Neues von der Cebit ( Monitore und mehr )

  • Ich war gestern auf der Cebit und schreib euch mal ein wenig über meine laienhaften Eindrücke – hauptsächlich in Bezug auf Monitore. Angaben über die benutzten Paneltypen kann ich leider nicht bei allen machen, sorry. :(


    Acer: Leider nur im geschlossenen „Reseller“ Bereich vertreten. Dort wurden u.A. der 2223, 2251 und der 26“ vorgestellt.


    Asus:
    PG221: 22“ 1680x1050 mit eingebautem DVB-T Empfänger, Webcam, inkl. Glossy Oberfläche und breiter unterer „Bedienleiste“ mit rötlichen Anzeigegimmicks.


    [/URL]


    LS221: 20“ 1440x900 mit Glasscheibe. Sehr schlankes, schickes Design.


    [/URL]


    Eizo: Hatte ein paar bekannte Monitore am Stand der ADF. Peinlich, peinlich, aber ich muss dort irgendwie abgelenkt worden sein, jedenfalls hab ich mir die Monitore nicht weiter angeschaut... :O


    NEC:
    Einige neue im Low-Cost Bereich, ohne DVI, die schon bekannten 26“er, und den wirklich vom Bildeindruck her berauschenden altbekannten 20WGX2.
    Leider konnte / durfte mir der sehr freundliche Mitarbeiter noch nichts konkretes über größere Modelle im GX2 Segment verraten, allerdings meinte er, dass ein 22“ IPS Panel als zu teuer für sein clientel eingeschätzt wird. Er grinste aber und gab mir zu verstehen, dass irgendetwas größeres kommen werde, aber das würde noch dauern. Sehr vage, leider.
    Ach, ja: Er liest übrigens auch Prad ;)


    Samsung:
    Hier gab´s einige Überraschungen zu sehen:


    22“ mit und ohne Glossy, mit und ohne eingebautem DVB Empfänger ( T oder S, das sei noch nicht entschieden ). Alle ( leider ) mit hochglänzendem Rahmen wie beim 226er.
    Bildqualität bei dem 225MD mit Glossy Oberfläche erschien mir bei Spielen als sehr gut. Außerdem hat er den Tuner und etliche Anschlüsse, unter Anderem hdmi und component. Soll ca 600 Euro kosten und im Sommer erscheinen.


    [/URL]
    [/URL]


    24“, einer mit TN Panel ( 245B ), einer mit PVA und MPA genannter Technik, die Ruckler bei zB. schnellen Filmszenen verhindern soll. Bildqualität vom TN war für ein TN Teil sehr gut, aber trotzdem sichtbar schlechter, als die der umstehenden mit PVA Panel.
    Design war genau wie das des 27“, komplett schwarz und matt.


    [/URL]




    275T : Das Bild war klasse, die gezeigten Fotos sehr leuchtstark und voller Farbe. Erscheinen soll er nun endlich im April/Mai, UVP ca 1150 €, wobei der Straßenpreis laut Samsung Mitarbeiterin ( ebenfalls sehr nett ( und sehr attraktiv :D ) sicher um Einiges geringer ausfallen wird.


    [/URL]
    [/URL]


    30“ wurde ebenfalls gezeigt, aber zu dem kann ich leider keine Angaben machen außer: Design wie die übrigen „Großen“.


    [/URL]
    ( Im Bild der 30" und 27" )


    Drei Dinge sind evtl. noch erwähnenswert:


    Panasonic hatte ihre neuen TVs ausgestellt und endlich sind sie nicht nur Spitzenklasse vom Bild her, sondern auch vom Design. Meiner Meinung nach, jedenfalls ;) Jedenfalls sind sie von ihrer silbernen Linie abgewichen und bieten jetzt auch Schwarze Modelle an.


    Phillips stellte ambilight für PCs vor ( wird per USB mit dem PC verbunden ), das sog. amBX. Es besteht aus 3 Lichteinheiten, von denen eine hinter und zwei neben dem Monitor postiert werden. Außerdem gibt es wahlweise zusätzlich noch 2 Ventilatoren, die ab und zu Luft ins Gesicht des Users pusten, eine Vibrationseinheit, die aussah, wie ein Gelkissen, das man sich vor die Tastatur legt und eine 2.1 Lautsprechereinheit.
    Meiner Meinung nach ist es löblich, dass Philips das jetzt auch für PCs anbieten will, allerdings schien das mit dem Lichtwechsel noch nicht recht zu funktionieren, jedenfalls lange nicht so geschmeidig, wie bei ihren Fernsehern.
    Link zur amBX website



    Die Firma Zalman aus Korea hatte einige ihrer für 3D modifizierten Monitore für das Publikum aufgebaut, an denen man World of Warcraft mit ihrer Technik testen konnte. Man setzt sich eine besondere Polarisationsbrille auf ( genauso leicht, wie eine normale Sonnenbrille ), neigt den Monitor in die korrekte Position und sieht wirklich einen hervorragenden 3D Effekt. Ich war perplex, dass so etwas möglich war. Die Schneeflocken, die einem beim Laufen durch hohen Schnee entgegenwirbeln, waren besonders beeindruckend. 8o Auch ein Lauf durch eine Stadt zeigte einen deutlichen 3D Effekt. Gerne hätte ich das noch mit anderen Spielen oder auch Filmen etc. getestet. Man kann den 3D Effekt übrigens auch per Tastendruck abstellen.


    Ich weiß zwar nicht, wie einem das bei längerem Spielen bekommt, aber in den paar Minuten erschien es mir absolut nicht anstrengend zu sein. Definitiv beobachtenswert, wenn ich auch trotzdem skeptisch bin, ob sich das am Markt behaupten können wird.
    Marktreif sollen die Geräte im Sommer sein, es wird 3 Monitore geben, der größte ein 22“ Breitbildschirm. Panels übrigens alle von Samsung, Kostenpunkt ca. 600 US $. Zu dem Verkauf in Deutschland oder Europa allgemein konnte mir der kauzige Koreaner leider nichts sagen.
    Link zu einem Bericht von der ces 2007 bez. 3D Monitore
    Link zum Mini Inquirer Bericht über 3D Monitore


    So, das war´s in aller Kürze. Bilder hab ich leider verpfuscht, da ich ohne Blitz fotografiert habe :O,


    Vielleicht kann der Ein oder Andere ja noch mehr input liefern.

  • Quote

    und MPA genannter Technik, die Ruckler bei zB. schnellen Filmszenen verhindern soll.


    *kopfschüttel* - Mein Gott, die sollen einfach mal 48/50Hz Support auch für die PC Schirme bringen. MPA hört sich schon wieder nach DNM an. Das will man einfach nicht haben.


    Gruß


    Denis

  • Quote

    Original von Musashi
    Hast du zufälligerweise erfahren wann der 24" Monitor von Samsung mit PVA Panel herauskommen soll? Eventuell Preis?


    Kann ich leider nicht genau beantworten... Zu einem anderen Gast sagte ein Mitarbeiter etwas von April. Die Frage ist nur: Meinte er den mit TN Panel, oder den mit S-PVA? ?( Da der mit TN allerdings schon in neuen Unterlagen auftaucht, denke ich mal, dass der zuerst raus kommt....
    Preis kA, leider.

  • Bericht wurde aktualisiert und mit Links zu den entsprechenden Bildern versehen. =)


    edit: jetzt auch mit den korrekten Links zu den großen Bildern ;)

  • Danke für den Bericht. Falls jemand Fotos von dem Mirai 22-Zöller Monitor und 32-Zöller LCD-TV hat, würde mich das interessieren. Mirai ist der Gerätehersteller von Chimei, der zweitgrößte taiwanesische Panelhersteller. Mirai hat auch einen Stand auf der Cebit. Bisher findet man deren Panels häufig in Monitoren bzw. TVs anderer Hersteller.


    Gruß
    no name

  • Ich poste später auch nochmal was zur CeBIT.


    Da mich der 275T am meisten interessiert hat habe ich auch noch ein paar pix gemacht. Als Releasetermin wurde mir übrigens Mitte Mai gesagt?! Warum unterscheidet der sich von euren Angaben? Der Mitarbeiter hat extra nochmal in seiner Mappe nachsehen müssen. Ich finde das Teil gigantisch geil. Ist so gut wie gekauft. Ich mag schwarze Rahmen einfach deutlich mehr als den silbernen des Dell.


    Ein andere große Überraschung, von der man wohl kaum etwas im inet weiß, werde ich später noch posten, mit pic :)

  • Quote

    Original von Therion
    Hm, wo sind denn 22" TFT's mit MVA oder PVA oder IPS Panel *seufz*


    scheint mir derzeit echt so zu sein, dass man versucht die margen zu verbessern, indem man wo nur möglich billige TN-panels reinpackt. zumindest bei den leuten, die nur nach grösse und preis kaufen scheint das offenbar den eindruck eines super preis/leistungsverhältnisses zu erzeugen.


    ich hätte eigentlich auch ein paar 24" ips-panels erwartet, z.b. den kleinen bruder von LGs letztem panel, das im 30" hp so hervoragend getestet wurde (niedrige reaktionszeit ganz ohne overdrive, daher kein mouselag plus ips-bekannte graphikqualitäten).


    ausser in der 5000 euro-klasse für spezialanwendungen und einer schwemme an TN-panels plus samsungs bekanntem s-pva was jetzt wohl von jedem hersteller verbaut wird scheint dieses jahr aber wohl nicht viel gewesen zu sein. oder hab ich die berichterstattung zu flüchtig verfolgt?

  • Quote

    Original von Sailor Moon
    *kopfschüttel* - Mein Gott, die sollen einfach mal 48/50Hz Support auch für die PC Schirme bringen. MPA hört sich schon wieder nach DNM an. Das will man einfach nicht haben.


    irgendwas muss man mit den ganzen frame interpolation chips ja machen, die man in den teuren prosumer-geräten nicht verbauen kann, weil sie einfach so grottenschlecht sind. also ab in die konsumer-klasse damit ;)

  • Quote

    Original von Tydal


    Phillips stellte ambilight für PCs vor ( wird per USB mit dem PC verbunden ), das sog. amBX. Es besteht aus 3 Lichteinheiten, von denen eine hinter und zwei neben dem Monitor postiert werden. Außerdem gibt es wahlweise zusätzlich noch 2 Ventilatoren, die ab und zu Luft ins Gesicht des Users pusten, eine Vibrationseinheit, die aussah, wie ein Gelkissen, das man sich vor die Tastatur legt und eine 2.1 Lautsprechereinheit.
    Meiner Meinung nach ist es löblich, dass Philips das jetzt auch für PCs anbieten will, allerdings schien das mit dem Lichtwechsel noch nicht recht zu funktionieren, jedenfalls lange nicht so geschmeidig, wie bei ihren Fernsehern.
    Link zur amBX website


    So..dann gibt es jetzt also so langsam Konkurrenz auf dem Ambilight per USB Markt. Günster als das System von ist Phillips ja schon mal..aber welches System ist nun das bessere..vielleicht senkt A-R-E ja nun auch ihre Preise..

  • Naja die Frage mit der 3D Technik ist, ob man damit immer noch Übelkeit und Kopfschmerzen nach einiger Zeit bekommt... Der Mensch selbst wird sich in diesem Bereich nämlich nicht zum besseren geändert haben.


    Naja das Ambilight von Philips ist nicht als zu beeindruckend gewesen

    Quote

    Original von Sun Tzuang
    Panelmania muss man einfach als den Propheten der Hardware bezeichnen!

    Edited once, last by Panelmania ().

  • en 24iger aufwärst mit H/AS-IPS Panel, Led Backlight und 48/50 Hz Unterstützung, das wär doch was gewesen als Produktneuheit *träum* ;(