BenQ FP91GP (Prad.de User)

  • Quote

    Original von ablaze
    Hat jemand von euch auf dem Monitor schon mal TV geguckt ? (per TV-Karte natürlich)
    Würde mich sehr interessieren, weil ich nur TV über PC gucke.


    Habe ich. Ich schau auch ausschließlich über den PC TV. Ich fand es mit dem Benq völlig ok. Wobei ich aber keine großen Ansprüche auf die Bildqualität habe, da ich aus Angst zu verblöden kaum Spielfilme gucke sondern nur Dokus/Politik und Wirtschaft :D.
    Habe ihn auch mit einem TN-Panel verglichen im TV-Betrieb und konnte keinen Unterschied feststellen.

  • Quote

    [i]Wobei ich aber keine großen Ansprüche auf die Bildqualität habe, da ich aus Angst zu verblöden kaum Spielfilme gucke sondern nur Dokus/Politik und Wirtschaft :D.


    Blöd ist man oder man ist es nicht. Wenn du nicht nur Filme a la Kansas Käsehobel Massaker guckst lässt sich ein Film wie ein gutes Glas Wein geniessen ohne Schäden davonzutragen :D


    Wo ich den BenQ mal in Schutz nehmen muss sind die Lichthöfe in den Ecken, die teilweise viel zu übertrieben dargestellt werden. Hält sich sehr in Grenzen wie ich finde, bei absolut schwarzem screen sind sie halt zu sehen, aber bei Weitem nicht so stark wie auf den Horrorbildern die im Netz kursieren.

  • Hallo,


    habe nun auch den TFT und bin eigentlich soweit zufrieden damit. Mich würde mal interessieren, mit wieviel Hertz ihr den TFT betreibt.


    Danke im Voraus, Felix

  • lt handbuch isses wurscht


    Sie brauchen nicht die maximale Bildwiederholfrequenz eines LCD-Bildschirms auszuwählen, da
    es technisch nicht möglich ist, dass ein LCD-Bildschirm flimmert. Das beste Ergebnis erzielen Sie,
    wenn Sie die bereits auf Ihrem Computer eingestellten Werkseinstellungen verwenden.


    Sie können 60, 70 und 75 Hertz auswählen (aber nicht 72Hz) für die native Auflösung von
    1280x1024.


    lg

  • Kann mal jemand von euch testen, ob er bei euch auch Mucken bei 75 Hz macht?
    Bei mir fängt er bei 75 Hz und v-sync an, am linken Bildrand zu "flimmern", d.h. einzelne Zeilen werden ab und zu (in Abständen von 1-5 sec) im ersten Drittel von links einfach Schwarz, sieht dann aus wie ein Flimmern oder sowas, nur irgendwie "gruseliger", dachte nämlich erst das Ding wär komplett defekt.
    Hab's dann mit 60 und 70 Hz (auf denen er jetzte auch läuft) probiert, wo es dann keine Probleme mehr gibt. Von daher stellt das kein wirkliches Problem dar, es würde mich aber trotzdem irgendwie interessieren, ob das generell auftritt.

  • Flimmern habe ich nicht, dafür finde ich bei 60 Hz die Schlierenbildung deutlich stärker.
    Edit: Oder Moment, die Treiber sind gerade nicht installiert.


    Also der standardmäßige Mausschlierentest ist in beiden Fällen doch ernüchternd, aber bei 75 Hz kommt mir vor, dass das Overdrive besser greift.


    Edit2: Das mit dem Maustest ist natürlich Unsinn, weil Windows eine Mausspur anzeigt. ;) Ist mir ein erst später eingefallen.

  • Hi,


    dieser Thread ist zwar schon etwas älter, aber vielleicht liest du dies hier ja trotzdem noch und kannst mir evtl. helfen...


    Quote

    Originally posted by hansolocg
    Ja, nutze ich und kann dazu sagen, dass es bei mir (außer ein paar Probleme, weil meine Ati-Treiber das Ding erst keine 1280x1024 fahren lassen wollte) reibungslos verlief.


    Ich habe das gleiche Problem: Meine ATI Radeon 9600 schafft es unter Linux nicht, den Monitor mit 1280x1024 anzusteuern. Wie hattest Du das Problem gelöst?


    Wenn ich statt der ATI-Treiber die "normalen" Mesa-Treiber nehme, klappt es (ohne Beschleunigung) zwar, allerdings habe ich auch dann alle paar Minuten einen Sekundenlangen Bildausfall. Unter Windows funktioniert es einwandfrei; und mit geringeren Auflösungen auch unter Linux, nur 1280x1024 macht Probleme.


    Wenn Du mir helfen könntest, wäre ich extrem dankbar, da ich sonst den Monitor zurückschicken muss...


    Gruß,
    -Kylearan