LG 1910B vs Iiyama 481s (Prad.de User)

  • Wow das ging schnell. Gerät innerhalb eines Tages geliefert. Das ist auch schon das einzige gute!


    Erstmal ist das Gerät von Oktober 2003, kommt in einem Karton vom 1910S, der aussieht, als hätte er schon einen Weltkrieg überstanden.
    Also Krönung sind dann 4 schwarze Flecken in der Bildschirmmitte!! Die sind einfach immer da. Es schliert genauso wieder, wie bei dem anderen Gerät...


    Klarer Fall. Ab zurück damit, und nochmal einen anderen kommen lassen.

    Wasser ist gesund, aber man kann auch darin ertrinken.

    Edited once, last by hln|Cat ().

  • @vrCAT


    Quote

    original von vrCAT
    Nun mal eine frage wenn ich mir nun ein Model Bestelle (da ich im Ort das Model nicht direkt bekomme) und es sich um eine ältere variante Handelt wie muss ich das machen mit dem Umtausch ?


    Normalerweise brauchst du nur den Hersteller-Service anzurufen und denen dein Problem zu schildern. Die vereinbaren dann mit dir einen Termin zum Austausch des Gerätes.
    Wie Spaceman_t ja schon geschrieben hat, scheint LG bei der Sache ja äußerst kulant zu verfahren.


    gruß

  • Quote

    Original von TFTshop.net
    Mensch Mario, lass doch mal deine wilden Spekulationen.
    (...) Daher finde ich deine Reaktion doch etwas unpassend.


    Genau. Kauf Dir doch erst mal einen TFT, dann darfst Du auch mitschimpfen.

    Bevor Ihr eine Frage stellt, schaut bitte in die FAQ. Die meisten Fragen wurden schon einmal gestellt und sind dort ausführlich beantwortet. Auch das Lexikon ist immer einen Blick wert.

  • Dann will ich meinen Senf auch noch dazugeben.


    Habe mich auch für den LG L1910B entschieden. Erhalten habe ich das Gerät (hergestellt März 2004) dann letzten Freitag, und ich muss sagen, dass es meine Erwartung bei Weitem erfüllt. Bin wirklich sehr zufrieden!


    Nur leider hatte ich 3 Subpixelfehler in einer Reihe liegend, nebeneinander, und das ganze noch in der Mitte des Bildschirms...


    Hab mich dann auf die Suche gemacht und hab dann noch einige mehr gefunden, so ca. 10...


    Eigentlich fallen die Anderen während der normalen Benutzung nicht auf, aber diese defekte 3er Subpixel-Gruppe stört mich wirklich!


    Mal schauen wie bei mir der Umtausch läuft.

  • Hi @all: Muss jetzt auch noch mal meinen Senf dazugeben:


    Ich würde mir überlegen, wie oft den TFT noch austausche... 8)
    Wenn nicht, wie in dem einen Fall hier, eine großer Unterschied zwischen analog und DVI besteht, wird der nächste TFT garantiert auch "schlieren" oder die gleichen "Macken" haben, wie der vorherige.


    Diese Erfahrung, die ich übrigens auch gemacht habe, ist nun bestätigt worden.


    Es bleibt - denke ich - festzustellen, dass die Panels einige "Pixelfehler" haben (die in Wahrheit jedoch nur Teile eines Subpixels - bei mir zwischen 5 und 20% - betreffen und absolut nicht stören) und ein gewisses "schlieren" auftritt, welches im Vergleich zu anderen Paneltypen eher als vernachlässigbar zu bezeichnen ist.


    Was ein Tausch bringen kann???
    Positives: bessere Ausleuchtung (schwankt doch ziemlich), etwas weniger "Pixelfehler" und in dem einen hier aufgetretenen Fall weniger Schlieren über DVI (meine beiden TFTs waren diesebezüglich absolut!!!identisch).


    Negatives: einen Austausch-TFT, der diese Bezeichnung nicht verdient (bleibt hoffentlich die Ausnahme), Störstellen (stumpfe und dunkle Stellen im Display), noch mehr "Pixelfehler" oder zur Abwechslung mal einen richtigen Pixelfehler - Ihr werdet staunen, wie DER stören kann, eine schlechtere Ausleuchtung und zuletzt das Problem, LG mindestens erstmal zu erklären, warum das "alte" Gerät denn nun doch plötzlich besser als das Austauschgerät ist.....


    Ich könnte mir vorstellen, dass bei allzu häufigem Tausch auch mal Gebühren oder mind. Versandkosten fällig werden.... Wer dann die Palette der Geräte durchtesten will, bitte.....


    Übrigens: ich denke immernoch, dass die Geräte - wie TFTShop auch schreibt - schon immer mit S-IPS ausgestattet waren und die Qualität der neueren Geräte auf Grund der hohen Nachfrage möglicherweise sogar etwas stärker schwankt (es muss jetzt halt alles auf den Markt geworfen werden, was noch irgendwie ein Bild macht... 8))


    Gruß, lpi

    Frauen sind wie Tornados: Wenn sie kommen sind sie heiß und feucht, wenn sie gehen nehmen sie Autos und Häuser mit...

  • Ich denke, wohl alle hier (fast) den selben Preis bezahlt haben, hat wohl auch wohl jeder den Anspruch auf ein (annähernd) gleichwertiges Gerät.


    Wenn mein Austauschgerät dumpfe schwarze Stellen hat, und mein Erstgerät einfach nicht das gleiche Verhalten zeigt, wie es den Anschein nach die Geräte von 2004 in Spielen tuen, sehe ich meine Forderung als begründet an.

  • Wenn ich sehe, dass das Austauschgerät schlechter ist, werde ich halt den Austauschmonitor zurückschicken und mich mit dem LG Support in Verbindung setzen. Hab ja 3 Tage Zeit mich zu entscheiden! Das würde ich jedem Anderen auch so raten.


    Mal schauen....

  • schon erstaunlich, dass manche user, trotz pixelfehler mit einem solchen gerät zufrieden sind. auf der arbeit, muss ich auch perfektes leisten um meinem lohn zu erhalten und da überlege ich mir als "anspruchsvoller anwender" doch 3mal wofür ich 600 - 700€,- ausgebe!


    ich würd gerne noch eine zwischenfrage einreichen.


    Wird das Display beim 1910b deutlich wärmer als handwarm? Ich hatte nämlich mal den 1910S zum test und war von der wärmeentwichklung nicht begeistert! wie ist das beim iiyama?

  • Naja,


    der Preis ist so eine Sache .. ich muss auch sagen 600€ oder nochmal zurückgerechnet fast 1200 DM sind kein Pappenstil. Da sollte man schon einiges erwarten können. Ich denke mal dass sich die Entwicklungskosten für die TFTs langsam amortisiert haben sollten. Allerdings weiß man ja vorher aufrund der Pixelfehlerklasse, was man zu erwarten hat. Wenn es schlechter ausfällt kann man tauschen. Was die Qualität des Bildes und der Ausleuchtung etc. im Vergleich zur Röhre betrifft, kann man einfach nur sagen EIN TFT IST EBEN KEIN CRT Monitor. Andere Technik, da kann man nunmal nicht erwarten, dass es identisch mit der guten alten Röhre ist. Es gibt eben Vor- und Nachteile, über die man sich hier im Forum ja äußerst gut informieren kann. Man weiß also auf was man sich einlässt. Zur Not schaut man sich die Dinger mal beim Händler oder Mediamarkt an, obwohl man meistens erst zu Hause einen richtigen Eindruck formen kann. Ich für meine Zwecke kann nur sagen, dass der LG1910B im Vergleich zu anderen TFTs sehr gut abschneidet. Ebenso der Iiyama 481s. Wie man schon im Mathe Unterricht eingebleut bekommt, niemals Äpfel mit Birnen vergleichen. Was die Unterschiede der 1910B Serie angeht, kann ich auch nur spekulieren, aber das bringt ja keinen weiter, wie man hört gibt es unterschiede und ich sage daher seht zu dass ihr von vornherein ein 2004er Modell bestellt, dann sollte es eigentlich keine Probleme geben.


    mfG


    Matty

  • >>>Wenn ich sehe, dass das Austauschgerät schlechter ist, werde ich halt den Austauschmonitor zurückschicken und mich mit dem LG Support in Verbindung setzen. Hab ja 3 Tage Zeit mich zu entscheiden! Das würde ich jedem Anderen auch so raten.<<<



    Das kann man ja auch problemlos machen....
    Problematisch wird die Aktion erst nach dem zweiten Zurückschicken des Austauschgerätes... :D ICH würde dann jedenfalls kein drittes mehr anfordern... 8)


    >>>seht zu dass ihr von vornherein ein 2004er Modell bestellt, dann sollte es eigentlich keine Probleme geben.<<<< Ich behalte (bis auf Weiteres) mein 10/2003-Gerät. Das 2004er war dagegen schlechter und bezüglich Schlieren etc. KEIN STÜCK BESSER!!!! Bei mir haben die Geräte (zumindest ganz kurz, aber DAS reichte!) nebeneinander gestanden. Ich habe sie sowohl beide analog als auch beide! parallel mit DVI getestet: keine Unterschiede bei Schlieren, aber am Analogeingang unterschiedliche Grundhelligkeiten: der "alte" ist etwas dunkler, der "neue" war heller. An DVI kein Unterschied, absolut identisch.
    Da der neue auch eine stumpfe Stelle (wahrscheinlich im Displaymaterial selbst) hatte, ging auch bei mir der neue zurück...


    lpi

    Frauen sind wie Tornados: Wenn sie kommen sind sie heiß und feucht, wenn sie gehen nehmen sie Autos und Häuser mit...

    Edited once, last by lpi ().


  • Dem kann man eigentlich nichts mehr hinzufügen. Diesen Kommentar sollte man mal ganz oben ins Board stellen: als Pflichtlektüre besonders für diejenigen, die hier mit Lupe nach Drittel-Pixelfehlern suchen! Schön gesagt, Matty :))
    Jerry


    Edit: Habe gesern abend meinen 1910B Austauschmonitor (produziert im März 2004) mal ein bißchen genauer angeschaut. DVI Eingang funktioniert (ebenso wie der analoge) zur vollsten Zufriedenheit. Kein Pixelfehler, Ausleuchtung besser als der alte (produziert im April 2004). PixPerAn Meßergebnisse kommen...

  • Quote

    Original von Silentdreamer
    Wird das Display beim 1910b deutlich wärmer als handwarm? Ich hatte nämlich mal den 1910S zum test und war von der wärmeentwichklung nicht begeistert! wie ist das beim iiyama?


    Hi,


    also ich hab jetzt nochmal den Wärmetest gemacht. Und ich kann beim LG1910B keine Hitze feststellen, Der TFT wird auch nach einer längeren Betriebszeit nicht wärmer als Handwarm. Er hat aber auch (soweit man das von außen einsehen kann) eine recht massive Abschirmung, welche die Wärme gut ableiten soll. Also ich sehe diesbezüglich keine Probleme.


    Wie es bei Iiyama ist ... keine Ahnung ..


    mfG


    Matty

  • Hallo ihr 1910B Besitzer,


    kann mir jemand sagen, ob sich das Display, das sich auf Bildern immer sehr hoch über dem Schreibtisch befindet, in der Höhe verstellen lässt und auch tiefer zu stellen ist ?


    Vielleicht kann mal jemand nachmessen, wie hoch sozusagen die tiefst mögliche Stellung ist... ? Wäre nett!


    danke

  • Quote

    kann mir jemand sagen, ob sich das Display, das sich auf Bildern immer sehr hoch über dem Schreibtisch befindet, in der Höhe verstellen lässt und auch tiefer zu stellen ist ?


    Also ich finde, das Display ist nicht sehr hoch über dem Schreibtisch. Mir ist es sogar etwas zu tief. Kann man aber durch die Neigungsverstellung etwas kompensieren.
    Werte habe ich dafür aber nicht. Höhenverstellung gibt es allerdings nicht, da musst Du schon auf den FSC ausweichen.
    Imho steht das aber auf dem Datenblatt auf lge.de


    Update:


    So, habe mal gemessen. Abstand untere Rahmenkante bis Tischkante bei geradem Display ca. 9cm, Rahmen ist ca. 3cm dick

  • Hi,


    kurze Frage.
    Wollte mir eventuell auch den 1910B kaufen, wie kann ich denn feststellen von wann der Monitor ist?


    mfg


    Mysterox



  • Hinten am Monitor ist ein Aufkleber, dort steht unter anderem das Datum (Monat/Jahr) der Herstellung. Sofern man diesem auch trauen kann, denke aber schon ;)


    Zaran

  • Hi,


    danke für eure Antworten!


    Dann hoffe ich, das es diesen morgen beim Media Markt gibt, wenn er dann noch zu einem guten Preis angeboten wird, wandert direkt in den einkaufswagen! :]


    Ich fragte nur nach dem Datum , weil es ja zu aussieht, als ob die neueren (ab Janura 2004) alle wirklich das S-IPS Panel drin haben, was vorher ja nicht der fall war!


    Will mir nicht nen teueren 1910b kaufen und dann absolut nicht damit zocken können!


    Naja ich werde mal mein Notebook mitnehmen und dann fragen ob ich den mal kurz testen kann, dann werde ich das auch mal mit Aida32 auslesen!


    mfg


    Mysterox