NEC MultiSync LCD90GX2 (Prad.de User)

  • Schlechter Service ? Das ist doch egal..... Hauptsache ist, daß Dein Händler wo Du den TFT kaufst solide ist. Schliesslich läuft im Garantiefall alles über ihn (sicherlich nicht zwangsläufig, aber ist naheliegend)!
    Ja schreib Deine Erfahrungen.... bin gespannt ob ihr so begeistert seid wie ich :)!


    Greetz

  • Quote

    Problem ist der scheinbar schlechte Service von NEC aber das beobachte ich nochmal ein bischen !


    Das ist ja wohl der größte Unsinn, den ich je zum NEC-Service gehört habe.
    Der Service von NEC gehört mit Sicherheit zu den TOP 3.
    Entschuldige. Mir ist natürlich bekannt, dass dies nicht auf deinem Mist gewachsen ist. Ich kann mir aber denken, auf wessen "Erlebnisse" du anspielst.
    Der betreffende kann von keinem Service dieser Welt zufrieden gestellt werden. Ich halte einige seiner Bemerkungen für unhaltbar. Ist aber nicht mein Kunde, deswegen habe ich mich in diesem betreffenden Thread auch bisher zurück gehalten.
    Bevor sich solch ein Quatsch wieder verselbständigt muss ich also ganz klar dazwischenschlagen. Missversteh mich also bitte nicht.


    Quote

    Schliesslich läuft im Garantiefall alles über ihn (sicherlich nicht zwangsläufig, aber ist naheliegend)!


    Da bist du aber leider fehlinformiert.
    Die Gewährleistung läuft über den Händler.
    Der Garantiefall (oder Austausch) wird grundsätzlich über den Hersteller abgewickelt. Telefonat genügt.


    Zur Info:
    Der NEC GX2 ist derzeit short. Laut gestriger Informationen konnte bisher nur ein Großhandel (Fachhandel, nicht Retailer) beliefert werden. -Eine meiner Quellen ;-)
    Weitere Chargen werden für Mitte Dezember erwartet.

  • Ich habe desshalb einen Satz in Klamern gesetzt........... sicherlich läuft das ganze über den Hersteller, aber wenn der Monitor defekt ist kann man ihn natürlich auch zum Händler seines Vertrauens zurückbringen!
    Und tatsächlich hast Du recht, denn NEC hat eine Kundenhotline zum Austausch der Geräte.... also smooth bleiben ;).
    Dann ist die Sache mit dem Service also geklärt! Thx @ Member1 !

  • Thx@Moderator::
    Mich hätte das schon etwas abgeschreckt, wenn der Hersteller schlechten Service hat. Also weiß einer so, wann das Teil ankommen könnte...bin nämlich schon so voll von Vorfreude, dass ich es kaum noch erwarten kann: hab heute die Überweisung bei meiner Bank ein paar Straßen weiter, eingeworfen:: müsste also morgen ca. bei denen auf dem Konto sein...hab noch nicht oft so große Sachen bestellt, weiß also nicht, wie lange das dauert, vielleicht weiß einer das. (hab in von Mediaonline.de)
    Ich will ja nicht nerven, aber kann nicht einer vielleicht ein Bild von dem Machen, bei dem man das Spiegeln sieht...deswegen mach ich mir nämlich ernstere Sorgen..hab zwar kein Licht direkt hinter mir, aber doch 2 Dachfenster zur Rechten und Linken... bitte !

  • hae ?! Was macht Nec ?
    WEnn du einen TFT von denen hast, der zu gut deutsch schrott gegangen ist, dann kannst du den entweder zum Anbieter zurückschicken (innerhalb 14Tagen) oder nach dieser Zeit zu Nec ..die schicken dir dann einen reparierten oder ganz neuen...ist doch bei allen so (hoffe ich).

  • Allerdings verliert man jegliche Gewährleistung durch den Händler sobald man den Monitor über NEC tauschen lässt, da man dann ja nicht mehr ein Gerät hat, dass von dem Händler stammt. Soll heißen, dass man es sich den den ersten 6 Monaten gut überlegen sollte, ob man es nicht über den Händler abwickelt, der vermutlich ein neues Gerät als Austausch schickt. Nach den 6 Monaten sollte man es allerdings dann doch über den Hersteller abwickeln, da sich bei der Gewährleistung dann die Beweispflicht umdreht. Der Nutzer muss dann nachweisen, dass das Gerät defekt ist.

  • Quote

    dass man es sich den den ersten 6 Monaten gut überlegen sollte, ob man es nicht über den Händler abwickelt, der vermutlich ein neues Gerät als Austausch schickt.


    ...ja sicher... Der Händler schickt dir 6 Monate nach Kauf ein Neugerät... lol...
    Was habt ihr denn für Vorstellungen jenseits der Theke? :D
    Deine Vermutung in allen Ehren, aber es bleibt eine leider falsche Vermutung. ;)


    Ein Defekt ist kein Gewährleistungsfall sondern ein technisch nachträglich entstandener Defekt. Und der wird durch Reparatur oder (wenn nicht anders möglich) durch Austausch behoben. -Je nachdem wie die Garantieleistungen es erlauben. Bei den meisten Herstellern von Monitoren also durch Austausch. Man will ja wohl kaum Wochenlang auf eine Reparatur warten wollen, oder?
    Dabei wird der Austausch sicher nur in den Tagen (meist 14 Tage) gegen ein Neugerät erfolgen. So ist dies bei Monitoren geregelt. Das dies im Kundeninteresse sinnvoll (weil schnell und unkompliziert) geregelt wurde, erkennt man ebenfalls mühelos.


    Quote

    Nach den 6 Monaten sollte man es allerdings dann doch über den Hersteller abwickeln, da sich bei der Gewährleistung dann die Beweispflicht umdreht. Der Nutzer muss dann nachweisen, dass das Gerät defekt ist.


    Was bitte gibt es an einem defekten Gerät nachzuweisen?


    Ach3ron bitte wirf nicht alle Zutaten in einen Topf und mix dir nach Belieben einen zusammen. Das Ergebnis schmeckt in den meisten Fällen nicht ;)

  • Find ich echt gut, dass die Moderatoren so Fehler verbessern. Sonst wären hier sicher schon viele falsche Fakten im Umlauf...
    Aber wie ist das eigentlich jetzt bei prad.de ? Die testen doch auch ? ! Aber ich glaub nur, wenn die den gesponsort bekommen ?!
    Naja--vielleicht hat prad.de ja bald auch einen im Test...würd mich echt freuen...aber wenn meiner da ist, dann kann ich euch auch mal einen ausführlichen und objektiven und neutralen Testbericht schreiben...
    Allerdings kann ich die Qualität der Bilder nur mit denen von Saturn (Samsung901BF; BenqV91B)vergleichen...und mit meinem 19" Röhrenmonitor...ich weiß nicht, ob das reicht, werde aber kritisch sein...
    Prad verdient noch ein Lob...wegen der ganzen kleinen Programme, mit denen man seinen TFT auch etwas testen kann ! thx@prad. !

  • Ich musste das Vorgängermodell 1970GX leider 2x umtauschen. Einmal wegen ungleichmässiger Ausleuchtung und das 2te mal wegen eines Pixelfehlers genau in der Mitte des Screens. ;(
    Bei Atelco war das Gott sei Dank kein Problem. Ich habe mich dann aber für einen Samsung entschieden.
    Trotzdem muß ich sagen, das der NEC ein wirklich u*n*g*l*a*u*b*l*i*c*h*e*s Bild hat, das wirklich Bestens zum Spielen geeignet ist. Das satte Schwarz gibt den Bildern (hatte u.a. Doom III und Warhammer angetestet) eine wahnsinns Tiefe =) und lässt sie so plastisch erscheinen, wie auf keinem anderen Display.
    Ich bin drauf und dran mir evtl. den GX2 als Zweitdisplay zu kaufen. Ärgerlich ist, dass NEC auf den höhenverstellbaren Standfuß verzichtet hat... X(

  • hehe... 8) man kann nicht alles haben...
    klar...also, dass der nec fantastisches Bild macht, dass stimmt wohl...leider war bei dem 1970GX die Reaktionszeit von 8ms für einen Operzocker wie mich noch etwas langsam...die Ausleuchtung stört mich persönlich nicht sooo extrem, wenn sie nicht schlimmer als 15% ungleichmäßig ist...
    Also wenn es so kommt, wie ich vermute, dann wird der Nec Multisync GX² der perfekte TFT für alles...abgesehen vom höhenverstellbaren Standfuß...aber dann packst du einfach ein Heft oder 2 oder 3 da drunter..wenns höher sein soll ... hehe ;)

  • Hab ich auch :D
    Noch in Folie eingeschweißtes Telefonbuch und Gelbe Seiten sind zu empfehlen.


    Die seltsame Helligkeitsverteilung des 1970GX geht mir bis heute irgendwie nicht aus dem Kopf: über den ganzen Bildschirm hatte ich von oben nach unten einen gleichmäßigen Verlauf von Dunkel nach Hell. Ich weiß bis heute nicht, ob das am eingeschränkten vertikalen Blichwinkel lag, oder schlichtweg ein Produktionsfehler.

  • Also es müsste eigentlich ein Produktionsfehler gewesen sein, denn so schlecht kann die Helligkeitsverteilung gar nicht sein, denn sonst hätte die am meisten gekaufte Spielezeitung in Deutschland: GameStar, den sicher nicht zur Referenz erklärt. Ich hab da auch noch so einen Link, der beweist, dass das nicht so schlimm war.:


  • Also ich habe mir den Link durchgelesen und wollte eigentlich den Nachfolger vom 1970GX kaufen den GX2. Allerdings bin ich jetzt auch wieder mal verunsichert, gerade weil ich auch ab und zu Videos auf dem Monitor schaue.

  • Quote

    Original von Pyromane
    Aber wie ist das eigentlich jetzt bei prad.de ? Die testen doch auch ? ! Aber ich glaub nur, wenn die den gesponsort bekommen ?!
    Naja--vielleicht hat prad.de ja bald auch einen im Test...würd mich echt freuen...


    Wir bekommen in der Regel keine Geräte "gesponsert", sondern von den Herstellern für einen Test zur Verfügung gestellt. Es ist meist kein Problem ein Display für einen Test zu bekommen. Ein Test geht aber in der Regel über 2-3 Wochen und dabei wird meist nur 1 Gerät von einem Prad Redakteur intensiv unter die Lupe genommen.


    Soviel mir bekannt ist, ist für dieses Jahr kein Test des 90GX2 geplant!

  • Kein Test geplant ?! Hm...klingt nicht gut...also kann ich auch gar nicht verstehen...ich hoffe, dass ja wohl jeder den GX1970 von Nec kennt...und der Nachfolger sollte dann ja noch besser sein...den nicht zu testen ist ja schon fast Sünde...
    Jahh...also, dass bei dir nur die eine Bildschirmhälfte reagiert ist ja schrecklich....da wird was nicht stimmen ...schick das TFT schnellstens zurück...würd ich wohl machen...
    Aber du kannst mir ja vielleicht sagen, wie du es so findest... !? Vom Bild her betrachtet...auch auf die Reaktionszeit bezogen...und überhaupt...
    @Moderator...Sünde sag ich da nur...*zwinker*

  • Quote

    da wird was nicht stimmen ...schick das TFT schnellstens zurück...würd ich wohl machen...


    Vielleicht etwas voreilig.
    Er beschreibt ja, dass sein Gerät etwas von einem Demo-Modus anzeigt.
    Vielleicht hat er ja einfach einen versteckten Demo-Modus mit einer Tastenkombination ausgelöst. Dies würde auch erklären, warum sich nur eine Seite des Bildschirms ändert.