Novita 2406WD, 24" PVA für 359 Euro

  • was willst du denn ständig mit dem grafiktreiber...


    du kannst die Interpolation NICHT über den Grafikkartentreiben einstellen, außer du hast eine nvidia karte und stehst auf ein extrem grausames Bild.(selbst bei 1600*1200 wo es eigentlich super sein sollte ist es miserabel)


    Lies dir den thread durch den ich verlinkt habe, das tut sich echt kein mensch an.



    aber so schlimm ist das Fehlen der Funktion auch nicht.


    Bei meinem jetziger 19zoll widescreen kann ich die interpolation auch nicht frei wählen und hab trotzdem überlebt.


    Das Spieler eher zum TN greifen mag zwar stimmen, aber bei 24 zoll werde auch ich als Spieler mir die Nachteile nicht antun.


    zumal der hier wohl sogar eine bessere Reaktionszeit hat wie mein 2 jahre alter TN...

  • @ aldern


    Genau mein Rden, wozu dieses HDCP?? Nur damit ich Blu-Ray Filme abspielen kann?? Die Qualitäts-Unterschiede sind zwar da im Vergleich zu DivX-Streifen, jedoch in meinen Augen nicht so ausschlaggebend.


    Ergonomie kann und darf man bei diesem Preis auch nicht wirklich verlangen, denn wer des haben will weiß das man da min. 30 € immer draufzahlen muß, desweiteren kann man des auch selber nachrüsten. ;)


    Ich persönlich warte nur noch auf die Persönliche Meinung von Karsten in Bezug auf Zufriedenheit und eventuelle Ausleutungs-probleme, ansonsten werd ich mir denn dann auch holen wollen.

  • Karsten4130


    Kannst du mal bitte testen ob der Novita 2406WD nicht doch HDCP unterstützt? Von anderen Herstellern der MB24WKH Serie wird HDCP ja auch öfters als Feature angegeben. Da Novita in der Produktbeschreibung HDCP nicht aufführt, muss das ja nicht zwangsläufig sein, das der MB24WKH kein HDCP unterstützt.


    Du könntest beispielsweise den CyberLink BD HD Advisor für den Test benutzen, der Monitor müsste am DVI Eingang angeschlossen sein.


    CyberLink BD HD Advisor Download bei Chip.de:

  • Quote

    Original von Iulius
    was willst du denn ständig mit dem grafiktreiber...


    du kannst die Interpolation NICHT über den Grafikkartentreiben einstellen, außer du hast eine nvidia karte und stehst auf ein extrem grausames Bild.(selbst bei 1600*1200 wo es eigentlich super sein sollte ist es miserabel)


    Ich benutze nur Nvidia Grafikkarten und achte auch beim Laptopkauf darauf das welche drin sind. ATI hat sich für mich ins Aus geschossen wegen dem schlechten Treibersupport. Durch den Zusammenschluss mit AMD wird da sicherlich nichts besser geworden sein, und sich die Lage eher verschlechtert haben. Ich setze Nvidia als Standard vorraus, daher rede ich immer über die Einstellmöglichkeit der Interpolation über den (Nvidia) Treiber. Schon aus solchen Gründen ist ATI nicht empfehlenswert da dort diese Option nicht geboten wird. ATI kaufe ich grundsätzlich nicht.



    Ja das ist eine vernünftige Einstellung zu der ganzen übertriebenen fanatischen Zockeridiotie. Die 6ms Verzögerung, die VA Panel bedingt ist, ist gar nicht schlecht. Auch mit dem letztens von Prad getesteten Eizo S2231WE-BK lässt sich wunderbar spielen. Den eingebildeten Inputlag mancher Hardcorespieler, mit übersinnlichen Fähigkeiten des Uri Gellers, hielt auch der Eizo trotz VA Panel wunderbar stand.



    Jo dafür ist HDCP gedacht. Ich habe eh nicht vor mir ein Blu-Ray Laufwerk zu holen. Die Grafikkarte muss auch HDCP fähig sein. Alternativ könnte man (kurzzeitig) den Sub-D VGA Eingang vom Monitor benutzen, dadurch wird HDCP auch umgangen.


    Vllt kann der Monitor auch sogar HDCP, manche Hersteller des Typs bewerben es ja. Vllt testet es Karsten ja mit dem Tool, das dauert ja nur 2 Minuten, dann wissen wir genau ob er es kann oder nicht.


    Rein mental hab ich den Monitor schon gekauft. Die Bilder die Karsten gepostet hatte fand ich schon erstaunlich gut und auch die Bilder von anderen Foren. Zur Verarbeitung, ich halte von den heutigen Plastikgüllegehäuse eh nicht viel. Wenn ich an diese Pseudoklavierlackgehäuse von Samsung oder dem LG 227 denke, das sind reine Staubfänger und die verkratzen ruckzuck. Da kann ich doch prima mit der Verarbeitung vom Novita Monitor leben.


    Ich denke die 340€ sind gut investiert, den Kauf werden wir sicherlich nicht bereuen.

  • und was nützt es dir wenn du die Interpolation im nvidia treiber wählen kannst, es aber aussieht als sei der Bildschirm kaputt ?


    ich verweise da gerne auf das bild hier : KLICK


    was ungestrecktes 4:3 darstellen soll (1400*1050 auf 1680*1050 monitor)


    Du willst ja wohl nicht ernsthaft ein solches Bild sehen ?



    Im übrigen unterstützen die notebooktreiber von Ati die Abschaltung der Interpolation und das mit GUTER Bildqualität.U(im gegensatz zu dem Nvidia Murks)


    Bei Desktop Karten gibt es das noch nicht. Warum ist mir allerdings ein Rätsel.

  • @ Karsten


    Teste deinen Novita bitte nochmal auf HDCP Unterstützung!


    War bei dir ein DVI-Kabel im Lieferumfang mit dabei?


    Bei Pixmania wird auch ein MB24W für 330€ angeboten. Wahrscheinlich der von IOLAIR (steht beim google Sucheintrag mit dabei aber nicht mehr im Shop von Pixmania) der evtl. auch ein VA-Panel verbaut hat.
    Link.


  • Ich zocke eh nicht, aus dieser Altersgruppe bin ich raus, ich benutze den Monitor für anspruchsvolle, professionelle Software im DTP/Grafik/Office Bereich. Von daher werde ich keine Bilder von schlecht programmierten Spielen sehen und muss mich nicht mit den Bugs der Gamesoftwareschmieden herum ärgern. Das ist nicht mein Umfeld.


    Ich bin mit Nvidia durchaus zufrieden. Wenn ich mehrere Monitore an einer Karte betreibe verwende ich Matrox, die sind diesbezüglich professioneller und auf dem Sektor (teilweise) marktführend.


    Quote

    Original von Iulius
    Bei Desktop Karten gibt es das noch nicht. Warum ist mir allerdings ein Rätsel.


    Die Gründe dafür liegen im grundsätzlich schlechten Support von ATI, da warten die User oftmals vergebens auf Nachbesserung. Wie schon gesagt durch den Zusammenschluss mit AMD ist das noch schlechter geworden. AMD behandelt die ATI Sparte sehr stiefmütterlich. Letztendlich bleibt den ATI Usern nichts anderes über als sich eine neue Grafikkarte von anderen Herstellern zu kaufen. Nach den ganzen Treiberflops ohne Nachbesserung sind die ATI User durchaus lernfähig und kaufen bessere Hardware von anderen Herstellern, bei denen auch der Support stimmt und Treiberbugs auch zeitnah nachgebessert werden.


  • Jo das der IOLAIR ein VA Display haben soll hatte ich gestern auch ergoogelt und bin auf Pixmania gestossen, behauptet wird das dort:


    Quote

    Original von aldern
    (Damit will ich "nicht" sagen das die ganzen Typen über ein VA Panel verfügen, vom IOLAIR ist es bekannt)


    Der Iolair 24 ist baugleich mit dem OcUK, Quelle:


    Iolair 24" tft (same as OcUK value) £233 delivered!


    Der eBay Händler moewing bei dem Karsten gekauft hat, legt laut Artikelbeschreibung nur ein VGA Kabel bei:


    Lieferumfang:


    Novita 2406WD TFT-Monitor 24"


    D-Sub-Kabel


    Netzkabel


    Handbuch


  • So, gedanklich habe ich mich jetzt mit der fehlenden 4:3 Interpolation abgefunden, da ich wenig spiele und die wenigen, die keine 4:3 Auflösung unterstützen auch im Fenstermodus spielen kann...
    Wie sieht es aber bei Film und Fernsehen aus..
    Wenn ich eine DVD mit 16:9 habe , kann das softwaremäßig interpolier werde?
    Wenn ich per Usb-DVBT-Stick (Elgato Eye TV) Fernsehen schaue, kann ich dann im Vollbild seitengerecht schauen oder wird das Probleme geben?
    Und konkret an diesem Bildschirm würde die Interpolationsqualität bei kleineren WIdescreenaulösungen interessieren. Könnte jemand, der diesen Bildschirm besitzt evtl. mal Screens einer 1440x900 Auflösung irgend eines Spiels im Vergleich zur nativen Auflösung machen?
    Danke im Vorraus
    mfg
    seb

  • Software-Technisch sollte das Bild des DVB-T Sticks ja die Auflösung (richtig strecken) so kenne ich des, auf den ganzen Monitoren. Wie gesagt mitt ffdshow und so kann man alles richtig anpassen, der bsplayer z.B. passt auch jeden Film richtig an, ich sehe darin kein Problem, desweiteren wurde mir von den OC Leuten gesagt das das strecken und die gefahrenen Auflösungen (nicht nur 1920x XXXX) recht gut dargestellt wurden.


    Ich denke das ich mir diesen Monitor wohl auch holen werde. ;)


    So sieht Crysis in in der Auflösung 1680x1050 aus.

  • DVI-Kabel lag keins bei.


    Laut diesem Cyberlink-Tool kein HDCP.


    Zu diesem HDCP-Thema noch kurz ne Frage meinerseit:


    Wenn ich nie vorhabe, Blueray DVDs auf meinem Rechner zu schauen, werde ich in nächster Zeit kein HDCP brauchen? Oder braucht man sowas in Zukunft schon beim Surfen?

  • @ Karsten


    HDCP ist nur ein Verschlüsselungsalgorithmus, damit die Bild-/Toninformationen auf dem Weg vom Abspielgerät(PC, Blu-RayPlayer) zum Wiedergabegerät (TV, Monitor) nicht abgegriffen und so kopiert werden können.


    Wenn du das getestet hast, dann aber auch mit einem DVI-Kabel richtig? Mit einem VGA-Kabel ist HDCP nicht möglich. Somit wäre dann eine Prüfung mit dem genannten Cyberlink-Tool auch nicht aussagekräftig.

  • @ seb9 :


    Alles was Video ist kannst du über den richtigen Player problemlos so darstellen wie du willst.


    Besonders VLC und der Mplayer eignen sich sehr gut dazu.


    Also keine Angst, da wird nix ungleichmäßig gestreckt.




    Quote

    Original von aldern
    Von daher werde ich keine Bilder von schlecht programmierten Spielen sehen und muss mich nicht mit den Bugs der Gamesoftwareschmieden herum ärgern.
    ...
    Nach den ganzen Treiberflops ohne Nachbesserung sind die ATI User durchaus lernfähig und kaufen bessere Hardware von anderen Herstellern, bei denen auch der Support stimmt und Treiberbugs auch zeitnah nachgebessert werden.



    Du scheinst es wohl nicht zu verstehen... diese miserable Interpolation kommt vom nvidia Treiber und ist völlig unabhängig vom Spiel.



    und das mit den Treiberbugs ist ja wohl ein Scherz, oder ?


    Ich erinnere nur an den Vram-bug der 8800er Serie der massiv Leistung kostet und seit 1,5 jahren gefixt werden sollte, was jedoch nie geschehen ist.


    Da nehmen sich die beiden hersteller echt nix. Aber natürlich, wenn man immer Nvidia kauft kann man natürlich die gegenseite sehr gut und objektiv bewerten ;)

  • Quote

    Original von Freis
    täuscht das, oder hat der monitor klavierlackoptik am rahmen (d.h. glänzendes plastik)?


    Interessante Frage:


    - nächste Frage:
    ist doch kein Glare-Display oder ?

  • Ja, der Rahmen ist in Klavierlackoptik gehalten.
    Das Novita-Logo kann man rückstandslos entfernen.
    Optisch gefällt er mir in der silber/schwarz-Kombi sehr gut.
    Ein Glare-Type Panel ist es glaube ich nicht.