"Schnelle TFTs" (Gamestar 05/2003)

  • Jaja, ist nun wirklich nicht gerade eine Hardwarezeitung. Aber wenn es um Schaltzeiten geht finde ich solche Magazine eingeltich immer recht interessant, die gehen meißtens eher darauf ein, als "Professionelle" Hardwaremagazine.


    Als Spieletauglich sind folgende TFT's bewertet worden:


    15"
    liyama AX3817UT
    17"
    Samsung 172T
    Alternate 400€ (Hilft einem nicht viel der Test, da Alternate mit sichherheit nicht immer die gleichen TFT's verkauft)
    ADI A715
    CTX S730
    19"
    Samsung 191T <--- Supernote - 1,6 besonders interessant da viele meinen der Samsung schliert stark
    Liyama AS4821DT


    Als bedingt Spieletauglich:
    15"
    ADI A515
    NEC1560VM (mit DVI)
    Samsung 152B
    Samtron 51S
    17"
    Benq FP767
    19"
    NEC LC1920NX


    Als Spieleuntauglich:
    15"
    Highscreen HS576
    17"
    Highscreen TFT17
    19"
    -


    Viele Hersteller scheinen nun wieder zu sparen, und verwänden fest angeschlossene VGA-Kabel.

  • Naja wie gesagt ist ne Spielezeitung.


    "Farbreinheit und Helligkeitsverteilung ... testeten wir mit dem Minolta Farbanalyzer CA 110. Da die Leuchtkraft von TFTs im Betrieb zunimmt, gönnten wir ... eine Warmlaufphase von jeweils drei Stunden. Nokias-Testprogramm half uns, die Schärfe der Testkandidaten zu beurteilen. Bei der Spieletauglichkeit sind uns Messmethode und ISO-Norm-Bürokratie herzlich egal - nur der Spieler zählt"


    Wenn ich das richtig sehe haben die mit Shootern wie z.B. Quake getestet.

  • Ich würde bei diesem sog. "Test" sehr vorsichtig sein. Die Aussagen dort werden nicht durch exakte Messungen belegt, z.B. Kontrastdiagramme wie in der c't und sind teilweise auch falsch. Dem NEC LCD1920NX mit seinem MVA-Panel wird beispielsweise ein Blickwinkel von lediglich 90° attestiert.

  • Quote

    Original von BlueSkyX
    Wahrscheinlich 90 Grad von links + 90 Grad von rechts = ca. 180 Grad


    von wegen 2 * 45°


    In Wirklichkeit hat das Panel 170° H/V

  • Quote

    Original von BlueSkyX
    Messmittel war also das Auge ! ;)


    Und damit haben wir ein rein subjetktives Ergebnis von Person X, die bei Person Y sofort ganz anders aussehen kann.
    Gerade festgelegte Messmethoden und ISO-Norm sollen die Nachvollzioehbarkeit und Vergleichbarkeit gewährleisten. Aber wie schon geagt, da gibt es noch PixPerAhh..;)

  • Darauf wollte ich ja hinaus ! Jeder beurteilt Schlieren anders und somit entspricht das Ergebnis der Wahrnehmung/Empfindung des Testers. Es ist also quasi sein ganz persönlicher Schlierentest - sponsored by Gamestar. :)

  • Also ganz ehrlich, ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie der Samsung 172T mit PVA Panel besser für Spiele geeignet sein soll als der BenQ 767 mit TN Panel.
    Dabei erreicht der BenQ laut Chip noch am ehesten die 16ms.


    GameStar hat schon lange nicht mehr den besten Ruf :D
    LameStar eben.

  • Bei wem hat GameStar längst nicht mehr den besten Ruf? Wohl bei dir! In dem Test haben sie jedenfalls mal aufgeklärt, daß die Reaktionszeit von den Monitoreinstellungen abhängig ist. Deshalb sagen die Zahlen der Hersteller nicht viel aus. Einige sollen sogar alte Displays mit anderen Einstellungen nochmal eingeschickt haben und somit bessere Reaktionszeiten erreicht haben. Das die Bildschirmeinstellungen total ungeeingnet sind, spielt denn keine Rolle. Man sollte deshalb mal die Kontrast- und Gammawerte (u.a. ?) vor dem Test normieren.
    Ich verlasse mich jedenfalls bei meiner Kaufentscheidung noch ziemlich stark auf GameStar und bereute es bisher nicht.

    • Official Post
    Quote

    Ich hasse Signaturen!


    Hat irgend jemand gesagt dass Du eine Signatur erstellen sollst?

  • Also, da verlasse ich mich doch lieber auf die Meinungen unserer werten Boardmitglieder und erfahrenen Magazinen , zumindest was TFTs angeht à la C't.

  • Quote

    Original von kju51
    Bei wem hat GameStar längst nicht mehr den besten Ruf? Wohl bei dir!


    Ganz recht :P
    Ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber diese Zeitschrift hat sich in der Vergangenheit imho sehr zu ihrem Nachteil entwickelt. Fokus liegt wohl nur noch bei der recht jungen Ego-Shooter Generation...
    Aber ich will dir garantiert nicht verbieten, die GameStar zu lesen.


    Quote

    In dem Test haben sie jedenfalls mal aufgeklärt, daß die Reaktionszeit von den Monitoreinstellungen abhängig ist. Deshalb sagen die Zahlen der Hersteller nicht viel aus. usw. bla & blub


    Ganz toll. Eine Spielezeitschrift die komplexe Hardware testet...
    Ich würde mich freuen (aber wundern), wenn sie mehr als den Unterschied zwischen TN/IPS/MVA kennen. Das nötige Fachwissen, wie es z.B. die ct hat, fehlt hier meiner Ansicht nach. Außerdem sollte man einen TFT nicht nur nach der Spieletauglichkeit allein bewerten, da kannst du später ziemlich enttäuscht sein.


    my 2 cents

  • Hmm eine Spielezeitung bewertet den TFT nunmal eher für diesen Zweck.


    Big Daddy Ich will die Gamestar ja nicht verteidigen, ich lese für Tests lieber die c't aber ich gewinne den Eindruck, dass du den Test garnicht gelesen hast :) Bei der Messung der Reaktionszeiten habe ich bei der Methode der c't übrigens auch arge Zweifel, sonderlich Praxistauglich schein das nicht zu sein. Aber irgendwie schweifen wir vom Thema ab. :)