Posts by Soryan

    Also,
    ich habe heute mit HP telefoniert und diesmal den Tipp bekommen, dass veile dieser Geräte zurückgeben und es scheinbar
    ein Problemmodell sein soll.

    Mit jeder Rücksendung und Neulieferung verändert sich das Datum am Lieferschein, damit auch deine Widerrufsrechtfrist.
    Das ist ja auch sinnvoll, denn dein Widerrufsrecht gilt im Falle eines einwandfreien Geräts. D.h. du sprichst über die Mängel mit einem Techniker und das Gerät wird als defekt abgeholt und du bekommst Neulieferung, wie beim Neukauf.



    Ich habe hier einen Acer 27...Das ist einer mit einem Panel wie Dell 27... S-PVA von Samsung. Farben sind natürlich im Gegensatz zu den übersättigten Farben von HP.
    Das alles für 355 Euro. Deser brummt, aber eher dezenter. Der HP summt laut. Ich habe den HP in Filmen verglichen. Den Vorteil, den ich da sehe, ist in seiner Darstellungsschärfe
    auch von veraltetem oder qualitativ schlechterem Material. Leider sind aber die Farben oft unnatürlich, egal was ich einstelle. Zudem habe ich testweise beide
    während eines Film danebengestellt und festgestellt, dass die Schärfe nicht unbedingt für Filme so gut ist, denn öfter haben ich und ein Kumpel auf den Acer geschaut. Vorher hatte ich einen MVA mit Overdrive von Viewsonic


    VP 191s. Dieser wurde verkauft und er hat gar keine Geräusche von sich gegeben. Mein Bruder hat einen MVA mit Overdrive, der auch geräuschlos läuft.
    Du bist wirklichs selber daran Schuld, dass ich so reagiere. Du spielst alles herunter und stellst auch noch Dinge in Abrede. Vorher aber andeuten : JA ich glaube dir...
    Zudem ist der HP-Store von dem HP-Großvertrieb und RMA-Abteilung unabhängig. Das ist eine Firma in der Firma, die eben unter HPs Hoheit läuft. Das kriegst du auch oft
    genug erklärt, wenn du bei HP anrufst. Das heißt noch mal für dich: Wenn dann bekomme ich die Rückläufer vom Shop und nicht von dem Gesamtvertrieb HP.
    Ich habe die Möglichkeit zu Vergleichen, weil einer der Monitore für einen anderen Zweck bestimmt ist und nicht auf einem Tisch stehen bleiben wird.
    Händler des Vertrauens: Das sind geldgierige Halsabschneider, die dich bei einem Brummen oder Summen als Grund niemals neu beliefern würden, obwohl dir das laut BGB zustünde. Aber die meisten haben
    von Recht, ja eh keine Ahnung, ziehen ihr Ding durch.


    Gerade bei HP-Onlineshop hat du die Möglichkeit auf eine größere Marge zurückzugreifen. Das ist eine Firma in der Firma und alle Monitore riechen neu
    und machen einen neuwertigen Eindruck.
    Noch was. Blätter doch mal durch diesen Thread. Meinst du alle haben hier im HP-Store bestellt? Selten, dass jemand nichts hat.
    Und ja es gibt auch Leute, die zurückschicken und nichts schreiben. Ich gehörte auch zu denen, aber mittlerweile ist das für mich ein guter Weg
    das ganze zu verarbeiten. Ich finde es nur gut, wenn ein Hersteller durch schlechten Ruf eines Modells auch mal weniger profitiert, um zum Nachdenken angeregt zu werden.

    Sorry,
    aber ich habe im Rahmen der 14 tägigen Frist umgetauscht und zwar beim Hersteller, weil ich bei ihm im online Shop bestellt habe.
    Ich denke kaum, dass der Hersteller alle Rückläufer als Neugeräte verschickt. Sicherlich werden gute Geräte wieder verpackt und aufbereitet,
    aber keine Grantiefälle. Das ist nur dann, wenn man im Rahmen der Garantie umtauscht.
    Zudem hat derjenige mit den 7 Monitoren auch stets in seiner WIderrufsfrist neubestellt oder getauscht.
    Ich habe hier 19 Zoll Geräte stehen, die nicht mal zu hören sind, wenn man mit dem Ohr ans Gehäuse geht.
    Es geht schlichtweg darum, dass 4 und bei anderen auch mehrere nacheinander folgende Geräte allesamt mangelbehaftet sind.
    Wenn du Wahrscheinlichkeitsrechnung hattest oder Statistik, kannst du leicht die Prozessgüte bestimmen. Die Trash-Rate ist da wohl sehr hoch.
    Zudem gibt es unzählige Threads mit der Suche nach geräuschlosen TFT. Soweit ich weiss produzieren die Hersteller für den Ednverbraucher und in dem Preissegment
    sind nun mal anspruchsvolle Verbraucher angesiedelt. Denn oftmals kaufen sich informierte Leute solche TFT und all diese Leute wollen häufig geräuschlose Geräte.
    Hier macht eindeutig der Hersteller was falsch und nicht der Endkunde.
    Also noch mal, wenn ich einen Topf mit 1000 Kugeln habe und 4 nacheinanderfolgende, die ich ziehe alle den mangel haben, wie hoch ist da wohl die Wahrscheinlichkeit Trash zu ziehen?
    Noch mal ganz für dich alleine:
    Ich höre den HP während des Tages im ganzen Zimmer, wenn die Helligkeit unter 20 und über 40 ist. PC ist auch an.
    Bei der Helligkeit zwischen 20-40 ist er kaum zu hören. Aber das beruhigt wohl einen kaum. Das Geräusch hören alle,
    die ich bisher gefragt habe. Alle HP hatten genau dasselbe charateristische Summen, wohl aber eher unter 90.
    Im ganzen Zimmer heißt. Ich sitze 3 Meter von entfernt auf einer Coutsch und höre das Summen. Es ist nicht so laut, aber deutlich.
    Ein Acer 27 Zoll, der daneben steht brummt, aber eher tief und unaufdringlich.

    HP Nr. 4
    Bisher das beste Exemplar.
    Kein Rot-Grün-Verlauf
    gut ausgeleuchtet
    keine Pixelfehler
    aber:
    Summen
    Komischerweise folgerndermaßen.
    20-40 kaum wahrnehmbar/nicht wahrnehmbar
    alles drunter und drüber im ganzen Raum hörbar
    Mittlerweile glaube ich da nicht an eine Serienstreueung.
    In anderen Foren haben sich Leute 7 mal einen bringen lassen und immer alle
    gesummt.
    Daher fordere ich die Mods hier auf, nächstes mal entweder gar keine Aussage zum Geräusch zu treffen oder eine, die auf dem Eindruck mehrer Leute beruht.


    Das Summen haben mir 3 unabhängige Leute bestätigt am selben Monitor.


    Wie bitte schön kann man da noch von Serienstreuung sprechen, wenn so viele das haben (überall nachzulesen) und das Gegenteil eher sehr selten auftritt, so dass man meinen
    könnte, dass diejenigen es schlichtweg wegen Ihren Sinnesorganen, die Geräusche nicht wahrnehmen. Zumal die Leute, die es nicht haben, eine völllige Geräuschlosigkeit auch ausschließen.
    Es geht dabei wohl eher darum, dass manche bereit sind, es zu akzeptieren und damit zu leben.

    die Tatsache, dass er gebraucht war, räumt ein, dass sich der Vorbesitzer bei seiner Auswahl eventuell auch abgemüht hat, bis er so ein Gerät bekam.
    Hilft also den Leidenden wenig.

    HP Nr 3 hier:
    dieser surrt auch, wenn auch leiser als defekt geliefertes Modell Nr.2.
    Keine Pixelfehler. Ein Knopf knarzt laut beim Bedienen.
    Der Grün-Rot-Verlauf ist wiedermal vorhanden.
    Bei dem Gerät allerdings fällt er mir deutlicher auf. Einwandfreies Gerät ist wohl schwer zu bekommen?
    Werde eventuell wieder bei HP umtaschen. Käufer = Qualitätskontrolle.

    heute HP Nr. 2 bekommen aus dem HP Store.
    Erster Eindruck. Summt lauter als Nr. 1. Zweiter Eindruck: Ahhh Knöpfe schief angebracht und eingedrückt. Lassen sich nicht bedienen (-------> Gerät defekt)
    Kein Witz Knöpfe sitzen fest und sind eingerückt. Menü nicht aufzumachen. Monitor Nr. 2 mit Fehlern. Qualitätskontrolle einsame Spitze! 8| :whistling:
    Soviel zur Qualität!

    Ich bin von den Versprechen im Test ziemlich entäuscht.
    Der Monitor ist nicht völlig geräuschlos. Er summt leise und hochfrequent. Ja leise, aber man kann das Summen vom Bürostuhl aus wahrnehmen.
    Es ist nicht penetrant, aber wahrnehmbar. Mein Rechner verursacht nur das übliche monotone Luftrauschen. Ein Ultrasilentpc.
    Zudem habe ich ihn neben folgenden Monitor gestellt.
    Acer AL 2723 W Dieser ist zur Zeit für 380 zu haben und hat 27 Zoll. Das ist dasselbe PVA- Panel wie im Vorgänger-Modell vom Dell.
    Die Farben und Kontraste beim HP sind in keiner Weise besser als beim PVA. Auch die bemängelte Darstellung von Non-HD-Material auf
    dem 27er Panel deckt sich völlig mit der Darstellung des HP. Ich sehe da keinen Unterschied aufgrund irgendwelcher Pixelgröße.
    Das war auch ein Mitgrund, weswegen ich noch den HP versuchen wollte. Im Gegenteil, beim PVA sieht das Bild lebendiger und
    natürlicher aus.
    Folgende Gegenüberstellung:
    Acer AL 2723 W
    - brummt eher tief, aber leicht lauter bzw. gleichlaut mit dem HP
    - Farben von Werk aus besser eingestellt und natürlich
    - Größe
    - Videos natürlich
    HP
    - summt hochfrequent
    - Farben von Werk aus Gelb/Grünstichig, kein einziges schönes vorkonfiguriertes Profil!
    - Videos nich ganz so natürlich
    - kleiner
    Der große Vorteil beim HP. Die Interpolationseinstellungen und die Schärfe bei Interpolation.
    Doch wenn ich folgende Rechnung mache. Acer 355 Euro für 27 Zoll.
    HP ist teurer und kleiner.
    Also langsam traue ich den Tests wirklich nicht mehr. Dabei heißt es immer: Mehr Geld bessere Qualität etc.
    Auch von der Verarbeitung gibt es keinen Unterschied. Ich hatte bisher immer hochwertige TFTs.
    Der Fuss ist beim Acer etwas funktionsarmt. Das spielt für mich keine Rolle, da ich den Moni an den Ergotron
    hänge. Ich habe wirklich ein TOP-Monitor erwartet.
    Zum Glück habe ich direkt bei HP bestellt. Wenn mir jemand sagt, dass das Summen unnormal ist, dann würde ich
    noch mit dem Umtausch probieren. Habe nämlich einen deplazierten Subpixelfehler.
    Den Farbverlauf von links grün nach rechts rosa kann ich bestätigen. Fällt aber nur auf, wenn man wirklich genau hinschaut. Es
    ist aber nicht gleich evident. Wenn man es aber weiss, sieht man es, ja.

    Vielen Dank,
    da bin ich beruhig. In zwei WOchen sollte das Austauschnetzteil kommen, dann
    gehe ich zum absturzfreien rechner über. So oft passieren die Abstürze nicht.


    Aber es stimmt, sobald er abstürzt sehe ich nur noch ein rotes Lämpchen.
    Also geht er augenblicklich in den Standby, danke noch mals.

    Heute hatte ich wieder so einen Absturz. Die Meldung des Monitors..
    außerhalb der Spezifikationen 29 HZ und 28 KHZ. Nach dem restart wurde ich auf einen treiberfehler aufmerksam gemacht:


    Bildschirmtreiber folgt nicht der Grafikkarte. Als Bildschirmtreiber habe ich Plug&Play eine Installation des VP Treibers war möglich allerdings will XP den Plug&Play Treiber behalten ohne eine Möglichkeit zu haben es dennoch zu ändern. Wegen diesem problem habe ich auch mal WIndwos neu installiert aber es taucht auch unten am anderen TFT auf.


    Kann das wirklich meinem TFT nichts anhaben? ?(

    Was ich spontan wissen möchte ist, ob die Grafikkarte durch Abstürze den Monitor schädigen kann? Das waren Fehler in verbindung mit Treibern, ich vermute aber, daß der Kühler ausgeschlagen ist und die Grafikkarte bei höherer Belastung langsam naja herumspinnt. Da mein Netzteil des neues PCs abgeraucht ist, muß ich den neuen VP191 an meinem alten PC nutzen nun ist er im Betrieb paar mal abgestürzt. Zwei mal davon unschön. Und zwar war das Bild verfälscht und naja ein mal bekam ich kurz ne Warnung...vom Bildschirm wegen Spezifikationen.
    Dabei habe ich im treiber alles richtig eingestellt 75Herz und nicht höher bei 1200x1024. Und bei der Warnung selbst, was bisher nur einmal passierte zeigte er dennoch souveräne und richtige 79Khz an Horizontalfrequenz an, also innerhalb der Spezifikationen. Naja das Problem war schon vorher bekannt auch vor der Benutzung mit dem Montior. Seit zwei Tagen ist der Rechner nicht mehr abgestürzt, leigt auch wohl mit der rechnerlast zusammen. Können Abstürze den Monitor schädigen?


    Grafikkarte ist 9700Pro von Herkules, an DVI angeschlossen.


    Wäre für alle ANregungen Dankbar!!!

    Leider war das der endgültige Genickbruch für diesen tollen TFT.
    Ich persönlich werde ihn nicht zurückgeben, da ich zunächst
    nicht weiß, ob der Eizo tatsächlich den Aufpreis von 130 lohnt.
    Der 1910 sieht mir zu sehr nach Bürogerät aus, da ist das Design
    des VP besser.


    Ich persönlich finde, um die von TFT-Shop.net geäußerte Problematik
    aufzurollen, daß der Schluß des Testberichts nach einem sehr leichten
    Trost für alle nun langezogenen Gesichter klingt. Wenn ich mir
    mein Anforderungsprofil anschaue, dann stelle ich folgendes fest:


    Als einfacher Mensch brauche dies und das......


    Wieso müssen alle hier für alle Lebenslagen gerüstet sein?
    Da nehmen sich leute den L778, um auch für professionelle
    Grafikbearbeitungs gerüstet zu sein, obgleich sie gerade mal
    Anfänger sind und keinen großen Unterschied merken würden.


    Auf mich wirken die Farben des TFTs brilliant, zuvor hatte ich den
    Sony Multiscan 420GS CRT. Obgleich dies vor 4-5 Jahren ein 1200DM
    Gerät war und eigentlich zu den Besten seines Standes gehören sollte,
    wirken die Farben des VPs viel frischer. Sie verbreiten gar gute Laune,
    in Verbindung mit dem tollen und freundlichen Design. Da nehme ich bei extremer Dunkelheit diese kleinen Aufhellungen in den Rändern in Kauf.
    Selbst beim DVD-Gucken fällt das nur leicht auf. Zudem nicht aus allen
    Ecken, da sie Blickwinkel bedingt auftreten, sondern meist nur 1-2. Ein Nebenstehender merkt es nicht mal, da er sein Blick auf das Bild richtet.


    Nein, ich lasse mich davon nicht trüben, auch wenn mein Gerät ein Defekt hat.
    Ich werde ihn umtauschen lassen und mich auf meinen neuesn VP freuen!!!!

    Naja ich muß schon sagen. Diese Dunkelstelle am Rand stört mich schon sehr, da gerade bei allen Windowsmenüs recht die weiße gleichmäßige Fläche ist, so daß man immer darauf stößt. Tja irgendwas mußte ja faul sein, wenn schon keine Pixelfehler vorhanden waren...zum Glück habe ich bei 3-co bestellt, um in solchen Fällen von ihrem guten Service gebrauch zu machen. Ich werde berichten, wie es ausgeht. Auf jeden Fall habe ich nach renaldos Beitrag den Neues abgestöpselt....und den alten CRT angeschlossen....ich muß sagen, erst jetzt weiß ich den VP zu schätzen und will ein einwandfreies Gerät so schnell wie möglich ;(


    Öhm Zwischenfrage: Auf meinem VP191 konnte ich die Dunkelstellen auf den Bildern gut erkennen, auf dem CRT wirken die Bilder dunkler. WIssen eigentlich alle , die mal reinschauen was ich meine? Sehr ihr das alle?????Liegt wohl daran, daß so ein TFT viel heller ist....

    Guten Morgen,
    Ich habe mal dazu ein paar Bilder angehängt. Leider mußte ich gestern bei dem Nokiatest noch was anderes entdecken und zwar eine etwas dunklere Stelle am rechten mittleren Randbereich. Sie ist auch und gerade am besten bei Tageslicht und allen RGB-Hintergründen(siehe Bilder) zu sehen, Bild 6 ( bei tageslicht, leider wirkt es bei der verkleinersten Version sehr Dunkel in der Umgebung, heute ist es etwas trüb) und 7(abgedunkeltem Raum) verweisen per Pfeil drauf. Sieht man am besten, wenn man auf das Bild klickt und es sich vergrößert anschaut. Auf anderen Farbhintergründen ist sie auch zu sehen. Im übrigen entsprechen die Fotos der RGB-Hintergründe und der Fische einem realistischen EIndruck wie er bei Tage entsteht.


    Wie kann man sich das erklären, ist das ein Umtauschgrund???Monitor ist 2 Tage alt.


    PS: Bild 7 erklärt die Verhältnisse bei Dunkelheit. Das Bild ist wegen des Blitzgeräts so hell geworden, aber diese Halbrundungen oben sind noch zu erkennen. Komischer Weise das am rechten Rand weniger?!?


    Aber wie Globalplayer sagte, wenn ich mich etwas zur Seite bewege, dann
    verschwinden die Kegel jeweils vom gegenüberliegenden Rand. Bei Tageslicht tritt dieses Phänomen auch bei dem rechten Rand auf, denn wenn ich im 90° Winkel drauf Schaue, dann merkt ma fast kein Unterschied zum Rest.

    Seid mir alle in der Pradgemeinde gegrüßt,
    vor paar Tagen ging meine Suche zu Ende. Ich habe einen für mich optimalen TFT gefunden. Nun habe ich ein paar Fragen und zwar sind ja Ausleuchtungsschwächen bei komplett abgedunkeltem Raum und schwarzem Hintergrund bei diesem Monitor nichts neues. Es sind kleine Kegel sozusagen, die in das Bild ragen, nur wahrnehmbar bei tiefschwarz.


    Was mir auffiel diese Kegel sind ungleichmäßig, man hat das Gefühl, daß dunkle Halbrundungen hineinragen links bzw rechts...


    Ich habe mal leicht an die rechte Seite gelangt und nur leicht angetippt.
    Nun meine Frage:


    Konnte ich dadurch den Effekt verstärken?


    Ihr wißt ja wie das so ist, wenn man
    es perfekt haben will und dann spitzfindig sucht und sich Sachen einredet...
    auf allen anderen Farbhintergründen war alles gleichmäßig, habe ich per Nokiatest ermittelt.


    Diese Unregelmäßigkeit taucht nur bei schwarzem Hintergrund auf.


    Sind Druckstellen generell auf allenFarbhintergründen wahrnehmbar, ob diese Drucktstellen heller oder dunkler Natur sind?


    Ansonten ein tolles Gerät mit 0 Pixel-Subpixelfehlern....



    Vielen Dank für eure Hilfe im Vorraus


    Gruß Alexander :D