HP Pavilion w2207 (Prad.de User)

  • Hey Leute, ich möchte hier mal meinen ersten Test
    im Prad-Forum meinen neuen TFT widmen:



    Monitor: HP Pavillon w2207
    Größe: 22"
    Art: TFT
    Angeschlossen über: DVI
    Native/Maximale Auflösung: 1680x1050


    Prad Test:
    Geizhals Link:



    Ich habe vor 5 Wochen nach langer Wartezeit meinen neuen Monitor bekommen. Natürlich habe ich ihn gleich aufgebaut und war echt über das geringe Gewicht erstaunt. Nachdem man das Gestell gedreht und gekippt gekriegt hat, kann man sich schön flexibel in der Höher, in dem Winkel nach Oben/Unten und minimal Links/Rechts einstellen.


    Angeschlossen, Treiber installiert und Auflösungen angepasst. Der Riesen-Desktop ist natürlich wunderbar, man kann auf einmal Filme schauen, Solitär zocken, Surfen und Chatten und hat sogar noch Platz für mehr!


    Ich teste ich mal daraufhin ein paar Spiele ... mein neues Bioshock, das langsamesre Spiel Pro Evolution Soccer und mein ewiges Game CS 1.6 und die UT3 Demo! In Bioshock ist mir aufgefallen, dass besonders bei Grün die
    Texturen sehr Gerastert aussehen, als wenn die Lochmaske ziemlich schlecht wäre oder man einfach zu nah am Bildschirm wäre! Da ich mal nicht von ausgehe, dass es an meiner leichten Hellgrünschwäche kommt, ist es wohl allgemein und bei grün am stärksten ausgeprägt. In PES6 kam es mir beim grünen Rasen noch extremer vor, der Rasen sau auf einmal ziemlich schlecht aus und hatte einen Effekt, der an ausgeschalteten Vsync erinnerte, da viele Texturen flimmerten und verzogen waren! In 1.6 hab ich fast einen Ausraster bekommen. Mit Vsync in einer vernünftigen Auflösung gin nur 60 hz, was 60 fps bedeutet und JEDER der CS 1.6 ernster gezockt hat, weiss um die vielen Nachteile die damit verbunden sind!


    Ohne Vsync wurde zwar das Spielgefühl besser, jedoch ist die Grafik dank dem Tearing echt grausam! Hinzu kam, dass der Durchschusseffekt sehr oft auftrat, die Models des öfteren "auf einmal" auftauchen, wie teleportiert, die Schüsse kamen verzögert an, das Recoil war mehr, usw. Vom "Verzogenen, Verzögerten" Spielgefühl brauch ich gar nicht gross erzählen, es ist spürbar stark ausgeprägt! Die UT3-Demo lief wiederrum akzeptabel, da hat mich das Tearing nicht ganz so gestört.


    Die Vergleiche sind mit folgenden Monitor gestellt:


    Monitor: Samsung Syncmaster 1100p Plus
    Größe: 21"
    Art: CRT


    Eigentlich wollte ich mit dem TFT meinen alten CRT ersetzen, jedoch habe ich deutliche Defizite mti dem Gerät festgestellt und betreibe nun links und rechts auf dem Schreibtisch beide Geräte und mache je nach Benutzung das passende Gerät an.


    Ich habe zuhause mit meinen CRTs auf 100hz noch NIE Augenschmerzen, Ermüdungserscheinungen, Kopfschmerzen oder sonstiges bekommen! Nach wenigen Stunden mit dem TFT fingen aber genau diese Probleme schon an. Mein Kopf hämmerte, meine Augenlieder waren permanent schwer und irgendwie wollte ich nur noch "RUHE" vor allem ^^ Auf der Arbeit war ich neuerdings unkonzentriert und leicht ablenkbar, als wäre meine natürlich Abwehr ziemlich geschwächt. Zudem kneife ich seit ein paar Tagen verhäuft meine Augen zusammen, sobald ich mehr als eine Stunde vor dem Monitor sitze, was ich nur sehr selten vor einer Woche mit dem CRT getan habe.


    Wenn ich die beiden Monitore mal gegeneinander antreten lasse, würde ich folgende Entscheidungen treffen:


    Gewicht: TFT
    Größe: TFT
    Positionierung Gestell: TFT
    Auflösung: TFT
    Helligkeit: CRT
    Farben: CRT
    Bildqualität: CRT
    Augenfreundlichkeit: CRT
    Spieletauglichkeit: CRT


    Mein Fazit ist daher:


    - Wenn dieser Monitor wirklich Volle Spieletauglichkeit bekommen hat, dann kann ich nur dazu sagen, dass anscheinend kein TFT Monitor gut genug zum ernsteren schnellem Actionreichem Zocken ist!
    - Für CS 1.6 kommt der Monitor an einen guten CRT niemals ran!
    - Der HP w2207 ist ein schöner Multimedia-Monitor, aber Gaming nur [+] aus meiner Sicht!
    - Er braucht ziemlich belastbare Augen!
    - Der Preis ist echt Fair!
    - Der Monitor ist schwer zu kriegen!
    - Es geht doch nix über High-End CRTs! :)


    Zu dem ganzen ist zu sagen:
    - Das ganze beruhgt auf meinen Erfahrungen und ist meine Sichtweise der Dinge. Es gibt evtl bei anderen Nutzern andere Erfahrungen, aber da ich mittlerweile seit 12 Jahren mich intensiv mit PCs beschäftige, kann ich aus meiner Sicht doch relativ gut für viele die Problematiken und Stärken des Monitores aufzählen!


    - Ich bin sehr pingelig und perfektionistisch veranlagt und gehe selten und ungerne Kompromisse ein! Ich will immer am liebsten alles haben und auf nichts verzichten. Ich gelte als Erbsenzähler, Pedant, usw ^^ ... deshalb lasse ich Sachen wie "Ach der geht schon / Ist in Ordnung / Der reicht aus!" nicht wirklich gelten!

  • Hi,


    das Thema mit der Augenermüdung sehe ich genau so!
    Ich hatte den w2207 genau 3 Tage, dann habe ich ihn zurückgegeben.


    - Blickwinkelabhängigkeit meiner Meinung nach unerträglich, WENN man schon mal mit einem teureren Panelgearbeitet hat. Ich sitze jetzt vor einem NEC 2170NX....zugegeben, deutlich teurer für weniger Zoll, aber ein ganu anderes Niveau.
    - Meine Augen haben den w2207 auch nicht mitgemacht, 45 Minuten haben gereicht.
    - Glare ist aus ergonomischer Sicht ein Witz! TN ist TN und da sollte man nicht mit Glare und Co arbeiten, um den User bessere Farben zu suggestieren.


    Alles nur meine persönliche Meinung, aber ich für mich hat der w2207 bei Prad zu gut abgeschnitten.


    Gruß


    Mike

  • Das mit den Augenschmerzen, Kopfschmerzen usw. war bei mir genau das selbe, ich hab mir den w2207 damals bei Amazon.de bestellt und nach 4 Tagen hatte ich genug von diesem TFT, es ist nach 30min-45min wirklich unerträglich vor diesem TFT zu hocken, ich hab den w2207 dann sofort wieder an Amazon.de zurückgeschickt und hab mir den 226BW von Samsung geholt, vor dem Samsung hocke ich jetzt täglich fast 8 Stunden und noch nie habe ich Kopfschmerzen oder Augenschmerzen bekommen, ich versteh auch nicht warum bei dem Prad-Test das "Glare-Panel" als Vorteil gewertet wird, diese Glare-Panel's sind eher ein Nachteil und stören total...


    Für Spiele würde ich dem w2207 auch nur ein [+] geben und kein [++], er war bei Games wie CS1.6, UT2k4, CS:S und TF2 um einiges langsamer als mein 226bw...

  • Das klingt alles nicht besonders toll.
    Habe den gleichen TFT seit gestern.
    Heute sitze ich schon ca. 10 std an den TFT und 0 Probleme.
    Habe nicht gespielt.......habe gesurft und Programmiert.
    Mal sehen wie es die nächsten Tage ist!


    Gruß
    BrettSinclair

  • Ich hatte die Probleme mit den Augen auch am Anfang. Hab dann mit verschiedenen Einstellungen rumgespielt (Clearetyp Tuning, Farbeinstellungen) und habe es schließlich hinbekommen. Es trifft zu, dass der PC ab Werk unter XP ein sehr unscharfes Schriftbild liefert. Es sieht so aus, als läge hinter jedem Buchstaben ein Schatten. Nur mit den reichtigen Einstellungen habe ich das wegbekommen und kann jetzt wieder stundenlang ohne Ermüdungserscheinungen vor dem PC sitzen.
    Ansonsten hätte ich ihn wohl wieder verkaufen müssen.


    Hier meine Einstellungen, die ich von THG übernommen habe:
    Helligkeit 77
    Kontrast 70
    Rot=255
    Grün=204
    Blau=158
    Damit habe ich keine Augenprobleme mehr!

  • Also mit Kontrast- und Helligkeitswerten über 60 halte ich es am 2207 nicht aus.


    Bei mir liegen diese etwa Mitte 50. Sonst habe ich das Gefühl vor einem Halogen-Strahler zu sitzen... ;)


    Das ist allerdings sehr subjektiv. Panelstreuung und persönliche Vorlieben tun da ihr übriges...



    Ciao Oli

  • Hallo zusammen ...


    ich bekomme den TFT nicht gekippt. Wenn ich den Schirm aufrichten will neigt sich der ganze Arm mit, aber der Schirm selbst richtet sich nicht auf. Was mache ich falsch?


    Dankbar für jeden Hinweis

  • so ... habs zwischenzeitlich auch hinbekommen ... man muss tatsächlich recht kräftig drücken um den schirm selbst auszurichten ... ich wollte natürlich auch nichts beschädigen


    schönes gerät ... leider ist mein panel ungleichmäßig ausgeleuchtet ... ich habe bei einer grauen fläche einen schönen verlauf von oben nach unten ... ich habe das 2207h modell ... die sensation für mich ist allerdings dass das gerät nicht summt wenn ich kontrast oder helligkeit verstelle ... das hab ich bis heute für ausgeschlossen gehalten


    naja jetzt muss ich mal schauen was ich mache ... ob ich mit dem online-shop in verbindung trete oder mit hp selbst

  • Zitat

    leider ist mein panel ungleichmäßig ausgeleuchtet ... ich habe bei einer grauen fläche einen schönen verlauf von oben nach unten ...


    Das hat nichts mit einer "ungleichmäßigen" Ausleuchtung zu tun, sondern ist ganz einfach ein Nachteil ALLER Geräte auf TN Panel Basis.
    Musst dich halt einfach höher setzen. Dann sollte es weniger stark auffallen.

    Top Beratung zu TFT Monitoren direkt vom Fachhändler. :thumbup:

  • Zitat

    Original von TieffliegerDas hat nichts mit einer "ungleichmäßigen" Ausleuchtung zu tun, sondern ist ganz einfach ein Nachteil ALLER Geräte auf TN Panel Basis.
    Musst dich halt einfach höher setzen. Dann sollte es weniger stark auffallen.


    ah ok ... ich hab mir das gerät extra für pc-spiele zugelegt - bei hd gaming videos fällts im prinzip nicht mehr auf (je nach bildinhalt natürlich) ... meinem eindruck nach kann man das problem am besten mit dem richtigen sichtabstand verbessern ... wenn man zu dicht am gerät sitzt multipliziert sich das problem ... ob er schliert weiss ich mitte nächster woche ... es sieht aber bis jetzt nicht danach aus


    zum crt vergleich > ich bin selbst ausgebildeter mediengestalter und habe hier auch einen crt am mac hängen ... den würde ich durch dieses gerät sicher nicht ersetzen wollen, aber je nach zweck kann man mit diesem teil auch und gerade zu diesem preis viel spass haben ... mir macht das 22" widescreen format so zum surfen schon spass ... ich habe den kontrast auf 50 gestellt und komme damit bis jetzt ganz gut zurecht, obwohl der umstieg von crt´s erstmal hart ist