FSC P19-1A (Prad.de User)

  • Hallo zusammen,


    nach eingehender Lektüre dieses Forums und einiger anderer Webseiten habe ich mich vor ein paar Wochen auch für einen TFT entschieden. Ich hatte vorher ein paarmal an solchen Dingern gearbeitet und war sehr angetan. Bisher hat mir allerdings die mangelnde Spieletauglichkeit immer einen Strich durch die Rechnung gemacht -- aber alles der Reihe nach...



    Vorgeschichte
    Wie also gesagt hatte ich früher auch schon gelegentlich mit einem TFT geliebäugelt, allerdings nichts für mich passendes gefunden -- ich arbeite viel am Computer, spiele aber auch gerne mal ne Runde (obwohl ich im Moment nicht wirklich Zeit dazu finde...). Ich wollte einen ordentlich großen haben, musste aber auch auf meinen Finanzminister hören ;) Also lief alles auf einen 19"er hinaus.
    Vor ein paar Wochen hatte ich dann mal wieder etwas Geld zusammen gespart und hab mich daraufhin mal im Internet umgetan und bin dann auch ziemlich schnell auf prad.de gestoßen. Hocherfreut stellte ich fest, dass inzwischen anscheinend auch halbwegs spieletaugliche 19"-TFTs auf dem Markt waren. Ein paar Tage und viele gelesene Textzeilen später hatte ich mich dann entschieden, damals noch für den NEC 1960NXi...



    Bestellung
    Besagter 1960NXi war allerdings nirgendwo lieferbar (ist er heute wahrscheinlich immer noch nicht *g*), das schicke Design hat mich aber im Vergleich zum Ilyama E481S und P19-1A doch angesprochen. Nach den vielen guten Kommentaren hier im Board hab ich aber trotzdem schonmal bei tftshop.net bestellt, die Wartezeit hab ich in Kauf genommen...
    Nach einer Woche hat tftshop dann allerdings den Preis für den FSC gesenkt (war vorher genauso teuer wie der NEC, danach 30€ billiger), was mich, zusammen mit der beim NEC fehlenden Pivot-Funktion und der ungewissen Liefersituation, veranlasst hat, meine Bestellung noch zu ändern. Kurzes Telefonat mit Herrn Barat und die Sache war geritzt - "Geht dann morgen raus"


    Naja, das war an einem Montag. Als freitags immer noch nichts angekommen war, hab ich nochmal bei tftshop nachgefragt: Anscheinend hatten die einen Servercrash, so dass die ganze Woche über nichts lief. Aber am Freitag sollte das Paket dann definitiv rausgehen. Also weiter warten...


    Naja, in der folgende Woche habe ich dann Montag, Dienstag und Mittwoch meine Mitbewohner verrückt gemacht indem ich versucht habe, alles so zu koordinieren, dass tagsüber immer jemand da ist (ich wohne im Studentenwohnheim, da kommt schonmal ein Paket weg, wenn es in die falschen Hände gelangt). Aber wieder nichts. Mittwoch nachmittag kam dann ein Anruf von Herrn Barat, der wissen wollte, ob das Gerät da ist, was ich verneinen musste. Daraufhin erklärte mir Herr Barat erstaunt, dass ein Mitarbeiter des Großhändlers den Versand schon lange per Mail bestätigt hatte. Er hat daraufhin direkt und in meinem (telefonischen) Beisein beim Großhänder angerufen, wo sich rausstellte, dass noch kein Versand erfolgt war... Na klasse...


    Lange Rede, kurzer Sinn: Am nächsten Tag habe ich per Mail eine Kopie der richtigen Versandbestätigung erhalten und am Freitag hat schließlich ein ensprechend instruierter Mitbewohner (*g*) das Paket in Empfang genommen (bzw. die beiden Pakete: Wegen des ganzen Ärgers habe ich noch ein Stromkabel dazu bekommen, das ist beim FSC ja nicht dabei).


    Der Vollständigkeit halber: Herr Barat war wirklich immer sehr freundlich und kompetent. Die ganzen Verzögerungen kann man im wohl nicht anlasten, ärgerlich war's aber trotzdem.



    Inbetriebnahme
    Ich war über's Wochenende weg, konnte das gute Stück also erst am Sonntag abend persönlich in Empfang nehmen. Schnell ausgepackt (Verpackung ist für meinen Geschmack gut und ausreichend), Zusammenbau in irgendeiner Art und Weise ist nicht nötig. Lieferumfang kontrolliert, alles da. Flink den alten CRT (guter 19" von ELSA mit Sony Trinitron-Röhre) zur Seite geschoben und den neuen TFT platziert. Mittels Reichelt 24+1-DVI-Kabel (5m) an meine Radeon 9800pro angeschlossen, Stromkabel dran und abgefeuert 8)
    Ich hatte ja wie gesagt schon öfters an TFTs gearbeitet, also hat es mich nicht wirklich vom Hocker gehauen. Ein schönes, klares, scharfes Bild war aber natürlich trotzdem vorhanden :D
    Hab mich dann erstmal im OSD umgesehen und rumprobiert; allerdings schienen mir die Defaultwerte sehr gut zu sein, so dass ich im Endeffekt nichts geändert habe.



    Verarbeitung, Design
    Das Gerät erscheint mir ausgezeichnet verarbeitet, da habe nichts auszusetzen.
    Bezüglich des Designs kann man sicher geteilter Meinung sein -- so wollte ja auch ich mir zuerst den schicken, schwarzen NEC 1960NXi zulegen... Aber "live" sieht der FSC deutlich besser aus als auf sämtlichen Fotos. Er ist halt eher schlicht gehalten, aber wie heißt es doch so oft: "weniger ist mehr" ;) Ich finde ihn jedenfalls sehr schick, macht sich sehr gut auf meinem Schreibtisch.
    Den Standfuss finde ich übrigens auch sehr gelungen, die Höhenverstellung ist gut gelöst, das Neigen des Displays funktioniert wunderbar und der Drehfuss ist auch manchmal praktisch einzusetzen.



    Bildqualität
    Tja, was soll ich sagen: tadellos :)
    Es ist halt ein TFT, da ist der Vergleich mit meinem alten CRT einfach unangebracht. Scharfes Bild, klare Schrift, einfach Spitze -- aber das wurde ja inzwischen wohl zur Genüge beschrieben.
    Den unmittelbaren Vergleich zu anderen TFTs habe ich nicht, also kann ich z.B. über das oft angesprochene Schwarzproblem des Panels nichts sagen. Aber subjektiv habe ich da nichts dran auszusetzen. Auch zur Ausleuchtung (gelegentlich beim FSC kritisiert) fehlt mir ein Vergleich, allerdings kann ich keinerlei Unregelmäßigkeiten entdecken.
    Achja, (Sub-)Pixelfehler hab ich nicht entdecken können (Nokia Monitortest) und mit dem Blickwinkel hab ich auch keine Probleme, praktisch aus jeder (sinnvollen) Richtung kann ich das Bild gut erkennen.



    Spiele
    Jetzt zu dem Bereich, der mich bisher immer noch von der Anschaffung eines TFTs abgehalten hat: Spieletauglichkeit
    Ich bin kein sog. ProGamer, aber wenn ich Zeit finde, spiele ich doch ganz gerne ein paar Runden. Und wenn ich schon so viel Geld für einen Monitor ausgebe, dann soll auch Zocken damit vernünftig möglich sein.


    Ausprobiert habe ich bisher:


    • Quake2
      Mein absolutes Lieblingsspiel, auch nach mehreren Jahren noch, habe ich natürlich als erstes gestartet. Ärgerlich ist, dass es nur 1280x980 anbietet, so hab ich halt schwarte Balken oben und unten (Interpolation wäre hier IMO Unsinn).
      Also rein in Q2DM1 und ein paar Bots reingesetzt. Hm, Gelegentliches Flackern auf dem Bild, also erstmal vsync an und maxframes auf 60 gesetzt. Ok, Flackern weg. Ein paar Runden gespielt: Das Spielgefühl ist schon irgendwie anders als auf der Röhre, ein bisschen unscharf scheint's mir zu sein. Von Schlieren würde ich allerdings nicht sprechen. Und inzwischen würde ich auch behaupten, dass ich mich dran gewöhnt habe und es nicht mehr wirklich wahrnehme :)


    • Far Cry
      Subjektiv kein Unterschied feststellbar, also auch keinerlei Beeinträchtigung. Unnötig zu erwähnen, dass die Südsee mit TFT-Farben gleich nochmal doppelt so schön ist ;)


    • UT2004
      Auch hier hab ich nichts dran auszusetzen: schön bunt und schnell, keine Schlieren o.Ä. auszumachen


    • Painkiller
      Sehr rotlastiges ;) Spiel, aber auch recht kurzweilig. Ließ sich gut spielen, wieder nichts Schlieren-ähnliches auszumachen.


    • Warcraft 3
      Per Defitinion ja eher schlieren-unkritisch. Dementsprechend keine Probleme. Aber (wieder einmal) eine wahre Farbenpracht, ich komm direkt wieder in Versuchung, die Kampagnen nochmal zu spielen :)


    • Call of Duty
      Nur ein paar Runden gedreht, keine Probleme.


    • Vietcong
      Hab ich nur kurz mal angespielt, konnte auch hier keine Probleme ausmachen


    (Anmerkung: Bis auf Far Cry hab ich alles auf 1280er-Auflösung gespielt. Interpolation (also bei FarCry) ist IMO recht deutlich zu erkennen wenn man drauf achtet, fällt aber bei bewegten Bildern im Spielverlauf nicht mehr so auf)



    Film/Video
    Hab leider momentan keine DVDs hier, konnte also nur ein paar XviD- und DivX-Files testen. Insofern dabei eine Aussage möglich ist, konnte ich ich nichts entdecken, was Anlass zur Kritik böte.



    Arbeiten/Windows
    Das ist ja üblicherweise relativ unbedenklich. Ich kann keinerlei Beeinträchtigung feststellen, bin nur immer wieder angetan ob der Klarheit und Schärfe des Bildes. In diesem Zusammenhang möchte ich auch den Pivot-Modus hervorheben, wirklich eine klasse Sache (z.B. für Surfen, Textverarbeitung, Programmieren etc.) -- ich würde tippen, dass mein TFT bisher gut 60% seiner Zeit hochkant verbracht hat ;)
    Bildbearbeitung habe ich bisher noch nicht gemacht, ich vermute aber mal, dass es für meine unprofessionellen Ansprüche völlig reichen wird... Und dass Profis besser nicht zu einem (S-)IPS Panel greifen, ist ja allgemein bekannt.



    Fazit
    Der aufmerksame Leser ahnt es sicher schon: Ich bin sehr zufrieden mit dem P19-1A und kann (zumindest was mich betrifft) keinen einzigen wirklichen Kritikpunkt ausmachen. Die volle Spieletauglichkeit kann ich dem Gerät aber nicht bescheinigen (liegt aber vielleicht auch in der Natur eines TFT), es kommt dem aber schon ziemlich nah -- die oben beschriebene Unschärfe ist jedenfalls minimal und die Allermeisten dürften sich schnell dran gewöhnen können.



    So, ist ja doch ne ganze Menge Geschreibsel geworden, sind sicher auch viele redundante Informationen dabei, aber doppelt hält besser ;)


    Bei Fragen und/oder Unklarheiten stehe ich natürlich gerne zur Verfügung, einfach hier posten.


    Gruß,
    Skystorm

  • Herzlichen Glückwunsch zu Deinem neuen TFT!
    Der Bericht entspricht voll und ganz meiner Meinung. Interessant ist auch, dass Du genau wie ich kein Problem mit der Ausleuchtung hast. Das war ja in den letzten Tagen ein grosses Thema hier im Board. Es wird viele potentielle Käufer beruhigen, dass anscheinend die allermeisten P19-1A das Problem der unregelmäßigen Ausleuchtung nicht haben.

    Bevor Ihr eine Frage stellt, schaut bitte in die FAQ. Die meisten Fragen wurden schon einmal gestellt und sind dort ausführlich beantwortet. Auch das Lexikon ist immer einen Blick wert.

  • Soo, meiner is jetzt auch da, lob an die Deutsche post für extrem schnelle zustellung. Leider hat meiner doch zwei pixelfehler und beide auchnoch mittig unten, glücklicherweise sind die nur auf dunkelem hintergrund zu sehen (sind subpixelfehler, welche farbe bin ich mir noch ned ganz klar)


    edit


    Eine unverschämtheit was die mir da geliefert haben! Bei einer überprüfung musste ich zusätzlich noch 10 (!!) weitere subpixelfehler feststellen, das muss ich mir nicht wirklich bieten lassen. DIe anderen hätten nicht gestört, wären die beiden in der mitte ned gewesen (Die zwei kompletten Pixelfehler)

    • Official Post

    12 Pixelfehler hört sich in der Tat nicht gut an. Hast Du denn schon mal ein Staubtuch bemüht? Hört sich zwar banal an, aber da haben sich schon einige andere über Pixelfehler aufgeregt, die sich schließlich als Staubkorn herausgestellt haben.

  • Wer sind denn die? Die Orangenen Teufel von Amazon (naja, eigentlich können sie ja nix dafür ^^)


    Boah lasst mich in ruhe mit eurem staubtuch ^^ Staub leuchtet normalerweise nicht rot, grün oder blau, und rechteckiger staub der sich partout nicht wegwischen lässt wäre mir auch neu ^^


    Habe schon jeden einzelnen Subpixelfehler als solchen bestätigen können. Die zwei, die man so deutlich sieht, die mir zuerst aufgefallen sind, haben mich zu einer genaueren suche veranlasst. Interessanterweise sind die anderen Pixelfehler nur auf schwarzem hintergrund zu erkennen, die beiden deutlichen leider schon auf dunkelrotem hintergrund. Das ist schlicht nicht tragbar und ich tolleriere es bei dem Preis nicht, der TFT geht zurück.

  • jetzt muss ich allerdings dochmal mein urteil über den tft abgesehen von den Pixelfehlern abgeben. Mein erster eindruck: *sabber*. Perfektes bild in jeder (!!) Hinsicht, super farben, Kontrastreich, hell genug für alles, perfekte ausleuchtung, ein Blickwinkel wie er versprochen wurde. Schlieren: Keine, Etwas bewegungsunschärfe, stört nicht. UT2k4 ließ sich super spielen. Das DVD-Bild ist dann eben so gut wie die DVD selber, aber bob lässt sich auf dem TFT viel besser ertragen. Also das Modell an sich ist perfekt für mich, jetzt brauche ich nurnoch ein normales bis gutes gerät und nicht so einen montagedefekt wie das hier.


    Den angesprochenen Kristalleffekt habe ich zwar bemerkt, das aber nur, als ich auf Pixelfehlersuche war, in der normalen Arbeit kann der niemanden stören.
    Das ebenfalls angesprochene Ausleuchtungsproblem hat dieses Gerät nicht, ich hoffe, das ist beim Austauschmodell nicht anders.

    • Official Post

    Ein Staubkorn auf dem Monitor sieht exakt so aus wie ein Pixelfehler. Es war ja nur ein Tipp. Einpacken und zurück. Was willste sonst hören. Reparieren kannst Du Pixelfehler schließlich nicht!

  • Quote

    Original von Stormbringer
    Herzlichen Glückwunsch zu Deinem neuen TFT!
    Der Bericht entspricht voll und ganz meiner Meinung. Interessant ist auch, dass Du genau wie ich kein Problem mit der Ausleuchtung hast. Das war ja in den letzten Tagen ein grosses Thema hier im Board. Es wird viele potentielle Käufer beruhigen, dass anscheinend die allermeisten P19-1A das Problem der unregelmäßigen Ausleuchtung nicht haben.


    habe alle Testprogramme laufen lassen, konnte keinen Pixelfehler erkennen, habe noch keine Vergleichmöglichkeiten bzw. Erfahrung bzgl. Schlieren, daher kein Kommentar. Über die Ausleuchtung habe ich folgende Frage: bei allen Testprogrammen in allen möglichen Farben konnte ich keine Unregelmäßigkeiten erkennen, aber wenn ich den Rechner runterfahre (Start --> Computer ausschalten), sehe ich dann im Windows-Fenster an der Stelle etwa bei 10 Uhr ein hellerer Fleck als der Rest des Fensters, ist da was ?
    Oder wenn ich nicht sofort die Bestätigung zum Ausschalten gebe, etwas warte dann wird das Fenster (Windows Blau) langsam seine Farbe in Grau Richtung Schwarz Weiß sich ändert, ist das etwa normal ?
    Hat jemand damit Erfahrung ?


    Gruß
    GGH

  • Moin.


    @gigahead


    Das ist normal, das beim Öffnen des Fensters zum runterfahren von Windows das Bild langsam in Schwarz-Weis übergeht. Quasi wie ein Dimmer.


    Bis neulich.


    Kamille

    Was du heute kannst besorgen, das kannst du dir morgen bestimmt nicht mehr leisten.

  • @ gigahead: sowas heißt bei Microsoft heutzutage *Style* ^^
    @ Andi: Sorry, aber ich denke ich habe allen grund mich über das gerät aufzuregen ^^

    • Official Post

    Klar kannst Du Dich aufregen. Aber was nutzt Dir das? Davon werden die Pixelfehler ja auch nicht weniger ;)

  • aaach, irgendwann verschwinden die schon *ganz fest dran glaub*. Was meint ihr, soll ich das geld von amazon zurückhohlen und es dann gegebenenfalls nochmal abbuchen lassen oder es gleich dalassen?

  • Hallo zusammen,


    mal eben in aller Kürze (muss gleich los): ich habe mir 3 FSC P19-1A von Amazon kommen lassen (alle Rev.2, Seriennummer YEBL012xxx), und das Ergebnis ist ernüchternd:


    (1) Alle drei hatten mehr als 7 Subpixelfehler (max. 7 sind sind erlaubt, richtig?), dafür aber keine Pixelfehler.


    (2) Die Ausleuchtung war bei allen drei ungleichmaessig, aber noch ertragbar.


    (3) Zwei der drei hatten einen leichten Grünstich. Der liess sich zwar über das OSD/Color/Custom wegregeln, ABER: der Monitor verlor jedesmal wieder die das im OSD eingestellte, wenn man z.B. die Gesamthelligkeit des Monitors verändert. Aua. Ergo: Grünstich nicht entfernbarer.


    FRAGE: haben andere auch das unter (3) beschriebene Problem, dass der Monitor Farbeinstellungen verliert, wenn man die Helligkeit regelt. Kann man dagegen etwas tun?


    (Werde demnächst noch einen kompletten Testbericht schreiben.)


    Vielen Dank an alle heir im Board, Gruss, Peter

  • Quote

    Alle drei hatten mehr als 7 Subpixelfehler (max. 7 sind sind erlaubt, richtig?), dafür aber keine Pixelfehler.


    Aha... Jetzt kommt langsam Licht ins Dunkel, da es sich zu häufen scheint.
    Erklärt dies etwa den derzeitigen "unter-EK-Kampfpreis" bei Amazon???


    Dies sollten wir einmal im Auge behalten. Denn solche Pixelfehlermengen sind bei dem Gerät völlig untypisch...