XEROX XA7 19i 8ms (Prad.de User)

  • Nochmal an di anderen Xerox Besitzer: Stellen sich ebi euch die Einstellungen des TFTs bei aus und wieder einschalten auch wieder auf die Standardwerte zurück? Ist bei mir und sehr nervig, da ich die Werte 3 mal am Tag eingeben muss...!

  • @prepaidcard


    Nein, die Einstellungen bleiben bei mir dauerhaft.


    Bei dir ist evtl Supercap im arsch (wenn einer drin ist was ich nciht glaube - normalerweise kommen solche Settings ins EEPROM

  • Hallo,


    wie bereits mode geschrieben hat, sollten die Werte gespeichert sein.


    Bei mir wurde bereits versucht wegen Pixelfehlern das Gerät zu reklamieren - geht ja innerhalb der PFk 2 nicht (wenn es sich nur um 1 handelt).


    Da hatte doch ein gewitzter Kunde das Gerät wegen Rotstichs reklamiert - beim genaueren Betrachten der Angelegenheit (ca. 14d später) - Farben verstellt - sehr krativ finde ich. Aber auch bei völliger Energielosigkeit (*Wortneuschöpfung*) bleiben die ursprünglichen Einstellungen erhalten.


    Ich habe keine Ahnung in welcher Art & Weise das Gerät die Daten speichert - wenn es ähnlich wie beim BIOS eines PC´s ist welches auf eine Spannungsquelle angewiesen ist wäre dies nun äußerst unangenehm- da man zwangsläufig das Gerät öffnen müsste um ggf. die Batterie zu tauschen - ich habe mich mit solchen Fragen bisher noch nie beschäftigt & einen TFT öffnen mag ich aus Gewährleitungsgründen nicht.


    Einfach mal beim VOS anfragen - wie sich das verhält & ggf. ich will jetzt nicht das "böse Wort" Umtausch sagen - aber der neue VOS hat die Geräte vorrätig bzw. bietet er die Reparatur des eigenen Gerätes an - somit bekommt man was man auch vorher hatte.


    Viele Grüße


    Andreas Gruber

  • Im PC ist nur deshalb eine Batterie damit die Uhr weiterlaufen kann. Ueberall wo keine Uhr benoetigt wird, wird man heute aus komfort, design und natuerlich kostengruenden eeprom oder vergleichbares wartungsfreies verwenden

  • Hallo mode,


    schon einmal bemerkt das bei einem Ausfall der Batt. jedesmal die HDD´s neu gescannt werden und Einstellungen z.B. an den AGB Eigenschaften auf Standard gesetzt sind. Ich muß bei PC´s nach dem Wechsel der Batt. immer das BIOS wieder neu konfigurieren.


    Gruß


    Andreas

  • AGB?! AGP!!


    nun bringst selbst der Fachhandel den Grafikkartenanschluß mit den allgemeinen Geschäftsbedingungen durcheinander Sorry.


    z.Zt. werden wir von trusted Shops zertifiziert und ständig geht es um Internetrecht und zu Themen der AGB´s - da kann man schon einmal wirr werden. mit der eeprom geschichte in tft´s kenne ich mich ehrlich gesagt nicht wirklich aus - ehrlich gesagt gar nicht - aber was eeproms betrift handelt es sich ja um einen festwertspeicher der in jedem fall die einstellungen bzw. daten behalten sollte - daher ist eher von einem defekt des gerätes auszugehen.


    gruß


    andreas

  • Hallo,


    ja - wenn man dir nicht sagen kann was du falsch machst, kann man so denke ich schon von einem defekt ausgehen.


    gruß


    andreas

  • AHHHH!


    Rechnung verloren!
    Snogard kann meinen Kauf nicht mehr nachvollziehen!
    Xerox Service Center verweigert ohne Kaufbeleg Garantie (trotz Verweis auf Baudatum)!!!!


    X( X( X( X( X( X( X( X( X(


    WAS TUN!?



    kini
    wie schwer ist es einen neuen qwarz einzubauen
    und kann dabei viel schief gehen??


    Viele Grüße
    Ingo

  • Hallo,


    Wie ich hier schon beschrieben habe, hatte mein XA7-19i die üblichen Probleme (kein Bild, LED blinkt). Vor zwei Wochen habe ich dann den Monitor zum Händler (Snogard) gebracht und meinen Anspruch auf gesetzliche (Händler)-Gewährleistung eingefordert (nicht Herstellergarantie!).


    Gestern gab es dann eine positive Überraschung: in meinem Briefkasten war ein Verrechnungsscheck über den Kaufbetrag - Erstattung / Kulanzleistung.


    Für mich ist damit die Xerox-Odyssee erst einmal vorbei. Ich trauere zwar noch etwas dem schönen Design hinterher, aber davon habe ich auch nichts wenn das Gerät nicht funktioniert. Werde mich also jetzt nach einem anderen Monitor umsehen.


    Allen die beim Xerox-TFT bleiben wollen (sind ja schöne Geräte wenn sie funktionieren) wünsche ich noch viel Spaß damit bzw. viel Glück denen die auf funktionierende Austauschgeräte warten...


    Gruß,


    D.Kreutz

  • Hallo sush,


    wie hast du bei snogard bezahlt? bei rechnung hast du auf jeden fall eine rechnungs und kundennummer angeben müssen - mit dieses Daten kann sowgard unter diesen daten kann snowgard deinen kauf unter garantie nachverfolgen. es wird alles auf elektronischen weg registriert - wird genauso laufen wie bei uns. es ist alles nachvollziehbar wenn man ein paar eckdaten hat. in der regel reichen vor & nachname. bei mehrfachen kunden unter gleichen namen entscheidet dann schlicht & einfach die adresse?!


    snowgard ist eigendlich ein angesehenes unternehmen- versuche es einfach noch einmal!! Mache ggf. das angebot die portokosten zu übernehmen - war ja auch dein fehler die rechnung zu verschmeißen. ich kann mir nicht vorstellen, dass die nicht von deinem kauf eines tft´s wissen.


    gruß


    andreas

  • Quote

    wie hast du bei snogard bezahlt? bei rechnung hast du auf jeden fall eine rechnungs und kundennummer angeben müssen


    Snogard hat auch ein Ladengeschäft. Wenn er so wie ich dort persönlich gekauft hat, musste er keinen Namen angeben. Bei Barzahlung gibt es noch nicht einmal Konto/EC-Kartennummer (sofern diese Daten überhaupt mit den Rechnungsdaten verbunden werden).

  • Ja, ich hab in der Tat vor Ort und bar bezahlt.
    (Man will ja anonym bleiben ;))
    Ab jetzt werd ich auch nur noch mit Karte bezahlen...


    ABER...


    Beim Service-Center hat man mir eine Emailadresse gegeben, an die ich auch direkt mein Problem geschrieben habe.
    Jetzt bekomme ich den Monitor auf Kulanz ausgetauscht.
    Wurde heute abgeholt und soll (hoffentlich) Montag oder Dienstag ankommen! =)


    (Die Emailadresse lautet: service@xerox-displays.com)


    Jetzt hoffe ich nur noch, dass ich beim Austauschgerät kein Pixelfehler hab...


    Grüße
    Ingo

  • Mein 4. Monitor flackert immer noch sporadisch, wobei mich dieses nicht mehr stört, da es bekanntermaßen Schlimmeres gibt. :O


    Ich habe keine Ahnung, ob Xerox dieses jemals in den Griff bekommt, jedoch machen Geräte aus Januar 2005 nur Ärger...........



    Drastischer gesagt: Das ist Elektronik-Müll (01/2005), was die Leute da erhalten! X(


    Das ist nur eine Meinung, welche ich mir nach dem 4. Gerät sicher "erlauben"darf! 8)


    Optik: HUI
    Technik:..............

  • kann ich nur beipflichten! Hab auch nur Probleme mit diesem Sch**ssteil.
    Zu Glasfehlern und Staubeinschlüssen mit mittelgroßen Fusseln gesellt sich jetzt noch ein anderes Phenomän. Habe vorgestern 6 Stunden lang ein CPU-Stabilitätsprogramm laufen lassen (SP2004), und was mußte ich feststellen als ich den Test nach 6 Stunden beendet habe? Das "GO" vom Testprogramm hatte sich regelrecht eingebrannt ( 8o) und war noch bis gestern deutlich zu erkennen!!!! Hatte gedacht, dass dies nur bei CRT-Modellen auftreten kann aufgrund des Elektronenstrahls, aber der Xerox scheint wirklich eine Ausnahme in negativer Hinsicht zu sein. Zum Glück ist dieses "GO" heute morgen nicht mehr zu sehen, aber das Erlebnis hat sich auch bei mir "eingebrannt", so dass ich jetzt einen Screensaver mit 10 Minuten Wartezeit benutze, sicher ist sicher.
    Diese verwendete Proview Panel scheint wirklich von übelster Qualität zu sein, deshalb können sie das Teil wohl auch zu einem relativ günstigen Preis anbieten...

  • Soo,


    Das Austauschgerät (Februar-Charge) ist gerade angekommen und hat (juppie!) keine Pixelfehler.


    Dafür kommt es mir so vor, als wäre die Ausleuchtung schlechter als bei meinem vorherigen... Kommt das vor, dass Panels einer Baureihe unterschiedlich gut sind?
    Dazu habe ich auch noch einen Staubeinschluss ;(


    Aber man sollte vielleicht nicht meckern wenn man auch ohne Rechnung noch ein Austauschgerät bekommen hat :D


    Ich hoffe nur ich muss in ein paar Wochen nicht nochmal betteln ;)


    Viele Grüße
    Ingo

  • Mein jetziges Gerät ist auch "dunkler", wobei er die ersten Minuten nach dem Anschalten stark flackert. Dieses ist besonders gut bei weißen Hintergrund zu bemerken.


    Ob das am DVI-Anschluss liegt? Da es auch zufriedene Käufer gibt, stellt sich die Frage, ob diese über den analogen Anschluss gehen......
    Ich habe es leider selber noch nicht probiert. :rolleyes:


    Das Teil war jedenfalls der ultimative Fehlkauf. Nie wieder XEROX!