Lg 1910b

  • moinsen,
    verfolge jetzt schon seit einigerzeit die Diskussionen hier auf prad.de, und fand sie immer ganz informativ.
    Hab nun auch endlich (nach wirklich langer Suche) zugeschlagen, nachdem die letzten beiden getätigten Bestellungen aufgrund von schlechter Verfügbarkeit storniert wurden, steht jetzt ein LG 1910B vor mir.
    Ich kenne die langen Diskussionen um LG und seine doch recht bescheidende Produkt und Informationspolitik.
    Hab mich aber bei einem Preis von 580€ doch dazu hinreißen lassen, der E481S-S ist ja nicht mehr lieferbar.
    Bin soweit ganz zufrieden...gute gleichmäßige Ausleuchtung...nur ein kaum sichtbaerer subpixelfehler unten rechts.
    Jetzt natürlich die Schlierenfrage.....und damit zusammenhängend ist es wirklich ein S-IPS. Gerät ist von Jan2004.
    ich habe so meine Zweifel....DVD`s und co...alles nix des problemes...aber der Prad-Schlierentest zeigt doch ein gewisses nachzeihen...Kanten sind aber noch klar zu erkennen....jetzt die Frage an Euch, was würdet ihr noch testen? Bin kein Zocker, also HL, CS und Co hab ich nicht.

    • Official Post

    Also wenn Du mit dem Gerät zufrieden bist, dann würde ich jetzt nicht so lange suchen, bis ich ein Haar in der Suppe finde. Warum auch?


    Wenn Du die Flashanimation meinst, dann zieht ein MVA Panel cm lange Schlieren. Es dürfte ziemlich einfach zu erkennen sein, ob es sich um ein MVA Panel handelt oder eben nicht.

  • Ich schließe mich Prads Meinung an. Wenn du absolut zufrieden bist bis jetzt und die Konturen weiterhin sehen kannst: genieße deinen neuen TFT! Glückwunsch und noch viel Entspannung für deine Augen ;) :D

  • da gebe ich euch recht....aber irgendwie bin doch schon recht neugierig was nun LG mir hier eingebaut hat....verglichen mit meinem FJS Subnotebook TFT sind die Schlieren schon um einiges geringer....und vll. ist ja wirklich ein S-IPS drin...und das Gerät bietet auch der Daddelfraktion ne ordentliche Leistung....und die müssen nicht mehr alle auf ihren Iyjama E481S-S warten ;) von den Daten her gleichen sich die Panels ja schon sehr...und das für rund 580€.....man bin ich heute wieder optimistisch *g*....
    ich werde noch ein bisschen rumpropieren...und nochmal Bericht erstatten

  • Bin seit Freitag nun auch stolzer Besitzer eines L-1910B. Seltsamer Weise ist das Gerät aber bereits im Oktober 2003 produziert worden 8o. Auch bei dem PRAD-Schlierentest sehen ich deutliche, ca. 1 cm bis 1,5 cm lange Schlieren. Bei Spielen, z.B. NFS-Underground ist mir aber nix aufgefallen.


    Außerdem ist das Panel erst bei 100% Kontrast und 100% Helligkeit im DVI Modus am Tag gut eingestellt (subjektiv), hat also keine Reserven mehr nach oben.


    Kann es sein, daß es sich hierbei um ein MVA-Panel handelt? Was habt ihr für Schlieren beim PRAD-Schlierentest, wenn ihr denn welche habt 8)?


    Gruß,


    Josh


  • Robert Barat vom Tftshop.net hatte sich mal mit den Leuten von LG in Verbindung gesetzt, und genau danach gefragt.
    Laut Aussage von LG wurden immer S-IPS-Panels verbaut.
    Gruß aus Bayern.

  • Quote

    Original von schmitzekater
    Robert Barat vom Tftshop.net hatte sich mal mit den Leuten von LG in Verbindung gesetzt, und genau danach gefragt.
    Laut Aussage von LG wurden immer S-IPS-Panels verbaut.
    Gruß aus Bayern.


    Ja, das hab ich auch (vor dem Kauf) gelesen. Vielleicht ist das mit den Schlieren ja normal, wäre interessant zu wissen wie die anderen 1910B's beim PRAD-Test so abschneiden.

  • ... hab eben via D-O-A einen neuen 1910B bekommen. Siehe da, der PRAD-Schlierentest (Flash Animation) zeigt nur noch geringfügige Schlieren, so ca. 2 mm würde ich sagen, echt kaum sichtbar. Demnach gibt es hier wohl doch deutliche Unterschiede zwische den Panels!!! ?(


    Leider habe ich jetzt ein Pixelfehler und den auch noch voll in der Mitte. Besonders gut bei schwarzem oder dunkelblauem Hintergrund sichtbar. Werde morgen oder übermorgen nochmal bei LG anrufen und nett fragen ob ich noch einen Tausch durchführen kann... ;).


    Was auffällig ist, daß beide Geräte aus 10.2003 stammen. Meine Nachfrage bei LG hat ergeben, das man hier ältere Gehäuse mit neuen Panels bestückt, naja klingt irgendwie seltsam ist mir aber auch egal, hauptsache das Gerät ist TOP. Der Monitor ist echt super (Farben, Schärfe, Ausleuchtung, etc.), wenn nur der blöde Pixelfehler nicht wär... :(


    Gruß,


    Josh

  • Quote

    Original von Josua
    Was auffällig ist, daß beide Geräte aus 10.2003 stammen. Meine Nachfrage bei LG hat ergeben, das man hier ältere Gehäuse mit neuen Panels bestückt, naja klingt irgendwie seltsam ist mir aber auch egal, hauptsache das Gerät ist TOP.


    Hi Josua, mein TFT stammt auch aus 10/2003: mit Flash Animation und Vollbild (F11) ca. 1mm Schlieren - also nur eine "Randunschärfe".
    Das war aber bei meinem DOA aus 3/2004 genauso.....


    Wirklich sehr merkwürdig, hast Du beide Male unter gleichen Voraussetzungen getestet (TFT-Einstellungen, Windows- und Graka-Treiber???)


    Ich habe meinen "alten" TFT behalten: der neue hat u.a. eine Art "Wellenprofil" gehabt, wenn man von der Seite draufschaute und die Ausleuchtung war an diesen Stellen sichtbar schlechter. Abgesehen von dem geringfügig besseren Schwarzwert war der "Neue" komplett schlechter...


    Was mich echt wundert: viele sagen, dass der Ersatz-TFT deutlich weniger schliert: es MÜSSEN also irgendwelche "schlechteren" Geräte im Umlauf sein... tssss


    lpi

    Frauen sind wie Tornados: Wenn sie kommen sind sie heiß und feucht, wenn sie gehen nehmen sie Autos und Häuser mit...

  • Ich hatte das gleiche Phänomen wie Josua (Nachzulesen im LG1910vs. IYama481 thread).
    Erstes Gerät 09/03-> extreme Schlieren (bei DVI stärker als bei Analog).


    Austauschgerät 02/04-> Schlieren weg.


    Ich vermute eine schlechtere Steuerungselektronik als Ursache, wenn LG wirklich immer das gleiche Panel verbaut hat.

  • Quote

    Original von lpi
    ... Flash Animation und Vollbild (F11) ca. 1mm Schlieren - also nur eine "Randunschärfe".


    lpi


    Ist bei mir genau gleich (ca 1mm), jedoch nur am Anfang wenn das Feld in das Bild "springt", danach verschwindet die Unschärfe.
    Und das bei einem Produktionsdatum 12.03 8)


    MfG

  • Quote

    Original von lpi
    Wirklich sehr merkwürdig, hast Du beide Male unter gleichen Voraussetzungen getestet (TFT-Einstellungen, Windows- und Graka-Treiber???)
    lpi


    Ja, hab noch beide auf dem Tisch stehen, nur kurz umgestöpselt, beides an DVI getestet... Das mit der Steuerelektronik könnte natürlich auch sein, denn ansonsten ist der Eindruck ziemlich gleich (Farben, Kontrast, Schärfe, Ausleuchtung, etc.).