Suche 19"er für 300 - 400 €

  • hallo,


    ein frohes und gesundes neues jahr wünsch ich ich an dieser stelle!


    mein 17" crt hat glaube ich endlich ausgedient, will mir dafür einen 19"tft holen.
    ich bin mir dabei aber noch nicht sicher, welcher es nun wirklich sein soll. ausgeguckt hab ich mir bisher diese hier:


    lg l1982u (weiß evtl jemand, wann der mal verfügbar ist??)
    lg l1970hr
    phillips 190p7es (weiß evtl auch hier jemand, ab wann der zu haben ist?)
    eizo s1931sh-bk (der is ja mit ca 420€ schon fast zu teuer, preisl. absolutes maximum!!)
    nec multisync 90gx² (was ist denn da der unterschied zw. pro und "normal"??)


    nutzen tu ich meinen monitor in folgenden verhältnissen:


    grafik: 20%
    spiele: 20%
    videobearbeitung: 10%
    büro o.ä.: 50%


    noch etwas zu den forderungen: pivotfunktion is cool, aber kein muss. auf das aussehen lege ebenfalls wert, immerhin ist der monitor ja das, wo jeder drauf guckt. :) wenn möglich, sollte er schwarz sein, silber geht aber auch klar. das bild, die verarbeitung, mechanik und inneren werte sind natürlich das wichtigste!


    für andere monitor-vorschläge, die in mein nutzungsprofil passen, bin ich immer offen. =)


    welchen würdet ihr denn empfehlen??


    DANKE.


    gruß
    lossi =)

  • Willkommen im Forum =)


    Du könntest auch mal ein Auge auf den FP91GP von BenQ werfen. Mit ~230 Euro ist der momentan bei Amazon sehr günstig zu bekommen.


    Der Monitor verwendet ein MVA Panel und wäre quasi schon etwas besseres ;)

  • re: lossi


    Bei den von dir angegebenen Einsatzbereichen ist ein Allrounder mit gutem VA-Panel wie der von Shoggy bereits empfohlene BenQ FP91GP ja fast schon Pflicht. Optimal aber auch nicht ganz billig wäre sicher der EIZO S1931. Als Zwischenlösung könnte man den Viewsonic VP930 betrachten - günstiger als der EIZO aber (bild-)qualitativ fast auf dem selben hohen Niveau.



    Gruß =)

  • aha, alles klar!
    vielen dank für die schnellen antworten. =)


    aber was is denn mit den tfts, die oben stehen?? passen die nicht so gut auf das nutzungsprofil oder warum empfehlt ihr andere?? vom preis sind die ja nicht unbedingt günstiger.
    soll heißen: wieso ist ein va-panel da besser als ein tn-panel??


    evtl sollte ich noch genauer ausführen, was ich mit grafik usw meine.
    also mit grafik meine ich, ab und zu mal ein foto zu bearbeiten oder so was in der richtung. oder was in einem cad-programm, aber ich glaube, da is ja farbgetreue wiedergabe nicht so wichtig. ;)
    mit video meine ich, evtl mal ein paar videos zu schneiden, sicherlich nichts profesionelles/berufliches!
    naja, büro sollte klar sein.
    und spiele - das sind meist rennspiele, egoshooter auch, aber weniger.


    danke


    gruß
    lossi

  • Spielen hast du nur mit 20% angegeben, also eher weniger, zudem haben die von dir genannten Monitore ein TN-Panel oder sind "recht teuer". VA- bzw IPS-Panels sind in der Bildqualität einiges besser als TN-Panels, kannst dich ja selber mal genauer über die Unterschiede informieren. Der Benq FP91GP besitzt ein recht gutes VA-Panel und ist mit seinen momentanen 230€ zudem recht günstig, deswegen wohl die Empfehlungen.

  • Hi


    Also da die Verwendung des Gerätes nicht speziell auf eine bestimmte Richtung zielt sollte es fast schon egal sein ob TN-, VA- oder IPS-Panel. Sicherlich gibt es zwischen den Technologien Unterschiede aber den Allroundbereich decken heutzutage fast alle modernen Geräte ab. Die früheren Einteilungen TN = Zockerpanel bzw VA = Büropanel sind zwar noch richtig aber mitlerweile vermischt sich das auch etwas. Da verirren sich auch schon mal VA-Panels zu Zockern (ich zähl mich mal dazu) und anders herum wird Büroarbeit (natürlich nur wenn Farbtreue keine Rolle spielt) auch von TN-Geräten gut bewältigt. Ich selbst hab einen EIZO S1931SH-BK und bin auch absolut zufrieden damit. Trotz allem muss ich auch zugeben das sich die TN-Panels mitlerweile ziemlich verbessert haben was ich auf meiner letzten LAN feststellen konnte. Im direkten Vergleich sieht man sicherlich die Unterschiede aber wenn man das Gerät allein zu Hause stehen hat fällt im Allroundbetrieb wahrscheinlich nur der schlechtere Blickwinkel eines TN-Gerätes auf. Trotzdem würde ich bei den Nutzungsbedingungen/Ansprüchen und der Tatsache solcher Angebote wie das vom angesprochenen Benq FP91GP wahrscheinlich das doch etwas hochwärtigere VA-Panel bevorzugen wenn wie erwähnt z.B. Pivot nicht sein muss (ich find Pivot klasse). Was ich vielleicht noch erwähnen würde wäre beim NEC 90gx² die glänzende Oberfläche was bei einer Monitorposition mit Lichteinfall störend sein kann. Im Endefekt wirst du am ehesten mit einem Testkauf feststellen können was dir zu sagt. In diesem Sinn wäre ein Onlinekauf angebracht weil du dann das 14tägige Rückgaberecht hast und du das Gerät bei nicht gefallen zurück geben oder tauschen kannst. Bei allen Geräten egal welcher Technologie solltest du dir aber etwas Zeit nehmen um dich an den TFT zu gewöhnen und nicht gleich am ersten Tag frustriert die Kiste zurück schicken. Ich selbst hab im ersten Moment etwas gestutzt doch jetzt würde ich meinen TFT gegen keine Röhre der Welt mehr eintauschen.


    CIAO

  • n´abend,


    erstmal vielen dank für die antworten. =)


    also ich glaube mittlerweile ebenfalls, dass die verschiedenen panels bei meinen ansprüchen hier und da mal ihre sträken, aber eben auch ihre schwächen haben. deswegen weiß ich nicht, inwiefern man der einen panelart da einen vorzug geben kann oder nicht.
    wie dem auch sei, gebe ich euch aber recht, dass ich wohl besser ein va-panel nehmen sollte. und da mein vater einen eizo hat (eizo l778 keine ahnung wie weiter) und damit sehr zufrieden ist und seit ich mich mit pcs usw beschäftige eizo schon immer gute monitore gebaut hat, hab ich mir nun den eizo s1931sa-bk gegönnt.
    bin mal gespannt, wann der hier eintrifft und wie er so ist.


    nochmals vielen dank und einen schönen abend noch.


    gruß
    lossi =)