Eizo FlexScan M1950 (Prad.de User)

  • ...continued


    Endlich, nach über zwei Jahren der Entscheidungsfindung, unzähligen Testberichten und noch mehr Erfahrungsberichten, bin ich nun endlich ein stolzer Besitzer eines Eizo TFT. Ich habe mich somit nach über 7 Jahren von meinem 19" Jean Röhrenmonitor als Hauptbildschirm verabschiedet. Endlich Platz auf dem Schreibtisch.


    Entscheidungsprozess:
    Kaum dachte ich, ich hätte den TFT entdeckt, haben negative Aspekte oder Hinweise auf dieses und jenes von Formusmitgliedern (übrigens das Beste TFT-Forum was ich bisher gesehen habe) mich wieder von dem einen oder anderen Gerät abgebracht. Schließlich investiere ich viel Geld und möchte dafür auch Qualität und keinen Frust.


    Bei der Marke Eizo bin ich dann hängen geblieben. Aber welcher nur. Geliebäugelt habe ich schon länger mit dem schon etwas älteren L778. Hinderungsgrund war natürlich der Preis. Oder dann doch gleich einen Eizo 2100 oder 2100? Aber über 2000 DM für einen Monitor?


    Alternativ wollte ich mir bei Atelco einmal den Samsung 215TW ansehen. Leider hatten Sie keinen aufgebaut und der Verkäufer machte mir deshalb den Vorschlag, einen eingepackten mitzunehmen und bei Nichtgefallen zurückzugeben. Gesagt, getan. Mit dem 16:10 Format und der für mich komischen Auflösung von 1680x1050 konnte ich mich nicht so anfreunden. Dann lieber 1600x1200 - und am besten von Eizo. Der Samsung hatte zudem eine spürbare Verzögerung beim Arbeiten mit der Maus. Irgendwie ein komisches Gefühl. Trotz eine aktuellen Rev.


    Und dann habe ich zugeschlagen (nachdem ich den Samsung wieder zurückgebracht hatte); auf eigene Faust. Dann doch ein 19" (vielleicht später einmal einen 24" mit voller Auflösung). Ein Eizo M1950. Er kostete 404 €. Testberichte habe ich nicht gefunden. Oh nein. Aber aufgrund der Onlinebestellung würde sich das Risiko in Grenzen halten.



    Die Bestellung beim Onlinehändler Mediaonline, könnt Ihr hier lesen:
    Bericht Bestellung bei Mediaonline



    Jetzt gehts los:


    Als ich das Gerät auspackte kam mir ein Verdacht, dass es sich hierbei um einen "Nachfolger" für den L778 handeln könnte.


    Ich entdeckte dann auf Prad, dass der M1950 ja in der Monitordatenbank steht. Was liegt näher, als die Beiden zu vergleichen:
    Vergleich L778 mit M1950


    Technische Unterschiede lt. den Daten gibt es:
    Der M1950 hat ein S-PVA statt einem PVA, grey-to-grey in 8 ms statt 12 ms, die Helligkeit beträgt 280 cd/qm statt 250 cd/qm. Zusätzlich hat er beim Farbmanagement eine 10-Bit Gammakorrektur und als besondere Ausstattung einen Helligkeitssensor. In allen Punkten eine Steigerung. Die restlichen Daten sind gleich (Größe, Gewicht usw. usw.).


    Lieferumfang, Optik und Mechanik entsprechen ebenfalls exakt dem Eizo L778, sodass ich dies hier nicht extra beschreibe. Einen Unterschied gibt es doch: es gibt keinen seitlichen Kopfhöreranschluss mehr.
    Prad Testbericht L778


    Ein Brummen des Netzteiles kann ich nicht warnehmen. Flüsterleise wie auf einer Waldwiese. Die Kontrolleuchte neben den Bedienknöpfen verschwindet im Prizip unter einer Kante, weil das Ganze nach hinten versetzt ist. Abschalten lässt es sich nicht. Die Lautsprechabdeckungen an der Seite sind aus Metall.


    Das OSD ist sehr umfangreich und im OSD wird mit den vier Pfeiltasten und einer Enter-Taste navigiert. Ein Doppelklick auf runter und die Steuerung springt von jeder Position aus auf zurück.


    Die OSD-Bilder sind mit angeschlossenem Digitalanschluss gemacht worden, sodass das der ein oder andere Menüpunkt nicht mehr erscheint. Die Beschriftung der Tasten ist von weitem nicht zu erkennen. Dies kann optisch gut sein, weil die Texte nicht in den Vordergrund drängen. Lesen kann man sie aus ca. 40 - 30 cm Entfernung.


    Die Farben sind einfach prächtig. Vor allem hatte ich einen direkten Vergleich zwischen meiner Röhre und dem TFT. Die Farben auf der Röhre sind dagegen ausgelaugt und wenig lebendig. Und ich habe noch nicht einmal den C-Booster angeschaltet. Und die Buchstaben und die Ausstrahlung bei Fotos und Spielen. Farbverläufe sind superfließend. Einfach nur toll.


    Natürlich habe ich die div. Testprogramme durchlaufen lassen. Alle Pixel sind gesund. Kein einzigstes tanzt aus der Reihe. Erst jetzt verstehe ich übrigens, welche Bedeutung so ein Staubkorn auf einem TFT hat. Ich war ganz erschrocken. Doch einmal gepustet und das vermeintlich schwarze Pixelchen gab es nicht mehr. Wer das noch nicht gesehen hat, kann sich das gar nicht vorstellen.


    Den Lesetest konnte ich bis Geschwindigkeit 9 durchführen. Weder bei DVD-Filmen noch beim Spielen von Rennspielen, Splinter Cell etc. konnte ich Schlieren oder andere negative Bildeffekte entdecken. Farbveränderungen konnte ich nicht warnehmen. Die Farben werden lediglich bleicher. Aber hierzu muss mann schon richtig seitlich in einem steilen Winkel neben dem Monitor stehen.


    Das erste Fazit nach knapp einer Woche Verwendung: Ein Monitor der Extraklasse mit kompletten Zubehör. Ich musste keine Kompromisse machen obwohl ich mich zu den empfindlichen zähle. Pixelfehler würden mich "wahnsinnig" machen. Eizo --> pixelfehlerfrei --> Danke. Was zu verbessern wäre, ist der Standfuß bzgl. der Höhe. Ein wenig mehr Höhe wäre nicht schlecht gewesen. Ansonsten steht der Fuß bombenfest und gibt selbst keine Wackler an das TFT weiter.


    Die nachfolgenden Bilder wurden am analog! Eingang gemacht. Erst ab dem Bild auf dem der TFT und der Röhrenmonitor zu sehen ist, wird der TFT über den Digitaleingang betrieben. Bis vor zwei Wochen hatt ich nämlich keine Grafikkarte mit DVI-Ausgang. Die Schrift ist dadurch noch klarer und alles noch viel Schöner.


    Wenn jemand noch etwas wissen will oder Fotos von etwas bestimmten einfach schreiben.

  • Hat noch jemand diesen TFT? Oder bin ich der einzigste. Würde mich interessieren, wie die Erfahrungen der Anderen zu diesem TFT sind.


    Ich persönlich werde von Tag zu Tag noch begeisteter.

  • Kann man Deinen Test so zusammenfassen:


    Ich bin begeistert und kann keinen Kritikpunkt finden?


    Eine ganze Reihe Deiner Bilder zeigen bei mir deutliche Streifen (DSCF2136 ist ein schönes Beispiel), ich nehme an, das liegt an der Kamera?


    Interessant wäre auch noch eine Einschätzung zur spieletauglichkeit, hast Du dort etwas ausprobiert?

  • Quote

    Original von sundarc
    Ich bin begeistert und kann keinen Kritikpunkt finden?


    Eine ganze Reihe Deiner Bilder zeigen bei mir deutliche Streifen (DSCF2136 ist ein schönes Beispiel), ich nehme an, das liegt an der Kamera?


    Interessant wäre auch noch eine Einschätzung zur spieletauglichkeit, hast Du dort etwas ausprobiert?


    Hallo, ja auch nach über 15 Tagen "Dauer"test bin ich nach wie vor vollendens begeistert. Egal ob Action-DVD mit schnellen Szenen, dunklen Passagen usw. Fotobearbeitung ein Traum. Ich hatte bei der Fotobearbeitung nochmals die Röhre als Vergleich angeschlossen. Ein Unterschied wie Tag und Nacht, der mich begeistert.


    Das mit den Streifen liegt definitiv nur an den Fotos. Ist mir gar nicht so aufgefallen, da ich mir die Bilder in Originalgröße angesehen habe. Wenn ich die Bilder im Internetexplorer ansehe, sind die Streifen sichtbar. Ich habe mir mal gerade eines runtergeladen und nochmals in 100 % angesehen. Da sind die Streifen nicht sichtbar. Die Fotoqualität ist sicherlich nicht die beste. Auf dem TFT selbst waren gar keine Streifen sichtbar. Da muss ich wohl mal mit der Kamera experimentieren. Wenn das Bild so ausgesehen hätte, dann wäre der TFT sofort wieder zurück in die Kiste gekommen und zurück zum Händler. Das wäre ja Schrott.


    Spieletauglichkeit aus meiner sichtweise ja. GT Legends, FEAR, Splinter Cell usw. alles Top. Ich finde mich empfindlich bei Störungen, toten Pixel usw.. Bin jedoch kein Hardcore Gamer. Mir ist noch nichts Negatives aufgefallen. Die sog. Bewegungsunschärfe hätte ich mir viel schlimmer vorgestellt und hatte auch schon bedenken, weil ich die mal auf einem TFT meines Freundes gesehen habe. Aber hier sage ich: sicherlich irgendwie vorhanden, aber nichts Auffälliges.


    Falls jemand den TFT mittlerweile noch hat, einfach hier die Erfahrungen weitergeben. Ich finde für diesen Preis ein TOP-TFT und ein super Nachfolger des L778.


    P.S. mittlerweile noch für 399 € bei media-online zu erhalten

  • Hi Leute, ich war heute auf der Page von Eizo, habe aber dort überhaupt keine Informationen über den M1950 gefunden.
    Ist das ein Sondermodell, evtl. für Großmärkte?
    Wer weiß näheres?
    mfg
    dagobernd

  • Quote

    Original von Dagobernd
    ........ch war heute auf der Page von Eizo, habe aber dort überhaupt keine Informationen über den M1950 gefunden.
    ......
    Wer weiß näheres?
    mfg
    dagobernd


    Ich habe mal an EIZO geschrieben und folgende Antwort erhalten:


    ....in der Tat ist der M1950 der Nachfolger des L778.


    ... leider der Trend besteht für Qualität nicht mehr zu bezahlen, haben wir den Import dieses Nachfolgers damals gestoppt. (Diesen Satz habe ich redaktionell überarbeitet, da das Original für ein öffentliches Forum zu krass formuliert ist. Es geht ja auch um die Aussage an sich )


    Die Variante mit silbernem Gehäuse war die Einzige die sich nicht
    mehr stoppen ließ. Diese Lieferung wurde von uns über Weihnachten abverkauft.


    Letzte Bildschirme sind noch übrig (man darf ja auch mal Glück haben). Wenn
    Sie mir mitteilen, aus welcher Stadt Sie kommen, dann kann ich prüfen, wer in Ihrer Nähe diesen für Sie bestellen würde. (gekürzt und ein paar Worte angepasst, damit der Satzbau wieder stimmt)


    Jetzt fragt vieleicht einer, warum nicht einfach 1:1 reinkopiert: Ich habe privat angefragt und bekam eine ehrliche Antwort. Für die schnelle und offene Antwort ist es aus meiner Sicht nicht nötig, gewisse Stellen mit zu veröffentlichen, die nur zu diskussionen über Formulierungen hervorrufen. Zweck war die Beantwortung der obigen Frage.

  • Mal abgesehen davon, dass es in der Regel auch ausdrücklich untersagt wird, entsprechenden persönlichen und nur für den Empfänger bestimmten E-Mailverkehr anderen Personen zugänglich zu machen. Insofern reicht es auch, wenn man ggf. den Inhalt in eigenen Worten sinngemäß wiedergibt ;)


    Schade im Übrigen, dass der M1950 hier nicht mehr gelifert wird. Immerhin gibt es ja noch den Nachfolger des S1910.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Zwischenstatus: unverändert begeistert, keine Pixelfehler in irgendeiner Weise.


    P.S.: Bei mediaonline.de ist dieses Gerät noch im Angebot. Vielleicht, weil diesen TFT keiner kennt. Ich bin ja auch nur zufällig auf dieses Modell gestoßen.

  • Hallo,


    bin auf meiner Monisuche auch auf diesen TFT aufmerksam geworden.
    Da dieser auf der deutschen Page (im Gegensatz zur EIZO.com )nicht gelistet ist, habe ich die angeschrieben und Antwort erhalten.
    Die Aussagen von "Potter" haben sich dabei bestätigt


    Interessant ist die Aussage, daß im M1950 das gleiche Panel verwendet wird
    wie im S1931SH. Hauptunterschied ist hierbei nur das Surround Lautsprechersystem, welches der M1950 besitzt.


    Habe Ihn dann Anfang Januar bei Media-Online für 399,--€ erworben. Dieser wurde jedoch ohne weitere Umverpackung geliefert. Original-Verpackung war jedoch unbeschädigt. Null Pixelfehler!


    Soweit kann ich die Begeisterung von "Potter" teilen. Über die Sieletauglichkeit kann ich keine Aussage treffen, da ich noch kein Spiel getestet habe (werde dies aber noch nachholen).


    Gruß
    Luja68


    P.S.: Klasse Forum

  • bisher hat mich der arcswing-standfuß von einem kauf abgehalten, ich bin von dieser lösung einfach nicht überzeugt. allerdings ist der preis inzwischen in einer region angekommen, in der man nicht mehr nein sagen kann fürchte ich :)
    nachdem der s1910 leider nicht mehr erhältlich ist, ist der 1950 eine der wenigen alternativen. sind die einstellmöglichkeiten tatsächlich umfangreicher als beim 1931 oder irre ich mich da? warum ist der 1950 günstiger als der 1931?


    EDIT: Offenbar hat nur noch MediaOnline den Monitor im Angebot, jedoch scheint mir dort kein Versand nach Österreich möglich :(

  • So, da ich nun endlich stolzer Besitzer eines leistungsstarken Rechners bin, konnte ich auch die Spieletauglichkeit überprüfen.
    Was soll ich sagen? Aufgrund der vielen Postings betreffend TFT bzw. EIZO war ich sehr skeptisch (Ghostings, Schlieren etc.).
    Ich kann aus meiner Sicht für den EIZO 1950M Entwarnung geben!!
    Quake 4, Doom 3, Far Cry, Serious Sam II:
    Auflösung 1280 x 1024 x 32 bit, alles in höchster Qualität
    - keine Schlierenbildung oder Bewegungsunschärfe festgestellt.
    Der EIZO 1950M ist für mich (Hobbyspieler) absout spieletauglich!

  • Habe mir nun nach langer Suche und aufgrund diesem Testbericht den Eizo M1950 gekauft, allerdings habe ich ein Problem.
    Die Bilddarstellung ist einwandfrei, genauso wie ich mir das vorgestellt hatte.
    Nur bei den Schriftarten habe ich ein Problem.
    Die sehen alle entweder überschärft oder zu weich aus, das kommt auf den Hintergrund an.
    Clear Type hat da auch keine Abhilfe geschafft und nun bin ich am zweifeln ob dieser Monitor nicht einfach Schrott ist.
    Ich habe an meinen PC einen Eizo S1910 angeschlossen und die Schriften sehen einwandfrei aus, also kann es nicht an meinem PC liegen.
    Als Grafikkarte habe ich eine NVIDIA GeForce 4200 Ti und habe da auch nichts verstellt.
    Bin da ehrlich gesagt ziemlich ratlos.

  • Hallo,


    ich habe auch seit heute diesen Monitor und bin mit dem Bild voll zufrieden.


    Die Schrift wird richtig abgebildet.


    Gibt es irgendwo die inf-Datei für diesen Monitor? Auf der CD ist sie scheinbar nicht mit drauf.


    Die Garantieinformation haben micht etwas verwirrt -> 5 Jahre Garantie, aber nur 3 Jahre auf LCD-Schirm und Hintergrundbeleuchtung.
    Was soll denn sonst nach 3 Jahren noch ausfallen?

  • Willkommen im Forum =)


    Du kannst den beigelegten Zettel dezent ignorieren. Es gelten die Bestimmungen wie sie auf der deutschen Hompage stehen. Die Hintergrundbeleuchtung ist dort in den 5 Jahren eingeschlossen, bzw. die 30.000 Stunden. Je nachdem, was früher eintritt.


    Diese Info stammt von EIZO selbst:


    Quote

    (...) es gelten die Garantiebedingungen wie sie auf eizo.de spezifiziert sind. Da EIZO in vielen Ländern von unterschiedlichen Firmen repräsentiert wird liegt dem Karton eine Garantiekarte bei, die den Garantiestatus von EIZO festlegt. In Deutschland gilt jedoch die auf eizo.de beschriebene darüber hinausgehende Garantie des deutschen Repräsentanten von EIZO, der Firma Avnet Technology Solutions GmbH.


    Diese gelten auch für den M1950 obwohl er eigentlich ein Import Gerät ist denn offiziell wird der in Deutschland gar nicht vertrieben. Auch das hatte mal jemand nachgefragt:


    Quote

    Eine sehr, sehr geringe Stückzahl wurde in Deutschland verkauft.
    Natürlich hat ihr LCD auch die 5 Jahres Garantie.

  • Shoggy


    Vielen Dank! Da bin ich ja beruhigt.


    Aber noch einmal zu meiner 1. Frage:


    Gibt es für den Monitor eine inf-Datei, dass er auch im Windows-Gerätemanager als M1950 erkannt wird?


    Gruß mobo