19 Zoll oder 22 Zoll Widescreen?

  • Quote

    Original von Bingood
    Hol sie Dir zum Testen mal nachhause (Mediamarkt oder Atelco sind da z.B. sehr kulant).
    Mach Dir erstmal selbst ein Bild und entscheide dann.


    Das ist auch meine Meinung. Eigene Erfahrungen kann kein Forum ersetzen.


    Nur ist das mit dem Nachhauseholen und dann wieder Zurückbringen leider nicht die feine englische Art. Ich persönlich lege jedenfalls keinen gesteigerten Wert darauf, ein Gerät zu kaufen, an dem schon "jeder dahergelaufene Depp" (Originalton: Shoggy) bei sich zu Hause herumgeschraubt hat.


    Quote

    Original von Kami-H
    Wird ja nicht mal genau das Problem, geschweige denn der Monitor genannt, im allgemeinen wird nur gesagt alle 22" WS sind scheisse.


    Naja, wer den Thread einigermaßen aufmerksam liest, sollte eigentlich erkennen können, wo die Probleme liegen. Und Angaben zu den Monitoren finden sich auch. Dass alle 22er Widescreens Schrott sind, wird wohl niemand ernsthaft behaupten wollen. Da müsste man ja alle gestestet haben. Aber dass diejenigen, die man selbst ausprobiert hat, nicht überzeugend waren, das wird man ja sagen dürfen.

  • garfield0307


    Also schlumie haut schon alle 22Zöller ohne Gnade in die Tonne in seinem
    Thread.
    Aber jeder hat ein Recht auf seine Meinung.


    Hier in Bochum wird bei Atelco und auch setens Mediamarkt offen
    angeboten, dass man die Geräte innerhalb von 14 Tagen problemlos
    zurücknringen kann. Natürlich fragen die dann, ob was nicht in Ordnung ist.
    Aber "Nichtgefallen" reicht auch als Grund.


    Wenn sowas mir als Kunden angeboten wird, warum soll ich es dann nicht nutzen ? Natürlich hab ich da nicht zig Monitore jetzt erstmal mitgenommen,
    aber es war schon hilfreich. Der Illyamma Prolite 2200 war im Test als gut bewertet worden, hat mir aber vom Bild und vor allem der Ausleuchtung her garnicht gefallen.
    Da hab ich das Angebot gern genutzt.
    Die Rückgabe bei Atelco war absolut problemlos.

  • Hallo,


    ich habe nicht gesagt das die 22 zoller allgemein schlecht sind, nur war ich enttäuscht von der Lesbarkeit der Schrift und das im Bezug auf eine länger Arbeitsphase. Ich arbeite mit Notebooks einfachen TNs mit 15 oder 17" und natürlich mit hochwertigeren Monitoren. Ich sah in der Lesbarkeit bei den TFT eigentlich gar kein wirkliches Problem.


    Aber die 22" Klasse hat mich eines besseren belehrt, ich habe von den 22"
    die FSC W1 W3 und W5 angeschaut, der W5 schien deutlich besser zusein, dann die IYama, HP, Samsung 226BW hatte ich sogar zu hause Benq und Acer habe ich mir auch angeschaut, aussern FSC w1 und w5 konnte ich die anderen in Fachgeschäften direkt anschauen.


    Ich habe mir schon Mühe geben, aber jedes mal war das Lesen anstrengend, ich möchte hier auch erwähnen, aber das habe ich schon mehrmals wiederholt, das ich älter bin und mein Augen eben nicht mehr die Besten. Bei jungeren Augen dauert es eben etwas länger bis es störend wird. In meine Bekanntenkreis bin ich auch nicht der einzige der das Problem hat.


    Wer jung ist, oder eben mal 1-2 Stunden am Tag was macht und den Rest leiber spielt oder TV schauen möchte, ist die 22" Klasse eine tolle Sache.


    Nur wer wirklich an dem Monitor arbeiten möchte ist mit einen 20" besser bedient. Konnte zuletzt einen Samsung 225 und einen 20"w mit TN neben einander sehen, ich habe auch Kunden gefragt wo sie angenehmer den Text lesen können, es war der 20" TN.


    Also wer nicht die perfekten Augen hat, sollte eben vorsichtig sein.


    Bitte schaut Euch die Tesberichte der user an, am Anfang ist alles toll und dann kommt das Erwachen.


    Aber ich werde zu diesem Thema nichts mehr schreiben, soll sie doch kaufen, ebay freut sich dann in einem halben Jahr!!


    GRuß
    Schlumie

  • Quote

    Original von schlumie
    Wer jung ist, oder eben mal 1-2 Stunden am Tag was macht und den Rest leiber spielt oder TV schauen möchte, ist die 22" Klasse eine tolle Sache.


    Nur wer wirklich an dem Monitor arbeiten möchte ist mit einen 20" besser bedient. Konnte zuletzt einen Samsung 225 und einen 20"w mit TN neben einander sehen, ich habe auch Kunden gefragt wo sie angenehmer den Text lesen können, es war der 20" TN.


    Also meinst du, dass ein 20" wide besser lesbar ist als ein 22" wide? Das war die Frage in meinem Thread, aber leider gab es noch keine Antworten.



    Quote

    Original von schlumie
    Wer jung ist, oder eben mal 1-2 Stunden am Tag was macht und den Rest leiber spielt oder TV schauen möchte, ist die 22" Klasse eine tolle Sache.


    Meinst du mit meinen 24 Jahren gehöre ich noch zu den Jungen und da würde es mich nicht so sehr/so schnell stören? ;)

  • Sind wir doch wieder beim altbekanntem Theman angelangt ^^
    22" haben natürlich einen größeren Pixelabstand als die 20" (da beide die gleiche Native Auflösung haben). Hier im Forum wurde schon des öfteren von Leuten berichtet die Probleme mit dem großem Pixelabstand der 19" 5:4 bzw 22" WS 16:10 haben. Bzw Kopfschmerzen bekommen... ob das jetzt direkt was mit guten oder schlechten Augen zu tun hat lasse ich mal dahin gestellt, glaube das is eher Personenabhängig, manche mögen den größeren Pixelabstand lieber manche nicht, manche haben damit Probleme manche nicht. Glaube auch nicht das es direkt mit der Schriftdarstellung bei den 22" WS Modellen zu tun hat. Der größe Pixelabstand fällt beim lesen evtl. einfach stärker ins Gewicht da man hier besonders auf eine Stelle/Bereich schaut/konzentriert.


    garfield0307 schrieb ja, das er mit den 1280x1024 eines 19" 5:4 die gleichen Probleme (was die Lesbarkeit der Schrift betrifft) hat als beim 22" WS 16:10.
    Gut das die Interpolation beim 19" besser ist, ist ein anderes Thema da auf jedem unterschiedlichem Modell die Interpolation anderster ist.

  • Ich sags auch nochmal deutlich.


    Ich bin 52 Jahre alt und erreiche mit meiner Brille eine Sehstärke von ca 60%.
    Nachdem ich Helligkeit, Kontarst meinem Geschmack entsprechend eingestellt habe, habe ich mit der Lesbarkeit am Samsung 226BW keine
    Probleme - zu 90 % lese ich die Foren- wie dieses hier mit nativer Auflösung, dazu muss ich natürlich ziemlich nah an den Monitor ran.
    Kleinere Auflösungen sind wegen der größeren Schriftdarstellung natürlich besser lesbar- auch wenn die Schärfe der darstellung dann leidet.
    Meine letzten Monitore waren ein 19 Zoll von NEC mit Glarepanel (TN),
    fa war die Schrift nativ nicht entscheidend bessser - interpoliert sah sie da aber besser aus.
    Danach hatte ich einen HP F21ß5 (21Zoll Widescreen MVA),
    Da konnte ich in nativer Auflösung (1680x1050 wie jetzt beim Samsung)
    die Schrift nur schlecht lesen, da um die Buchstaben rum weisse Ränder waren), interpoliert wurde der auch etwas unschärfer und matschig - allerdings etwas schwächer als beim 22Zöller.
    Ich denke, dass muss jeder für sich entscheiden, ob er damit klarkommt oder nicht.