Nach langem studieren der Testberichte ist meine Wahl auf den Iiyama ProLite B2776HDS-B1 gefallen.


    Jetzt meine Frage:
    Werde ich sehr enttäuscht sein, beim Umstieg von einem (alten) PVA-Panel auf ein (neues) TN-Panel?


    Nutzung des Monitors:
    - Internet
    - Office
    - "etwas" Fotobearbeitung (Farbkorrekturen eher wenig)
    - "etwas" Spielen (z.B. Anno, keine Shooter)
    - TV, Video, Filme: gar nicht


    Habt ihr evtl. andere Vorschläge (bis max. 400€)?


    Grüße vom Neuen
    mike557