Gericom T920 (Prad.de User)

  • hallo leute !
    heute war ich bei media markt und wollte mir einen LG flatron tft 19" zulegen für 269€
    da hab ich den gericom T920 gesehen und war überrascht über die 200 € !!


    zuhause ausgepackt und erst mal über die 2 pixelfehler geärgert.
    so weit so gut, darüber "kann" ich hin weg sehen.
    nun wollte ich zocken, dabei bemerkte ich das die wände bei cs schlieren zogen. erst mal informiert über den monitor und unter anderem in diesem forum angaben gefunden, das manche den T920 mit 20 millisekunden erwischt haben. meiner sollte laut angaben 12 millisekunden haben.
    auf der verpackung jedoch waren die angaben 20 MS mit 12 MS überklebt und die kontrastverhältnis 800:1 mit 500:1 überklebt.


    ich habe nicht viel ahnung von TFT´s, aber das sind eindeutig keine 12 MS.
    gut, mal einen freund gefragt, der mir geraten hat, treiber zu installieren.
    über den T920 waren im netz aber nur 2 seiten bei google zu finden und der rest ebay links.
    selbst auf der gericom homepage war nichts zu finden.
    naja. da dies irreführung des kunden ist und der verkäufer die beweislast hat werd ich wohl morgen mal hin fahren..


    lieber finger weg von dem teil !
    gruß

  • Hi!


    Hatte mir 3 Stück vom Media geholt. Für den Fall daß welche Pixelfehler haben.
    Zwei davon hatten überhaupt keinen und einer hatte einen winzigen, den man aber wirklich überhaupt nicht sieht.
    Ich bin jedenfalls begeistert! DVI angeschlossen - hat ein super Bild!
    Auch der Blickwinkel ist O.K.
    Hatte mir vor kurzen einen Belinea bestellt, der hatte schreckliche Pixelfehler! Dann wollte ich nochmals den gleichen monitor mit Pixelfehlerprüfung bestellen, aber da hatten fast alle Pixelfehler.
    Das einzige was bei diesem Gericom ist, daß bei schwarz die Ecken ungleichmäßig ausgeleuchtet sind. Das haben aber andere TFT's auch und bei Windows bemerkt man dies nicht!


    Kann diesen Monitor schon empfehlen. Super Preisleistungsverhältnis!


    Unreal Tournament lästt sich auch einwandfrei spielen.


    gruß


    geisenpete

  • ich hab mir den monitor auch geholt. ich hatte die verkäufer auch gefragt, wieso auf den preisschildern 20ms und auf der verpackung 12ms steht. die antwort war, dass eigentlich 20er geliefert werden sollten und 12er geliefert wurden. das an der geschichte wohl irgendwas faul is, merkt man ja leicht, wenn man bedenkt, wieviele media märkte es gibt. da würde sich gericom wohl 20mal überlegen, ob sie ein wesentlich besseres modell verscheuern...


    zum monitor: hab keine pixelfehler und bin bei dem preis-leistungs-verhältnis trotzdem ziemlich zufrieden. wer nen monitor zum zocken haben will muss mehr geld investieren oder auf tft verzichten. für normale anwendungen im büro und zu hause reicht er vollkommen aus.

  • Sehe ich ganz genauso !


    Als "Zocker" würde ich ein Röhrengerät verwenden.


    Für DVD, Internet etc. ist der Monitor für 200 Flocken ne schöne Sache.


    Wenn ich nicht schon bedient wäre, würd ich mir das Teil holen. ;)

  • moin moin,
    habe mir das Teil ebenfalls gekauft. Kann mir jemand sagen, wo ich dazu einen Treiber runterladen kann, bzw. welche(r) Treiber dafür ggf. noch infrage kommt?
    Auf der Homepage von Gericom finde ich diesen Monitor nicht und auch keinen Treiber. Der Support von Gericom scheint Betriebsferien zu haben. Bei Google habe ich ebenfalls nichts entdecken können.
    Gruß, Jochen

  • hi leute,


    bei uns im mm kostet der 239,- euro, habt ihr nur 200,- bezahlt und wenn ja dann bitte sagen wo...


    wieso hat mm verschiedene preise je nach markt?


    übrigens war die angabe "12ms" und "400:1" nur als aufkleber auf dem karton, unter dem aufkleber stand 20ms und 800:1


    gruß


    godot

  • Media Markt in Gütersloh 200.-€. Aufschrift auf dem Karton außen: 12 ms. In der Zeitungswerbung stand 20 ms. Verkäufer darauf angesprochen sagte, 12 ms sei eine fehlerhafte Beschriftung gewesen.


    Was ist mit Treiber? Kann mir da jemand eine Antwort geben?


    Jo

  • Hallo staja,


    Gibt's denn Probleme mit den Windows Standardtreibern? Ich verstehe sowieso nicht warum jeder Monitor seinen eigenen Treiber benötigen soll ... auch aus praktischen Gesichtspunkten ;) Alle TFT's hier im Haus funktionieren jedenfalls einwandfrei mit Standardtreibern. Ich habe auch keine Lust neue Treiber zu installieren, wenn ich mal einen Monitor anders anschließe.


    In den den meisten Fällen verbessert ein spezieller Monitortreiber die Darstellung nicht, da er im Prinzip nur eine Frequenztabelle für die Grafikmodi darstellt. Wenn sowieso schon durch den Standardtreiber die richtigen Frequenzen eingestellt sind, gibt's da nix zu verbessern. Die Standard-Einstellung für 19" TFT's ist 1280x1024@60Hz, damit sollte das Gerät auf jeden Fall gut klarkommen.


    Davon abgesehen vertragen die meisten TFT's ohne Probleme verschiedene Frequenz-Einstellungen. Manche Geräte z.B. laufen auch sehr gut mit 75 Hz, obwohl die Standardeinstellung bei 60 Hz liegt.


    Wenn dem Gerät keine Treiber beiliegen kann man davon ausgehen daß es keine benötigt. Ehrlich gesagt: Ich finde es symphatischer wenn der Hersteller nicht sein eigenes (unnötiges) Treiber-Süppchen kocht sondern einfach den Standard vernünftig umsetzt. :)


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Quote

    Original von wwelti
    Hallo staja,
    ..... Wenn dem Gerät keine Treiber beiliegen kann man davon ausgehen daß es keine benötigt. Ehrlich gesagt: Ich finde es symphatischer wenn der Hersteller nicht sein eigenes (unnötiges) Treiber-Süppchen kocht sondern einfach den Standard vernünftig umsetzt. :)
    Viele Grüße
    Wilfried


    Ok, ich habe selber nämlich nur ganz rudimentäre (also keine ;) ) Ahnung davon. Ich bin bisher davon ausgegangen, dass der Standardtreiber eher eine Art "Notlösung" ist und die Originaltreiber die Darstellungsqualität verbessern. Wenn dem - wie Du sagst - nicht so ist, soll´s mir nur recht sein. Und da ich keinen Treiber habe, habe ich auch keinen Vergleich. Das Bild, so wie es ist, ist nach meinem Ermessen gut.
    Eingestellt sind bei mir 100 Hertz. Nach dem, was Du schreibst, ist das sehr viel, oder? Sind 75 besser, oder ist es egal?
    Gruß, Jochen

  • also zum thema 239€ bzw. 200€. eigentlich sollte der überall in deutschland 200€ kosten, weil das ein deutschlandweites angebot ist.


    und in sachen frequenz, würde ich empfehlen, die 75hz nicht zu sehr zu überschreiten. 75hz ünterstützt der monitor bei 1280*1024 problemlos, aber bei höheren hertzzahlen, könnten es irgendwann (vllt auch erst in 1000 jahren) probleme geben. leider gibt's wirklich noch keine treiber. ich hab auch welche gesucht, weil bei diablo 2 grafikfehler aufgetreten sind.

  • Hi staja,


    Quote

    Original von staja
    Eingestellt sind bei mir 100 Hertz. Nach dem, was Du schreibst, ist das sehr viel, oder? Sind 75 besser, oder ist es egal?
    Gruß, Jochen


    100 Hz? Das ist für einen TFT enorm viel. Jetzt bin ich neugierig geworden. Zeigt das OSD des TFT's auch 100 Hz an? Und in welcher Auflösung betreibst du den Monitor?


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Irgendwas an dieser Monitoraktion ist faul.
    Die unterschiedlichen Preise in den jeweiligen Märkten. Und dann diese Auf bzw. Überkleber auf dem Karton.
    Auf der Gericom Website taucht der Monitor gar nicht auf.
    Im Media Online Shop steht das Model T920 mit 20 ms und 350:1 Kontrast für 249,-.
    Wie war das nochmal...:"Lasst euch nicht vera????en..."
    Hab mir das Teil heute gekauft... und nach 2 Std. zurückgebracht.
    Zugegeben, nur über VGA getestet. Selbst da bei schneller Mausbewegung schon Schlieren.
    Auf meiner Linux Platte blieb der Monitor schwarz.


    Wenigstens klappt die Rückgabe beim Media Markt reibungslos.


    Selbst der Verkäufer hat gemeint, er würde nicht zu diesem Monitor raten.
    Eher zu Samsung. So um die 300 Euro sollte man nach seinen Worten für nen guten 19" TFT investieren.

  • Ich möchte den Experten vom MediMarkt ja nicht zu nahe treten, aber 300 EUR ist bei einem 19" TFT sehr wenig. Einen ansprechenden 19" TFT gibt es für 500 bis 600 EUR und die teuersten liegen irgendwo bei 1.000 EUR.

  • Quote

    Auf meiner Linux Platte blieb der Monitor schwarz.


    Also Suse erkennt mein Teil auf Anhieb und ohne Probleme.


    Ich persönlich würde mir auch nicht gerade ein Notebook von gericom kaufen und
    Mediamarkt ist bei fast allen Produkten ziemlich teuer.
    Aber was wollt Ihr für 200,- € erwarten?


    Ich hab auch das Teil mit dem 12 Sekunden-Aufkleber. Dabei muss es sich um ein TN-Panel handeln, denn ich habe ein MVA direkt daneben stehen und die Farbverfälschungen bei höherem Blichwinkwel sprechen eindeutig für TN.


    Zur Zeit spiel ich nur GTA San Andreas und das ohne Probleme.
    Sicherlich rümpft hier so mancher mit der Nase über den Schirm (hätt ich vorher auch getan)
    aber das Preisleistungsverhältnis ist absolut ok. Heutzutage steht doch auf jedem Karton 'made in china' (nicht abwertend gemeint)


    Und was man hier über manche Lieblinge wie den Xerox- Monitor liest lässt darauf schließen, dass die anderen auch nur mit Wasser kochen.

  • Quote

    Original von wwelti
    Hi staja,
    .....100 Hz? Das ist für einen TFT enorm viel. Jetzt bin ich neugierig geworden. Zeigt das OSD des TFT's auch 100 Hz an? Und in welcher Auflösung betreibst du den Monitor?.....
    Viele Grüße
    Wilfried


    Du hast recht, das OSD zeigt max. 74 Hz ( bei 1024x768 ) an, wohingegen die Einstellungsmöglichkeiten in windows bis 200 gehen. Aber im OSD ist bei 74 Schluß. Habe jetzt auf 72 Hz eingestellt.
    Jo

  • Hallo Leute,


    ich habe gestern im MM in Dresden für schlappe 200,-€ den Gericom T920 gekauft und hatte viel Freude daran. "Eine ganze Stunde" Seit dem geht er nicht mehr. Geht kurz an, zeigt ein Bild und verabschiedet sich. Netzanzeige ist an und blinkt auch nicht. Alles war auf Auto gestellt, also nicht zu hoch getaktet oder so. Schade! Wollte mich an das Teil gewöhnen aber jetzt mal sehen was morgen der Mann aus dem MM sagt.


    Tschüß und viel Spaß noch!