19" Monitor, evtl. Samsung 940BF BenQ FP93GX

  • Hiho zusammen,


    Ich suche recht schnell einen neuen Monitor, da mein jetziger (Samsung SyncMaster 701T) schon an meinen Bruder verkauft ist.. ;)


    Ich war mit diesem Monitor sehr sehr gut zufrieden, auch bei Spielen, und auch das Bild ist überragend meiner Meinung nach. Ich suche nun allerdings einen 19" Monitor. Mein Arbeitsbereich sieht etwa wie folgt aus:


    Spielen: 30% (Ego-Shooter, deshalb sollte er recht schnell sein)
    Grafik/Webdesign: 30%
    Office: 5%
    Video/DVD: 20%
    Surfen und Text lesen, bzw Sonstiges: 15%


    Er sollte auf jedenfall auch ein gutes Bild haben, und natürlich keine Schlieren und so ziehen. Auf Sachen wie Drehbarer Fuß, Pivot etv. achte ich jetzt nicht so stark, währe aber auch nicht schlecht wenn er das hat, vor allem Zwecks Webdesign.


    Eine weitere Frage die mir aufgekommen ist ist folgende: Ich hatte bisher die Auflösung 1280x1024 eingestellt, auf dem 19" kann ich ja auch nur diese Einstellung haben, ist es deshalb vielleicht sogar ratsam einen 20" zu kaufen, oder geht das schon ? Also Ist nicht alles einfach nur "vergrössert", mir geht es auch etwas um die Übersicht. Ich habe mir Gedacht, in Excel etc kann man die Zellengröße ja selbststöndig anpassen, deshalb währe das einzigste eigentlich der Desktop und die Startleiste auf die das Auswirkungen hat oder ?


    Ich habe mich in letzter Zeit natürlich auch etwas mit dem Thema befasst, und bin auf folgende zwei Modelle gekommen:


    Samsung 940BF: Dies ist auch wie mein alter einer aus der Syncmaster Reihe, deshalb erhoffe ich mir von diesem einen ebenso guten Monitor, und dabei hat er ja noch sehr gute Werte (Die mein alter nicht hatte, aber ich trotzdem rundum zufrieden war) wie z.B. 2ms.


    BenQ FP93GX: Dieser Monitor entspicht etwa der gleichen Preisklasse und hat fast die gleichen Werte, ich habe auch schon einige Userberichte darüber gelesen und die waren alle sehr positiv.


    Der Preis sollte nicht (viel) über 300€ hinausgehen, und der Monitor der obrigen Beschreibung in etwa entsprechen. Die 2 genannten Modelle sind wie gesagt nur Vorschläge meinerseits, ich würde mich also über die Unterschiede, bzw. Vor- und Nachteile beider freuen, ebenso wie über weitere Vorschläge.


    Ich hoffe ein paar von euch können sich ein bischen Zeit nehmen und mir bei meiner Entscheidung helfen. Ich würde mich natürlich über mehrere Erfahrungen/Berichte freuen :-)



    Vielen Dank,
    Jochen



    //p.s. Über die TCO Norm müsste ich auchnoch aufgeklärt werden, macht es einen grossen Unterschied von 99 auf 03 ?


    //p.p.s. Was sind das eigentlich für Panel Typen und worin liegt der Unterschied ? :)

  • re: lizzard


    Bei den von dir angegebenen Anwendungsbereichen wäre ein TFT mit VA-Panel besser geeignet als ein TN-Gerät (Wie der Samsung 940BF und der BenQ FP93GX). Bei dem von dir angegebenen Budget stehen zur Auswahl:


    BenQ FP91GP
    Acer AL1923 bzw. Acer 1923s
    Sony SDM-X95FS


    Im Gegensatz zu TN-Geräten sind VA's auch sehr gut für Bild-/Grafikbearbeitung geeignet, da sie eine deutlich bessere Gesamtbildqualität aufweisen. Vor allem in Puncto Farbbrillanz, Schwarzwert und Ausleuchtung toppen sie die TN-Panels deutlich. Mit 8ms+Overdrive eignen sich moderne VA-TFT's (wie die von mir erwähnten) auch zum Zocken schneller Shooter.


    Was die TCO-Norm angeht, macht es keinen so großen Unterschied ob '99 oder '03. Häufig bekommt ein TCO '99-Monitor nur deshalb nicht die TCO '03, weil er eine dunkle Gehäusefarbe hat (angebl. anstrengender für die Augen).



    Gruß =)

  • Hallo,


    Vielen Dank für deine sehr hilfreiche Antwort!! Ich habe mir die Modelle genauer angeschaut, habe jedoch ein ungutes Gefühl, vor allem wegen der Reaktionszeit. Ich weiß, man soll es nicht bemerken, und Ich spiele auchnicht allzu oft, jedoch wenn ich spiele, dann vor allem Shooter wie z.b. CS, Quake etc. Wo ich teilweise sogar den Unterschied von 100 auf 90 FPS bemerkte, was heissen soll dass ich dort sehr empfindlich und vielleicht auch etwas anspruchsvoll bin. Nur weil Ich wenig spiele soll die Qualität nicht darunter leiden meine ich :)


    Deshalb 2 weitere Fragen:


    1. Ist auf den VA Panels ein großer Unterschied zu den TA Panels, hinsichtlich der Reaktionszeit ?


    2. Ist das Bild bei den TA`s viel schlechter/anderst als bei den VA`s (und Blickwinkel ? )


    Ich tendiere sehr zu den oben genannten, ist einfach ein Gefühl, das liegt auch an den Marken, mit meinem bisherigen Samsung bin ich mehr als zufrieden, und von dem BenQ habe ich sehr überzeugende Bewertungen/Erfahrungen gelesen.


    (Das soll jetzt nicht heissen, dass ich 10 FPS merke, da bei 100 ja eine Sperre drin ist, es könnte also genausogut von 200 auf 90 gewesen sein.


    Ich würde mich auchnoch über weitere Kommentare von euch freuen, auch wenn der von Wurstdieb schon sehr überzeugend war :)


    (welcher von den 3en währe denn der "beste" ? )


    MFG

  • Die Reaktionszeit sollte man nicht auf die Goldwaage legen. Es kam schon oft genug vor, dass z.B. 2ms Geräte in einer Messung nur auf rund 4-6ms kommen. Da rücken die 8ms der VA Geräte schon wieder ein ganzes Stück näher wobei diese Geräte ihre angegebenen Schaltzeiten oftmals auch wirklich erreichen.


    Ich kann dir nur sagen, dass VA Monitore mit Overdrive absolut zocktauglich sind. Wärst du jetzt ein hypersensibler Hardcore-Gamer wäre wahrscheinlich ein TN Panel ein wenig besser geeignet aber die Nachteile überwiegen deutlich womit wir dann zu deinen zwei Fragen kommen.


    Der Unterschied in der allgemeinen Bildqualität zwischen TN und VA fällt teilweise schon recht gewaltig aus.


    Ein TN Panel kann nur ~260.000 Farben real darstellen da es lediglich mit 6Bit arbeitet. Die angegebenen 16,2 (16,7) Millionen Farben erreicht das Gerät nur indem es diese aus den real darstellbaren Farben zusammen mischt. Das funktioniert natürlich nicht 100% perfekt. Bei einzelnen Farben kann man eine Art Jeans-Muster-Effekt erkennen. Bei feinen Farbverläufen kann man bei TN Geräten fast immer eine leichte Abstufung erkennen.


    Bei diesem Panel-Typ hast du zudem einen sehr eingeschränkten Blickwinkel. Sobald du den Kopf ein wenig bewegst können Farben schon deutlich verfälschen. Bei einigen Geräten ist dies sogar so extrem, dass du bereits bei frontaler Draufsicht auf den Monitor erkennen kannst, dass das Bild nach oben hin leicht dunkler und nach unten hin leicht heller wird. Dies sind bereits Auswirkungen der extremen Blickwinkelabhängigkeit.


    Lass dich zudem nicht von den Angaben der Hersteller blenden. Wenn du ein VA Gerät mit 170 oder 178° mit den 160° des TN vergleichst solltest du wissen, dass die Hersteller da ein wenig tricksen. Gerade weil die TN Geräte so blickwinkelabhängig sind werden die Werte unter einem Kontrastverhältnis von 5:1 gemessen damit sie auf dem Papier eine gute Figur machen. Die VA Geräte hingegen werden eigentlich immer unter 10:1 gemessen. Würde man die 160° (5:1) wieder auf die 10:1 umlegen wären wir irgendwo bei 130-140°. Das ist dann schon eher ein Unterschied ;)


    Der Trick hinter den Blickwinkeln bzw. Farben liegt bei einem VA Panel im anderen Aufbau der Pixel. Im Gegensatz zu den Pixeln eines TN Panels sind diese in weitere Segmente unterteilt und zudem in unterschiedlichen Winkeln angeordnet. Auf diesem Bild kann man das gut erkennen.


    Nicht immer aber doch sehr häufig ist die Ausleuchtung der TN Geräte nicht ganz optimal. Da bilden sich leichte Wolken oder das Bild wird zu den Ecken hin heller etc. Man kann es nicht unbedingt pauschalisieren aber es ist bei vielen TN Geräten so.


    Ein weiterer Nachteil ist der oftmals schlechte Schwarzwert. Schwarz ist also nicht schwarz sondern mehr ein leicht leuchtendes Dunkelgrau. Hier scheint einfach die Hintergrundbeleuchtung etwas stärker durch, was vor allem bei DVDs mit ihren Trauerbalken etwas störend sein kann. Ansonsten kann es natürlich auch in Bildern oder Spielen etwas störend wirken. Gerade s/w Bilder schaue ich mir seit neustem auf meinem PVA Monitor sehr gerne an weils einfach klasse aussieht, mit meinem vorherigen TN Gerät nicht wirklich interessant da er einfach kein ordentliches Schwarz liefert und das Bild generell leicht aufgehellt wirkt.


    Dem Schwarzwert-Problem schliesst sich dann quasi als direkter Nebeneffekt auch ein geringerer Kontrast an. Dass soll nicht heissen, dass die Geräte keine leuchtenden Farben liefern aber im Vergleich zu VA sieht man den Unterschied schon recht deutlich.


    Zu deinen beiden Geräten noch etwas: der 940BF hat meines Wissens ein recht deutliches Ghosting. Das heisst der Monitor schiesst mit seinem Overdrive über das Ziel hinaus und zeigt quasi eine Art Geisterbild von Objekten. Bsp: du schaust in Richtung Himmel auf eine dort hängende Stomleitung. Bewegst du dein Sichtfeld nun zur Seite wird diese Leitung eine Art hellen Schatten nachziehen. Ob das jetzt direkt störend ist kann ich schlecht beurteilen. Im Forum gibt's geteilte Meinungen dazu.


    Ganz allgemein kann ich dir noch folgendes mit auf den Weg geben. Wenn jemand von seiner alten Röhre auf einen TFT umsteigt ist er eigentlich fast immer begeistert: die tollen Farben, die Schärfe, das flimmerfreie Bild usw. Das sind jedoch alles Eigenschaften, die jeder TFT besitzt. Ich würde ein stückweit behaupten, dass TFT Neulinge noch nicht unbedingt wissen, wo weitere Knackpunkte liegen.


    Irgendwann scheinen sie es aber wohl herauszubekommen denn auch hier im Forum gab es schon so einige, die zuvor ein TN Gerät hatten und dann auch bei einer erneuten Kaufberatung direkt angaben so etwas auf keinen Fall nochmal haben zu wollen.
    Und diejenigen, die bereits VA oder IPS hatten werden mit Sicherheit nie und nimmer nochmal ein TN Gerät kaufen - ausser als günstiger Zweitmonitor oder so etwas.


    TN ist quasi der Einstieg in die TFT Welt. Mit den vorgeschlagenen Geräten von Wurstdieb könntest du aber auch direkt eine Liga höher einsteigen und zahlst dafür nicht mal sonderlich viel mehr Geld.


    Um mal ein wenig fies zu werden *g* Du kannst den Fehler machen dir ein TN Gerät zu holen und machst dann irgendwann selber die Erfahrung, dass die Welt deutlich besseres zu bieten hat, oder du vertraust uns einfach und bist von Anfang an glücklich und darfst dann ebenfalls herablassend auf andere mit ihren TN Geräten niederschauen.


    (Ich glaube ich habe mich soeben bei einigen unbeliebt gemacht. Aber ich sag doch nur die Wahrheit ;()


    Abschliessende Empfehlung: Sony SDM-X95FS, einen schönen Erfahrungsbericht zu dem Monitor findest du hier.

  • Hallo,


    Vielen Dank dass Ihr euch soviel Zeit genommen habt, es hilft mir wirklich sehr viel weiter!


    Shoggy du sagst, dass du den Sony bevorzugen würdest, er hat aber kein Overdrive laut dem Steckbrief hier :)


    Ich habe mich nun entschieden einen VA-Panel zu nehmen, ich vertraue euch einfach mal und denke dass ich damit nur richtig liegen kann!! (Auch wenn sie vom Aussehen lange nicht an die TN`s rankommen).


    Was mich bei dem Sony stört, ist wie gesagt dass er kein Overlay hat, dass er sehr schwer ist für einen TFT Monitor (liegt mit 8 kg fast 3 kg über den "anderen"), dass er Boxen unten drin hat und diese dunkelgraue Farbe passt mir nicht so - das sind jetzt natürlich fast alles äußerliche Merkmale, von denen ich aber absehen werde wenn ich der Überzeugung bin dass er der richtige ist für mich :)


    Bei dem Acer stört mich eigentlich nur der Name "Acer" - ich habe zwar keine Erfahrungen, aber mir kommt diese Marke etwas "billig" vor (ich hoffe ihr wisst was ich meine und versteht es nicht falsch). Und halt dass die Werte im Vergleich zum Sony etwas schlechter sind (=Kontrast etc.)


    Was mich bei dem BenQ stört ist eigentlich nur, dass die Werte nicht an den Sony heranreichen, das aussehen von diesem Modell ist einfach nur TOP.



    Der totale Wunsch-Monitor würde für mich wie folgt aussehen:
    (Die Gewichtung ist in etwa 14%/43%/43%)


    ===
    - Das Aussehen von einem BenQ oder Samsung (z.b. 940BF, FP93GX, FP91GP)
    - Das Bild von dem Sony SDM-X95FS
    - und die Werte (bzgl. Schnelligkeit) von dem Samsung 940BF und dem BenQ FP93GX
    ===


    Nur leider gibt es diese Kombination (noch nicht), und ich muss mich entscheiden.


    was meint Ihr dazu ?


    MFG

  • re: lizzard


    Der Sony SDM-X95FS hat sicher auch Overdrive, sonst käm er mit seinem VA-Panel nicht auf die 8ms Schaltzeit und das hohe Gewicht des TFT's muß ja nicht von Nachteil sein, sondern könnte auch auf eine robustere, höherwertige Verarbeitung hinweisen.


    Ich finde außerdem, daß du dir (für jemanden der nach eigenen Angaben nicht permanent am Zocken ist) viel zu viele Gedanken bezügl. der Reaktionszeit machst. Die 8ms der von Shoggy und mir empfohlenen VA-TFT's sind eigentlich völlig ausreichend.



    Gruß =)

  • Wie Wurstdieb schon sagte muss der Sony TFT auch irgendeine Form des Overdrive verwenden da er die 8ms sonst nie erreichen könnte denn unbeschleunigte VA Panel sind normalerweise sehr träge.


    Sony scheint das im Gegensatz zu anderen Herstellern wohl nicht als besonderes Merkmal herauszustellen und hat für die Funktion auch keinen tollen Namen.


    Hätte der Sony dies nicht, hätte Thunderbird in seinem Bericht mit Sicherheit deutliche Schlieren erwähnt. Das Gegenteil war aber der Fall: er findet ihn vollkommen zocktauglich.

  • so ich bins nochmal :-)


    Ich hatte heute den Sony schon in dem Warenkorb und auf kaufen geklickt doch dann kam ein Fehler der sich bis jetzt nicht beseitigen ließ..


    Ich kam danach nochmal ins Grübeln..


    1. Ich sage zwar dass ich nicht oft spiele, aber wenn ich spiele dann will ich auch bei schnellen ego-shotern keine schlieren oder so haben, auf das achte ich eigentlich sehr. Hat vielleicht jemand gerade mit diesem, oder auch mit anderen VA-Monitoren erfahrungen mit schnellen games ?


    2. der nächste punkt ist, dass in sehr vielen bewertungen der tn-panels (vor allem aber 940bf) ein sehr sehr gutes bild gepriesen wird, er hat ja immerhin auch kontrast von 700:1, was "nur" 300 unter dem von den anderen 2 vorgeschlagenen va`s liegt. ist der unterschied wirklich so stark bemerkbar ?


    wenn ihr mir diese 2 punkte noch beantworten könnt (am besten so viele leute wie möglich;) )lasse ich euch zufrieden mit dieser geschichte.. :)



    (Möchte auchnoch den Namen LG1970H(R) ins forum werfen.. was meint ihr dazu ? )

  • Quote

    Möchte auchnoch den Namen LG1970H(R) ins forum werfen.. was meint ihr dazu ?


    Siehst du doch am Testbericht.
    Der L1970HR gilt derzeit als das Beste Gerät mit extrem schnellem TN Panel.
    Sozusagen die Gamer-Referenz.

  • du armer tropf, die qual der wahl ist nicht immer einfach ;)


    schau dir mal "meinen" bericht zum FP91GP an: BenQ FP91GP (Prad.de User)


    in dem thread werden dir deine ängste punkto "schlieren" genommen.


    und nochmal: leg bitte keinen wert auf diese "2ms!!" angaben.
    mit solchen angaben locken sie nur "unwissende" käufer an. Was ihnen auch gelingt. Aber da du ja kein "unwissender" mehr bist - vergiss diese 2ms schnell wieder :)
    diese 2ms sind, wenn du genau hinsiehst, nur durch "grey 2 grey" wechsel zustande gekommen. im test weisen diese schnellen 2ms panels genauso 6-8ms auf.


    du hast definitiv mit 8ms + overdrive keine schlieren. Genauso wie du bei 2ms keine schlieren mehr hast......


    in meinen augen sind TN panels nur was für 24h/7d die woche spieler.

  • wie gesagt ich war schon drauf und dran den Sony zu kaufen.. jedoch hielt mich dieser Thread wieder davon ab:


    (am am anfang alles gut, aber den schluss lesen :) )


    treten diese probleme bei dir auch auf kik ? hast du (jemand anderst) schonmal die schlieren tests von prad.de gemacht, was bekommst du dort raus ? (vor allem der mit dem roten rechteck)

  • die probleme die der herr in dem genannten thread mit der rwaktionszeit/bewegungsunschärfe hat ;)


    hast du schon die schlierentests hier gemacht, auf prad.de ?
    vor allem der mit dem roten viereck würde mich interresieren, verschwimmen dort die streifen wenn man es langsam kreisen lässt ?


    viele grüße

  • Diesen Test sollte man aber auch nicht überbewerten da er ja dafür ausgelegt ist Schlieren quasi zu provozieren. Viel wichtiger ist wie sich das Gerät unter realen Bedingungen - also in einem Spiel - schlägt.


    Ich denke mal nicht, dass du für gewöhnlich Pixel-Rambo spielst und auf rote Kästen vor grauem Grund schiesst :D


    Weitere Ausführungen habe ich übrigens in dem entsprechenden Sony Thread gemacht. Das Problem ist technisch begründet und hat jedes VA Gerät mehr oder weniger stark ausgeprägt.

  • nein ich suche natürlich nicht nach den einzelnden pixeln, aber er sollte wenigstens "schneller" oder wenigstens gleich sein wie mein bisheriger (samsung 701t) , denn dieser stellt ja auch keine rekorde auf, reicht mir aber.


    was ich aber nun lese, scheint ganz und garnicht dem zu entsprechen, es scheint (deutlich) schlechter zu sein, und das will ich auf keinen fall :|


    ich warte noch auf eine antwort vonkik, mit den schlieren tests, der benq soll ja nicht schlecht sein :)


    mfg