DELL FPW2005 (c't 02/06)

  • Hallo,
    wollte nur anmerken, dass es in der aktuellen ct ein Test von Widesreen TFT gibt.
    Der Dell hat von den 6 (7,8 ?) TFT´s (habs am Stand nur kurz überflogen) das schlechteste Ergebnis gehabt, allen voran wieder die Ausleuchtung.
    Wen es interessiert, Ausgabe 02.


    MfG

  • scheint so dass die aktuellen Dell 2005 schlechter sind als die ersten.
    Hatte ein Gerät aus der 1. Generation ( ziemlich früh nach erscheinen )
    und mein Gerät war TipTop!

  • Kann die Kritikpunkte, bis auf die Ausleuchtung, auch an meinem fast 8 Monaten altem Gerät nicht nachvollziehen. Und auch die Ausleuchtung ist noch in Ordnung. Der teure 19"-NEC und der Medion-TFT vorher waren da wesentlich schlimmer, obwohl das Aldi-Gerät erstaunliche Selbstheilungskräfte bewiesen hat (die gröberen Auseluchtungsschwächen und 1 Pixelfehler sind verschwunden).


    Vermutlich hat Dell ne Charge schlechterer Panel bekommen und selbst noch etwas an der Fertigung optimiert. Der Apple 20" mit dem gleichen Panel hat ja vor ca. 1 Jahr bedeutend besser abgeschnitten als alle Monitore mit dem selben Panel in besagtem akutellen Test.

  • Also ich kann´s auch nich bestätigen.


    Hab den jetz schon knappe 2 Weeks hier stehn und bin hellaufbegeistert.


    Das mit der Ausleuchtung mag zwar stimmen, aber wer schaut schon auf nen schwarzen Bildschirm ;) (is mir persönlich laddepupsegal)


    Die machen den vlt schlechter als er in Wirklichkeit is.

  • Hab meinen auch seit heute und bin super begeistert von dem Gerät! Ergonomie 1+, Design 2+, keine mich störende Schlieren, gestochen scharfes Bild, gute Farben, guter Schwarzwert, keine PIxelfehler. Manko: Ausleuchtung etwas ungut. Aber wie gesagt merkt man das eh nur wenn man schwarzes Bild an den endsprechenden Stellen hat. beim Zocken störts nicht, im Windows-Betrieb störts auch nicht. Bei DVDs stört, an den Rändern. Daher lasse ich mein Gerät auch tauschen.

  • Quote

    Original von timmey
    Hab meinen auch seit heute und bin super begeistert von dem Gerät! Ergonomie 1+, Design 2+, keine mich störende Schlieren, gestochen scharfes Bild, gute Farben, guter Schwarzwert, keine PIxelfehler. Manko: Ausleuchtung etwas ungut. Aber wie gesagt merkt man das eh nur wenn man schwarzes Bild an den endsprechenden Stellen hat. beim Zocken störts nicht, im Windows-Betrieb störts auch nicht....


    WOW! Das hört sich ja sehr gut an.
    Und jetzt der letzte Satz:


    Quote

    ...Daher lasse ich mein Gerät auch tauschen.


    Hä? Das passt ja nu gar nicht zu der vorangegangenen Lobeshymne ;)
    Und die Chance, einen mit besserer Ausleuchtung (und ebenfalls ohne Pixelfehler) zu erhalten, halte ich ehrlich gesagt nicht für sonderlich groß.
    Die schlechte Ausleuchtung und Pixelfehler beim Dell wurden hier nämlich schon des öfteren kritisiert. Und jetzt einen pixelfehlerfreien, und auch ansonsten guten TFT zu tauschen, in der Hoffnung auf einen noch besseren, pixelfehlerfreien....... na ja, ich weiß nicht.......


    gruß

  • hehe ja ich weiß, ist gegensätzlich. aber eben wegen meiner überzeugung will ich die hoffnung nicht aufgeben, dass ich vielleicht doch ein besseres gerät bekomme. wenn gar nichts geht, werde ich auch die ausleuchtungsflecken in kauf nehmen, weil das gerät ansonsten wirklich genial ist und zu nem preis von 508€... behave :-D
    Wie gut, dass ich beim austausch wählen kann, ob ich das neue gerät möchte. wenn das neue gerät nicht meinen anforderungen näher kommt, als das erste, behalte ich das erste. möglicherweise lasse ich mir dann nochmal ein instandgesetztes gerät "vorführen", welches ja quasi komplett fehlerfrei sein müsste, da vom techniker untersucht und repariert... hofft man.


    mal sehen was kommt.

  • Hi Leute,


    habe meinen Dell 2005 auch seit gestern auf dem Schreibtisch stehen und kann absolut nicht meckern.
    Keine Pixelfehler, schnelles Panel, super Farben, usw.
    Die Ausleuchtung ist nicht perfekt, das ist korrekt, stört mich aber auch nicht.
    Das Display gefällt mir in allen Belangen besser als mein alter NEC 1860NX.


    Der einzige Kritikpunkt: Das Display könnte noch größer sein - ich überlege gerade ob ich mir doch ein 24"er holen soll :D


    Was ist denn in der c`t alles kritisiert worden?

  • Quote

    Original von timmey
    ... lasse ich mir dann nochmal ein instandgesetztes gerät "vorführen", welches ja quasi komplett fehlerfrei sein müsste, da vom techniker untersucht und repariert... hofft man.


    Na ja, aber Pixelfehler und eine miserable Ausleuchtung lassen sich nun mal schlecht reparieren ;)


    gruß

  • Im Test waren folgende Monitore:


    - Acer AL2032w
    - Dell 2005FPW
    - Eizo S2110W
    - LG M203WX
    - Belinea 102035W
    - Philips 200W6CS


    Wirklich gut hat der Dell wirklich nicht abgeschnitten.
    Die Kurzzusammenfassung der negativen Punkte:


    "inhomogene Ausleuchtung, dürftiges Handbuch auf CD, lässt sich nur per Kontrastregler unter 200cd/m² einstellen, wenig intuitives Menü, Innenseiten des Displayrahmens spiegeln, regelt Frequenz- und Phasenlage bei Auto-Adjust immer auf 50, Farben verblassen aus der Diagonalen stark, an Xbox360 über Sub-D milchiges Schwarzbild"


    Den kompletten Text hab ich schonmal angeschrieben, keinen Bock das nochmal zu machen. Schaut einfach hier

  • Hab den Test heute gelesen... hat den ein Praktikant geschrieben?! Nen "ausreichend" für die Reaktionszeit... vielleicht keine 1+, aber nen Ausreichend? Das is ne 4! Bei 4 Promille könnte ich das vielleicht nachvollziehen... ^^
    Weiterhin ganz geil, der Kommentar zu den Video-Eingängen. Vonwegen horizontale Linien etc. ... ach was, dazu muss ich das Gerät nicht testen, das wusste ich auch schon vorher. Wenn man 50 Hz PAL Bildmaterial auf nem Gerät ausgibt, welches nur mit mindestens 60Hz arbeitet, ist das ganz normal. Ja klar, Dell könnte auch ne (teurere) Elektronik einsetzen, sodass das Gerät auch 50Hz über die Video-Eingänge unterstützt, aber Hand auf Herz, das tut kein Hersteller ;) Würde jeder TFT mit Video-Eingängen das können, gäbe es kein Grund mehr die Billigen TFT-TVs oder überhaupt nen Fernseher zu kaufen, imho. Dann hätten wir alle schon Media-PCs und hätten unsere riesigen Stereo-Racks, Fernseher, DVD-Player und so weiter in die Tonne getreten, was natürlich niemand freut, der damit Geld verdient ... technisch sollte das kein Problem sein, jeder Trödel-CRT kann 60-85Hz, das lässt sich einstellen. Warum es sich nicht weiter runterstellen lässt ist technisch nicht nachvollziehbar(ok, bei CRT machts keinen Sinn wegen Flackern), marketing-technisch jedoch schon ;)
    Ansonsten auch ziemlich dreist, das so stark zu bemängeln. Dem Dell ziehen sie dafür Punkte ab. Das die anderen Geräte diese Anschlüsse überhaupt nicht bieten, interessiert anscheinend nicht großartig. Und das afaik kein TFT einen Video-Eingang bietet, der diese Frequenz unterstützt, hätte man auch berücksichtigen können: Hersteller, baut bloß keine zusätzlichen Video-Eingänge in eure Geräte, das führt nur zu Abwertung in den c't-Tests!!


    Pappnasen!


    Die Blinkwinkelabhängigkeit so durch den Kakao zu ziehen ist auch beknackt. Wer guckt schon von so harten Diagonalen auf den Monitor? Das Gerät dann als untauglich abzustempeln find ich doch etwas hart.



    Die Jungs hatten wohl ein Scheibchen Stiftung Warentest zum Frühstück^^


    Auch sehr interessant, dass im Testbericht stand, dass der Dell grade nur 480€ kosten würde, Listenpreis ~720€, bei Drucklegung 545€.... heißt also, der Test ist schon gute 2-3 Monate als und wurde jetzt erst abgedruckt. Erklärt vielleicht auch die total falschen Preisangaben bei fast allen Geräten.



    PS.: Die Ausleuchtung des Eizo's dermaßen zu bemängeln ist auch ein bisschen ... naja ... geht mal in nen Laden und schaut euch das Teil an, da werden euch die Worte fehlen.