19" ich weiß nicht mehr weiter

  • Hi!


    ich bin mit meinem Latein am Ende ;(.


    Ich bin auf der Suche nach einen, bzw. mehreren 19 Zoll TFT's.
    Im Momment besitze ich zwei 17" CRT's, und hier nimmt die Bildqualität spürbar ab (~10 Jahre alt), besonders bei Designarbeiten macht sich dies bemerkbar. (Rotstich, Blaustick, kalibrieren ist kaum noch möglich, da die monitore in extremen eingestellt ist... der eine z.B. ist auf ganz dunkel und kann nur ein grau, kein schwarz darstellen, während der andere schon im rot voll bei der grafikkarte runtergedreht ist, und immer noch nen rotstich hat)


    Nun habe ich in 17 Tagen Geburtstag, und möchte mir Geld für einen neuen TFT wünschen. Da ich aber auf jeden Fall wieder zwei Monitore haben möchte, benötige ich zwei, bzw. sogar drei.


    Ich habe mir nun überlegt, da zwei/drei gute TFT's unmengen kosten, als Hauptft einen guten zu nehmen, und als nebentft nur einen mittelmäßigen.


    Hier meine Ansprüche in %.


    ca. 50 % Text, heißt Programmieren, lesen, surfen
    ca. 40 % Grafikarbeiten, heißt designen etc.
    ca. 10 % spielen, daher Spieletauglich (auch wenn's nur 10% sind, ich muss ordentlich zocken können... hardcoregamer bin ich dennoch nicht)


    An den Haupttft hab ich an einen FSC P19-2 für 450€ gedacht.
    Der ist graphisch sehr gut und spieletauglich, aber der Preis haut mich um.
    Gibt es hier günstigere alternativen?


    Als Nebentft dachte ich an einem Acer AL1913s für ~230€.
    Graphisch gut, überhauptnicht spieletauglich, aber egal, da ich ehh nur auf einen Monitor (den haupttft) spiele.


    Kann mir jemand bei beiden vielleicht eine günstigere Alternative anbieten?


    Denn zusammengerechnet sind dass 680 € ... für mich als Schüler zuviel. Wenn drei TFT's sogar knappe 1000€ ... unvertretbar :(


    Freue mich auf jede Antwort und danke im voraus



    Thomas

  • Der P19-2 stellt einen richtig guten Allrounder dar. Alternativ wäre da noch der Viewsonic Vp191 8ms (auch VA+Overdrive). Als Haupt-tft wären diese wunderbar geeignet. Aber was willst du bezüglich des Preises erwarten, wenn du dir 2TFT´s kauft, wird das halt nicht billig...? Für einen guten 19" TFT musst du mindestens 350 einplanen (bei VA+Overdrive dementsprechend mehr). 3 Monitore würde ich dir nicht empfehlen (wofür brauchst man die als Schüler...?( ). Alternativ zu 2 19ern kannst du auch überlegen, dir einen größeren zu kaufen (20", 21").
    Ob der Acer was taugt, weiß ich nicht....ist schon verdammt günstig! Vielleicht solltests du da lieber einen 17" mit DVI nehmen...z.B. den hier:



    Gruß, callya-g!

  • naja zu 60% benutze ich den PC zu kommerziellen zwecken. Dass heißt programmieren, designen, und da gibt es nicht praktischeres als mehrere (auch drei) monitore :tongue:
    Und lieber zwei 17 Zoller als ein 20 Zoller ;)
    Wer einmal ein mehreren Monitoren gearbeitet hat, versteht dass.


    hmm der VP191 hat eine niedrige leuchtkraft, und eine niedriges Kontrastverhältniss :( ... und ist teurer?


    Bei dem 2. Monitor hilft mit kein DVI, da der 2. Anschluss an meiner GraKa nur analog ist.
    Außerdem isses bestimmt sehr komisch, mit zwei verschieden großen Monitoren zu arbeiten oder?


    Hmm, leider konntest du mir wohl nicht weiterhelfen. Muss ich mich etwa mit dem Preis abfinden ?(
    Werden die Preise vielleicht in Zukunft drastisch fallen ?(


    Trotzdem danke!

  • Wie kommst du darauf, dass der Vp191 ein niedriges Kontrastverhältnis hat und eine geringe Leutkraft aufweist? Dem ist definitiv nicht so! Vom Bild kommt der dem P19-2 eigentlich gleich, auch wenn die Werte auf dem Papier ein wenig anders aussehen. Hast du vll. die Werte des alten Vp191 angesehen? Ich meinte den neuen Vp191 mit 8ms...!

  • der neue VP191



    Helligkeit: 250cd/m²
    Kontrast: 800:1
    Reaktionszeit: 8ms
    Blickwinkel: 170°/170°


    Der P19-2:


    Helligkeit: 280cd/m²
    Kontrast: 1000:1
    Reaktionszeit: 8ms
    Blickwinkel: 178°/178°


    Er ist heller, besserer Kontrast, und besserer Blickwinkel, laut Datenblatt.

  • Quote

    Original von TTornadohmm der VP191 hat eine niedrige leuchtkraft, und eine niedriges Kontrastverhältniss :( ... und ist teurer?


    Die niedrigere Leuchtkraft ist wahrscheinlich Grund für den niedrigeren Kontrast. Der P19-2 leuchtet nämlich eher zu hell, ohne dass das Schwarz dunkler wäre. Und da der Kontrast aus dem Verhältnis "dunkelste Farbe zu hellste Farbe" berechnet wird, ist der Kontrast entsprechend höher.


    Selbst der VP191 ist bei 100 Helligkeit noch deutlich zu hell. Zum Glück verliert er bis runter zu 50% Helligkeit kaum an Kontrast.


    Beim aktuellen Preisvergleich ist der VP191 tatsächlich 15 bis 20 Euro teurer. Dafür gibt's einen wertigeres Gehäuse, mit stabilem Fuß und edlerem Plastik. ;)

  • wie tm101 schon gesagt hat, der kontrast wir bei 100% helligkeit gemessen, und der 19-2 ist heller. Da man aber sowieso wenn man nicht blind werden will die helligkeit gewaltig runterregeln muss (je nach monitor ca. 40-70%) geht auch der kontrast runter, in der praxis haben die beiden modelle vermutlich die gleichen werte. summa summarum sagen diese zahlen auf den datenblättern praktisch nichts über die tatsächliche bildqualität aus. der vp191 ist laut diversen berichten nochmal schneller (laut einem testbericht sogar relativ stark merkbar) als der p19-2, aber da du eh kaum spielst ist es eine frage des Designs welchen du nimmst. für spieler ist auf alle fälle der 191 empfehlenswerter.

  • Der VP191 hat Pivot, ist schwenkbar, neigbar und drehbar.


    Die Pivotfunktion des VP191 ist sogar in so fern herausragend, als dass die Anschlagpunkte für die Drehung absolut exakt sind, und durch einen kleinen Widerstand arretiert werden. Beim P19-2 und den Eizo Monitoren muss man das von Hand pie mal Daumen (oder einer Wasserwage) justieren.

  • erstmal sry, dass ich nicht so schnell antworten konnte ...
    und danke für die vielen Antworten


    Quote

    Original von INTRU


    Dann schau auch mal hier in den Thread: Office: 19" vs 20"


    Das macht mich auch unsicher! :(


    Das ist bei mir kein Problem ... ich habe momentan 17", und die laufen auch auf 1280*1024 (das heißt alles extrem klein)... ich kanns garned klein genug haben ... würde die 17" es können, würde ich 1600*1200 nehmen ;)


    Quote

    Original von tm101
    Die niedrigere Leuchtkraft ist wahrscheinlich Grund für den niedrigeren Kontrast.
    Der P19-2 leuchtet nämlich eher zu hell, ohne dass das Schwarz dunkler wäre. Und da der Kontrast aus dem Verhältnis "dunkelste Farbe zu hellste Farbe" berechnet wird, ist der Kontrast entsprechend höher.


    Selbst der VP191 ist bei 100 Helligkeit noch deutlich zu hell. Zum Glück verliert er bis runter zu 50% Helligkeit kaum an Kontrast.


    Beim aktuellen Preisvergleich ist der VP191 tatsächlich 15 bis 20 Euro teurer. Dafür gibt's einen wertigeres Gehäuse, mit stabilem Fuß und edlerem Plastik.


    klingt sehr logisch :) ... was ich mir aber irgendwie nicht vorstellen kann, die helligkeit runterzuregeln ?( ... umso heller umso besser oder nicht? Gerade bei den zukünftigen OLED's wird doch die starke leuchtkraft (und reaktionszeit) gelobt?


    Quote

    Original von Zaphod1
    der vp191 ist laut diversen berichten nochmal schneller (laut einem testbericht sogar relativ stark merkbar) als der p19-2, aber da du eh kaum spielst ist es eine frage des Designs welchen du nimmst. für spieler ist auf alle fälle der 191 empfehlenswerter.


    hmm des Designs ... ich finde so auf Bildern lässt sich das nicht entscheiden, welches Design besser ist. tm101 sagte, dass das Plastik des vp191 hochwertiger sei?


    Quote

    Original von tm101
    Der VP191 hat Pivot, ist schwenkbar, neigbar und drehbar.


    Die Pivotfunktion des VP191 ist sogar in so fern herausragend, als dass die Anschlagpunkte für die Drehung absolut exakt sind, und durch einen kleinen Widerstand arretiert werden. Beim P19-2 und den Eizo Monitoren muss man das von Hand pie mal Daumen (oder einer Wasserwage) justieren.


    Also wenn ich dass alles jetzt hier zusammenfasse, hat der vp191 folgende vorteile, bzw nachteile oder keine unterschiede:


    +/- gleicher Kontrast bei gleicher Helligkeit ... das mehr an helligkeit des p19-2 wird nicht gebraucht
    + hochwertigeres Gehäuse
    + standfesterer Fuß
    + herausragende pivotfunktion gegebüber p19-2
    - ein klein wenig teurer


    Ich glaube ich bin so langsam vom vp191 überzeugt, obwohl rein optisch mir der p19-2 eigentlich besser gefällt :rolleyes: (er ist ausgefallener)

  • Quote

    Original von TTornado



    Das ist bei mir kein Problem ... ich habe momentan 17", und die laufen auch auf 1280*1024 (das heißt alles extrem klein)... ich kanns garned klein genug haben ... würde die 17" es können, würde ich 1600*1200 nehmen ;)


    Es geht darum, daß einige scheinbar Probleme bei der nativen Auflösung auf einem 19" bekommen. Lies mal genauer bzw. hier:


    Durch TFT brennende Augen , VP191b

  • Quote

    Original von tm101
    Der VP191 hat Pivot, ist schwenkbar, neigbar und drehbar.


    Die Pivotfunktion des VP191 ist sogar in so fern herausragend, als dass die Anschlagpunkte für die Drehung absolut exakt sind, und durch einen kleinen Widerstand arretiert werden. Beim P19-2 und den Eizo Monitoren muss man das von Hand pie mal Daumen (oder einer Wasserwage) justieren.


    Gerade per mail bekommen:


    Sehr geehrter Herr XXXXX,

    dieser Monitor verfügt nicht über eine Pivotfunktion. Auf der Homepage von Viewsonic waren diesbezüglich auch keine Informationen zu finden.

    Mit freundlichen Grüßen


    XXXXX



    Tel.: 0800 11 44444
    Fax: 0800 11 44445
    mailto:callcenter@atelco.de


    ATELCO Computer Event GmbH
    Gewerbepark Möhnesee
    D-59519 Möhnesee
    P.S.: Unser Online Shop ist 24h für Sie erreichbar unter



    Produkt:Viewsonic VP191b 19", 8ms, Black

  • Quote

    Original von INTRU


    Es geht darum, daß einige scheinbar Probleme bei der nativen Auflösung auf einem 19" bekommen. Lies mal genauer bzw. hier:


    Durch TFT brennende Augen , VP191b


    sry, als ich das oben gesehen hatte, hatte ich den thread nur überflogen, und danach richtig gelesen...
    So wie ich es verstanden habe, hat es etwas mit den Pixelabstand und Pixelgröße zutun. Ich denke jedoch, dass wenn ich den Monitor (wie auch beschrieben) weit wegstelle, die Pixel quasi "verlaufen" und es so nicht so anstrengend ist für die Augen. Falls ich wirklich solche Probleme bekommen sollte, habe ich ja 14 Tage Zeit den TFT ohne Angabe von Gründen zurückzugeben.


    IT-Shrek
    hmm, dass ist dann natürlich ziemlich bescheiden ... obwohl wenn man's genau überlegt, für was benötigt man die pivot funktion wirklich?
    ... aber hier ist er bei vielen händer mit pivot:

  • hmm ... irgendwie kann ich mir das schwer vorstellen *g*...
    so einfach mal schnell den monitor drehen, um dann mehr text zu sehen ... obwohl irgendwie schon praktisch, wenns funktioniert.


    Wenn's natürlich so wie beim p19-2 ist, dass der dann erstmal genau justiert werden muss, ist natürlich doof, aber so joa ... wenn man sich dran gewöhnt hat bestimmt ganz gut :)


    ... hast recht in der herstellerbeschreibung steht mit pivot (nur nicht bei apple"rechnern")


    Quote

    Comprehensively equipped with HEIGHT, PIVOT*, TILT, AND SWIVEL adjustments and multiple digital/analog inputs, the VP191b sets the world-class standard for professional flat-panel displays.

  • Atelco is kein Hersteller sondern ein Händler und da würde ich den dann wenn kaufen, da ich ihn da vorher anschaun kann und dann wärs schon günstig, wenn er auch alles kann, was er können sollte :D