24" TFT: Der billigste oder der teuerste?!

  • Hallo zusammen,


    ich habe seit ca. 3,5 Jahren den 18-Zöller Viewsonic VP181s (für damals ~650€ von tftshop.net) im Einsatz und bin sehr zufrieden damit.
    Da ich jetzt besser verdiene und öfters Filme am PC schaue, soll etwas größeres her!
    Meine Anforderungen: 50% Internet/Office, 25% Spiele und 25% Filme, keine Bild- oder Videobearbeitung.


    Mir gefallen zur Zeit genau zwei Modelle:
    Der Dell 2407WFP für ~700-800€ und der Eizo S2411W für ~1200€!


    Vom Design her mag ich beide und der Preis des Eizo stört mich auch nicht so sehr, immerhin will ich den TFT 3-5 Jahre lang nutzen.
    Aber brauche ich bei meinen Anforderungen so ein Gerät überhaupt, oder reicht mir als unbedarftem Normaluser auch der Dell völlig aus?
    Besser/so gut als mein VP181s müsste er ja wohl sein, oder?


    Mich halten auch die teilweise negativen Berichte über den Dell vom Kauf ab, wobei es ja schon die vierte Revision gibt und die Kinderkrankheiten weitgehend ausgemerzt sein müssten. Den Eizo hingegen kann man wohl fast blind kaufen, aber lohnen sich die rund 500€ mehr für mich auch?


    Vielen Dank für eure Antworten!

  • vor der sleben entscheidung stand ich damals auch, da hatte der Eizo zudem auch keon HDCP weiß net wie das jetzt ist, aber mir war es der aufpreis net wert.


    "Meine Anforderungen: 50% Internet/Office, 25% Spiele und 25% Filme, keine Bild- oder Videobearbeitung."


    da reicht der Dell alle male.

  • Ich stehe auch vor der Frage.


    Bei mir ist der Preis das Problem. Wäre der EIZO überragend, würde ich weiter sparen. In beiden Geräten ist ein Samsung Panel verbaut.


    Der Dell hat im Gegensatz zum EIZO kein Overdrive O-drive kann Probleme mit sich ziehen. Was am EIZO stören soll, ist die nicht gleichmäßige Ausleuchtung.


    Der EIZO 2x DVI hat, allerdings hat der Dell mehr Eingänge, C-Reader , USB Hub.


    Denke ich werde den Dell nehmen. Die Hotline soll kullant sein, wenn man einen Pixelfehler erwischt. Im Forum gab es ja den Aufstand, dass Dell-Geräte so lange getauscht werden bis sie 100%ig sind. Bei dem Preis auch zu erwarten. 8o


    Habe "rinaldo" mal gebeten ein paar Infos zu geben.

  • ich stand auch vor der selben entscheidung, wobei ich von anfang an zum eizo tendiert habe. hatte schon einen eizo tft und davor einen eizo crt - da besteht also eine gewisse verbundenheit :) hab also auch den eizo genommen. dachte mir, wenn ich schon soviel geld ausgebe - dann richtig! zudem passt der bildschirm (habe den weißen) designmäßig besser zu meinem mac-zeug. bin jetzt auch sehr zufrieden mit dem gerät - habe aber natürlich keinen vergleich... ob sich die 300 euro aufpreis nun lohnen oder nicht ist sicher schwer zu beantworten. über ausleuchtungsprobleme kann ich mich übrigens nicht beschweren (bin aber auch echt alles andere als ein experte). hdcp hat der eizo beim sprung von 10 zu 11 dazugelernt :)

  • Also meiner Meinung nach reicht der Dell 2407WFP für Office, Spiele und Filme völlig aus. Ich habe mein Gerät bei TFTshop bestellt, also kein exklusiv selektiertes Dell-Gerät o.ä. bekommen und kann nur sagen, dass Verpackung, Inhalt und die Verarbeitung des TFTs das bisher Beste sind, was ich in den Fingern hatte.


    Der 2407WFP ist jeden Cent wert, den er mehr kostet als ein 22 Zöller mit TN-Panel. Ich habe auch keine Pixelfehler entdeckt, die Ausleuchtung kann ich erst heute abend beurteilen, tagsüber sind mir aber keine Inhomogenitäten aufgefallen.


    Den Eizo S2411W habe ich selber noch nicht gesehen, ich persönlich muss für die Tests und einige andere Dinge zwar mit Grafiprogrammen wie Photoshop oder Indesign arbeiten, aber dafür brauche ich ekinen Eizo. Wie der Dell da abschneidet kann ich nocht nicht sagen, da ich ihn noch nicht kalibriert habe. Er dürfte aber besser als der Philips 190P7 sein.


    Für mich ist der 2407WFP bereits jetzt ein Top-Gerät mit einem unschlagbaren Preis/Leistungsverhältnis, zumal angesichts der 5 Jahre Garantie, also genauso viel wie der Eizo. Abgesehen davon ist das Eizo-Design für meinen Geschmack zu klobig, aber das ist subjektiv.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Vielen Dank für die verschiedenen Meinungen, das bestärkt mich den Dell zu nehmen!
    Bin mir nur noch nicht sicher, ob ich mir den ganz ohne Pixelfehlertest bestelle... auf das rücksenden habe ich keine große Lust, aber vielleicht riskiere ich es einfach.
    Die vielen Anschlüsse und der Cardreader sind für mich nur Bonus und nicht kaufentscheidend, aber toll das der Dell dies und eine Pivotfunktion zu dem Preis bietet.


    Wenn ich das richtig verstehe, ist das fehlende Overdrive keine Einschränkung bei der Spieletauglichkeit?


    rinaldo: Wirst du den Monitor hardwarekalibrieren? Ist denn die Farbwiedergabe ohne "richtige" Kalibrierung annehmbar? Also z.B. beim reinen betrachten von Fotos.

  • Also mir ist neu, dass der kein Overdrive hat. Wie auch immer, für mich als Gelegenheitsspieler ist die Reaktionszeit völlig ausreichend, bin da aber sicher nicht der empfindlichste. Aber auch bei genauem Hinsehen sehen Kanten bei schnellen Bewegungen noch sehr sauber aus.


    Die Ausleuchtung ist übrigens auch perfekt, nach links hin evtl. insgesamt einen Tick heller als rechts, aber ohne jegliche Lichthöfe, Wolken, Streifen. Habe mir vorher schon Sorgen gemacht, weil die Dells ja laut Userberichten stärkere Serienschwankungen aufweisen sollen. Aber mein 2407WFP ist einfach ein Traum und für mich der perfekte Allrounder :]


    Hardwarekalibrieren werde ich den Dell nicht, softwarekalibrieren schon, aber nicht mehr heute. Ob Fotos jetzt "echt" aussehen kann ich subjektiv schlecht beurteilen. Natürlich sehen die von den Farben her brilliant aus und auch Farbverläufe sind schon fast perfekt sauber (viel besser als bei TNs), aber wie nah der Standardmode an sRGB ist, kann ich nicht ohne Messung sagen ;)

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • So, hab mir jetzt den Dell bestellt. Mal schauen, wie mir das Gerät so gefällt - da ich kein sehr anspruchsvoller Power-User bin, werde ich wohl zufrieden sein.
    Hoffentlich bekomme ich kein Montagsgerät, die Serienstreuung scheint ja doch größer zu sein als z.B. bei Eizo.


    Ich werde natürlich meine Eindrücke vom Gerät berichten!

  • Mein Bruder hat sich letzte Woche den Dell gekauft und somit habe ich jetzt beide Monitore hier im Haus.


    Ich habe mir im Februar den Eizo geholt weil ich mit dem Dell Rev02 und dem BenQ extrem schlechte Erfahrungen gemacht habe.
    Jetzt wo ich allerdings den neuen Dell Rev04 die letzten Tage testen konnte muss ich sagen: Respekt Dell!


    Da hat sich seit der Rev02 ordentlich was getan und für 800€ mit 5Jahren Garantie und Pixelfehlertest mit 7 Tagen Garantie ist der Dell echt Top!


    Klar, zum Eizo gibt es immer noch einige Unterschiede. Der Dell hat immer noch das "Problem", dass an der rechten Seite die Helligkeit wahrnehmbar abnimmt. Das Schwarz ist beim Eizo einfach mehr schwarz und man sieht beim Dell in Bildern leichtes Banding die der Eizo problemlos darstellt.


    Ich als notorischer Pedant und Poweruser bin froh, dass ich den Eizo habe. Allerdings muss ich zugeben, dass der Dell wohl für 90% aller User ein geniales Gerät zu einem noch genialeren Preis ist.


    Einen Lag kann ich und mein Bruder bei beiden Monitoren nicht feststellen. Und mein Bruder ist seit Tagen nur am Zocken!


    Gruß
    NavMan

    Lenovo ThinkPad T61 -- angeschlossen an Eizo 24" S2411W über Lenovo Advanced Mini Dock mit DVI


    Nieder mit den Lag-Fetischisten!