Posts by 4kfreak

    Hi,


    also hast Du ihn Dir doch noch gekauft :)


    Also mein Acer hat auch kein HDCP 2.2 und ich wusste bis vor kurzem auch nichts darüber. Ich hab ein Netflix 4K Abo und hab das mal mit Luke Cage und Breaking Bad getestet. Ich dachte wirklich ich schau die Serien in 4K weil das Bild so schon spitze aussah. Doch dann hab ich mich weiter informiert und mir wurde woanders gesagt das man HDCP 2.2 benötigt um Netlix, Amazon Prime oder Ultra HD Blu-Rays in 4K schauen zu können.


    Also das Bild bzw. Serien sehen in Full HD auf einem 4K Gerät schon super aus. Eigentlich ist da HDCP 2.2 unnötig. Aber wäre trotzdem nett ja sowas zu haben. YouTube Videos laufen ja in 4K, da benötigt man den Kopierschutz nicht. Und das sieht in 4K von der Nähe betrachtet schon nochmal ne Ecke besser aus.


    Ich tendiere im Moment zum LG. Der ist ja nochmal ne Ecke günstiger.


    Bezüglich der Größe, ich bin von 24 Zoll auf 28 Zoll umgestiegen und kam erst mal nicht klar. Das war auf die kurze Distanz zu riesig. Aber inzwischen gibt es keinen Weg zurück. Das ist wirklich perfekt von der Größe her. Im Moment kann ich mir nicht vorstellen das ein größerer noch besser wäre da man dann wirklich oft den Kopf drehen müsste. Aber der Mensch gewöhnt sich halt schnell an alles. Vermutlich sind 32" sogar nochmal besser. Ich denke da kommt dann 4K auch richtig zur Geltung und man kann es sinnvoll nutzen und muss nicht skalieren. Aber 40" ist glaub dann zu heftig :D Curved macht aber durchaus Sinn. Stand letztens im Media Markt vor einem 32" UQHD Curved Teil und war absolut fasziniert. Am TV ist das unnötiges Gimmick aber als PC Monitor macht es richtig Sinn auf die kurze Entfernung.

    Hi,


    ich wollte keinen neuen Thread erstellen und dachte mir ich konserviere diesen. Hab ihn über die Suche gefunden. Ich habe mir vor gut 2 Monaten blind und ohne Infos einen Acer CB281HK 4K Monitor gekauft. Ich hatte null Ahnung und hab ihn bestellt weil er günstig war. Umgestiegen bin ich von einem Iiyama ProLite Full HD IPS Monitor. Nun war der Schock des TN Displays recht groß. Hab mich dann ein wenig informiert und erst dann erfahren das das TN Display Probleme macht und eher für Gamer ist.


    Ich habe mich versucht gute 2 Monate an den Acer zu gewöhnen aber es will einfach nicht klappen. Auch wenn ich mit Bildbearbeitung nicht viel am Hut habe, stört es mich das sich die Farben an den Rändern so verändern. Oft ist es nicht möglich grau von weiß zu unterscheiden. Ich zocke auch kaum bis gar nicht. Hauptsächlich bin ich im Web unterwegs.


    Nun möchte ich mir einen anderen 4K Monitor kaufen. Ich hab mich ein wenig über den Dell P2715Q informiert. Auf Prad konnte ich keinen Test zu dem Monitor finden. Es liest sich alles ziemlich gut. Nur das fehlende HDCP 2.2 stößt sauer auf. Da hab ich noch den LG 27MU67-B ins Auge gefasst der von Prad ja ein Sehr gut erhalten hat. Er hat ja auch HDCP 2.2 was mich als Netflix User anspricht. Nun bin ich verunsichert welchen ich nehmen soll? Weiß jemand wie die Bildqualität im Vergleich ist? Ist der Dell so viel besser das es sich lohnt auf HDCP 2.2 zu verzichten und noch einmal 100-150€ mehr zu bezahlen?


    Oder habt ihr gar einen anderen Geheimtipp für mich? Ich weiß nicht ob der Wechsel von 28" auf 27" ein großer Rückschritt ist? 28 Zoll ist nämlich schon sehr angenehm. Ich schätze gar das 30 Zoll selbst ok wären. Aber mehr als 600€ will ich auch nicht ausgeben.


    Vielen Dank schon einmal im voraus :)

    Danke nochmal. Also ich hab jetzt doch festgestellt das es mit dem Kontrast auf 50 Probleme gibt. Grau und weiß kann ich da kaum unterscheiden. Auf 40 ists jetzt wieder ok. Blaureduktion hab ich ausgeschaltet obwohl ich viel lese und mit Text arbeite.


    Ich werd das jetzt noch ne Woche so probieren und wenns nicht anders geht kommt ein IPS Gerät her. Auch wenn ich (noch) nichts mit Bildbearbeitung am Hut habe nervt mich das schon ab und an wenn ich weiß und grau nicht unterscheiden kann und an den Rändern falsche Farben dargestellt werden. Ich mache ja auch gelegentlich Webdesign und da ist mir das schon negativ aufgefallen.

    Hi,


    vielen Dank für die Rückmeldung. Bringt denn die Blaureduktion nichts? Mit augenschonend wird geworben. Colirometer, wüsste nicht wer sowas besitzt :)


    Aber soweit ich das vorhin recherchiert habe ist der Acer CB280HK der Vorgänger und dürfte ja identisch sein. Leider gibts auch zu dem Gerät keine Einstellungsempfehlungen im Netz.


    Ich muss sagen das ich mit dem Bild inzwischen wie gesagt zufrieden bin. Ohne die Blaureduktion war es echt gut. Komischerweise war der Umstieg von IPS auf TN 2 Wochen lang schmerzhaft. Aber inzwischen hab ich mich entweder wirklich dran gewöhnt oder der Monitor hat sich warm gefahren. Geht denn sowas?


    Ich meine das ich anfangs die Ränder nicht klar erkennen konnte wegen der Blickwinkelgeschichte. Da waren die Ränder gelblich und wurden erst weiß wenn man den Kopf auch da hin bewegt hat. Da war aber auch noch die Voreinstellung mit 100 Helligkeit eingestellt und mir hat es fast die Augen weggeätzt. Wusste das nur nicht und hab ihn gut 3-4 Tage so benutzt. Bis man mir woanders geraten hat auf 20-25 runter zu gehen. Und in der Tat ist das alles jetzt ziemlich angenehm.


    Muss noch sagen das der Umstieg von 24 auf 28 Zoll auch gewaltig war. Inzwischen will ich nicht mehr kleiner. Kann am 13" Laptop inzwischen gar nicht mehr arbeiten. Einfach furchtbar.


    Ich hab ihn jetzt zurückgesetzt auf Werkseinstellungen und es hat sich lediglich der Kontrast und die Helligkeit verändert. Kontrast war von mir auf 40 gestellt und ist jetzt wieder bei 50. Helligkeit war zurück auf 100 und ich bin wieder runter auf 20. Farbtemperatur ist auf warm.

    Hi,


    allen ein frohes neues Jahr :)



    Ich hätte da eine Frage. Habe mir vor gut 2 Monaten den Acer CB281HK TN 4K Monitor gekauft. Damals noch ohne Ahnung von der Panel Technik, habe ich den gekauft weil er sehr günstig war. Ich bin von einem IIYAMA PRO LITE 24 LED XB2483HSU-B1 mit IPS Panel der mir empfohlen wurde umgestiegen auf den Acer. Erst mal war ich entsetzt wie schlecht das Bild des Acer im Vergleich zum IIyama war. Gut, das 4K ist super scharf und ich will nicht mehr zurück auf FHD. Aber, jetzt bin ich natürlich schlauer. TN ist einfach schlechter wenn man es nicht fürs Gaming braucht.


    Ich nutze meinen Monitor zu 99% zum Arbeiten und Surfen. Office, Textverarbeitung etc. Also Bildbearbeitung mache ich eigentlich null. Hin und wieder mal was zuschneiden oder so aber sonst nichts. Inzwischen hab ich mich an den Acer umgewöhnt. Aber Anfangs war ich echt am verzweifeln.


    Nun ist es so das ich null Ahnung von Kalibrierung und Einstellungen habe. Ich hab das mit dem Windows 10 Tool versucht und Kontrast auf 40 und Helligkeit auf 20 reduziert und bei der Farbtemperatur hab ich dieses "blaues Licht" Feature aktiviert, was wohl die Augen schonen soll? Anfangs sah das furchtbar und gelblich aus. Inzwischen hab ich mich auch daran gewöhnt.


    Doch ich habe das Gefühl das ich das Potential des Monitors nicht ausschöpfe. Im Netz gibt es zu diesem Model leider kaum Infos. Ich kann nirgendwo Empfehlungen für Einstellungen finden. Selbst kriege ich das nicht hin. Ich habe mir Testbilder geladen. Ich soll die Hauttöne so anpassen das sie natürlich aussehen. Ich kann damit aber nichts anfangen. Für mich sieht das so ganz gut aus. Es gibt die Einstellungen 6-Achs-Sättigung und 6-Achs-Farbton. Aber alle Einstellungen sind auf 50 gestellt.


    Ich bin mir sicher das da noch was geht aber hat jemand einen Tipp wie ich das machen kann? Gibt es ein ähnliches Model dessen Einstellungen ich übernehmen könnte? Ich hab da wie gesagt null Gefühl für Testbilder und kann damit nichts anfangen.


    Viele Grüße

    Interessant, ich war mir sicher das es 4K war. Allerdings war das Bild sehr körnig. Hab mir Breaking Bad und Luke Cage kurz angesehen. Beide werden auf diversen Quellen mit 4K angegeben. Ich habe die Win10 App von Netflix genutzt und meine Leitung hat genau 25 Mbit/s. Aber wenn der Monitor kein HDCP 2.2 hat wars wohl doch nur Full HD. Obwohl ich meine das der Stream einige Zeit benötigt hat bis er gebuffert hatte.

    Hi,


    ich habe den Acer CB281HK der ja kein HDCP 2.2 hat. Mir ist letztens aufgefallen das Netflix (über Windows 10) trotzdem in 4K gestreamt hat? Oder benötigt man das HDCP 2.2 nur wenn man per externem Gerät streamt? Z.B. einen Fire TV Stick etc.?

    Puh knapp 1000€ ist nicht ohne! 4K ist im kommen, nicht das du in 2 Jahren wieder umsteigen möchtest. Vielleicht tut es doch ein günstigeres Gerät? Ich hab schon einen 4K Monitor und kann mir nicht vorstellen wieder zurück auf FHD gehen zu können. Hab aber leider nur ein TN Panel. War ein Schnäppchen und so hab ichs mir geholt. Ist ein Acer CB281HK. Kein guter Monitor. Hat mich aber nur 180€ gekostet und für meine Zwecke absolut ausreichend. In 1-2 Jahren wirds dann ein IPS Model. Aber was ich nur sagen möchte, 1000€ ist viel Geld, vielleicht tut es auch einer für 500€. Außer man hat das Geld und der Preis ist egal :thumbsup:

    Es gibt zwar 144Hz 4K Monitore. Das ist aber geschickte Verarsche soweit ich informiert bin. Denn die 144Hz gelten nur für niedrigere Auflösungen. 4K läuft maximal mit 60Hz. Im Moment ist technisch nicht mehr möglich.