Posts by Spaceman_t

    Quote

    kann ich nur sagen das ich beim Scrollen in Word, usw. oder beim Spielen (Doom3, NFSU2)absolut keine Schlieren erkennen kann.


    Aida32 liest bei mir die Woche 3/2004 aus, mit der Seriennummer 140.........


    So, dann melde ich mich nach längerer Foren-Abwesenheit mal wieder:


    Scheinbar sind die Modelle von Anfang 2004 diejenigen, die schlierenfrei arbeiten. irgendwo kann man meine Story (mitte 2004) sicherlich noch nachlesen. Jedenfalls gab es mit den frühen Geräten (Prod-Dat. Herbst 2003) die gleichen Probleme wie jetzt mit Uk 10/2004.
    Ich hab damals auch per Swap umtauschen lassen und mein 02/2004 schliert kein bißchen, ganz im Gegensatz zum 10/2003 den ich vorher hatte.
    Auch damals hat LG beteuert, keine anderen als S-IPS Panels verbaut zu haben. Ob das Panel selber jetzt einfach ein anderes ist oder (eine meiner Vermutungen) die Elektronik anders/schlechter ist, kann nur LG beantworten. Und die erzählen imemr dieselben Floskeln wie es scheint.


    Wenn man einen LG aus der richtigen Serie erwischt, hat man einen Top-Monitor, ansonsten zumindest ein Schlierenproblem. Ich persönlich bin mit meinem 2. Monitor sehr zufrieden, würde aber wenn ich die neuesten Aussagen hier so höre, doch eher zur Konkurrenz raten.


    Allerdings hatten beide LG-Panels bei mir keine Pixelfehler.

    Quote

    nochmal zu den unterschieden zwischen den ersten und letzten modellen. die frage ist nich ganz beantwortet worden. es gibt also welche, aber sind die ganz alten geräten bei den grossen händlern , die ja schätz ich mal ziemlich schnell verkaufen , überhaupt noch im umlauf? ich rede jetzt nich von den 2-3 mitarbeiter läden, die die teile teilweise n jahr im regal stehen haben bevor mal n kunde vorbeischaut ;)


    Also bis vor kurzem waren leider selbst bei Grosshändlern noch alte Modelle im Umlauf, und diese sogar angeblich frisch aus dem Zentrallager angeliefert. Anscheinend sind aber nicht alle Monitore alten Datums schlecht, wie ein anderer thread belegt.


    Mich würde trotzdem interessieren, was LG zu den unterschiedlichen Eigenschaften sagt. Robert vom TFTshop? Gibts da was neues?

    Ich hatte das gleiche Phänomen wie Josua (Nachzulesen im LG1910vs. IYama481 thread).
    Erstes Gerät 09/03-> extreme Schlieren (bei DVI stärker als bei Analog).


    Austauschgerät 02/04-> Schlieren weg.


    Ich vermute eine schlechtere Steuerungselektronik als Ursache, wenn LG wirklich immer das gleiche Panel verbaut hat.

    Quote


    - Gibt es unterschiede in den Produktionsserien? ich meine damit ob es hardwaretechnische unterschiede zwischen den ersten 1910Bs gibt die gebaut wurden und den modernen serien? wenn ja ,sind diese zeitlichen baureihen überhaupt alle im umlauf oder kann ich sicher sein, dass ich, wenn ich den NEU kaufe auch ein recht neues farbrikationsdatum erhalte.


    Also obwohl LG behauptet, es war immer das gleiche Panel verbaut, gibt es doch Unterschiede zwischen alten und neuen Exemplaren. Ich selber hatte 2 zum Testen, einer aus 09/03 und einer aus 02/04.
    Ersterer schlierte fürchterlich, zweiter ist schlierenfrei und ist bei mir seitdem im Einsatz. Mich würde immernoch interessieren, ob Robert vom TFT-Shop schon rausbekommen hat, woran das lag. Näheres im 19" LG Forumsteil


    Quote

    - wird beim monitor ein dvi kabel mitgeliefert?


    Ja


    Quote


    - sollte ich mit dem kauf noch etwas warten oder ist davon auszugehen das sich die preise bis auf weiteres nicht so schnell ändern werden oder steht n neues modell kurz vor der veröffentlichung, das womöglich ein rapider preisfall eintritt


    Rapider Preisverfall wird kaum eintreten. Mal 20 Euro sind drin, aber große Änderungen eher nur bei neueingeführten modellen in den ersten 3 Monaten


    Quote


    - wo würdet ihr jetzt kaufen? also ich wollte eigentlich nicht über 600 euro gehen, ist der shop PC-KING gut oder EBUG? ich möchte keinerlei schwierigkeiten haben wenn mal pixelfehler oder so vorhanden sind , deshalb is mir der händler auch sehr wichtig, wenn nich, dann warte ich lieber , bis bessere shops den LG zu vernünftigen preisen anbieten.


    Jetzt eine Empfehlung, die Du hier häufiger lesen wirst: tftshop.net
    Dort sind erstens die Preise ok (wenn auch nicht immer die allerbilligsten) und zweitens ein super Service inbegriffen. Diesen wirst Du gerade im Falle von Beanstandungen bei PC-King oder e-bug nicht immer vorfinden (lies mal die Userberichte bei geizhals.at). Da schmerzen auch die 20-30€ mehr nicht unbedingt.


    Gruß André

    Quote

    kann mir jemand sagen, ob sich das Display, das sich auf Bildern immer sehr hoch über dem Schreibtisch befindet, in der Höhe verstellen lässt und auch tiefer zu stellen ist ?


    Also ich finde, das Display ist nicht sehr hoch über dem Schreibtisch. Mir ist es sogar etwas zu tief. Kann man aber durch die Neigungsverstellung etwas kompensieren.
    Werte habe ich dafür aber nicht. Höhenverstellung gibt es allerdings nicht, da musst Du schon auf den FSC ausweichen.
    Imho steht das aber auf dem Datenblatt auf lge.de


    Update:


    So, habe mal gemessen. Abstand untere Rahmenkante bis Tischkante bei geradem Display ca. 9cm, Rahmen ist ca. 3cm dick

    Quote

    Wie groß sind die Unterschiede zwischen Analog und Digital? Ich habe gelesen angeblich soll da keiner zu erkennen sein.


    Also zumindest bei meinem 1910b (sollte eigentlich das gleiche Panel haben) ist schon ein Unterschied auszumachen. Das Bild via DVI ist noch etwas schärfer, vor allem aber kontrastreicher und farbenfroher als via D-SUB. Ausserdem entfällt das lästige Bild-Anpassen (Lage, Trapez etc.).
    Einzig die Frequenz, die die Grafikkarte bei 1280x1024 zulässt (DVI 60 Hz, D-Sub 75Hz) spräche für den Analogeingang. Da aber bei Normauflösung im DVI das Bild schon perfekt ist, ist das relativ egal.
    Somit hab ich meinen TFT per DVI angeschlossen (analog allerdings auch noch, falls mal was getestet werden soll).

    Da muss ich Robert zustimmen. Egal, was bei den alten Displays nicht den neuen entspricht: LG ist ausserordentlich kulant und der Austausch geht absolut unbürokratisch und sehr fix vonstatten (2 Werktage später war das Austauschgerät da). und man hat sogar 1-2 Tage Zeit, die geräte zu vergleichen (bei mir brauchte es allerdings nur 5 Minuten, da der Unterschied sofort ersichtlich war).
    Ich vermute weiterhin die Elektronik des DVI-Eingangs als problemverursacher bei den ersten Serien.

    Quote

    Original von Try2fixit


    dann hat LG also doch bei den ersten Serien des 1910b ein MVA Panel verbaut, obwohl er in den technischen Daten mit einem IPS-Panel beworben worden ist. X( X(


    Es ist nicht gesagt, dass in den alten Serien ein MVA-Panel drin ist. Könnte auch die Elektronik sein, wie ich schon beim Vergleich Analog/Digital ansprach.

    Update von der LG-Front:


    Habe soeben das Austauschgerät von LG erhalten. Produktionsdatum ist 02/04.
    Und siehe da: Schlieren vollständig weg!
    Wer also Probleme mit seinem Display hat sollte mal bei LG nachfragen und um Austausch bitten. Ich bin jetzt voll und ganz zufrieden, top Bild, keine sichtbaren Pixelfehler und schlierenfreies Spielen ist möglich. Aufgrund des Preises und der Ausstattung eine echte Empfehlung!

    Japp, hab auch keine Pixelfehler und im unbewegten Bild ist er auch absolut astrein.
    Ärger mich auch ein bisschen. Austausch ist in die Wege geleitet, wird aber dank Roberts Einsatz via DOA direkt durch LG ausgeführt weshalb ich hoffe, beide Monitore vergleichen zu können. Dann wissen wir sicherlich mehr.
    Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, gerade da andere LG-Besitzer eben keine Klagen haben. mal guggn 8o

    Quote

    Meins ist auch von 09/03 und auch erst eine Woche alt. Laut LG (tft-shop hat für mich nachgefragt) aber schon immer die gleichen Panels drinne.


    Bei mir ist's genau gleich. Danke auf alle Fälle an Robert vom tft-shop. Dein Service ist wirklich erstklassig.
    Aber auch mich machen die guten Erfahrungen der Board-Teilnehmer mit L1910b
    neueren Produktionsdatums etwas stutzig, da die Schlieren (eigentlich nur bei Schwarzen Objekten -> dicker roter Schweif) doch unübersehbar sind, auch bei Scrollen auf Websiten wird die Schrift unleserlich, selbst wenns langsam geht.
    Da meiner wie schon gesagt beim analogen Signaleingang weniger schliert, könnten die ersten Monitore ja vielleicht tatsächlich weniger am panel selbst sondern eher an der Signalverarbeitung des DVI-Eingangs kranken oder die IPS-Panels waren halt damals noch nicht so schnell wie die jetzigen.


    Aber mal schauen, ob das neue Modell anders aussieht, dann weiss ich, ob ich einfach nur empfindlicher bin oder doch was am Gerät war.


    Wie habt Ihr denn Eure Monitore angeschlossen? DVI oder D-SUB?
    Für nur D-SUB anschliessen bräuchte man ja keinen b sondern nur nen s mit gut 80-100 Euro weniger

    Quote

    Komisch wie kommt kann so ein Unterschied zustande?Bei einem gleichen Monitor sollte das doch eigentlich nicht sein?!
    Ich hab extreme Probleme mit schwarzen Farben ( ja ich weiß, schwarz ist keine Farbe ).
    Da gibts bei mir extreme Probleme mit Schlieren. Egal ob in UT oder in ET.


    Also ich habe das gleiche Phänomen: gerade bei schwarzen/brauenen Sachen (ob nun Text oder Game-Models) hab ich ziemlich heftige rote Schlieren.
    Komischerweise sind diese mit dem analogen Anschluss merklich geringer (aber auch nicht gerade unsichtbar) als via DVI.


    Evtl. hat LG da bei einigen Geräten (meins ist noch eins von 09/03, aber vor 1 Woche erst gekauft) irgendwo bei der DVI-Verarbeitung geschlampt?
    Wobei stehende Bilder wirklich superb sind und das analoge Signal eindeutig ausstechen.


    Mal sehn was das Austauschgerät sagt.