Eizo S1910-K (Prad.de)

  • Quote

    Original von Stratowski
    Bei mir war es so, dass BF2 nach dranhängen des Monitors gar nicht mehr startete, obwohl ich mit dem alten Monitor alle Einstellungen vorher auf "TFT" umgestellt habe.
    Habe das Spiel neuinstalliert (geht ja nix verloren) und danach gings.
    Ein paar Seiten vorher steht wie man das Spiel auf 1280x1024 spielen kann.


    War bei mir bei GTA SA dasselbe.
    Man brauchte aber nur eine kleine Datei in einem User-Ordner löschen und schon ging es.
    Kann mir vorstellen, dass es sich bei BF ähnlich verhält. ;)

  • Nun aber schluss mit den ganzen Spekulationen!!! :D
    Der Testbericht des S1910 ist da!!!


    Danke an Geist und Andi


    Werd ihn mal genau durchlesen.....


    Cu

  • Wir haben uns noch ein wenige reingekniet, damit der Testbericht des S1910-K noch heute online gehen konnte.


    Das mindeste was ich erwarte ist, das ihr jetzt einen ausgebt :D ;)

  • Danke für den ausführlichen Testbericht! Dafür hast du dir natürlich auch was verdient! *einbierzumgeistrüberreich* ;)


    Damit werde ich wohl endlich Abschied von meinem CRT nehmen und in die Gruppe der elitären TFT-Besitzer aufsteigen. :D

  • danke für den Testbericht.


    mich würde dennoch interessieren WESHALB diese Farbveränderungen bei Blickwinkelveränderung beim S1910 auftauchen und beim L778 nicht, obwohl dasselbe Panel im Gehäuse steckt?


    Irgendwie paradox, da gerade ein stabiler Blickwinkel für dieses Modell wichtig gewesen wäre ...mit schmalem Rahmen ...für Dualscreen Anwender.


    sur

  • Der S1910 hat einen stabilen Blickwinkel, nur eben bei ganz ganz ganz ... wenigen Farben zeigt sich der Effekt, das schon bei geringer Veränderung des Blickwinkels zu deutlicher Farbveräderung kommt z.B. wird dann ein bestimmter blauer Farbton zu einem türkis. Dieser Effekt zeigt sich aber nur wenn die Farben flächig dargestellt wird z.B. als Balken.


    Die Anfrage bei Eizo Japan hat ergeben, das eine gewisse Serienstreuung bei der Panelproduktion dafür verantwortlich sein könnte! Auch hält man es bei Eizo für möglich das Einstellungen oder Anschlussart den Effekt hervorrufen können. Letzteres schließen wir aber anhand unserer eigenen Tests aus.


    Wir sind mit der Erklärung auch nicht ganz zufrieden, werden aber informiert, falls sich in der Sache noch was ergeben sollte.


    Wie sich zeigt, ist ja nicht nur der S1910 von dem Effekt betroffen. Wir werden auf jeden Fall bei der Sache am Ball bleiben.


    Uns wurde nochmals bestätigt, das Panel wie auch die Panelansteuerungselektronik beim S1910 und L778 absolut identisch sind.


    Aber um es noch mal ganz deutlich zu sagen: es geht bei dem Farbveränderungseffekt nicht um ein generelles Blickwinkelproblem, wie jeder, der den Test aufmerksam gelesen hat, auch nicht entgangen sein sollte.

  • Und wo kann man den Monitor in dieser Version (arcswing) kaufen???
    Hab ihn noch nirgends so angeboten gesehen.


    Gruß Felix



    P.S.: Schönen Guten abend noch an alle hier im Forum. War die letzten Tage sehr interessant dem Geschehen zu folgen =) =)

  • Quote

    mal eine kurze Frage,was ist der unterschied zwischen dem standardfuss und dem Arc-Swing?


    Schau dir mal die Flash-Animation zum S1910 auf EIZO.com an:


    -> Stand Options


    Da siehst du ganz gut den Unterschied zwischen den beiden "Technologien".

  • Geist


    Nachmal danke für den sehr ausführlichen Test.


    Dennoch würde ich gerne noch eine Frage an dich stellen.


    Sorry, dass ich diese Frage stelle obwohl sie schon oft diskutiert wurde.


    Ist es nun so, dass viele der TFT's mit VA-Panels dieses "Problem" mit den blauen Farbtönen haben und der L778 zu den wenigen gehört, die das nicht haben?
    Außerdem würde ich gerne wissen, on dieser Effekt bei sehr geringen Blickwinkeln auftritt, wie es einige User berichtet haben.(Auf dem zweiten Bild mit den Balken sehe ich nichts wirklich auffälliges, sieht es live anders aus?)


    Momentan tendiere ich eher zum L778. Das Design des S1910 gefällt mir natürlich besser, doch der L778 ist, wie ich glaube praktischer, weil er im endeffekt platzsparender ist, weil er die Boxen im Gehäuse beinhaltet. Beim S1910 würden noch Boxen+Woofer Platz benötigen.


    Auch spielt der Preis letztendlich keine Rolle, denn wer den S1910 kauft und noch keine Boxen besitzt, muss diese noch dazu kaufen, dies ist bei mir der Fall.
    Dementsprechent kommt der S1910 auf die selben ~600€ wie der L778.


    Ehrlichgesagt bin immernoch leicht unentschlossen. ;)


    Bis jetzt denke ich, dass ich mir lieber den L778 zulegen sollte, somit kann ich "sichergehen", dass ich die ganze Palette an Funktionen bekomme.


    Ich schaue regelmäßig fern über eine TV-Karte auf dem Pc, ich könnte mir vorstellen, dass der C-Booster dabei eine wichtige Rolle spielen könnte.


    Auch ist die kompromislose Farbwiedergabe des L778 von Vorteil.
    Eine bestmögliche Schriftwiedergabe ist für mich ebenfalls wichtig, aber die haben sicherlich beide.


    Nun, ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand bei der Kaufendscheidung helfen würde, und ob jemand die minimalen "Vorteile" des L778 genauso sieht.


    Danke im Voraus

  • userX &CO


    Ich glaube so langsam sollte jeder schnallen , dass das Panel des L778 und S1910 vom selben Hersteller ist und aufgrund dessen auch das selbe Verhalten aufweist !


    diplomatisch nennt der Hersteller sowas Serienstreuung um wegen einer Kleinigkeit nicht die ganze potenzielle Kundschaft zu verschrecken.


    ....ansonsten ist mir persönlich die zusätzliche Ausstattung des L778 den Aufpreis wert .

  • danke für die Antwort,mich würde aber interessieren wie störend dieses Brummen wirklich ist,ich bin bei sowas sehr empfindlich,bei meinem alten crt hat mich das summen gestört.habe tinitus und reagiere vielleicht deswegen so empfindlich auf solche geräusche

  • Erstmal ein dickes Dankeschön an Andi und Geist! Der Dank gilt natürlich insbesondere auch dem sehr ausführlichen Test des Blickwinkelverhaltens. Ich kann den gesamten Test guten Gewissens unterschreiben, und hab die letzten Tage wirklich lernen müssen wie mühselig diese Testerei wohl sein muss. Dass ihr dann auch noch Kontakt mit Eizo Japan aufgenommen habt... einfach prima.


    Rückblickend auf die ganze Geschichte hätte ich mir allerdings etwas mehr Aufklärung hinsichtlich der generellen Blickwinkelproblematik bei aktuellen VA Panels gewünscht. Die Testberichte hinterliessen bei mir immer den Eindruck, dass die Blinkwinkelproblematik heutzutage technisch längst in den Griff zu bekommen wäre. Man hörte immer nur von "Farbverfälschungen bei extremen Blickwinkeln". Umso härter war dann der Fall, als ich "live" vor so einem Schirm sass.


    Quote

    Original von nimrodity
    mich würde aber interessieren wie störend dieses Brummen wirklich ist,ich bin bei sowas sehr empfindlich,bei meinem alten crt hat mich das summen gestört.habe tinitus und reagiere vielleicht deswegen so empfindlich auf solche geräusche


    Ich glaub nicht, dass sich das pauschal sagen lässt, aber mein S1910 gab sogar zwei verschiedene Geräusche ab:


    Einmal das übliche, hochfrequente Summen auf der Rückseite, das bei Helligkeiten unter 90% auftaucht. Das wurde, glaub ich, auch im Test erwähnt. Dieses Summen wurde aber vom Panel praktisch komplett abgeschmiert.


    Schlimmer (wohl gerade für deinen Tinitus) war ein sehr leiser, recht hoher Fiepton der von der rechten Front des Panels ausging. Dieser Fiepton war aber nur in bestimmten Helligkeitsbereichen zu hören, und man konnte immer eine Helligkeit finden, in der man den Ton kaum hörte. Das hiess natürlich auch, dass man die Helligkeit des TFTs teilweise nach der Akustik einstellen musste. So leise dieser Ton aber auch war (ich konnte ihn nur Nachts wirklich hören), so nervig war er dann auch, wenn man ihn hörte.


    Ich denke aber, dass gerade in dem Bereich die Serienstreuung kein allgemeingültiges Urteil zulässt. Da hilft im schlimmsten Fall nur ausprobieren.



  • hallo Felix



    gruss

  • Quote

    Original von userX
    Ist es nun so, dass viele der TFT's mit VA-Panels dieses "Problem" mit den blauen Farbtönen haben und der L778 zu den wenigen gehört, die das nicht haben?
    Außerdem würde ich gerne wissen, on dieser Effekt bei sehr geringen Blickwinkeln auftritt, wie es einige User berichtet haben.(Auf dem zweiten Bild mit den Balken sehe ich nichts wirklich auffälliges, sieht es live anders aus?)


    Da uns kein(e) Display(s) mit MVA-Panel zur Verfügung stand, um das zu überprüfen, können wir dazu also nichts sagen.


    Der Test zum L778 stammt ja auch von mir und das Testgerät zeigt nicht den Effekt, das wäre mir aufgefallen. Zudem haben wir das nochmals gegengeprüft, einer unserer Redakteure hat einen L778-K und ein Bekannter von mir hat auch eine L778. Beide Displays zeigen den Effekt nicht. Ob das jetzt generell für alle L778 gilt, können wie nicht sagen, dafür müssten viel mehr L778 Displays auf den Effekt hin überprüfen werden, was uns nicht möglich ist.


    Bei den Tests haben wir dann auch Displays anderer Hersteller mit PVA-Panel auf den Farbveränderungseffekt überprüft. Dabei zeigten einige der Displays den Effekt und andere nicht. Es gilt aber auch hier: generell können wir weder sagen alle Displays X haben den Effekt bzw. haben nicht den Effekt.


    Mehr lässt sich zu diesem Zeitpunkt dazu nicht sagen.


    Die Frage zum Blickwinkel, wurde hier im Thread von mir schon einige male beantwortet.