DELL UltraSharp 2005FPW (midnight-grey) 20" WideScreen (Prad.de User)

  • Hi Leute,
    mit Freude werde ich hier demnächst einen Testbericht über den DELL 2005FPW schreiben.


    Schoneinmal vorweg:
    Bestellt am: 01.06.2005


    Status: auf dem Weg zu mir :D - morgen vielleicht schon da *hüpf*

  • Quote

    Original von Möhre
    son mist....
    der UPS-Mann war natürlich genau dann da, wo ich nich da war.. also Display erst am Montag hier *hoil*


    Oooohh ... und so ein Wochenende kann *verdammt* lang sein. Und es hat noch nicht mal angefangen. Du hättest es haben können, das Teil war bereits vor deiner Haustür und jetzt isses wieder weg und ... naja, will dich nicht noch mehr quälen. :D

  • hehe... ja, sooo ist das... aber morgen hast du den in Händen ;)
    Und Vorfreude ist doch auch schön. Steigert das Verlangen... sagt meine Freundin immer...

  • Ok, nach 3 Tagen dauertesten, möchte ich nun mal mein kleines Fazit zum besten geben:
    (positive Sachen sind mit einem + markiert negative mit einem - )



    Bestellung/Versand:
    + Telefonisch bestellt, die Menüführung ist sehr überschaubar
    - Die Damen der Hotline sprechen recht gebrochen Deutsch – es gab leichte Verständigungsprobleme
    > am nächsten Tag per Vorkasse bezahlt
    + 3 Werktage später war das Display auf dem Weg zu mir
    + Lieferung per UPS - nur 3 Tage (wenn ich mal zu Hause gewesen wäre *g*)



    Lieferumfang/Verpackung:
    ? ZWEI Kartons – einer Display, einer Kaltgerätestecker-Kabel – lol – das Kabel war übrigens in einem gepolsterten Karton. Das Display mit Standard-Styropor-Verpackung
    + Auf dem Karton ist bereits aufgedruckt, wie das Display zu entnehmen ist
    + Nach dem Aufklappen liegt oben ein riesiges Poster in mehreren Sprachen, das den Zusammenbau von Bildschirm und Fuß beschreibt.
    + Normaler Lieferumfang: USB-Kabel, Stromkabel, DVI-Kabel, SUB-D-Kabel, Treiber-/Handbuch CD-ROM (hab nicht weiter draufgeschaut)
    + Der Inhalt lässt sich wunderbar aus den 3 Etagen herausnehmen (oben Kabel, CD, etc – Mitte Standfuß – Unten Display)
    + Display ist mit Kratz/Staubschutz versehen, damit dem guten Stück beim auspacken nichts passiert (Die Auflösung wurde sicherheitshalber dort noch einmal riesengroß aufgedruckt, damit man sich noch mal freuen kann *g*)

  • Aufbau/Anschluss
    + Mit dem Plakat gar kein Problem – oben einhängen und randrücken - *schnapp* - fest
    - Die Höhenverstellung des Fußes ist unzureichend beschrieben. Wenn der Fuß ganz eingefahren ist, rastet er unten ein. Dort gibt es genau wie bei der Displayhalterung einen Knopf zum lösen. Vergeblich drückte ich und drückte ich – dabei war der Fuß in der Werksauslieferung gar nicht eingerastet…einfach mit etwas mehr Kraft ziehen oder drücken und er bewegt sich %)
    + Pivot-, Dreh- und Kippbewegung wunderbar. Nicht zu schwer – nicht zu leicht. Anschlagpunkte recht genau bei Pivot
    + VGA-Kabel war bereits vormontiert, die anderen Anschlüsse sind leicht zu finden. Steht das Display, kann man es einfach 90° drehen und kommt sehr einfach an die anderen Anschlüsse. Verwechselungsgefahr gibt es auch nicht – jeder Anschluss ist genau einmal vorhanden
    + Kabelhalterung am Fuß sehr nett gelöst. Diese besteht einfach aus zwei Gummilippen. Die Kabel sind sehr leicht zu befestigen oder zu lösen.



    + USB-Hub mal direkt im Panel, statt im Fuß… bei Wandmontage definitiv praktisch…bei Pivot nicht!... denn ist das Kabel zu kurz oder der Stecker zu lang, habt ihr beim drehen ein Problem
    - Bekanntes Problem bei Pivotfunktion auch hier – man muss die Kabel entsprechen lang lassen zwischen Display und Kabelführung oder gar ganz aus dieser entnehmen, da sonst irgendwas abreißt oder durchbricht.

  • Verarbeitung und Erscheinungsbild
    + Standfuß sauber verarbeitet, sehr massiv – da wackelt nichts. Gelenke für Kippen und Drehen einwandfrei, Standfuß bleibt beim bewegen gemütlich stehen
    + Displaygehäuse (Kunststoffschale) ebenfalls gut – Kunststoffteile passen zu 98% aufeinander – keine größeren Überstände oder Kanten
    + Panelgehäuse (Metall) selber recht gut verarbeitet (könnt besser sein) – Man findet an den Lüftungsbohrungen noch Bohrrückstände. Metall ist nur bei den Anschlüssen entgratet – aber woanders soll man ja auch nicht ranfassen ;) Anschlüssen wie verschweißt – alles fest (vor allem die Anschlussschrauben lassen sich nur mit viel Kraft herausdrehen – sehr gut)
    + Bedienfeldknöpfe sehr robust und fest – kein Klackern beim drücken oder so – wirklich nur das eine Klick des Schalters – Druckpunkt sehr gut – aus versehen drückt man hier nicht
    + Erscheinungsbild sehr solide – Materialien wirken Teilweise etwas billig – was aber nicht der Fall ist!

  • Bildqualität/Geschwindigkeit
    Erstmal vorweg: Ich habe seit meinem X72 viele Displays gesehen und ich war schon etwas geschockt von manchen Bildern, die ich zu diesem hier fand und von dem was ich gelesen habe – aber ich kann glücklich sagen, dass alles dies auf mein kleines Schnuckelgerät nicht zutrifft!


    + Ausleuchtung ist keinesfalls zu beanstanden – extrem gleichmäßig – nach unten links sehr leicht heller (wenn man mittig guckt und es zu den Ecken heller wird, hat das nichts zu sagen, weil der Sichtwinkel dorthin anders ist als zur Mitte.)
    + Blickwinkel ist bei jeder Farbe super Bild wird nur leicht dunkler konnte keine Verfärbung ausmachen (Bei Schwarz allerdings beim gucken von oben sowie unten Rot- bis Lilastich. Kann man aber wirklich mit leben, gibt Schlimmeres. Bei meinem Sony habe ich das gleiche halt nur in Blau.
    + Reaktionszeit ist top. Das erste was mir beim Spielen von UT2004 auffiel war, dass Wände an denen man vorbei rannte um einiges schärfer sind als bei einem 30ms Panel. Die Reaktionszeit ist dazu noch bei allen Farben und Kombination sehr gleich.
    + Pixelfehler hatte ich am Anfang gar keine gesehen – war aber so blöd und hab noch mal mit der Lupe gesucht und tatsächlich einen toten roten Subpixel gefunden, der aber ab 30cm Abstand nicht mehr sichtbar ist (außerdem ist mir ein toter lieber als ein immer leuchtender – die toten fallen nämlich nie unangenehm auf)
    - Zwischen dem LCD und der Reflexionsschicht (oder wie man das weiße Teil nennt) befinden sich inzwischen (am Anfang noch nicht) mehrere Staubpartikel die kleine dunklere Pünktchen erzeugen *hmpf* - weiß jemand wie man das sauber bekommt?
    - Displayoberfläche wirkt glitzernd (konnte mir nie etwas darunter vorstellen – sieht so aus, wie wenn man beim CRT mit dem fettigen Finger draufschmiert, aber nicht ganz so schlimm)
    Ist mir sofort aufgefallen, find es bis jetzt aber nicht störend, auch wenn es ohne bestimmt besser wäre – da kann ich dann S-PVA von Samsung sehr empfehlen – außerdem kaschiert das Glitzern Subpixelfehler gut :D
    + Farbabstufungen komplett unsichtbar… auch kein Dithering erkennbar – astrein für Bildbearbeitung
    - Interpolation kleinerer Auflösungen schlecht. Pixeldoubling… kein Bicubic…würde ich sagen – aber ebenfalls von weiter weg nicht erkennbar. Ich empfehle dringend die Grafikadapterskalierung zu benutzen und diese auf Aspect-Fullscreen zu benutzen. (Macht rechts und links zwar Balken, aber dafür verzerrt nichts)



    PixPerAn:
    Grafikmodus: 1680x1050 @ 32 bpp
    Frame Rate: 60.1 Hz
    Gamma Faktor: -


    Flaggen-Test: s->w: 100.0%, w->s: 81.1%, s->g: 90.1%, w->g: 84.4%
    Verfolgungs-Test: 18(30.0ms), 13(21.7ms), 10(16.7ms)
    Lesbarkeit: Tempo 8
    Spiel: Score: 82 Punkte, Trefferrate: 17%

  • Spielen/Filme
    +++ Was soll ich sagen… perfekt – erst jetzt fällt mir auf wie schlecht doch ne DVD-Auflösung ist. HDTV/-Video zaubert auf diesem Display Träume! Spiele die freie Auflösungen unterstützen sind wunderbar zu Spielen. Nicht nur, dass man etwas mehr Sichtfeld hat, sondern deckt das Display sehr viel des menschlichen Sichtbereichs…also mittendrin statt nur dabei ;)




    Fazit: Zu dem Preis unschlagbar!!!


    …weitere Infos in dem Thread von Tulac 20" Dell UltraSharp 2005FPW (Prad.de User)

  • Und wie versprochen habe ich den Thread wieder zu den Testberichten verschoben.
    Danke für den ausführlichen Test!

    Bevor Ihr eine Frage stellt, schaut bitte in die FAQ. Die meisten Fragen wurden schon einmal gestellt und sind dort ausführlich beantwortet. Auch das Lexikon ist immer einen Blick wert.

  • Danke für deinen Test,


    hat mir sehr weitergeholfen und mich dazu gebracht das gute Stück zu bestellen, zumal er noch der günstigste ist (im Vergleich zu Apple, Acer, Philips) ich hoffe das er bald kommt

  • Danke, Möhre, für deine Mühe. Mit dem Text ist viel anzufangen und abgesehen von dem Monsterthread zum 2005FPW war er die größte Hilfe für mich zur Entscheidung für diesen Monitor.


    Gruß Uwe