@Alle Hersteller (überflüssiger Schnickschnack)

  • bin nicht der meinung des threadstarters. ich finde die sonderausstattung als sehr sinnvoll, wie vorredner bereits auch schrieben. wenn man dann etwas mehr bezahlt ist das in ordnung, aber es sollte nicht an der qualität (da bin ich selber meinung wie yotz) gespart werden. hauptaugenmerk sollte immer der monitor an sich sein.
    gerade usb ist sehr sinnvoll. bei mir sind die hinteren 4 anschlüsse belegt (einen für den monitor, welcher dadurch 2 bereitstellt) und vorne (neuerdings, da neues gehäuse) auch 4, wobei dort bereits, wenn der drucker und gamepad angeschlossen sind, nur noch 1 anschluss frei ist. somit besitze ich dank monitor 3 anschlüsse anstatt 2. die externe festplatte wird dann wegen kurzem kabel an den monitor geklemmt. ab und an noch bluetooth wegen handy und schon habe ich nur noch einen anschluss. kommt jetzt noch ne digicam oder usbstick dazu, wird es recht schnell eng. soviel mal dazu, auch wenn es nur seltens zu soviel usb nutzung kommt.


    lautsprecher sind auch ganz nett, wenn man kein anlage hat und kopfhörer benutzt. mach ich z.b. bei youtube oder beim testen von filmen.


    also: solange die qulität des monitors stimmt, solange bezahl ich gerne ein paar euro mehr für die ausstattung, wenn angemessen (etwas geiz muss sein).
    edit: bei meinem monitor sind die lautsprecher hinten versteckt, fällt also überhaupt nicht auf!

    proz: 6400; mb: giga s3 @400; enermax liberty 500 ram: adata 4x1gb 800er;
    bs: vista buisness 64bit
    gk: ati x1950pro 512mb; sk: x-fi extreme-music
    monitor: 22"tft, hp w2207
    lw: dvd-brenner lg4167a

    Edited once, last by 7michel7 ().

  • Ich bin auch der meinung:


    "Kein Platz für Schnick und Schnack" ;) :D


    Ich meine "man braucht nicht hintern rechner kriechen" ... nunja habt ihr alle tower von 1998 die kein front usb haben ... und nen schickes usb hub gibt auch für wenig geld.
    Noch dazu ham viele Monis die ports annser seite oder hinten neben den dvi/vga ports dran. Ersteres sieht affig aus wenn da nen usb stick link oder rechts im monitor steckt letzteres bedeutet auch wieder handkrampf oder eben doch wieder aufstehen oder moni drehen.


    Genauso überflüssig sind die Boxen ... es ist einfach potthässlig. Ich hab an meinem P-19 1A von FSC auch Boxen und sie nerven mich seit dem ersten Tag und ich habe sie einmal angehabt udn sie nach 3 min wieder ausgemacht ... es war zu schrecklich ;)


    Ich finde Boxen sollten abnehmbar sein, damit sie die Optik nicht stören!



    Ich finde DVI/HDMI und component sind die eingen ports die ein moni braucht. Dazu nen schmaler rahmen nen gutes pva panel und der mensch freut sich.


    Ich krieg auch immer ne Kriese wenn zeitschriften irgendwelche design Gamer displays mit tn panel empfehlen, weil sie ja so rekationsschnell und vollgestopft mit Schnick und Schnack sind.
    Meist kommt dann nur so ein satz wie:


    "Die Abtriche die man bei der Bildqualität machen muss, fallen in Anbetracht der umfangreichen Ausstatung der Reaktionszeit und des super preises eher nicht ins gewicht" X(