Verschiedene 24"er (Chip.de)

  • Echtes Chip-Niveau. Bravo an den Redakteur Christian Friedrich, solche Tests sind eher hinderlich als nützlich. Wie man die Pivot-Funktion des Dell 2407WFP ("Wer auf die Pivot-Funktion verzichten kann, sollte sich den Dell 2407WPF (sic!) auf jeden Fall genauer anschauen.") übersehen kann, wird wohl sein Geheimnis bleiben. Interessanterweise fällt selbst ihm beim Einzeltest des 244T auf, dass er da vielleicht falsch liegt ("Ähnlich gute Werte in der Bildqualität bietet Dells 2407WFP, das zudem über 200 Euro weniger kostet. Es unterstützt ebenfalls die Pivot-Funktion und lässt sich 10,5 Zentimeter in der Höhe verstellen.").


    Die Kriterien, warum hier ein Gerät auf welchen Platz rutscht, ist nach den vorliegenden Informationen absolut nicht nachvollziehbar. Es ist halt immer ein Problem, wenn man alles auf einen Punktewert bringen will, da die Anforderungen verschiedener Gruppen an ein Gerät so unterschiedlich sind.

  • Naja der Testbericht ist der größte Schrott, sorry. Ein Redakteur hat sich dort im Forum bereits entschuldigt und 2-3 Fehler rausgemacht. Auf der Fazit-Seite steht aber immernoch die fehlende Pivot-Funktion.
    Naja und wer die Bildqualität an der maximalen Helligkeit festmacht, hat sowieso keine Ahnung von TFTs. Aber gut, das ist nunmal CHIP-Niveau. :D


    Naja, lesen wir weiterhin lieber Prad-Berichte. ;)

  • Interessant, einerseits hat der Testsieger Kamera, Lautsprecher und Mikrofon, beim "ausführlichen" Test doch wieder nicht. Also ehrlich. Wenn die einen Testsieger brauchen, dann wohl die neuen Eizos.
    Fehler beim Apple Display. Im Text ist er ein wahrer Stromfresser, erhält aber dennoch 100 Punkte bei der Energieeffizienz. Irgendwie dachte ich immer, dass Alkohol bei der Arbeit verboten wäre.

  • Quote

    Original von Darkdriver
    Fehler beim Apple Display. Im Text ist er ein wahrer Stromfresser, erhält aber dennoch 100 Punkte bei der Energieeffizienz. Irgendwie dachte ich immer, dass Alkohol bei der Arbeit verboten wäre.


    Das ist wirklich erstaunlich wie man so arbeiten kann als Redakteur.
    Dennoch finde ich dass das erstaunlichste Feature des Apple Displays. Ein externes Netzteil. Wenn das noch einen Ein-/Ausschalter hat (?)! Ist nur so ne Vermutung, aber evtl. kann man das Surren vieler TFTs durch sowas unter den Schreibtisch verbannen, wo es weniger stört.


    Aber vielleicht sind nicht nur die Netzteiltraffos Ursache für Displaygeräusche...


    Wieso das Apple-Display ein Stromfresser ist, darauf geht der Schreiber ja leider nicht ein. Womöglich weil es eben ein externes Steckernetzeil ist ohne Schalter. Sowas heizt ja gerne die Wohnung auch wenn das Gerät nicht genutzt wird. Aber wer weß schon ohne Messung was andere TFTs so an Strom verblasen wenn das Gerät aus ist.


    Wieso ist das eigentlich so schwer einen ordentlichen mechanischen Schalter an der Geräterückseite anzubringen? Besonders bei hochwertigen geräten wie den Eizo-Screens frage ich mich das. Die 65 Cent (lassen wirs 5 EUR sein! Itnersssiert auch nicht die Bohne!) dafür können bei dem Gerätepreis ja wohl kaum einen nennenswerten Unterschied machen.