Posts by callya-g

    Guten Abend!


    Nach mehrjähriger Forumsabstinenz möchte ich mich anlässlich meines Neuerwerbs - Überraschung, es ist ein U2412m - mal wieder bei den regen TFT-Diskussionen beteiligen.


    Bevor ich den Dell kaufte, musste ich mit einem inzwischen in die Jahre gekommenen Fujitsu-Siemens P19-2 vorlieb nehmen. Ein (zu seiner Zeit - 2005) vorzügliches Gerät, das auch mit einem "sehr gut" von Prad bewertet wurde.


    Umso mehr verwundert es dann zunächst, wenn der Dell, der meiner Meinung nach fast alles besser kann, relativ viel Kritik einstecken muss. Vielleicht bin ich nicht der Anwender, der ein wide Gamut braucht und nicht die 100% des Adobe Raums abgedeckt haben muss, dennoch würde ich mich als Benutzer verstehen, der an seinen Monitor gehobene Ansprüche stellt (z.B. für DSLR-Fotobearbeitung).


    Hier nun ein paar stichpunktartig vorgetragene Erfahrungen, die ich bisher mit dem Dell machen konnte. Dazu sei angemerkt, dass ich folgende Einstellungen benutzte, die ein (vermeintlich) versierter User in einem anderen Forum als kalibrierte Werte ermittelt hat:

    Custom Color mit Red = 96, Green = 93 und Blue = 87. Helligkeit auf 45 und Kontrast auf 75.


    Auf mich wirken diese Einstellungen (subjektiv) durchaus sinnvoll, der Weißwert erscheint realistisch und Hauttöne werden exakt getroffen und fein differenziert.



    - Der subjektive Bildeindruck ist gewaltig (vorallem im Vergleich zum alten 19" P19-2). Das Bild erscheint sehr scharf und farblich ausgewogen.
    - Die Bewegtbilddarstellung scheint bisher sehr gut zu sein. Quake 3 und Counterstrike 1.6. (meiner Meinung nach ideal geeignet, um die Leistungsfähigkeit in dieser Disziplin zu beurteilen) werden überzeugend ohne störende Schlieren oder Korona-Effekte dargestellt. Der bisher schnellste nicht TN-Panel TFT, den ich gesehen habe.
    - Im Prad Test wurde die nicht zufriedenstellende Graustufendifferenzierung bemängelt. Vielleicht teste ich falsch oder mir fehlt das notwendige equipment, aber zumindest kann ich sämtliche Graustufen beim Nokia Monitor Test voneinander abgrenzen
    - Die Blickwinkel sind tatsächlich noch besser als bei meinem alten S-PVA Panel
    - Der IPS Glitzereffekt ist für mich sichtbar, aber verschmerzbar
    - Bei dunklen Flächen ist dieser als ein Schimmer zu sehen und erschwert so die Differenzierung. Ein wirklicher Nachteil
    - Der Schwarzwert ist ebenfalls sichtbar schlechter als bei meinem alten S-PVA Panel, aber:
    - Die Ausleuchtung ist so ebenmäßig wie es bei einem TFT nur gehen kann
    - Die Gehäusemechanik ist über jeden Zweifel erhaben
    - Der Dell hat (im Gegensatz zum P192 mit S-PVA PAnel) keinerlei Probleme mit Farbverläufen. Alles wird sauber differenziert dargestellt


    @Prad:
    Sind die Anforderungen, die an einen Flachbildschirm im Jahre 2011 gestellt werden ganz einfach höhere als z.B. 2005 und der Dell wäre eurer Ansicht nach absolut gesehen das bessere Gerät oder sind die Methoden durchaus vergleichbar und der P19-2 hätte auch gemäß des aktuellen Wertungskatalogs die Oberhand?


    Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ich bis auf den Schwarzwert restlos begeistert bin. Vielleicht fehlt mir das know-how oder die Testmethoden, um die Vorteile eines Dell 2209WA bezüglich Farbraumabdeckung und Farbpräzision erkennen zu können. Mein Freund - glücklicher Besitzer des besagten 22er von Dell - und ich vermögen nach den Regeln des Augenscheins keine gravierenden qualitativen Unterschiede herauszusehen.


    Daher meine Empfehlung an alle unentschlossenen (nicht professionellen User): Kaufen und am besten selbst ein Bild machen. Der U2412m hat meiner Meinung nach ein überragendes Preis-/Leistungsverhältnis


    In diesem Sinne, schönen Abend,


    callya-g

    Mach dir nicht so viel aus Testberichten...teste lieber selbst ;)
    Naja, wenn man sehr anspruchsvoll ist, kann ich gut verstehen, warum man nicht mit einem p19-2 Spielen möchte.
    Naja, obs für einen reicht, kann man nur selbst rausfinden, da können Tests höchstens ein Wegweiser sein.

    Sagt mal, "knackt" euer P19-2 auch so? Bei mir ist das so ca. jede minute 1 bis 2 mal der Fall. Kommt einfach so. Als wenn man ihn am Gehäuse zusammendrücken würde. Nervt schon ein wenig! Wenn es so weitergeht werde ich wohl ein Ersatzgerät anfordern...!


    Gruß, schönen Abend noch, callya-g!

    Also ich bin zwar kein Hardcoregamer, habe aber mal sehr viel CS gespielt und tue es auch immernoch gelegentlich. Wenn du wirklich absolut 0 Schlieren haben möchtest, dann kauf den P19-2 nicht! Dann bleib am besten bei einer Röhre oder vielleicht ein TN mit Overdrive.
    Wenn du allerdings mit gelegentlichen Schlieren bei dunklen Farben leben kannst und du eine sehr gute Bildqualität haben möchtest, greif zu! Die Schlieren, trete nur bei sehr dunklen, für ein VA Panel sehr anspruchvolle Szenen auf, bei Cs häufiger als in anderen von mir getesteten Spielen. Q3 und UT laufen z.B: weitesgehend "perfekt". Ich für meines Teil kann mich da prima dran gewöhnen, mein Xerox schlierte stärker und ich konnte damit trotzdem ordentlich zocken ;)
    Aber wie immer gilt: Am besten selbst zuhause testen! Allerdings sollest du ihn wirklich warmlaufen lassen. Und gib ihm mindestens ne halbe Stunde, in der du dich umgewöhnst!

    ja, er brauch eine gewisse Warmlaufphase, bis er seine "Endgeschwindigkeit" erreicht. Je nach Raumtemperatur würde ich schätzen, dass es schon so 30min sein können!
    Ja, bestell ihn und schicke ihn bei nichtgefallen zurück.

    Also was die Bildqualität und die sonstige Ausstattung angeht, ist der P19-2 dem Benq um einiges überlegen!
    Es ist halt ein TN Panel. Ich denke aber, dass wenn der p19-2 warm ist, er nicht langsamer ist als der FP783. Ich hatte auch mal ein TN Panel (VX912 von Viewsonic), den man in der Geschwindigkeit durchaus mit einem warmen P19-2 vergleichen kann!
    Also teste ihn ruhig mal, dann weißt du mehr, aber ich bin da sehr zuversichtig!

    Also ich habe noch bei keinem TFT einen so guten Schwarzwert gesehen wie beim P19-2! Bei Tageslicht ist das Schwarz einfach nur perfekt. Selbst im absolut dunklen Raum ist es immer noch meilenweit besser als das "Durchschnittsschwarz". Doom 3 sollte daher sehr gut zu spielen sein.
    Auch die Ausleuchtung unterliegt wohl keiner so großen Seriensteuung, da eigentlich nur positives berichtet wird (bei mir auch sehr gut).
    Zum Thema Spiele: Der TFT braucht definitiv eine Warmlaufphase. Als ich das erste mal CS gespielt habe, nachdem ich den TFT frisch angeschlossen habe, lag er ungefähr auf dem Niveau meines alten Xerox. Also gerade in dunklen Bereichen sichtbare Nachzieheffekte. Wenn er allerdings warm ist, sind diese zu 90% verschwunden! Ich denke somit, dass der P19-2 einer der besten nicht-TN Panel TFT zum zocken ist, daher hier meine klare Empfehlung, da man sich sehr gut dran gewöhnen kann und das Zocken wegen des sehr guten Bildes einfach Spaß macht. Mit einer Röhre mit aktiviertem Vsync bei 100Hz allerdings dann doch nicht zu vergleichen ;) .


    P.S. : ICh habe bis jetzt ja nur CS gespielt, was wohl der absolute Härtetest darstellt! Ncihtmal Quake 3 oder UT2004 schlieren mehr. Daher denke ich, dass du bei Doom 3 bestimmt ein gutes Ergebnis erziehlen wirst!

    Es ist mir schon klar, Besserwisser ;), dass man die Einstellungen nach dem persönlichen Geschmack vornhmen sollte, trotzdem würde ich sie gern von Andi wissen, da sich die Leute von Prad.de wohl sehr gut damit auskennen und auch schon einige verschiedene TFTs getestet haben, so dass es mich einfach interessiert, was sie bevorzugen. Mir fällt es nämlich immer schwer einen Kompromiss aus Augenverträglichkeit und Bildqualität zu finden...


    Beste Grüße, callya-g!

    Hi,


    sag mal, Andi, könntest du vielleicht deine Einstellungswerte posten, die du beim P19-2 für ideal empfunden hast? Habe ihn jetzt seit heute und bin sehr zufreiden. Mich würde es trotzdem interessieren, was so ein erfahrener User dazu sagt ;)


    Schönen Abend noch, mfg!

    @tsx7:


    Mann kan sich auch unnütz verrückt machen =) ;)


    Ich würde sagen, dass du den guten einfach mal bestellen solltest (in schwarz wie du es gern hättest), ihn testest und dann weitersiehst.
    Der Preisunterschied kommt wohl nciht durch die verschiedenen Revisionen zu stande, da sich ein Produkt nicht sonderlich verändern darf (sonst hätten sich die tech. Daten auch geändert) in einner Produktionsreihe und als der P19-2 auf den Markt kam, war die Schwarze Version teurer. Es ist wohl einfach auf den Bestand/Verfügbarkeit zurückzuführen.


    Gute Nacht, callya-g!

    Alle TFTs sind augenschonend, da sie nicht bauartbeding nicht flimmern können.
    Allerdings solltest du dann ein Gerät mit hellem Rahmen wählen, da der Kontrast zum Bild die Augen nciht so stark beansprucht wie der Kontrastunterschied zwischen Bild un einem dunklen Rahmen.


    Ich denke, der Belinea 101920 wäre ideal für dich! Bietet eine gute Bildqualität und ist auch, dank Overdrive, für Spiele geeignet.

    Ich hätte einen XEROX XA7-19i 8ms für dich! Das Gerät sieht super stylisch aus und bietet ein excellentes Bild dank MVA Panel, member1 kann dir das bestätigen :D ;). Selbst zum Zocken super geeignet. Das Gerät ist ca. 8 Monate alt allerdings neuwertig! Keine Pixelfehler!Natürlich DVI!


    Hab mal ein Bild gemacht:


    Würde mal VB 310€ sagen.


    Bei INteresse am besten PN ;)

    CremeDeLaCreme:


    Der Unterschied im Kontrast von 150:1 der beiden wirst du in der Praxis wohl kaum wahrnehmen. Deshalb kannst du auch nicht so pauschal sagen, dass der Viewsonic ein "schlechteres" Bild hat. Da spielen noch sehr viel mehr Faktoren eine Rolle, die bei jedem Exemplar unterschiedlich sein können, z.B. die Ausleuchtung.
    Die beiden o.g. Geräte nehmen sich meiner Meinung nach kaum etwas, daher solltest du nach Design, bzw. Ausstattung und Ergonomie entscheiden. Wenn möglich, schaue dir beide an und vergleiche.


    Mfg, calla-g!

    Also:


    Der Viewsonic ist sehr gut zum Spielen geeignet. 1024x768 darzustellen ist auch problemlos möglich, doch diese Auflösung wird nur interpoliert, also heruntergerechnet, und deswegen leidet die Bildqualität etwas, was bei Spielen aber kaum auffällt.


    Mfg, callya-g