Qualitätsproblem bei Samsung ??

  • Quote

    Original von Peter Nägele
    Qualitätsprobleme:
    Samsung hat keinerlei Qualitätsprobleme oder gar Serienfehler.


    Die Diskussion über mögliche Serienfehler ist reine Spekulation. Trotzdem stimmt es nachdenklich, wenn zeitgleich zu gehäuften Klagen über die SyncMasters (nicht nur hier im Board) solche Informationnen?/Enten? oder wie auch immer publik werden..


    Bei dem letzten SyncMaster 191N, den ich ein wenig testen konnte, hat das Gehäuse beim Anfassen mal keine Quietschgeräusche von sich gegeben.
    Grund: der Rahmen wurde unter Spannung eingebaut, wobei sich ein Teil des unteren Randes der silbernen oberen Gehäusehälfte um die Bedieungstasten herum ca. 2 Millimeter vom Panel weg hin wölbte.
    Das ist leicht mit dem bloßen Auge sichtbar gewesen. Hier muß die Qualitätssicherung bei Smasung einen richtigen Blackout gehabt haben.


    Einzelfall? Naja..


    Quote

    Liefersituation:
    Samsung liefert (im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern)sehr gerecht aus, alle werden bedient


    Wer gehört denn zu den Ungerechten?


    Quote

    Erst Ende Januar ist mit einer Entspannung der Situation zu rechnen.


    Ich dachte bisher, daß das neue Produktionsband schon Monate im Betrieb ist bzw. sein soll.


    Quote

    Wir bekommen zB jede Woche eine 30%-Quote an 191T.


    30% von was?


    Quote

    Die Namen der Shops brauche ich nicht zu nennen, denn die sind ja schon einschlägig dafür bekannt. Man braucht nur mal in den diversen Preisvergleich-Suchmaschinen schauen, wer die billigsten sind und mal nachfragen, wann die Monitore denn so kommen sollen.


    Dann habe ich irgendetwas nicht mitbekommen.
    Du könntest es ja uns auch etwas einfacher machen und die Namen nennen. :D Sonst steht der Satz einfach nur so im Raum..

  • Na super. Alle unsere Sorgen sind dahin, wir wissen wieso keiner mehr die besten der Besten LCDs bekommt. Samsung verteilt nur gerecht, ach so dann ist ja alles halb so schlimm.


    Leute, es ist Weihnachten, ein wichtiges Geschäft - auch für Samsung - aber die *damdidamdidam* liefern lieber bis in den August 2003 Geräte vom Weihnachtsgeschäft!???? Find ich ja ne putzige Strategie. Sicher seeeeeeeehr durchdacht, weil die sind ja nicht dumm, bei Samsung, denn die machen die besten LCDs.


    Also ich bewerte die Situation für euch Samsungianer wie folgt:
    An Samsungs Stelle würd' ich mit offenen Karten spielen. Was bringen mir verärgerte Kunden, die auf Grund ansch. falscher Aussagen sauer sind und keine Geräte bekommen/umsteigen. Einfach sagen, OK wir haben hier und da ein Problem, beheben es natürlich schnellst möglich, erreichen sogar eine Verbesserung -> wär doch erfreulich. Und dann können sie Aussagen über Lieferzeiten etc. abgeben.
    Schlechte Presse bekomm ich doch nur wenn ich zu viele Geheimisse über solche Dinge werf. Da entstehen viel mehr, unnötige Gerüchte.


    Aber wie soll dass zusammenpassen? Samsung liefert, obwohl sie nicht liefern, aber doch?!!! Jaaaa. Sicha.


    Schöne -scho im vorraus- Weihnachten,
    Jan

  • Quote

    Bei dem letzten SyncMaster 191N, den ich ein wenig testen konnte, hat das Gehäuse beim Anfassen mal keine Quietschgeräusche von sich gegeben.
    Grund: der Rahmen wurde unter Spannung eingebaut, wobei sich ein Teil des unteren Randes der silbernen oberen Gehäusehälfte um die Bedieungstasten herum ca. 2 Millimeter vom Panel weg hin wölbte.
    Das ist leicht mit dem bloßen Auge sichtbar gewesen. Hier muß die Qualitätssicherung bei Smasung einen richtigen Blackout gehabt haben.


    Einzelfall? Naja..


    ...noe , habe genau diese Wölbung auch (191T)
    irgendwie lustig

  • Quote

    Original von Riptide


    ...noe , habe genau diese Wölbung auch (191T)
    irgendwie lustig


    Damit scheint es wohl doch kein Einzelfall zu sein.


    Mich würde interessieren ob bei den neusten Samsung-Modellen 1x2T ihr eine Besserung vorhanden ist.
    Bei einem Monitor über 1000,-€ Grundpreis kann man eine perfekte Verarbeitung erwarten.


    Es nützt natürlich niemandem, vor einem supertoll verarbeiteten TFT-Monitor zu sitzen mit erinem matschigen Bild, aber umgekehrt bin ich auch nicht zufrieden - nicht bei dem Preis.
    Samsung ist ja nicht preiswerter als die Konkurrenz..

  • hmm diese Wölbung hab ich auch (172 t) - wäre mir aber so überhauptnicht aufgefallen.


    sonst bin ich eigentlich absolut zufrieden mit dem ding, nur da es mein erster tft ist kann ich natürlich keine vergleiche mit anderen tfts ziehen.

  • Hallo,


    zum Thema Qualitätsprobleme bei Samsung habe ich auch so einiges zu erzählen, aus eigener Erfahrung, also keine Händlergerüchte. Ich habe bei Mindfactory einen Syncmaster 181t gekauft (ohne Lieferprobleme, Aktionspreis) und habe mitlerweile das zweite Modell zurückgeschickt und bin vom Kauf zurückgetreten. Beide Monitore hatte eine "unterirdische" Abbildungsqualität, deutliche Abschattungen an den Rändern und, viel schlimmer, eine Nachleutzeit von vorher dunklen auf später hellen Flächen (was vorher schwarz war ist später extrem weiß erschienen) von mehreren Sekunden!!! Da der Fehler bei zwei Monitoren extrem ähnlich war, kann es sich nur um einen Fehler in einem Teil der Serie handeln. Andere fehlerquellen sind ausgeschlossen (Monitore wurden an mehreren PCs sowohl analog als auch digital angesprochen). Ich werde mir jetzt wohl einen anderen Monitor suchen, obwohl der Samsung eigentlich hervorragend bewertet wird.


    Gruß,


    Batian

  • Reaktionszeiten von mehreren Sekunden hatten wir auch noch nicht.


    Mir drängt sich wieder die Frage auf, was am Herstellungsprozess dermaßen die Reaktionszeit beeinflussen kann...

  • ...nochmal zum Verständniss: Ich meine mit Reaktionszeit vor allem die Abbauzeit von Kontrastunterschieden. Wenn bei dem Monitor z.B. eine weiße Seite mit dunklen Objekten gescrollt wurde, konnten die dunklen Objekte dann als grell weiße Objekte an der alten Stelle beobachtet werden, und das wirklich bis zu 20 oder 25 Sekunden. Beim scrollen eines Dokumentes in Word waren die dunklen Lücken zwischen den Seiten dann als weiße Striche auf dem Dokument zu sehen, sehr lange und sehr störend.


    Inzwischen bin ich im Board auf eine andere Post ("181T zur Überprüfung der Bildaufbauzeit an Samsung geschickt!") gestoßen, die meine Erfahrungen mit dem 181t, den Mindfactory im moment zum Aktionspreis ausliefert, bestätigt. Ich dachte fast schon, ich spinne. Also meine Empfehlung: Finger weg von diesem Angebot!!!


    Gruß,


    Batian

  • Dann würde ich nun aktiv werden und entweder mit Samsung Kontakt aufnehmen oder gleich den Monitor zurückgeben.


    Deine Bescheibung erinnert ja an uralte Zeiten mit passiven DSTN-Panels in Notebooks. Da gab es kilometerweises Nachleuchten und Nachzieheffekte/Schlieren.


    Schlieren ist ja nichts anderes als eine Form des Nachleuchtens, hervorgerufen durch die Sample&Hold-Eigenschaft der LCD-Technik.

  • ... wie bereits erwähnt, bin ich schon vom Kauf zurückgetreten. Ich habe micht nur zwischendurch bei Samsung erkundigt, ob denn diese Problem mit den langen Nachleuchtzeiten bekannt seien, ohne verbindliche Auskunft, versteht sich. Man hat mir nur bestätigt, dass das nicht in Ordnung sein kann. Ich habe mich aber auf eine "Reperatur" gar nicht eingelassen und die Monitore sofort am gleichen Tag zum Händler zurückgeschickt (nach FAG innerhalb der 14 Tage). Ich wollte nur aller Leser hier davor warnen, dieses Angebot bei Mindfactory (nichts gegen die Firma an sich, nur gegen dieses Angebot) anzunehmen, da ich zwei unterschiedliche Modelle des 181t mit fast genau dem gleichen Problem von denen bekommen habe, also werden vielleicht alle Modelle , die im Moment da verkauft werden, die gleichen Fehler aufweisen.


    Gruß,


    Batian

  • Leider nicht genau, obwohl ich mal drauf geguckt habe. Aber in jedem Fall vor kurzem, d.h. weniger als sechs Monate. Ich kann mich nur daran erinnern, dass die nicht schon vor längerer Zeit produziert wurden.


    Gruß,


    Batian

  • das zweite Gerät, das Du wieder bekommen hast war aber nicht zufällig dasselbe wie das erste? Nicht dass MF Dir denselben Monitor nochmal zugeschickt hat und das eigentlich nur ein Einzelfall war.


    Ich will hier MF nichts unterstellen. Nur interessieren würds mich schon mal.

  • ...da kann ich meine Hand zwar nicht für ins Feuer legen, da ich mir die Seriennummer nicht aufgeschrieben habe. Allerdings war der "neue" Monitor original verpackt (Handbücher etc. auch), keine Spur von geöffnetem Karton oder so. Dazu war auch die Ausleuchtung an der Rändern zwar immer noch schlecht, aber deutlich besser als beim "ersten" Modell. Reaktionszeiten aber identisch miserabel.


    Gruß,


    Batian

  • ok, dann wirds sicherlich auch ein Neuer gewesen sein. Soviel Aufwand betreiben die sicher nciht beim wieder einpacken!


    Schade, dass gerade Du zwei defekte Geräte erwischt hast. :-(