22" Monitor für 400-500 €

  • Hi,


    bin auf der Suche nach einem 22" Monitor, er sollte so ca. bis 400-500 € kosten. Da ich mir im klaren bin das is in dieser Preisklasse nicht den "Alleskönner" gibt frag ich mich ob es denn schon zuviel verlangt ist wenn man einen Monitor für 400-500 € kaufen möchte, und dieser zumindest eine gute Ausleuchtung einen guten Blickwinkel und einigermaßen gute Farben darstellen kann ohne irgendwelche schwerwiegenden Macken wie summen oder links heller als rechts usw. hat.


    Der Monitor sollte kein Glare haben da ich diesen auch für einige Grafikanwendungen verwenden möchte. Außerdem will ich damit auch gerne zocken, vor allem schnelle Games. Gibt es so einen Monitor überhaupt im 22" Bereich ? Zurzeit hat man ja den Eindruck das man für jede Anwendung einen extra Monitor kaufen muss...


    Wie schon gesagt das wichtigste für mich ist der Blickwinkel, die Ausleuchtung, einigermaßen gute Farben (man muss sie nicht bis zum geht nicht mehr kalibrieren können, aber es sollte kein rotstich oder sonstiges vorhanden sein) und eine Schnelle Reaktionszeit. Gibt es so ein Gerät zurzeit überhaupt ? Und wenn ja, welches ? :P

  • Da wären:


    EIZO S2231WE - jedoch "nur" 8m Reaktionszeit, was einige Gamer eventuell stören könnte und ein Preis von deutlich über 500€ (ca. 550€)


    Lenovo ThinkVision L220x: FULL HD Auflösung von 1920x1200, etwas bessere Reaktionszeit von 6ms und einen sehr attraktiven Preis von ca. 450€. Problem: Bisher scheinbar nirgends lieferbar.

  • Hallo,


    und danke schonmal für die beiden Vorschläge. Ich besitze zurzeit ein Sony TFT mit 8ms Reaktionszeit (ohne Overdrive) und habe damit null Probleme was das Spielen angeht, also sind die 8 ms auf jedenfall in Ordnung für mich. Ich hatte auch mal den Eizo S1931SE-BK mit 16 ms (also war die Angabe ohne Overdrive?). Diese haben sich leider sehr deutlich bemerkbar gemacht, das ging schon im normalen Desktopbetrieb los, wo sich der Mauszeiger nicht flüssig über den Bildschirm bewegte sondern eher gleichmäßig stockend und ruckelnd, als wenn man ein ganz feines unsichtbares Raster hat und jeder Punkt den Mauszeiger magnetisch anzieht - so könnte man es ungefähr beschreiben. Ein Problem an das ich mich nicht gewöhnen konnte und ihn deshalb leider zurück schicken musste.


    Allerdings ist hier im Prad-Test beim S1931SE-BK eine Reaktionszeit von 8ms dank Overdrive angegeben. Wie kommt es aber dann das bei meinem Sony TFT die 8ms deutlich und spürbar schneller sind ? Liegt das am Overdrive das schon die Maus sich nur gleichmäßig stockend und ruckelnd bewegen lässt ? War evtl. das Overdrive bei meinem damaligen Gerät defekt, oder macht sich dieses Overdrive allgemein durch dieses ruckeln bemerkbar ?


    Ansonsten würde ich evtl. schon den Eizo nehmen wenn sich die 8ms so anfühlen würden wie bei meinem Sony TFT.


    Wann wird der 22" Eizo eigentlich verfügbar sein ? Bis jetzt habe ich noch keinen Anbieter gefunden.

  • Quote

    Original von ~IchBinsDoch


    Wann wird der 22" Eizo eigentlich verfügbar sein ? Bis jetzt habe ich noch keinen Anbieter gefunden.


    Mit EasyUp-Standfuß ist er doch schon erhältlich:

  • Ok,


    danke schonmal, das sieht ja schon ganz gut aus. Was mich allerdings noch interessiert ist, ob sich diese 8ms durch Overdrive genauso anfühlen wie reine 8 ms. Das wäre mir noch extrem wichtig und würde mir auch die Rücksendung ersparen. Wenn mir da noch jemand was zu sagen könnte wäre ich dankbar.



    gruß


    ~IchBinsDoch