Der neue (alte) Präsident der USA!!

  • Hi folks,


    so, da mittlerweile "nur" noch die Stimmen in Ohio nicht endgültig sind, sieht es momentan ziemlich schlecht für den Demokraten Kerry aus.


    Es sieht wohl oder übel so aus, als ob der "nette" Bush wieder mal die Wahl für sich entscheiden kann :O (siehe N-TV)


    Nun interessiert mich mal eure Meinung: welcher, klar bei Verstand, Mensch bitte, wählt so einen Präsidenten: ?(
    - schlechteste Wirtschaft jemals
    - die meisten Arbeitsplätze verloren in seiner Amtszeit (im Vgl. zu anderen Präsidenten)
    - Gesundheitskosten die höchsten seit ka wann
    ....


    Sorry aber ich bin sowas von enttäuscht von den Amis. Die habens anscheinend echt nicht besser verdient.


    Güße
    Voodoo

  • Wer wählt Georgiboy:
    a) Leute die in Sektoren arbeiten wo Bush Jobs geschaffen hat (oder meinste die Bomben im Irak werden per Replikator erstellt)
    b) Leute die im DL Gewerbe arbeiten (hier hat Bush ne Menge Jobs aufgebaut)
    c) Leute die viel Geld haben (weil Herr Bush diesen gerne den Popo nachträgt)
    d) Leute die den "Terror" lieber im Keim ersticken, auch wenn sich rausstehlt das es keine Terrorquelle war.
    e) Leute die gerne die USA als das Königreich aller sehen und gerne sich weiter isolieren wollen vom Rest der Welt


    Und wer wählt nicht Georgiboy:
    a) Leute die in der Produktion arbeiten
    b) Leute die Pro Umweltschutz sind
    c) eher sozialschwache Bürger
    d) Leute die Kooperation bevorzugen anstelle von Alleingänge - aber wir wissen doch alle: Stars& Stripes rules the world on it´s own.


    Frage beantwortet?


    Das ein Kerry an die strategischen Ölreserven gehen will, zeigt z.B. auch nicht von wahrer Intelligenz.


    Die negativen Punkte von Bush lasse ich mal raus, weil sonst tippe ich hier morgen ja noch :D


    Kerry wär für Europa besser gewesen. Aber wenn wir unsere Probleme selber lösen, ist es egal wer da drüben mittels Sender unter dem Sacko seine Rede vorgesagt bekommt.


    Mir ist es persönlich wurst wer da an der Macht sitzt, so lange wir mal endlich hier zu Potte kommen.


    Was seh ich da gerade; Wahlergebnis Europa: Bush 5,8%, Kerry 93%. Ich will ja mal behaupten das die Leute wissen was tickt.



    PS: Lass doch bitte die Saftausdrücke in Zukunft.

  • [Blocked Image: http://www.cheesebuerger.de/images/more/schilder/n022.gif]


    ....ich kann und will es auch nicht verstehn. Der Kerl hätte gar nicht erst ins Amt kommen dürfen ( hatter ja nur recht mysteriös geschafft ). Das Wahlsystem in den USA benötigt dringend eine Reform ( derzeit Demokratie light ).


    Bin auch total enttäuscht.... sollen die Amis doch mit dem leben, wenn sie unbedingt wollen, aber für den Rest der Welt und Umwelt ist/bleibt Bush eine Katastrophe. Da schimpft man über radikale Islamisten, aber selber haben wir einen radikalen Christen an der Spitze der größten Supermacht , der den gleichen Blödsinn "im Namen Gottes" daherredet *kopfschüttel*


    [Blocked Image: http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/boese/k022.gif]

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Quote

    Das Wahlsystem in den USA benötigt dringend eine Reform ( derzeit Demokratie light ).


    Wirkungsvoller, als ein neues Wahlsystem wäre ein neues Mediensystem, denn ich denke auch Du wirst beobachtet haben, dass die US-Amerikaner die gebildeter sind bzw. sich im Ausland aufhalten ein etwas anderes Bild von Bush gemacht haben.


    Die restlichen Amerikaner werden von den dortigen Medien so dirigiert, dass für diese Bürger Bush ein guter Präsident war/ist.


    REBK

  • Das mit den Medien ist leider überall so... gerade was gebildete / Ungebildete Menschen angeht ( BILD Dir Deine Meinung :rolleyes: ). Aber das Wahlsystem ist wirklich überholt. Es kann nicht sein, dass es eine Regel gibt, wodurch 49% der Stimmen eines Staaates unter den Tisch fallen, wenn 51% für einen Kandidaten stimmen. Das ist doch nciht demokratisch. Bei der letzten Wahl haben absolut mehr Amerikaner für Gore gestimmt.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Warten wir mal ab.


    Es steht gerade 252(K)-254(B) und alleine durch die Briefwähler kann Mr Kerry noch leicht gewinnen.

  • Quote

    Original von Totamec
    Wer wählt Georgiboy:
    ...
    c) Leute die viel Geld haben (weil Herr Bush diesen gerne den Popo nachträgt)
    ...


    das denke ich nicht so ganz:
    gerade in dieser Wahl ergreifen mehr Promis denn je Partei (viele für Bush, jedoch sicherlich auch sehr, sehr viele für Kerry) - also denke ich, dass das doch etwas zu allgemein ist. Aber ich weiß (denke ich), was du meinst...


    Quote

    Original von Totamec
    Warten wir mal ab.


    Es steht gerade 252(K)-254(B) und alleine durch die Briefwähler kann Mr Kerry noch leicht gewinnen.


    habs auch grad gesehen (noch immer hoff) - allerdings hat Bush immernoch den Vorteil in Ohio - wenn auch recht dünn - aber wenn dort entschieden ist (zu Gunsten von Bush, wie es atm ausschaut), dann bekommt er nochmals 20 Stimmen und hat mehr als die geforderten 270... :(


    Gernell wird die Wahl, egal wie sie ausgeht, wieder über Rechtsanwälte etc. entschieden. Denn wer jetzt auch immer in Ohio knapp verliert, wird sich darum bemühen, die Zettel wieder und wieder auszählen zu lassen (und die Briefwahlen alle mit einbeziehen ) usw.

  • Wenn ich das schon lese..... "...erklären sich zum Sieger..." Könnte jeder Amerikaner auch wählen gehen sähe das sicher anders aus.
    Kerry wäre mit Sicherheit auch nicht viel besser, aber schlechter als dieser Doppel U kann er garnicht sein ?(

  • Ach eine Frage habe ich noch.


    Was findet ihr an Bush so schlimm? Weil er eine bespielte Puppe der Lobbeisten ist? Das er einen Haufen von Inkompetenz zu seinem Stab ernannt hat?


    Nennt doch mal ein paar Gründe, ich bin mal gespannt.

  • Ich sehe das ganze nicht so tragisch. So lange Bush keinen Atomkrieg anzettelt seh ichs als eher harmlos. Alles andere sollte uns wenig interessieren, ich persönlich habs mir abgewöhnt mich darüber zu ärgern. In Deutschland haben wir genug eigene Sorgen. Wenn Bush die USA noch weiter in die Scheisse reitet könnte das sogar einen postitiven Effekt für Europa haben.


    Interessant ist das beide Küsten komplett Kerry gewählt haben, und so ziemlich der ganze Rest, also das landesinnere, Bush. Interessant ist dass in Washington D.C. 90% Kerry gewählt haben!


    PS. Bush hat auf jeden Fall gewonne, woran sich die Demokraten da noch klammern ist nicht Mal ein Strohhalm.

  • Noch was ich finde die Moderatoren sollten ständig ein Auge auf diesen Beitrag werfen. Ich hab schon gesehen dass ganz friedliche Foren wegen politischen Diskussionen (besonders um Bush) auseinandergebrochen sind. Zumindest hinterlässt es oft einen faden Beigeschmack. Manchmal ist es besser nicht zu wissen was der Andere möglicherweise für radikale politisiche Ansichten (in welche Richtung auch immer) hat!

  • Schade schade Schokolade...


    Ich hoffe das Kerry wenigstens ein Amt im Außenministerium bekommt.
    Dafür halte ich ihn für sehr kompetent.


    Ein gutes hat der Sieg von Bush auf jeden Fall. Die Amis regeln den Irak da nun alleine. Bei nem Sieg von Kerry hätte es gut sein können dass auch deutsche Soldaten mit einbezogen worden wären.

  • @Tota: Du hast in Deinem ersten Post selber geschrieben, es passe nicht auf eine Seite, wenn man Bush's Inkompetenz und Falschheit in Worte fassen möchte. Bleiben wir doch dabei ;)


    Quote

    Die negativen Punkte von Bush lasse ich mal raus, weil sonst tippe ich hier morgen ja noch



    Gruß Rinaldo

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Quote

    Auf das Votum der Bevölkerung bezogen liegt Bush nach jüngstem Stand mit mehr als 3,5 Millionen Stimmen vor dem Senator aus Massachusetts. Das entspricht einem Verhältnis von 51 zu 48 Prozent.


    Ich denke das sagt alles. Wenn mit den paar Prozent Vorpsrung ein Präsident als "vom Volk" gewählt gilt, ist es nichtmal nötig großflächigen Wahlbetrug (was meiner Meinung nach bei den letzten Wahlen vor 4 Jahren geschehen ist) nötig. Hier regiert also jemand mit der Zustimmung der Hälfte der Bürger eines riesigen Staatenbundes. Kann man einem Politiker eine noch größere Ohrfeige geben? Wobei ich bei Bush eher von einer Marionette sprechen würde...


    Meine 2 €-Cent dazu.

  • Aber das ist eben Demokratie. Und Bush hat, wenn man den Aussagen der Medien vertrauen darf, bei dieser Wahl absolut mehr Stimmen erhalten, als Kerry. Leider.


    REBK