Posts by arcon

    kurze frage, was meinst du genau mit gamma-kurve in dem zusammenhang bzw. was hast du da genau gemessen?


    ich gar nichts :) das gerät wird ja mit calibration report ausgeliefert, hier mal der von tftcentral:


    [Blocked Image: http://www.tftcentral.co.uk/images/viewsonic_vp2770-led/img025.jpg]


    der endet bei 300cd, bei dem neuen gerät war die kurve flacher und endete bei unter 250cd und die letzten grey-werte gingen genau bis 3 delta e. bei den helleren backlights sah der report fast so aus wie der von tftcentral.

    ich habe ja daraufhin einen zweiten bestellt. der hatte ein produktionsdatum aus mai 2013 und ein anderes backlight, was man schon an der farbtemperatur sah. offenbar hat man den hersteller gewechselt, das neue backlight hat ein deutlich wärmeres licht und auf dem calibration report sieht man, dass er im maximum deutlich unter 250cd helligkeit bleibt, während der erste von ende 2012 mit einem kräftigeren, leicht kälterem backlight auf deutlich über 250cd in der gamma-kurve kam. der zweite bildschirm hatte das backlight bleeding dafür unten links und, was mich am meisten gestört hat, staub zwischen backlight und panel (bzw. im panel) und das recht zentral. dachte erst es wäre ein ganz fetter pixelfehler, aber da er über knapp 5 pixel ging und man mit der lupe sah, dass alle subpixel noch leuchteten war's definitiv staub.


    bei dem ersten monitor ist mir dann noch aufgefallen, dass er einen eraser marker rechts oben hatte, also eine ca. 1cm x 0,5cm große stelle, die bei weissem schirm deutlich heller leuchtet als der ganze rest. das wurde schon letztes jahr in us-foren von einigen bemängelt, ich hatte gehofft, das sei ein einzelfall bzw. mittlerweile gefixt. naja. nachdem ich den zweiten bildschirm gesehen habe war auch klar, dass der erste nicht mehr originalverpackt war. eigentlich ein unding, vermutlich hatte amazon den wegen genau der probleme schon mal zurückbekommen. warum sowas nicht im marketplace landet oder an viewsonic zurück geht sondern einfach als neuware an den nächsten geht ist mir nicht ganz klar.


    jedenfalls habe ich wegen des staubs und dem bleeding links dann zum zweiten noch einen dritten bestellt... der hat (wieder einer aus 2012 mit 'hellem' backlight) gar kein backlight bleeding, weder links noch rechts. er hat aber auch einen kleinen staubeinschluss rechts unten, der aber so günstig im winkel liegt, dass ich ihn, wenn ich mittig davor sitze nicht sehen kann sowie einen links oben, der aber nur einen halben pixel überdeckt (ja, ich bin visuell recht empfindlich ;)). die stellen sind aber beide so unkritisch, dass ich es dabei belassen habe, d.h. den behalte ich und bin damit glücklich.


    vermutlich ging das ganze jetzt immer noch schneller und hat ein besseres resultat als wenn ich mein glück mit einem u2713hm versucht hätte ;) aber die tatsache, dass offenbar in der panelproduktion staub rumschwirrt und es reine glückssache ist, wieviel davon wo landet, finde ich schon erschreckend. vielleicht ist das in china normal und in der preisklasse um 600,- wäre alles andere grotesk, ich fand es trotzdem erschreckend. und nein, der staub lässt sich weder durch tippen noch durch pusten bewegen.


    klingt jetzt vermutlich drastischer als es ist, denn von der gebotenen bildqualität, den farbwerten und der overdrive-implementierung her finde ich diesen underdog wirklich sehr gelungen. d.h. würde der hier morgen das zeitliche segnen, ich würde gleich wieder drei davon bestellen ;)

    Das mit dem leichten Rumdrücken am Rahmen hatte ich schon probiert, es ändert zwar die Lichthöfe, aber weg bekomme ich sie damit nicht. Wenn das Bleeding ist habe ich wohl einfach Pech gehabt. Ich habe jetzt einen zweiten Monitor bestellt, ich hoffe mal der wird besser. Werde ich die Tage daneben stellen und dann mal gucken wer weniger blutet :)


    Eigentlich habe ich mir genau deswegen den Viewsonic ausgesucht, da waren in den Tests immer nur Helligkeitsabfälle zum Rand hin, womit ich ganz gut leben könnte. Aufhellungen am Rand (wie bei vielen U2713HMs) finde ich dagegen sehr ablenkend.

    Ich habe gerade einen Viewsonic 2770-LED hier stehen und kann diesen Effekt nicht richtig einordnen:


    [Blocked Image: http://i44.tinypic.com/qqtv2o.jpg]
    [Blocked Image: http://i44.tinypic.com/2qkus7k.png]


    ist das rechts unten und rechts oben noch normaler IPS-Glow, den man bei einem IPS-Panel in der 600,- Klasse nunmal hat oder hab ich ein besonders schlechtes Modell bzgl. Hintergrundbeleuchtung erwischt? Die Fotos (ISO400) heben es natürlich hervor (das angezeigte Bild ist ja in Wirklichkeit auch schwarz und nicht blau) aber bei einem Film mit Balken sehe ich die leicht gelbliche Aufhellung auch so recht deutlich. Helligkeit ist bei 20%.


    Das Foto im Prad-Test sah um Welten besser aus:





    und schon die ersten, die das problem in der A01 wieder haben :(


    angeblich ist aber auch das brummen bei bestimmten bildinhalten gefixt worden.


    die frage ist, ob man es wagen soll. vielleicht steigt die wahrscheinlichkeit mit der A01 ja doch, ein brauchbares gerät zu erwischen. andererseits ist mir das eigentlich schon wieder zu viel stress. wenn ich wie andere im o.g oder im hardforum 5 versuche brauche bis ein brauchbarer dabei ist... schon die verlorene zeit, die ganzen kisten von der und zur post zu schleppen. ich hatte ja gehofft, dass man sich einfach für 200,- mehr mit dem 2713H von der problematik freikaufen kann, aber der ist in der beziehung ja sogar noch heftiger.


    derzeit tendiere ich zum VP2770. ist zwar eher ein underdog, dem nur wenig aufmerksamkeit geschenkt wurde, aber nach dem was ich so an user-erfahrungen und tests lese, ist der noch am nächsten an einem guten gerät. keine goldene ecke links unten und die helligkeitsverteilung, die auf dem papier zwar schlechter ist, scheint gleichmäßig zum rand hin abzufallen. damit kann ich z.b. um welten besser leben, als wenn ich unten mittig einen hellen keil habe aber rechnerisch die durchschnittsabweichung besser ist.


    vor allem beim abendlichen film im abgedunkelten zimmer stört sowohl bleeding als auch verfärbung ungemein.


    wie handhabt prad eigentlich neue revisonen? bekommt ihr von dell auch eine A01 zugeschickt?

    1) bestimmte punkte sind aber vermutlich nicht von der geräteklasse abhängig, d.h. die geräuschentwicklung oder die qualität der overdrive implementierung werden beim H und HM auf der gleichen skala gemessen, oder?


    2) was mich etwas verwirrt: ihr sprecht immer davon, dass etwas noch nicht abschaltbar ist oder in der vorliegenden revision noch nicht optimal ist. welche revision hattet ihr denn? und ist das eine reine hoffnung, dass sich daran in zukunft was ändert oder hat dell dazu was verlauten lassen?


    der 2711 hatte ja auch ein zu aggressives overdrive, aber da hat dell über die komplette produktlebenszeit nie was dran geschraubt. ich würde daher annehmen, dass der 2713 ebenfalls genau so bleibt wie er jetzt ist.


    3) bei der helligkeitsverteilung kommt der HM gefühlt besser weg als der H. entspricht das auch eurem subjektiven eindruck? ich hatte den tftcentral-test so verstanden, dass der H zwar auch inhomogen ist, aber deutlich homogener inhomogen :) also beim HM soll es stark auffallen (der hat ja meistens einseitig unten einen lichthof und braunstich), beim H soll's trotz ähnlicher absoluter abweichungen so gleichmäßig sein, dass es einem eben nicht auffällt. seht ihr das auch so?



    ansich finde ich das ergebnis schon etwas verstörend, meine hoffnug war, dass der H sowas wie ein HM mit garantierter homogenität ist. dafür hätte ich gerne 200,- mehr gezahlt. aber offenbar kann der H genau da nicht punkten und hat dann noch ein overdrive, was selbst auf dem desktop eine schlechte figur macht. da muss ich wohl doch mal ein, zwei HMs ordern und hoffen, dass einer dabei ist, der so gut ist wie der damals von euch getestete. was, wenn man sich die erfahrungsberichte so anguckt, aber offenbar eine absolute seltenheit ist :(

    und da ist dann auch der U2711-nachfolger:



    ich bin jedenfalls auf den test gespannt. und eigentlich sogar noch mehr auf die user-berichte, stichwort ausleuchtung und serienstreuung. da war der 2713hm ja alles andere als prickelnd.

    Ist schon seit einiger Zeit angefragt, bisher leider noch keine Testgeräte vorhanden. Wird aber sobald verfügbar getestet.


    ist das eigentlich normal? der ist sofort lieferbar bei einem dutzend shops, warum kann der hersteller selbst angeblich keinen besorgen?


    für mich klingt das eher so, als wolle der hersteller den test rauszögern. nachdem schon fotos kursieren, auf denen das backlight genauso mies aussieht wie beim dell 2713 einiger forenuser, würde diese verschwörungstheorie passen ;)

    Ferner ist es ebenfalls verkehrt, betroffene Geräte per FAG einfach wieder in Kohle zu verwandeln, um dann beim nächsten Händler einzukaufen.
    Gerade das Backlight-Bleeding scheint sehr oft durch Verspannungen ausgelöst zu werden. Und gerade dann, kann doch der Hersteller sehr gut helfen.


    wenn ich anfange zu reparieren bin ich aber auf dieses modell festgelegt. und wenn die austauschgeräte das auch wieder haben wird's kompliziert, denn gekauft hab ich ja bei einem händler, gegen den ich wandeln müsste. die austauschgeräte kamen aber von dell, da hat der händler ja gar nichts von mitbekommen. ka wie das prozedere da funktioniert, ich würde jedenfalls ein schlechtes gerät auch per fag zurückschicken und dann entweder ein anderes modell kaufen oder bis zur nächsten revision/charge warten.


    dass dell auf diesem wege nie erfährt warum das gerät zurückging ist schade, aber ein feedback-kanal direkt zum hersteller ist halt leider nicht vorgesehen. das müssen dann vermutlich die händler machen, denen man ehrlicherweise in der rückgabebegründung sagen sollte, dass es an miserabler ausleuchtung lag.


    dass es einem großserienhersteller wie dell nicht möglich ist solche probleme auszufiltern ist allerdings schon erschreckend, die geräte werden doch im werk kalibriert, verstehe ich gar nicht, dass eine stark inhomogene ausleuchtung da nicht bermerkt wird. konkurrenten wie eizo scheinen von solchen problemen ja weitgehend verschont zu bleiben.


    ich werde wohl noch die ersten tests des ASUS PB278Q abwarten und dann mit einem der beiden mein glück versuchen.

    ich habe mir gerade euren test gekauft und bin noch etwas unentschlossen. ich schwanke zwischen dem dell U2711 und diesem hier. da ich tagsüber vor allem sw-entwicklung, office und etwas grafikbearbeitung mache und abends regelmässig bei gedimmtem licht auf dem monitor filme gucke aber nur noch selten zocke, dürfte mich die schlechte ausleuchtung wohl mehr ärgern als der corona-effekt beim dell. oder würdet ihr mir dennoch zum samsung raten?


    ich würde mir übrigens für künftige testberichte wünsche, dass ihr das testgerät etwas mehr in relation zum, sagen wir mal, klassenbesten setzt, also zu einem bereits getesteten modell ähnlicher preis- und zielgruppe, das ihr als sehr empfehlenswert eingestuft habt. denn ansich ist es ja genau das, was der kunde ebenfalls versucht rauszubekommen, nur mit dem unterschied, dass er die modelle nicht live vor ort hat :)

    Der Dell wurde von einem anderen Tester getestet, so dass wir da leider keinen subjektiven Vergleich liefern können.


    wobei ich das etwas schade finde, denn der leser, der keinen der beiden je gesehen hat steht ja genau vor derselben frage.


    ich würde mir jedenfalls wünschen, dass es entweder sowas wie ein referenzgerät gibt, mit dem dann verglichen wird oder dass es zumindest für jede panelklasse (z.b. 27" ips) einen redakteur gibt, der bei jedem test mal draufguckt und seinen eindruck im vergleich zu den anderen modellen beschreibt. wäre für mich ein echter mehrwert bei der kaufentscheidung.


    ach, und arbeitet euer bewertungssystem eigentlich mit einer relativen oder absoluten skala? ich frage, da in letzter zeit so viele 27er mit TN-panel gute noten bei der bildqualität bekommen und den ein oder anderen ips'ler abzuhängen scheinen. ist so ein gut dann auf ein TN-panel bezogen oder wirklich vergleichbar mit dem gut eines dreimal so teuren gerätes mit ips-panel?

    also bei mir kam die annahme es sei alles kostenpflichtig daher, dass jeder test der mich in den letzten monaten interessiert hätte kostenpflichtig war. offenbar hab ich einen guten riecher für interessante modelle, denn genau die werdet ihr euch ja auch für den premiumbereich ausgesucht haben ;). warum ein monitor xy knapp am ausreichend vorbeigeschrappt ist finde ich dagegen weniger interessant, obwohl der bericht dann bestimmt kostenlos gewesen wäre...


    naja, jetzt ist's wieder einheitlich und wie's früher war. und das hab ich durchaus positiv in erinnerung :)


    was ich etwas schade finde, ist dass die gleiche diskussion schon bei der einführung der kostenpflichtigen berichte aufkam, damals aber niemand was davon hören wollte und jegliche nachfragen abgebügelt wurden. ich könnte mir schon vorstellen, dass jetzt dem ein oder anderen gedanken ala 'hätt ich euch sagen können' durch den kopf gehen :)

    wenn, dann muss die anzahl der leute festgesetzt werden, die premium-zugriff kriegen, nicht die anzahl der (sinnlosen) posts, die man erreichen muss. also ihr könntet sagen die 1000 poster mit dem höchsten postcount im monat x bekommen den zugang. und wenn der 999. eben nur 40 posts hatte dann ist es eben so.


    aber ansich ist auch das in meinen augen keine tragbare lösung. die leute posten nicht, weil es keine testberichte zu diskutieren gibt. und die gibts nicht mehr, weil kaum jemand 2,50 ausgeben will, um zu lesen warum der monitor xy kein 'gut' mehr bekommen hat.


    imo ist die grundlage für ein volles forum eine gern besuchte homepage, und die braucht content. macht von mir aus die tests die erste woche kostenpflichtig, aber gebt sie danach frei. schon käme wieder leben in die bude und das forum füllt sich von alleine.

    danke für den test, sitze auch vor einem crt weil ich es bisher nicht eingesehen habe mich für gute bewegte (tn) oder gute unbewegte (ips/pva) bilder entscheiden zu müssen.


    da du die sache mit dem glitzern ja nochmal höher gewichtet hast frage ich mich ob du weiterhin die entscheidung, den crt gegen den hp getauscht zu haben gutheisst oder ob langsam zweifel aufkommen?


    ich will meine röhre eigentlich nur loswerden weil das einfach komisch aussieht auf dem schreibtisch, habe aber genau das gleiche problem wie du: wenn ich 1500,- für nen 24er ausgebe darf er auch in den nächsten 5+ jahren keine wünsche offenlassen. wenn er nur besser ist als andere aktuelle tfts aber trotzdem nicht im gesamten anwendungsspektrum die röhre schlägt ist mir das einfach zuviel, da stecke ich das gled lieber in nen grösseren fernseher ;)

    gab's eigentlich bei dell jemals ein display, dass in der ersten revision brauchbar war? irgendwie kriegen sie es einfach nicht gebacken. umso mehr danke für den test, hatte mit dem gerät schon geliebäugelt :)


    schade eigentlich, gute 24"er mit h-ips-panel gibt's ja nicht wie sand am meer (ehrlich gesagt fällt mir ausser dem hier nicht erhältlichen hazro so spontan gar keiner ein :(). da wäre der hier schon ne feine sache gewesen. mal sehen was die nächste revision bringt...