2407WFP-HC oder doch lieber Eizo?

  • Hallo,


    zur Zeit habe ich eine 2-Monitor-Lösung bestehend aus einem Eizo L568 (Haupt) und einem Benq FP767 (Palettenmonitor) in Betrieb. Da mir das Ganze im normalen Office-Betrieb und bei Programmen, die keine Multimonitorunterstützung haben (z.B. Adobe Lightroom), nicht mehr ausreicht von der Größe bzw. Auflösung her, suche ich nach einem neuen Monitor.


    Nutzung:
    - Spielen: Nicht allzu oft, keine extrem schnellen Sachen, hauptsächlich Rennspiele.
    - Office
    - Bildbearbeitung: Das Teil sollte farbverbindlich sein, wenigstens halbwegs. Mein bisheriger Eizo reicht mir da als Vergleich, obwohl der auch seine Schwächen in dunklen Bereichen hat.


    Als Kolorimeter steht mir ein Spyder 2 Pro zur Verfügung. Bei mir wird der Monitor immer auf 6500/2.2 und 135cd kalibriert.


    So und jetzt wollte ich wissen, ob mir der 2407WFP-HC vor allem in Bezug auf Bildbearbeitung im Vergleich zu meinem jetzigen Monitor ausreicht, oder ich lieber zu einem Eizo greifen sollte.


    Vielen Dank für eure Meinungen!


    Gruß
    Heiko


    PS: Das ein CE toll ist weiß ich, leider ist der nicht mit meinem Budget vereinbar...

  • Ich habe nun seit ca. 3 Wochen den 2407WFP-HC und bin absolut happy damit. und kann nun wirklich überhaupt nichts aussetzen (Game, Office, Fotobearbeitung etc.).
    Daher -> Ich würde den Mehrpreis zum EIZO nicht bezahlen.


    Gruss

  • Ganz genau, der Mehrpreis lohnt meist nicht, zumindest wenn man selbst zahlen muss.

    Quote

    Original von Sun Tzuang
    Panelmania muss man einfach als den Propheten der Hardware bezeichnen!

  • Ich würde dir auch dazu raten, dir den Dell kommen zu lassen. Teste ihn, ich bin mir ziemlich sicher, dass er deine Erwartungen und Anforderungen gut bewältigen wird. Du hast ja passenden Vergleich, wobei ich die Voraussage wage, dass der 2407 beide Monitore in die Tasche stecken wird.

  • Ok, vielen Dank für eure Antworten! Mich hat halt nur beim Dell verunsichert, dass der nur 8 Bit kann, meiner aber schon 10 Bit, die neuen Eizos auch mindestens. Wenn das aber nicht so besonders auffällt, dann solls mir recht sein. Das DeltaE bei jetzigen Eizo ist unter 1, da soll es auch mit dem neuen Monitor wieder hin.
    Naja, ich werds sehen, bestellt isser jedenfalls.


    Gruß
    Heiko

  • So, seit gestern nenne ich einen Dell 2407WFP-HC mein Eigen. Und ich muß leider sagen, dass ich nicht wirklich zufrieden bin.


    Ich liebe die Größe und die hohe Auflösung, endlich Platz auf dem Desktop und bei Fotobearbeitung.


    Wären da nicht die offensichtlichen Nachteile, die meiner Ansicht nach überwiegen. Vergleichen kann ich den Dell nur mit meinem Eizo, aber da werden bestimmt Dinge offensichtlich.
    Einmal ist da die unübersehbare Unschärfe im Vergleich. Der Eizo stellt besonders Schrift deutlich schärfer dar, am Dell meint man die Brille vergessen zu haben. Leider kommt das auch bei Fotos zum tragen. Beide Monitore sind übrigens am DVI angeschlossen.


    Das Hauptmanko allerdings ist die Farbstichigkeit. Deswegen werde ich das Display auch wieder zurückschicken. Es ist mir in einigen Stunden tüfteln, einstellen und kalibrieren nicht gelungen, den heftigen Gelb-/Grünstich wegzubekommen. Dieser fällt bei Helligkeiten über 300Cd vielleicht nicht ganz so auf, bei Fotobearbeitung in abgedunkelten Räumen ist aber eher eine Helligkeit von 100-150Cd angebracht - dort bekommt man mit keiner Einstellung ein reines Weiß angezeigt, auch nicht nach Kalibration.
    Ich hab die Farben auch nochmal gegengetestet mit Entwicklungen aus dem Labor, betrachtet unter Normlicht mit 6500K, da kommt der Eizo gerade bei Blau und Rottönen deutlich näher an die Realität und an die Ausbelichtungen ran.
    Man sieht auch den Grünstich, gerade bei Fotos mit Wolken oder ähnlichen weißen bzw. grauen Flächen.


    Naja, nun bin ich so klug wie zuvor und immernoch auf der Suche nach einem Monitor. Wie ist denn das Apple 23" Cinema Display?


    Gruß
    Heiko

  • Mit meinem 2407 A04 kann ich deine Problem überhaupt nicht nachvollziehen. Der 2407 und der L568 haben eine ähnliche Pixelgröße und wenn die Unschärfe auch bei Bildern existiert, kann es nicht an Cleartype liegen. Dennoch solltest du einige Einstellungen mit dem Cleartype Tuner ausprobieren oder es testweise ganz abschalten. Bist du sicher, dass der Monitor in 1920x1200/60Hz läuft? Mein Monitor ist wie bei dir mit einem Spyder auf 140cd/m² kalibriert und Dias, die ich mit dem Diascanner einlese und zu FC-Prints schicke, sind nur aufgrund der höheren Dynamik der Dias davon zu unterscheiden. Wie Tiefflieger schon berichtete, musste er im Vergleich zum A04 größeren Aufwand betreiben, um den HC zu kalibrieren, eventuell zeigt sich bei dem neuen Backlight ein weiteres Problem des Spyder, wie es schon beim NEC 26" der Fall ist.

  • Ja, mir wäre es auch lieber, wenn ich die Probleme nicht hätte. Aber leider ist dem nicht so.
    Ich hab mal ein Foto geschossen, unbearbeitet, nicht geschärft, nur verkleinert. Da ich beste Quali gespeichert habe, ist es trotzdem noch 1,4 MB groß, also Vorsicht Modemnutzer: Bild


    Ich denke da kann man es realtiv gut erkennen, auch die völlig quere Farbtemperatur und das unsaubere blau.


    Das mit dem Cleartype-Tuner geht übrigens nicht, ich bin ja Vista Nutzer und da funktionierts nicht. Ich hab auch mal vorsichtshalber die DVI-Kabel und auch die Anschlüsse an der Grafikkarte getauscht, daran liegts auch nicht.


    Es kann aber vielleicht wirklich sein, dass der HC Probleme mit dem Spyder hat, komisch ist das nämlich schon, dass das Spyder bei der Farbtemperatur so versagt, bzw. beide Monitore gleich misst, obwohl sie völlig unterschiedlich anzeigen.


    Oh Mann, das ist wieder mal ein Mist. Jetzt ist natürlich die Frage, ob ich besser dran bin mir alles nach meinem Gusto einzustellen per Hand, vielleicht bekomm ich da ne brauchbare Lösung hin. Oder aber ich leg nochmal deutlich mehr Geld drauf und kauf einen besseren Eizo, NEC oder so. Nur lohnt sich das, oder gefällt mir hinterher wieder was nicht, bzw. lohnen sich 300++ Euros, nur um scharfe Bilder und verbindliche Farben zu haben? Oha... Das wird noch ein Gegrübel...


    Gruß
    Heiko

  • Um es klar zu stellen, ich bezweifle deine Probleme überhaupt nicht, du machst einen absolut kompetenten Eindruck, mein System aus PC und Monitor verhält sich nur anders. Wenn ich dein Bild auf meinem 2407 mit dem Browserbild (FF auf XP) vergleiche, ist er bei Farbe und Schärfe nahe am Bild rechts, links kippt massiv in Gelb/Rot. Der Cleartype Tuner müsste eigentlich in einer Vista-Variante vorliegen, mit dem man die Werte von Cleartype justieren kann. Oder kann Vista das schon auf OS-Level?


    Edit: Ich welchem Bildmodus läuft dein Dell eigentlich? Schau ins OSD unter Bild-Modi, es sollte auf Desktop stehen.

  • Quote

    Original von Solon
    Um es klar zu stellen, ich bezweifle deine Probleme überhaupt nicht, du machst einen absolut kompetenten Eindruck, mein System aus PC und Monitor verhält sich nur anders.


    Keine Angst, das hatte ich auch nie angenommen. :)


    Wie hast du denn deinen eingestellt in Bezug auf Helligkeit/Kontrast und den Farben? Ich weiß, man kann das nicht genau vergleichen, aber um mal eine Idee zu bekommen.
    Das mit dem Cleartype hab ich jetzt auch hinbekommen, da gibts von MS eine Version für den Browser mittels ActiveX. Es ist ein wenig besser geworden (subjektiv), aber immer noch nicht so wie "nebenan". Es kann auch sein, jedenfalls hab ich fast das Gefühl, dass der Eizo wesentlich mehr Kantenkontrast hat und deswegen schärfer wirkt.


    Den Bildmodus hatte ich kurzzitig mal auf Multimedia eingestellt, jetzt aber wieder zurück auf Desktop. Wie unterscheiden sich die Modi eigentlich, im Handbuch gibts da keine Erklärung...

  • So, nochmal verschiedene Sachen ausprobiert. Ich bin jetzt echt zu 80% der Meinung, dass das Spyder nicht mit dem Monitor kann. So falsch kann man garnicht messen, jeder Blinde sieht, dass die Farbtemperatur auf beiden Monitoren mindestens 1000K auseinanderliegt. Ich werde mir am Montag mal das EyeOne Display 2 von "um die Ecke" ausborgen und dann sehe ich weiter. Ist da der Unterschied immer noch so krass, dann fliegt der Dell raus, ansonsten behalte ich ihn doch.


    So long...

  • Hi,


    was ich so über die bisherigen TFTs mit High Gamut gelesen habe, soll der Spyder da so seine Probleme haben. Keine Ahnung...


    Schau mal in den Thread zum NEC 2690UXi. Da wurde glaube ich was anderes empfohlen. Ich meine Gretag wäre da gut weggekommen.


    Gruß


    Mario

  • Die Fehlmessung liegt am Spyder, und kaum am Dell Monitor. -Der macht was man ihm sagt und kann kaum etwas dafür. Was er bei entsprechender Einmessung kann, zeigt mein Report. -ÜBERRAGEND!


    Sowohl der non HC als auch der HC wurden von mir mit dem X-Rite und der Software von Quato vermessen. Diese Software hat ein Messverfahren für High-Gamut Monitore von Quato. Diese Messmethode habe ich am Dell angewandt.


    Da offensichtlich viele User bei High-Gamut Displays ins Schleudern kommen, nehmen wir das Messgerät inkl. Quato Software morgen schnell wieder ins Programm. Das hatten wir ohnehin vor, da uns zunehmend Anfragen zur Messmethode des Prad-Teams erreichen. Zusätzlich werden wir weitere Quato Produkte im Laufe der kommenden Woche wieder ins Programm aufnehmen.

  • Wenn ich da mal kurz einhaken darf ...


    Ich trage mich auch mit dem Gedanken einen 2407 WFP-HC zu kaufen, ich warte noch den offiziellen Test hier ab und wenn da nichts entscheident negatives rauskommt sollte es sowiet sein. Das einzige was mich noch schrecken könnte wäre das der, wie der non HC, auch keine weitere Widescreen Auflösung unterstützen soll ...


    Weswegen ich eigentlich schreibe ist die immer wieder angesprochene Notwendigkeit der Kalibrierung.
    Da ist dann immer die Rede von verschiedener Software und Hardware im Wert von meist einigen tausend Euro, wenn ich das richtig sehe (oder irre ich hier?) ... ähm, hallo?
    Wie macht das denn einer wie ich, der sich bestenfalls alle 7 Jahre einen neuen Moni kauft?
    Gibt's das Ganze auch für arme?


    Gruß


  • Was meinst du mit "keine weitere WS-Auflösung?".


    Ich hatte meinen letzten Moni 8 Jahre und hab mir den Dell Non-HC gekauft. Einfach nur toll der Monitor. Kalibriert habe ich nichts, nur die Testprogramme und Einstellhilfen durchlaufen lassen. Oder musst du für irgendwas kalibrieren?


    Im übrigen fänd ich es richtig gut wenn es mal so einen "Neuer-TFT-Guide" geben würde - was man nach dem bezahlen und auspacken macht. Von der Sitzposi, dem Umgebungslicht über Pixelfehlertest, Farbeinstellungen usw. Findet man bisher alles erst nach viel suchen und zusammensuchen ;)

  • ich bin platt
    ich hab jetzt Stunden nach diesem blöden Testbericht gesucht in dem das steht, dass der 2407 non HC keine weiteren Widesreen Auflösungen außer der nativen untersützen soll ... allein ich find ihn nicht mehr.
    Ich bin mir sicher das gelesen zu haben. Kann das einer bestätigen?