EIZO S1931 (Prad.de User)

  • dafür ist er fast 80€ teurer.

    Quote

    Eine kontrasttaste gibt es bei beiden nicht.

    die gibt es bei fast keinem monitor.
    der normale weg ist: menü(taste) und mit den pfeiltasten zum menüpunkt kontrast.


    aber gamma und kontrast kann man ja auch im treiber einstellen. hat doch die selbe wirkung oder nicht?
    ob das direkt am monitor gemacht wird oder über windows dürfte doch keine rolle spielen.


    was hat der monitor für ein gamma und (standard)kontrast eingestellt?
    auf irgendeiner einstellung muss er ja laufen.


    zum helligkeitssensor:
    was ist, wenn mir die eingestellte helligkeit zu hell oder zu dunkel ist?
    ich hab keine möglichkeit zum einstellen wie stark geregelt wird?


    kann man sehen welche helligkeit er einstellt?
    z.B mittags bei sonnenlicht, was regelt er da? 100%?
    und abends im dunklen zimmer? 20%?



  • Es gibt auch im Menü (Monitor und Software) keine Möglichkeit den Kontrast einzustellen.


    Gama lässt sich von 1,8-2,6 einstellen beim S1910
    Beim S1931 kann man keinen Gamawert einstellen!


    Bei uns regelt der S1931 die Helligkeit zwischen 40-70%, aber das kommt halt auf die Beleuchtung an!
    Manuell kann man nur regeln, wenn der Sensor ausgeschaltet ist.


    Wenn du ins Menü Helligkeit gehst siehst du welche Einstellung grade die Automatik vorgenommen hat.


    Bei einem dunklen Zimmer z.B um die 40%...bei uns...

  • aber der 1910 sollte doch kontrasteinstellung haben.
    steht in der beschreibung.
    hat er die jetzt oder nicht?


    macht der sensor denn gute arbeit?
    ist das ok so wie er das einstellt?


    verstehe nicht, warum eizo so viele einstellungen weggelassen hat.
    ist das so aufwendig und teuer?
    immerhin kostet der monitor nur 420€, das ist ein guter preis.


    jopi,
    auf eine frage bist du nicht eingegangen.

  • Standardgama ist 2.2 !
    Da es bei beiden KEINE Kontrasteinstellung gibt kann ich dir leider hierzu nichts schreiben.
    Den Kontrast kannst du in der Grafikkarte einstellen.


    Ich bräuchte den Sensor nicht, aber das ist individuell verschieden.
    Seine Arbeit macht er aber ganz gut, wenn jemand Wert drauf legt.


    Eizo hat (lt. Insideraussage) die Einstellmöglichkeiten weg gelassen, da sie sich Konkurenz im eigenen Haus damit gemacht haben, weil viele Grafiker sich den S1910 geholt haben und nicht die etwas teureren Modellvarianten.


    Der S1931 ist für jene gut, welche keine Film oder Fotobearbeitung bzw, Grafikbearbeitung machen, da man ihn nicht wirklich fein kalibrieren kann.


    mfg.

  • Quote

    Da es bei beiden KEINE Kontrasteinstellung gibt


    du meinst 1910 und 1931?
    der 1910 soll das aber können. bist du dir ganz sicher?


    wenn man es über eine sofware einstellt, hat es doch die selbe wirkung oder?


    ich weiß nicht, ob ich den 1931 kaufen soll, oder auf SED warten soll.
    die kommen doch schon nächstes jahr raus oder?


  • Also der S1910 kann es definitiv auch nicht!
    Aus dem Prad Testbericht:
    Der hohe Kontrast von 1000:1 ist für den sehr guten Schwarzwert mit verantwortlich


    Hat per Software die gleiche Wirkung!


    Wollte auch warten bzw. hab lange gewartet, aber zu einen solchen Preis (S1910) wirst du z.B. keinen Eizomonitor mehr bekommen, der so fein abgestimmte Farbeinstellungen zulässt!


    Prad:
    Wir halten die Bildqualität des Eizo S1910-K auch für anspruchsvolle Anwendungen im Bereich Grafik, Bildbearbeitung oder Design für absolut geeignet.


    mfg.


  • Wer oder was ist SED???

  • Nur die wenigsten Monitore in dieser Preisklasse können mit der hervorragenden Kontrasteinstellungsmöglichkeit des EIZO S1910 (bei dem sich der Kontrast für drei Farbkanäle getrennt einstellen läßt) mithalten!!! =)



    mfg

  • Noch einmal zum Helligkeitssensor:
    Die Bildschirmhelligkeit wird basierend auf der manuellen Helligkeitseinstellung durch die Helligkeitsregulierung je nach Umgebungslicht angepasst.


    Dies sind die Worte aus dem Handbuch.
    Bei mir steht momentan die Helligkeit auf 6%, und das reicht mir.

  • hey geil, genau das wollt ich wissen und genau so hab ich mir das vorgestellt/gewünscht.

    Quote

    basierend auf der manuellen Helligkeitseinstellung


    =)

  • was gibts da zu grübeln? ist nix ungewöhnliches.
    manche mögens etwas dunkler.
    und wenn es nicht besonders hell ist, muss der monitor auch nicht so doll strahlen.
    ich mags auch lieber etwas dunkler und 6% ist da nix besonderes (wenn das bild stimmt)

  • na gut, 6% ist schon etwas wenig für ein sommernachmittag aber abends, wenn es dunkel ist, reichen 6%.
    kommt natürlich auf den monitor drauf an.
    manche sind bei 10% noch ziemlich hell und manche ziemlich dunkel.


    und wenn man von einer röhre umsteigt, stellt man es sowieso etwas dunkel ein. beim ersten TFT wird man ja fast erschlagen mit der helligkeit eines TFTs.


    wird bei der helligkeitreguliereung eigentlich die hintergrundbeleuchtung dunkler?

  • Quote

    Original von Data
    ja was denn nu?


    Um nochmal eine deutliche Antwort zu geben. Wie Wurstdieb schon sagte kann man bei beiden Geräten den Kontrast für die drei Grundfarben getrennt regulieren, was quasi einem Kontrastregler deluxe entspricht denn bei den meisten anderen Geräten werden einfach alle drei Farben gleichzeitig beeinflusst.

  • ey geil =)


    1. sowas hab ich noch nie live gesehen und wusste auch gar nicht, daß es sowas gibt
    2. jopi sollte für seine falschen aussagen eine abmahnung bekommen + geldstrafe. ;)


    der monitor gefällt mir immer besser.
    kaufen oder auf SED warten?
    (bin recht heiß auf diese SED geschichte)
    und immerhin kost so ein eizo 420€.
    wär doch schade, wenn ich ihn nach einem halben jahr verkaufen müsste.