Posts by schlumie

    Hallo,


    ich kann nicht sagen wer besser ist, aber wenn ein Monitor eine VESA Halterung hat kann man auch eine andere Halterung bzw Fuß anbringen. Auch ist die Serienstreuung bei den Monitoren nicht winzig. Wichtige Punkte ist eben flimmerfrei, leise und matte bzw nicht stark glänzenden Beschichtung der Panele.


    Sonst den günstiger bei einen seriösen (was man kennt und seine positiven Erfahrungen hat) Geschäft kaufen. Bei einen Monitor der lange genutzt wird kommt es nicht auf den Letzten Euro an. Bei den Spiel Monitoren von Eizo wird auch nur mit Wasser gekocht ich persönlich habe im Geschäft einige Arbeitsmonitore hier mag ich NEC aber auch Dell etwas günstiger aber auch nicht ganz so gut wie NEC, Fujitsu hatte ich früher und waren gut.


    Ich persönlich finde LG gut. Aber bei ähnlicher Panele und Preis wird es keinen Unterschied gebe den man sehen kann, nur beim direkten Vergleich und wer macht das und warum ;-)


    Ich persönlich habe mich auf das 21:9 Format eingelassen und bin begeistert, hier hat der 34" die gleiche Höhe wie einen 27" (16:9).



    ich wünsche ein glückliche Entscheidung und Freude mit dem neuen Monitor


    PS.: Wenn einfach schauen welcher schicker auf den Schreibtisch aussieht ;-)

    Hallo,


    wenn Du eine Gleitsichtbrille trägst, sollte der Monitor sehr weit nach unten gestellt werden (weil der obere Bereich nicht für den Nahbereich ausgelegt ist, bei großen Monitoren geht das manchmal gar nicht hier sollte man sich eine Computer Brille kaufen. Hier gehen die Beschwerden von Nackenschmerzen bis hin zu brennende Augen und auch Rötungen weil man zu viel reibt.


    schönen Tag noch


    Die meisten Monitor sind falsch aufgestellt, zu groß bzw zu geringer Abstand zu kleine Buchstaben oder Flimmern ( macht auch Augen Beschwerden eben das Reiben und Kopfschmerzen)

    Hallo,


    32" 16:9 ist schon sehr hoch. Entspannt arbeitet man wenn die Augenhöhe oberhalb ersten Zeile ist, ich schätze das wird bei einer Bildhöhe von ca 39cm knapp (dann Rahmen und Fuß). Weiter ist es so, wenn ein Bild voll flächige betrachtet will muss man einen gewissen Abstand haben und bei 32" wird der über 80cm sein, hier ist wieder die Höhe wichtig. Beim Arbeiten am Bildschirm sollte das Auge wenig fokussieren müssen auch der Spieler freut sich einen gut übersichtlichen Monitor bzw den richtigen Abstand.


    ich finde immer noch 24" ist eine gute Monitorgröße und 27" schon fast perfekt und für machen Schreibtisch schon zu groß. Ich persönlich habe mich für einen 21:9 Format entschieden mit 34" das hat die gleiche Höhe wie ein 27" 16:9 Was man für eine Pixeldichte man wählt, hängt von den Augen bzw Alter ab mir reichen 1440 in der Höhe.


    Deswegen nicht nur auf die Auflösung schauen das ist nur eine Sache, sondern genau den Bedarf feststellen.


    Ich wünsche einen schönen Tag und gute Entscheidung


    PS.: Was wichtig ist, ist flickerfree und das bis zu geringer Helligkeit. Die IPS macht bei flachen Blickwinkel das schwarz zu grau, ist nicht schön aber geht, die VA versaut dabei alle Graustufen was auch noch früher passiert. Es gibt nicht die perfekte Panele, was ärgerlicher ist das Qualitätslotto wie mit Lichthöfen und Homogenität. Ich hatte bei diesen Kauf Glück 8o

    Hallo,


    wenn die Augen rot werden dann geht am zum Arzt. Hat so das Gefühl das sie rot sind, würde ich das mit trockenen Augen assoziieren. Ich würde die Schrift vergrößern den 0,1557 mm große Pixel sind wirklich sehr klein. Auch sollte man den Abstand zum Monitor erhöhen, das die Augenbewegung und fokussieren weniger wird. Mit etwas Pech hast Du dann nur noch einen 1080p Schirm (aber dann sehr guter Schrift), denn bei 27" ist 1440/1600 Pixel ein sinniges Maß


    Weiter kann so was auch mit einer Allergie zusammenhängen und das heißt auch wieder Arzt.


    ich wünsche Dir gute Besserung

    Halllo,
    noch einen Punkt


    es ist wichtig wie groß der Abstand Nutzer Bildschirm ist, man will ja das Bild im Blick haben und wirken lassen, also kann ein 27" hier einen Vorteil haben denn 32" ist groß und auf einen Schreibtisch hat man vielleicht nicht den nötigen Abstand. Aus diesen Grund kann sogar ein 24" reichen. Auch sollte einen bewusst sein je größer der Monitor je schwerer die Homogenität des Bildes, deswegen konnte ich mich nie mit einen LCD anfreunden und bevorzugt bei TV einen Plasma und der Monitorkauf wurde immer teuer wie ich meinte. So kann manchmal weniger mehr sein, wenn genau auf seinen Bedarf schaut


    schönen Tag noch

    Hallo,


    da keiner Antwortet, hier eine kleine Anregung von einem auch Suchenden.


    2560*1440 bei 27" ergibt 109ppi und sollte mit normalen Augen unter 45 lesbar sein
    3840*1440 bei 32" ergibt 134ppi und hier könnte bei schlechten Sehtest anstrengend werden.


    Sehr gute Interpolation bei UHD gibt es nur zu 1080p sonst ist immer ein Verlust drin bei win7 ist das beim Skalieren auf 120% nicht perfekt.



    bei der Grafikkarte einfach nachschauen, wenn eine Displayport vorhanden ist, kann man zuversichtlich sein. Auch der Hinweis beim DVI auf Dual Link ist ein gutes Zeichen, habe eben mal bei Tante Google geschaut je sollte es können 4096x2160 :-)


    Ich würde den 27" wählen hier den Eizo bevorzugen ist auch eine Frage der Garantie Abwicklung


    schönen Tag noch

    Hallo,


    möchte Euch weiter an meiner Suche beteiligen. Bin jetzt bei einem LG 34UC98-W, das 21:9 Format ist etwas neu für mich, aber scheint auch bei Büroarbeit auch seine Vorteile zu haben. Aber was mir gefällt ist das optische auch kann ich mir Vorstellen bei Film und mal einen Spiel Spaß zu haben, da ja dieses Curved Design dem Menschen Sehen entgegen kommt.


    Habe noch nicht den ganzen Testbericht gelesen, aber das kommt morgen.


    Natürlich ist mir klar das der LG 34UM88-P deutlich günstiger und scheinbar sonst sehr ähnlich dem LG 34UC98-W bis eben auf das Curved, aber vielleicht es es auch nur eine Schnapsidee was meint ihr?


    Mit 4k und Schrift komme ich zurecht, aber es geht dort bei 100% nur mit Brille, aber bei der Schirmgröße kann man auch auf 125% einstellen. Man wird alt und der Tv immer größer ;-)


    schönen Tag noch
    Michael

    Hallo,


    bin am Überlegen einen neuen Monitor zukaufen, weil ich gerne etwas mehr Platz auf meinen Desktop hätte. Im Moment habe ich einen einfachen Eizo (2011) mit 23" und 1080p Auflösung mit dem ich eigentlich zufrieden bin, aber auch nicht perfekt.


    Da ich meine das WQHD (2560 x 1440) reichen würde, aber da ich auch älter werde, sollte die nativen Buchstaben auch nicht zu klein sein. So habe ich gerechnet das es ein 32" Monitor sein müsste, denn beim 27" wird es dann mit WQHD kleiner wie beim 23" Monitor ist doch richtig so?


    Was mir auch wichtig ist, das der Monitor nicht mit der Hintergrundbeleuchtung flimmert, deswegen hat ich 2011 auch eine etwas älteren Monitor gewählt, ist das heute noch ein Problem?


    Ich habe mit den Samsung S32D850T angeschaut und hier gibt mir das zu denken geben "135 cd/m² setzt das PWM-Verfahren (Pulsweitenmodulation) ein und das Hintergrundlicht wird gepulst" 135 cd/m² wie hell ist das? Wenn eine Lampe abends an ist geht dann der Monitor darunter?


    gibt es noch andere Monitor zu empfehlen zwischen 400,- und 600,-


    danke und schönen Gruß
    Michael

    Hallo,


    schau Dir mal die 23" von Eizo an hier den FS 2331, sie sind ein guter Erastz für deinen alten Monitor und kosten nicht so viel. Bin der Meinung, das man so lange man im srgb Farbbereich arbeitet die 23" von Eizo wirklich reichen. Ich habe einen 24" und einen 23" und muss sagen das ich mit dem 24" doch etwas zu hoch gegriffen habe, aber bereuen tue ich es nicht, aber der 23" FS2331 hätte für mich auch gereicht. Ich hatte den Anspruch: leise, gute Lesbarkeit nicht zu hell, Farben sollten stimmen eben für die hobbymassige Foto/Filmbearbeitung mit mittleren Kameras (also die kleinen). Bin auch der Meinung das sich der FS 2331 auch etwas gehobenere Ansprüche zufrieden stellen kann, solange es im srgb Farbraum bleibt. Der semiprofessionelle mit sehr guten Spiegelreflexkameras sollte den 24" nehmen, sonst wird er sich nachher doch ärgern.


    der 23 Eizo ist nicht perfekt, aber mich hat er sehr zufrieden gestellt und gegen die anderen dich hier zur Probe hatte war er Gold.


    der FS 2331 ist nicht der Zockerschrim, aber mein Kind hat sich noch nicht beschwert. (der 2331 ist vom Auslieferungszustand schon gut eingestellt, da brauch man nicht zu kalibrieren, es ist stimmig (fand ich sehr gut)


    Gruß
    Michael

    Hallo,


    es wird nicht so heiß gegessen wie es gekocht wird ;-). Der fs2332 ist kein wirklicher Hardcore-Gamermonitor und man wird die Schlieren bemerken, aber andere IPS Monitore können sich auch nicht wirklich absetzen, hier ist dann eben TN oder Röhre angesagt. Aber zu Deiner Beruhigung ich habe mit dem etwas lahmeren fs2331 gespielt, mir hat es Spaß gemacht auch Egoshooter, das Bild ist wirklich sehr schön und man kann im Dunklen gut den Gegner erkennen. Ich würde es ausprobieren.


    Einen schnellen TN Monitor kann man für 150,- kaufen, dann hat man eben zwei Monitore und viel Oberfläche. Aber ich bin der Meinung das man mit fs2332 gute spielen kann, aber eben mit den Schlieren leben muss, die sieht an auch nicht mehr wenn man nicht nach ihnen sucht ;-)


    weihnachtliche Grüße
    Michael


    PS.: Habe einen TV gesucht, das ist auch nicht einfach, es ist ein Panasonic Plasma geworden, und die ganzen Fehler kann man sehen und hören, aber das Bild ist grandios, also man lebt damit oder wartet bis Panasonic einen TV mit Fehlern produziert mit denen man leben kann ;-). Der TV hat den sogenannten 50hz Bug, ich habe ihn schnell gefunden, war ja geimpft aus den Foren ;-) meiner Frau und Kindern ist es nicht aufgefallen, erst als ich es Ihnen zeigte. Antwort:" ich soll TV-Abend nicht stören, das ist doch unwichtig"

    Hallo,


    ich kann mich über die automatische Helligkeitseinstellung nicht beschweren. Ich habe die Helligkeitseinstellung einmal justiert bei einer gewissen Zimmerhelligkeit, ich vermute das er jetzt entsprechen nach reguliert. Ich nutze das mitgelieferte Monitorsteuerprogramm, wo ich für gewisse Anwendungen Profile zuordnen kann. Also für pdf den Papier Modus (angepasst), für Foto den sRGB (heller) sonst eben den user 2. Es passt für mich und meine Frau findet es auch klasse. Die Fernbedienung ist nicht so schön, schlechter Druckpunkt, aber ist eigentlich besser wie die Knöpfe am Monitor.


    Eine Monitorsuche ist nicht erquickend, bedingt durch die erweiterten Möglichkeiten des PCs und auch den Anspruch des Users, wird das zu ein nicht fröhlichen Vergnügen. Ich habe im Beruf auch die Möglichkeit mal einen 24 TN neben einen 24" IPS oder PVA zustellen. Arbeiten kann man mit allen sehr gut, nur hier ist der PVA der angenehmere. Bei Fotos, Film und Spiel fangen die Spagate an. Der unterschied zwischen PVA und IPS bei hochwertigen Geräten ist sehr gering.


    Je mehr Gedanken man sich macht und auch in Forums liest, desto schwer wird die Entscheidung, weil dort sehr oft nur die Enttäuschten schreiben. Der Monitor wird getestet, alles klasse, dann kommen negativen Rückmeldungen und es geht los. Natürlich gibt es da Punkte die man sich zu Herzen nehmen sollte, aber andere sind erfunden, Einzelfälle oder einfach Defekt, auch gibt es Personen den man es nie recht machen kann, weil die Technik auch nicht besser machen kann.


    Deswegen kann ich nur empfehlen kauf Dir einfachen einen der passt und nicht so teuer ist man kann sich immer noch hoch kaufen ;-). Was ganz wichtig ist die Erwartungen nicht zu hoch legen, selbst Tophersteller könne nicht zaubern.


    Dann noch eine Überlegung, vor vielen Jahrzehnten hab ich als Student für einen großen Hersteller (Global) für die aufkommenden PCs eine ABC Analyse und etwas mehr geschrieben. Das interessante damals für mich war. Das es von einem Produkt drei Klassen gab. Damals wurde in D nur A-Ware angeboten, in Südeuropa gab es auch B-Ware und die C-Ware ging nach Afrika. Auch die Fabriken spuckten nach Standort vermehrt die eine oder andere Ware aus. Ich bin der festen Meinung das ist Heute auch noch so und noch viel schlimmer. Denn in China kann man jede Qualität bekommen, das hängt nur am Geld und der Kontrolle.


    Das Wichtige ist von einem guten Händler kaufen und nicht unbedingt den günstigsten nehmen.


    Was bei den Monitoren interessant wäre ist eine OLED Hintergrundbeleuchtung, Bis OLED als TV oder Monitor wirklich kommen geht bestimmt noch 2 Jahre ins Land, aber von einem Kollegen zum Testen hab ich hier schon eine OLED Leseleuchte, tolles Licht. tolle Hintergrundbeleuchtung, ich würde vermuten das diese Technik die LEDs schnell ablösen könnten.


    Gruß
    MIchael


    Also Mut zur Entscheidung, zurück schicken ist ja auch kein Problem :-) Schlimmsten Falls behältst Du Deinen Monitor und bist zufrieden und wartest auf den nächsten Technologiesprung!!!

    Hallo,



    der Eizo wird von den Farben nicht so knallig sein, Samsung hat knallige Farben. Die Mac Monitore wirken gut und sie haben auch keinen IPS Glitzern, aber dafür spiegeln sie bis zum Abwinken. Also von der subjektiven Betrachtung scheinen sie klasse zu sein, also wird da schwer ran zu kommen sein. (das ist ähnlicher der Aromen, da kann eine echte Erdbeere schon mal fade schmecken)


    Ich persönlich hab den fs2331 gekauft, der hat stimmige Farben und dank der cPAV ein überlegenes Bild, im direkten Vergleich zu einer einem Dell 2311 genial. Nur er schliert deutlicher, aber dafür ein tolles Bild zum Arbeiten. Ich wolle mir zuerst den 2335 kaufen, aber das mit dem Flimmern der LED Hintergrundbeleuchtung, was hier von einigen Usern dargestellt wird, hat mich zum fs2331 gebracht der auch noch nur 300,- gekostet hatte.


    Ich arbeite an einen 24 Eizo und der 23" wird ein Weihnachtsgeschenk. Also diese 120 Pixel mehr werden bei Programmen interessant die Menüs übereinander stapeln. Sonst ist es mehr ein Gewohnheitsphänomen, ja Du wirst sie vermissen. Aber es ist kein Beinbruch.


    Was ich erwähnen muss, da der FS2332 keine Höhenverstellung hat und wenn man über 180cm groß ist brauch man ein Buch als Unterlage, oder muss einen Ständer kaufen. Ärgerlich wird das mit dem Fuß wenn er wie beim fs2331 ist, der lässt sich nicht so einfachen entfernen und hängt wie ein hässlicher Prüzel dran, wenn man weiter demontiert wird es kürzer, aber man sieht die Planke Mechanik. Entfernt man diese (das Gehäuse leicht öffnen), hat man ein Loch. Also schauen ob der 2335 oder 2333 vielleicht reichen würde.


    Gruß
    Michael

    Hallo,


    ich habe den Ergotron Arm seit Jahren, im Moment hängt eine 24" Eizo dran ich weiß nicht wie viel er wiegt, aber es geht. Da es ja ein preiswerter Arm ist, muss man schon die Inbus Schrauben schon richtig einstellen, das geht nur mit einem sehr guten und langen Inbusschlüssel und Kraft, aber wie schon gesagt er ist günstig, Etwas besser ist der Ergotron LX.


    Oder eben eine Standfuß


    Gruß
    Michael


    wie wichtig ist denn nun eine ordentlich funktionierende autoamtische Helligkeitsanpassung?


    Wenn es funktioniert ist es schön, aber man kann es auch per Hand anpassen . Es gibt auch viele die stellen es ab. Es ist ein nettes Gimmeck, was zum Energiesparen auch nett ist, aber nicht wirklich Kaufentscheiden. Man muss sehen wie es einen passt.


    Was eben wichtig ist, ist die Beleuchtung, das es so wenig wie möglich blendet und schön hell ist, das wird dann abends oder Nacht noch wichtiger. Ist es zu dunkel muss man noch schlimmer gegen die Müdigkeit kämpfen.


    Würde mich freuen Deine Resümee zu hören


    Also dann Glück bei der Bestellung und das der Richtige dabei ist!


    Gruß
    Michael

    Hallo,


    @KoeraEnte


    genau so ist es, von Prinzip arbeiten die meisten Menschen völlig unproblematisch mit ihren Monitoren, wenn die Höhe stimmt und der Monitor an die Lichtverhältnisse und Sehgewohnheit angepasst ist. Aber da gibt es aber immer welche die Problem haben, meisten brauche sie eine Brille ;-). Leider gibt es auch Gegebenheiten die wirklich stören könnten und hier ist bei den IPS eben das Glitzer, das nicht bei jeden Hersteller und Modell störend sein muss.


    Das Wehklagen kann man ja hier im Forum ja auch gut beschrieben sehen!



    DerPirat
    gleich mal einen kleine Dämpfer, der 2331 hat auch sein dunklen Seiten, der Fuß geht nicht komplett ab, hier muss man das Gehäuse öffnen :-(


    1) ich würde vermuten der 2332 ist in Bezug auf die Reaktionsfähigkeit ein Fortschritt, in den anderen wird er keine wesentliche Rückschritte machen. der KontrastUnterschied zwischen cPVA und IPS ist bei Bilder schon zu sehen, aber ich würde sagen nur im direkten Vergleich also eigentlich nicht so relevant, wenn das andere stimmt. Gegen meinen Pionier Plasma sehen sie alle bescheiden aus ;-)


    2) die hochgestellte Moniotor machen nur Sinn, wenn der Quellcode nicht in die Breite geht und die Schrift nicht so groß ist. Ich würde es mit einem 24" 16:9 probieren oder ein 27" wie den Dell da hast Du richtig Platz wenn ich mich richtig erinnere hat der Dell 27 (der vor einem Jahr) kein starkes IPS Glitzer, aber bitte hier mich korrigieren!!


    3) Du hast mit Deinen Bedingungen eine große Auswahl, Du kannst ganz genüsslich Entscheiden.


    23" 16:9 ist schon ein gewisser Kompromiss, aber nicht wild!
    24" !6:10 die Arbeitsplattform
    27" 16:9 2560*1440 ist richtig satt :Dhier der Dell 2711 für 550,- Wenn er nicht gefällt wieder zurück was ich nicht glaube ;-) (das mit dem IPS Glitzer sollte man nicht überbewerten und sich so ein Prachtstück von 27" ausreden zulassen ;-) Was willst Du wirklich ^^ .

    Für mich ist der Eizo 24" wie der 23" genau das Richtige (bin Älter und habe eine Lesebrille (Hobby Film), wenn man junger ist, belasten auch gewisse Sachen einen nicht und werden so nicht als Problem wahrgenommen .


    Kauf Dir das, was Dir am meisten Spaß/FReude verspricht!!! (das ist mein wirklich Tipp und Ratschlag)


    Gruß
    Michael

    Hallo,


    jetzt gibt es ja schon den 2312 und 2412 von Dell, bei den TN Modellen habe ich nicht so den Überblick, ich würde eben wert auf eine Höhenverstellung und eben nicht glänzendes Oberflächen legen. Bei TN Modellen würde ich unten auf dieser Webseite schauen. Im Institut kaufen wir Eizo, Nec dann kommen der Kern mit HP und Dell (TN und IPS). Wir haben auch Computerarbeitsplätze für Studenten mit günstigen Samsungs 2333 (PVA) eingerichtet, und auch mit komischen 20" für 87,- die eigenen sich gut zum Programmieren (Hochkant). Aber so bald gewisse Ansprüche kommen wird es schnell teuer und auch unbefriedigend, man macht sich den Kopf nur verrückt weil man das Optimum haben will und das Beste.
    Wenn man normal arbeitet, ist ungleiche Helligkeitsverteilung oder Verfärbungen mehr ein untergeordnetes Problem, das fällt vielleicht gar nicht auf. Leute die bei ihren Fotos eben nur die roten Augen oder Pickel retuschieren dann etwas an der Helligkeit und Kontrast drehen können auch an einen sehr einfachen Monitor mit TN Panele das machen, der Farbraum kann auch dann wuschig sein. Aber wenn dann hier etwas Anspruch kommt geht es schnell nach oben und wer seine 1000,- Kamera mit 2000,- Objektiven einen entsprechenden Monitor bieten will ist auch gleich mit über 1000,- dabei. Wer mal ein Filmchen schauen will auf dem Schreibtischstuhl da ist auch eine TN ok, aber wer mehr will kommt um eine IPS oder VA Panele nicht herum.


    Dann gibt es den anderen Typus, der will einen leisen Monitor, weil seine heimische Umgeben sehr leise ist. Weiter will er eine homogenes Bild weil scheckiges Grau oder Weiß nervt (das ist wie Schmutz auf Papier). Dieser Typus will auch ein Bild bearbeiten nicht viel, aber die Farben sollten sich mit dem Ausdruck so gut wie decken, das kann schon bei Diagrammen nerven. Ein Film sollte auch farblich stimmen und das gilt vor allem bei dunklen Szenen. Die arme Kautz will auch ermütungsfrei lesen, hier ist es wichtig das sich die Helligkeit automatisch an passt, wichtig vor allen bei heimischen Lichtverhältnissen, das Ideal ist ja das Ablesen vom Papier, bzw E-Paper. Hier ist es so, das der Eizo fs2331 sehr nahe heran kommt für einen TFT und auch alle anderen Eigenschaft bedient.


    Mein Mutter wollte eine neuen Monitor, wir haben den ausgesucht der am schönsten aussah und der reicht vollkommen und war besser wie ich gedacht habe (es war einer mit TN Technik)


    Also genau prüfen was man haben will bzw was man braucht. Was hier empfohlen wird, ist für den Empfehlenden vielleicht was ganz tolles, aber für den Fragenden brauch es das nicht zu sein. Deswegen sind hier die Test auch so geschrieben. Dann zur Überlegung, wenn man die Test liest ,es gibt keine richtig schlechten Murks-Monitor, der nur Müll ist, es ist eben abhängig vor dem was man braucht bzw will und der Erwartungshaltung (da kann auch ein guter Monitor enttäuschen)



    Gruß
    Michael



    PS.:


    wenn man Höhe brauch sollte man 16:10 und 24" wählen, will am den Monitor Hochkant stellen, kommen die meisten TN Monitor an deutlich sichtbare Grenzen des Blickwinkel hier ist VA oder IPS zu bevorzugen.


    Der Eizo kostet ca 300,- es gibt ihn auch in GB auf einer Seite für 230,- (hier in Prad besprochen), der Dell liegt bei 200,- das sind ca. 30% weniger. Der Dell komm bei der Bildqualität nicht an den Eizo ran, das ist sehr deutlich, selbst meiner Frau ist das ins Auge gesprungen. Es ist ebenso NEC wie Eizo stellen die Besten her alles andere stellt sich hinten, (ok das ist etwas überzogen, aber mit eine deutlichen Funken der Wahrheit).

    Hallo,


    schau doch einfach unten auf der Website "Aktuelle Empfehlungen der Redaktion - Donnerstag, 08. Dezember 2011 " Da gibt es schon was ab 115 bis 150,- . Die TN Monitor, wenn sie eine Höhenverstellung haben, sind sie auch für das Arbeiten gut zu gebrauchen und ein Spielchen ist immer drin. Problem gibt es bei Filmen wenn man tiefer wie der TFT sitzt, hier muss man den Schirm neigen, bzw eine Buch hinten unterlegen.


    Wenn das Geld knapp ist, kann man hier schon sparen, ohne das einen die Augen raus fallen. Die IPS LCD Monitor sind nicht automatisch besser für das ständige Lesen am Schrim, wie TNs. Die Höhenverstellung ist hier sehr wichtig, bzw die richtige Dicke des Buches zu wählen was man unterlegt.


    Ich würde mir einen preiswerten TN mit Höhenverstellung der zu Deinen Bedarf passt (Anschlüsse) kaufen, dann kann man sich immer noch steigern. Oder eben mal bei Oma/Opa... Mama/Papa etwas unschuldig rein blicken. Ich habe mit meinen Sekretärin jetzt so was hinter mir, die wurde wuschig, weil sie bei ihren Monitor (IPS) ständig Staub putze wollte, jetzt hat sie einen TN Schrim von NEC und ist sehr zufrieden.


    Wenn Die 180,- nicht wirklich eine Betonmauer ist, würde ich über den Dell nachdenken, denn dieses Glitzer stört nicht so viele. Bei Bilder und Filmen ist der Dell im Vorteil, am kann auch mit Freuden was zusammen anschauen. Auch wenn an Gruppenarbeit macht kann jeder sehen was auf dem Monitor gemacht wird, bei TN TFT ist das nicht so schön.




    Gruß
    Michael

    Hallo,


    beim Auspacken ist ein 23" wie auch ein 24" schön Groß, wenn sie dann angeschlossen sind stellt man fest die 300 Pixel in der Horizontalen ist schön, auch etwa mehr an Höhe, aber nach ein paar Wochen ist es absolut normal. Der Unterschied zwischen 19" 5:4 zu den dann kommenden 16:10 22" war deutlich weil man Filme in 16:9 deutlich größer sehen konnte. Aber von 22" 16:10 zu 23" 16:9 ist nicht wirklich so groß. Ein 24" 16:10 ist da etwas wirkungsvoller, weil die 150 Pixel mehr doch bei bestimmt Programmen Vorteile bringen. Also von der Größe wird das nicht so der Bringer werden.


    Wenn Du eine Hardcore Spieler bist, der das Reaktionsvermögen eines Schumacher hat, würde ich eigentlich bei TN Panelen bleiben. Der Vorteil bei besseren Monitoren ist, man kann den Feind besser erkennen vor den Hintergrund bei Nacht und Nebel. Ich persönliche Spiel gern seit Jahren Joint Operation und das mit PVA und MVA Monitoren. Also wenn es wirklich schnell sein soll dann TN Panele. Dein Philips ist eigentlich schon schnell die Monitor mit IPS werden nicht schnell sein.


    Mut zur Bestellung und selbst beurteilen
    Gruß
    Michael