Samsung SyncMaster 970p (Prad.de User)

  • Hallo Zusammen,


    das hier ist mein erster Testbericht, und gleichzeitig auch mein erster TFT den ich mir gekauft habe. Vorher hatte ich einen Iiyama Vision Master Pro 451 19" CRT. Ich bin Informatik Student und deshalb von Haus aus fast den ganzen Tag vor dem Rechner am arbeiten, und dazu spiele ich auch noch semiprofessionell CSS. Also war meine Entscheidung zu einem Allrounder der gut spieletauglich ist klar.
    Musste mich zwischen dem Viewsonic vp191b (8ms) und eben dem Samsung entscheiden.


    Wie man sehen kann ist es der Samsung geworden, zum einem weil ich Samsung als Marke besser finde als Viewsonic (k.a. warum), zum anderen weil die Monitor-Daten einfach einen Tick besser sind (Blickwinkel, g2g und Flexibilität).


    Gekauft bei Alternate für 539 --> 550 (mit Versand). Ja, war teuer, aber wenigsten hatte sie welche vorrätig und ich hab ihn am Freitag um 14 Uhr bestellt und am Samstag morgen war er schon da.


    Specs Samsung 970p (weiss):
    - kann man ja überall nachlesen


    Lieferumfang:


    + Kabel analog
    + Kabel digital
    + Stromkabel (leider externes Netzteil, aber das ist so klein, das es nicht wirklich stört)
    + CD mit den Treibern
    + Monitor ist komplett vormontiert (da man ihn ja so schön zusammen falten kann)
    - Keine richtige Bedienungsanleitung, nur ein Zettel, das man auch nicht vergisst, das Stromkabel einzustecken *g* (Schähmt euch Samsung)



    Design:
    Noch ein Punkt bei dem der Samsung für mich die Nase vorn hatte, ich mag dieses Apple Design einfach.
    Alles ist Weiss (glänzend) oder Silber (matt) lackiert. verhältnismässig schmaler Rahmen (silber). Das Panel selbst ist sehr flach (23mm), was mir auch sehr gut gefällt und da mein Schreibtisch mitten im Raum steht, war ich froh, dass er auch von Hinten eine gute Figur macht. Der viereckige Standfuss ist wohl geschackssache, aber in der 19" Variante ist er im Verhältnis so klein, das er mich nicht weiter stört. Das blaue LED unter dem Powerbutton im Fuss macht sich auch gut.
    (Ich kann leider zz keine Bilder machen, da meine Cam auf Urlaub ist :-(, aber ich werd wohl welche nachreichen wenn das in 2 Wochen noch gewünscht wird.)


    Verarbeitung:
    Soweit ich das beurteilen kann, ist sie spitze. Die MagicRotation Mechanik und der zweigliedrige Fuss lassen sich gut einstellen und verharren in der entsprechenden Position ohne Probleme. Das Ding lässt sich echt in alle Richtungen drehen die man sich nur vorstellen kann. Leider braucht man nur nie einen Monitor, den man auch als Tablet zusammen falten kann (ausser natürlich beim Transport!). Alles in allem macht er einfach einen qualitativ hochwertigen Eindruck. (Ach ja, Pixelfehler hab ich bis jetzt noch keinen, toi toi toi)
    Störende Summgeräusche (wie bei manchen anderen Displays) hab ich nicht festgestellt, auch wenn man die Helligkeit weit runter schraubt.


    Bild (an DVI):
    Da ich leider keine wirklich Erfahrung mit anderen Displays habe, kann ich hier nicht viel sagen.
    An meinem anderen Arbeitsplatz sitze ich vor einem Eizo (L797) mit va-panel und die beiden schenken sich nichts. Der TN von meinem Mitbewohner jedenfalls hat keine Chance, was aber auch klar war. Ich würde mal sagen dass das Bild für mich top ist.


    - Ausleuchtung bei schwarzem Bildschirm schien mir ziemlich gleichmässig, hab keine helleren Stellen entdeckt ;-).
    - Helligkeit ist für mich ok, ich sitze öfters im dunklen Zimmer und da ist es schon eine Umstellung vom CRT auf TFT,
    aber bei Helligkeit 50% ist dann alles gut.
    - Blickwinkel sind top, das einzige was man merkt ist eine leichtes blasser werden der Farben ab 160 grad.
    - Farben: leider bin ich noch nicht dazu gekommen die genau einzustellen (wenn ich dann mal weiss wie das geht ;-), aber im Vergleich zum CRT ist das der Hammer. Hab mir erstmal ein neues Wallpaper organisieren müssen um das zu geniessen.
    - Fazit: bin hoch zufrieden mit dem Bild.


    Spiele:
    Ich habe CSS (natürlich), Lost Coast(musste sein :-), Doom3, BF2 und Warsow getestet (alle in 1280x1024 volle Details 8AF 4AA):
    Als erstes muss ich sagen das es natürlich eine Umstellung von CRT auf TFT ist, die Bewegungsunschärfe nehme ich auf jedenfall war. Zum glück ist es ja nicht so, das man bei einer schnellen 180 grad Drehung im Drehen schiesst, sondern man zielt auf jemanden, und dann ist das Bild sofort wider gestochen scharf. Und nur um Gegner (Bewegungen im Bild) wärent einer Drehung auszumachen, braucht man nicht jeden Pixel einzeln zu sehn.
    Ich würde sagen das man bei allen spielen nur Bewegungsunschärfe und keine wirklichen Schlieren zu sehen bekommt.
    Was mir aufgefallen ist (kann aber auch an mir liegen), wenn man langsame gleichmässige Drehbewegungen macht sieht man einen leichten Gitter-effect auf einfarbigen Flächen. Ich weiss leider nicht wie ich es anders beschreiben soll. Stört aber nicht. (Die Pixel beim 19" sind einfach gross.)


    Doom3: Schwarzwert ist wohl ganz gut, da ich zum meinem CRT keinen störenden Unterschied ausmachen konnte. Abstufungen in Dunklen Bereichen sind schwach zu sehen, liegt wohl an der 8bit Lut. (Gut spielbar.)
    BF2: Farben einfach toll, wie ein anderes Spiel. Bewegungsunschärfe fast nicht wahrnehmbar. (Super spielbar.)
    Warsow: (kostenloser Shooter ala Quake) Hier bemerkt man die Bewegungsunschärfe am meissten, das spiel ist aber auch sau schnell. (Trotzdem gut spielbar.)
    Lost Coast: der Hammer, mehr sag ich nicht (auch wenn die Frames manchmal unter die 40 rutschen ;-). (Super spielbar.)
    CSS: (was mir aufgrund meines Hobbys besonders wichtig ist): Wie schon gesagt, es ist eine Umstellung, aber... ich treffe immer noch genauso wie auf meinem CRT, also Alles bestens. (Super spielebar.)
    Fazit: wenn man sich an die Bewegungsunschärfe gewöhn hat, muss ich Ihm volle Spieletauglichkeit bescheinigen.
    Schlieren: (Hab mal mit diesem PixPeran Test hier von der Seite (oder wie der heisst) rumgespielt. und die Schrift konnte ich bis einschliesslich Stufe 8 lesen.)


    Filme:
    Ich hatte leider bis jetzt keine DVD zur Verfügung, aber ich erwarte mir davon auch nicht wirklich viel, nachdem ich gelesen habe, das die VA-Panels das nicht wirklich gut können. (wird evt nachgelegt)


    Fazit:
    Kurz um, ich bin hoch zufrieden.
    + Super Bild und ich kann spielen wie immer (keine Pixelfehler).
    + Das Design gefällt mir einfach sehr gut (Apple like eben), ich finde Monitore müssen einfach schick sein (auch von hinten), oder?
    + super flexibler Standfuss.
    (ABER: beim der 19" Version lassen sich die zwei Glieder nicht völlig senkrecht ausrichten, also keine 170mm Höhenverstellung wie beim 17" sondern nur 135mm)
    +- Preis (ab 480 €)ist schon hoch, aber es lohnt sich meine Meinung nach.
    - leider muss man alle Einstellungen über Software vornehmen.
    - Warum hat der 19" nicht auch 1500:1 Kontrast wie der 17"?


    Gruss Thomas

  • vielen Dank für den Testbericht :)


    wie sieht es aus mit Ghosteffekt....sieht man besonder gut bei Spielen mit viel Grauanteil wie z.B jedi knigt (bei schwarz auf grau gut zu sehen) .


    hier noch ein Beispiel:


    In bunten Games wie UT sieht man es überhaupt nicht.


    nachtrag:


    ist die Farbveränderung mit zunehmendem Blickwinkel bei dem neuen Panel noch vorhanden?


    gruss

  • Wenn ich ghosting-effect richtig interpretiere, meinst Du damit die
    Doppelbilder die bei bewegten Kontrasten enstehen.


    Das Einzige was ich bis jetzt getestet habe ist, wenn man die Maus auf einem gleichmässigen Hintergrund bewegt. Man sieht eine um etwa 3-4 pixel verschoben hellgraue Kontur des Mauszeigers
    (je nach Geschwindigkeit). Allerdings ist diese Effect nur sehr schwach warnehmbar.
    Also ist schon ein ghostingeffect vorhanden (Overdrive halt).
    Beim Spielen ist mir das aber noch nicht aufgefallen.


    Wenn Du noch einen besseren Test weisst den ich machen kann...


    Zu den Farbveränderungen:
    Bei mir ist leider der gleiche Effect zu bermerken wie bei dem Beispielbildern.
    Geht etwa bei 150 grad los würde ich sagen.


    Gruss Thomas

  • Soweit ich lese, ist der Monitor auf alle Fälle spieletauglich. Vor allem, wenn man nicht sehr empfindlich auf kleinste Unschärfen o.ä. reagiert.


    Der Kaufgedanke wurde verstärkt.
    Hat ihn bereits noch jemand, der darüber berichten kann?

  • Hi


    Wie ist die Standfestigkeit des 970P? Er hat ja einen ähnlichen Gelenkfuss wie der P19-2.Wippt er auch so leicht nach,oder gibts kein Nachzittern

    Ich habe geweint,weil ich keine Schuhe hatte. Da sah ich einen der hatte keine Füße.

  • Zur Standfestigkeit:


    Also umkippen tut er mit Sicherheit nicht *g* (steht stabil).
    Wenn ich am Tisch wackle wippt er schon ein wenig nach
    (das untersten Gelenk ist nicht ganz steif).
    Ich würde sagen das er an der Oberkante des Panels so ca. 1cm spiel hat.
    Aber die Höhen- und Rotationseinstellungen bleiben sauber erhalten.


    Gruss Thomas

  • Hört sich ja ganz gut an.
    Mal schauen wie das für mich aussieht, wenn der dann morgen hier vor der Tür steht..
    Steig von Laptop-TFT (15", 1400*1050) auf den 19" um.. 1280*1024
    Hoffentlich wird das nicht zu krass :D

  • Quote

    Original von AUAäuglein
    vielen Dank für den Testbericht :)


    wie sieht es aus mit Ghosteffekt....sieht man besonder gut bei Spielen mit viel Grauanteil wie z.B jedi knigt (bei schwarz auf grau gut zu sehen) .


    hier noch ein Beispiel:


    Hi!


    das Video hier hab ich selbst auf einem P19-2 gemacht. Ist aus der fear demo. Der Effekt tritt aber auch bei Farcry (in den gebäuden) oder doom 3 auf. Kannst du das viell mal kurz überprüfen wie es mit dem Samsung ist? Wäre super, da sich mir die frage stellt ob es sich lohnt statt dem p19-2 den samung zu nehmen, v.a. weil er besser in spielen sein soll!


    Gruß Jörg

  • HI,


    der Effekt den man in dem Video sieht kann ich bie mir beim besten Willen nicht erkennen, hab es allerdings nur bei Doom 3 in einer kontratreichen Szene getestet.


    Wenn man sich stark konzentriert kann man vielleicht was erahnen, aber niemals so wie in dem Video


    Gruss Thomas

  • Quote

    Original von tommigotchi


    Also ist schon ein ghostingeffect vorhanden (Overdrive halt).


    Stell mal die Hz auf 75 (falls du sie jetzt auf 60 hast). Beim Vp191b-2 ist der Overdrive Effekt bei mir verschwunden.

  • Ich habe bei Alternate (derzeit 539 €) und Cyperport (509,90 €) nachgefragt, ob sie den TFT in anderen Farben als weiß einmal anbieten.


    Aber niemand konnte sagen, ob und wann das der Fall ist. :O


    Weiß ist nicht gerade wünschenswert. ;(



    Kennt jemand mittlerweile einen Testbericht eines Magazins o.ä.?


    Gruß
    PANsVoice

  • Muss auch sagen, dass weiß nicht gerade meine Wunschfarbe ist.
    Wollte lieber nen schwarzen Rahmen wie beim FSC P19-2..
    Aber der Samsung scheint ein bisschen besser zu sein und der Fuß gefällt mir auch sehr gut mit diesen Klappfunktionen.. Hinge oder wie das heißt ;)


  • also in kontrastreichen Szenen ist der Ghosteffekt auch bei mir nicht sichtbar.


    Vielleicht kannst du die Tage die fear demo mal testen oder sonst irgendetwas farblich vergleichbares.
    Besonders tiefschwarze Balken oder Geländer auf gräulichen Untergrund neigen zu dem Effekt.


    gruss


  • Also, jetzt weiss ich glaube ich was Du gemeint hast, hab mir mal die FEAR Demo gezogen.


    Wenn man eine dunkle Kante vor hellerem Hintergrund bewegt, dann sieht man auf dem hellen Grund einen Grauschleier, also eine verstärkte Bewegungsunschärfe, die man bei anderen Farbkombinationen nicht so wahrnimmt. Das fällt bei diesem Spiel schon ins Auge, allerdings muss ich auch sagen das ich es nicht in der nativen Auflösung des Monitor getestet habe, geht ja nur 1280x960 einzustellen. Und bei dieser Einstellungen sehen alle Kanten irgendwie verschwommen aus wegen der Interpolation.


    Gruss Thomas

  • Quote

    Original von tommigotchiallerdings muss ich auch sagen das ich es nicht in der nativen Auflösung des Monitor getestet habe, geht ja nur 1280x960 einzustellen.


    Gruss Thomas


    Nun das spielt beim Ghosting keine entscheidende Rolle - es ist auch in der Nativen da ;)

  • Hi Hi,


    Ihr schreibt hier recht ausführlich über den Gohsting- Effekt und auch der Zusammenhang mit Ouverdrive wird erwähnt. Nun das würde ja heißen, da Ouverdrive momentan die Zukunft zu sein scheint wied dieser Effekt auch nicht so schnell der Vergangenheit angehören. Ich brauche also nicht wirklich auf neue Modelle ohne diesen Effekt zu warten(tritt ja eh nur bevorzugt beim Spielen auf). Oder?


    Danke
    Ps: Finde es echt stark dass sofort sich die Mühe gemacht wird, Testberichte zu schreiben.

  • Hi interssiere mich für diesen Monitor,
    wie sieht es denn jetzt mit Filmen aus?
    Habe mal gelesen, neue Chip, daß Verzögerungen bei Overdrive Panels entstehen können, sodaß Bild und Ton asyncron laufen.
    Ist dazu etwas aufgefallen?
    Danke