Novita 2406WD, 24" PVA für 359 Euro

  • Scheint ja anscheinend niemand zu stören, aber ich hab ebend doch nochmal geguckt. Finnisches Forum gefunden, war hier irgendwo verlinkt:



    kann leider kein finnisch und finde auch keine brauchbare automatische übersetzung. Zufällig ein Finne hier?


    ABER:


    Da ist ein Bild vom Backlight Controller, und der ist ein OZ960, Datenblatt gefunden:



    Dieser kann definitiv das Backlight von 10-100% dimmen, und laut Bild sind die entsprechenden Pins auch angeschlossen. Also zwei Möglichkeiten:


    1) Es geht doch irgendwie durch evtl. verstecktes Menü
    2) Man könnte durch ein Poti am dem Analogeingang eine Backlightverstellung bauen (PWM geht auch aber Poti wäre hier einfacher).


    Mist jetzt hab ich schon soviel Zeit verbraten für ein TFT, dass ich noch garnicht habe, jetzt muss ichs auch kaufen, wär ja sonst blöd ;)

  • - Es geht NICHT über das versteckte Menü


    - Poti funktioniert logischerweise, aber viel Spaß beim tüfteln.


    Mich persönlich würde das nur interessieren wenn man das backlight HELLER stellen kann damit.(Hab nen großes Balkonfenster im Zimmer)

  • Quote

    Originally posted by Iulius
    - Es geht NICHT über das versteckte Menü


    Ich meinte jetzt nicht DAS bekannte, jetzt nicht mehr versteckte Menu. Fernseher z.B. haben zuweilen mehrere versteckte Service Menüs (hab so einen). Zugegeben, das ist jetzt nicht sehr wahrscheinlich, würde darauf jetzt auch kein Geld wetten ...


    Quote

    Originally posted by Iulius
    - Poti funktioniert logischerweise, aber viel Spaß beim tüfteln.


    Warum tüfftel? Mit den Fotos und dem Datenblatt ist das Vorgehen straight forward. Das größte Problem ist die Überwindung, die Garantie von einen nagelneuen Gerät abzuschreiben :O

  • Ich werde nicht tüfteln...


    Ich kann mit dem viel zu hellen Backlight meines Yuraku V0 leider nicht leben. Keine Pixelfehler, keine hellen Stellen, tolle Farben, alles schön und gut, er geht trotzdem nächste Woche wieder zurück.


    Mein Hirn ist da wohl zu wählerisch.


    Falls jemand meinen will (16.4. von Misco für 289,- inkl Versand gekauft) soll er sich melden.


    So, und nun bin ich auf der Suche nach einem 22", bei dem man die Helligkeit unter 100cd bringen kann ;)


    Gruß
    albatros

  • Quote

    Mit den Fotos und dem Datenblatt ist das Vorgehen straight forward


    das denkt man sich schnell mal, aber thoerie und praxis liegen da weit auseinander.


    Du kannst und aber gerne berichten wie es geklappt hat ;)



    @ albatros : hast du quickgamma mal probiert ?


    ich nehms abends und geht echt gut.

  • Ja, QuickGamma hab ich probiert. Reicht mir aber nicht aus.


    Und wenn ich alles überall soweit runterdrehe, dass ich ein Weilchen daran arbeiten kann dann sieht er schlechter aus als jeder billige TN.

  • naja wenn dir quickgamma auf 1.4 nicht reicht dann hilft dir eh nix mehr.


    ich empfehle dir in der hinsicht einen EEE PC.


    Der hat zwar nur 7 zoll aber schafft es nicht auf 100cd/m². Das wäre doch ideal ;)

  • Dann mal ran, wer weiß, wie lange die Bestände noch halten:
    Und von den Optimierungsarbeiten bitte BRAVO-Foto-Lovestory ähm Baubericht... ;)
    Wobei, die Fähigkeiten des Controllers müssen ja nicht unbedingt auch Backlight und Inverter in vollem Umfang mitmachen können - selbst wenn meine These weiter oben im Thread auch schon war, daß zumindest für den Abgleich im Werk garantiert irgendwelche Einstellmöglichkeiten vorgesehen sind: schon weil es 6 getrennte CCFLs und Inverterschaltungen zu sein scheinen, die man sonst als Hersteller kaum einigermaßen einheitlich hinbekommen würde.


    Mit den Finnen müsste man sich doch auf Englisch austauschen können? InterTran beißt sich daran jedenfalls die Zähne aus, und ins Klingonische hilft uns nicht wirklich...


    Parallel sollten diejenigen, die schon Kontakte zum Servicebetrieb haben, auch versuchen, den Technikern noch ein paar Informationen entlocken - sie werden solche Kleinigkeiten wohl kaum ernsthaft als Betriebsgeheimnis behandeln wollen.

  • hi,


    kann mir jmd mal das versteckte menü detaillierter erklären?
    wo sind hier die entscheidenden punkte bzw. was für einstellungen könnte ich hier vornehmen?


    und noch ein anliegen: laut osd habe ich ein v3-panel. wo ist denn beim yuraku nochmal der aufkleber? ich konnte ihn bis jetzt nicht finden.


    grüße

  • Quote

    Original von crazymazy
    wo sind hier die entscheidenden punkte bzw. was für einstellungen könnte ich hier vornehmen?


    es gibt keine.


    das einzig sinnvolle sind die testbilder und die angabe des panels.


    den rest kannst du
    - entweder im normalen osd einstellen
    - oder funktioniert nicht

  • hab den monitor jetzt seit gestern.
    hat das SA LTM240M2 L01 panel und keinen pixelfehler. auch das gehäuse ist im vergleich dazu was man so hört und liest top verarbeitet (keine verformungen, spaltmaße in ordnung, kein knirschen, whatever...)
    nur einen haken hat er noch: egal wie ich den monitor anschließe - VGA, DVI, kurze kabel, lange kabel, billige kabel, teurere kabel - mein bild ist nicht stabil sondern zuckt in unregelmäßigen abständen in vertikaler richtung, in richtung monitorboden wirds stärker.


    nunja, manch einer hätte das teil wieder eingepackt und heute kurzerhand dem postboten wieder in die hand gedrückt - mir hats aber keine ruhe gelassen:


    ISP menü besucht und etwas herumgspielt und siehe da: ich hab das bild so hingekriegt das das flackern weg ist. des pudels kern ist der parameter "LVDS LEVEL" der wohl die eingangsempfindlichkeit der monitoreingänge beschreibt.
    defaultwert ist 4, wenn man erhöht auf 6 ist das flackern weg! *freu*
    das einzige problem das noch besteht: das ISP menü hat keinen ausgang und dauerhaft übernehmen kann ich den wert auch nicht :(


    eine übergangslösung für das aussteigen aus dem ISP menü hab ich mittlerweile auch: wenn man die auflösung ändert ist nach einem kurzen blank das menu weg - gespeichert sind die werte aber trotzdem nicht :(


    eine emailanfrage wie man die werte dauerhaft übernehmen kann hab ich bereits an den yuraku support gestellt, mal sehen was da zurückkommt...


    so, jetzt der eigentliche grund warum ich dieses posting hier verfasse:


    hat von euch hier schon jemand die tastenkombinationen fürs verlassen und speichern des ISP menüs herausgefunden? (und würde hier posten wie's geht *liebschau*)

  • also eine 2er kombination(2 tasten) existiert schonmal nicht.
    vermutlich gibt es garkeine.



    Dein problem solltest du aber auch anders lösen können.


    Fsalls du eine ati karte hast kannst du z.b. im ccc einstellen : "alternativen dvi modus benutzen" was das problem auch lösen könnte.


    ansonsten mal ein wenig mit powerstrip experimentieren.

  • Liebe Pradleser,


    auch wenn ich mich schon vor einiger Zeit aus dem Thread ausgeklinkt hatte kann ich - leider aus eigener Dummheit - nun noch eine "Erfahrung" mit diesem soviel gelobten Gerät mitteilen:


    Nachdem der erste Ärger über meine Probleme mit dem Support vergessen war und ich mich für keinen der anderen 24" Kanditaten entscheiden konnte kam mir der irrwitzige Gedanke, daß ja die vielen zufriedenen Poster hier doch recht haben könnten ... und ich einfach nur Pech.


    Kurz gesagt: Ich hab mir noch einen Yuraku bestellt.


    Gestern kam das Gerät an. Tadellose Verpackung (was mich ja zu Annahme verleitet, daß mein erster aufgrund der abgegriffenen Verpackung ein Rückläufer war), frischer Plastikgeruch beim Auspacken ... soweit alles OK. Die üblichen Verarbeitungsmängel (ca. 4-5 mm Spalt an der Vorderseite zwischen Panel und Abdeckung) wurden noch um einen vorstehenden Kunststoffnippel und teilweise aus dem Gehäuse vorstehende rot-gelbe Drähte ergänzt.


    Gerät ausgepackt, aufgestellt, Netzkabel angeschlossen ... nichts (normalerweise sollte die blaue LED leuchten). Einschalter auf der Vorderseite gedrückt ... nichts. Fester gedrückt (immerhin steht ja die Abdeckung mit dem Schalter 5 mm vom Panel weg) ... nichts. Netzkabel gewechselt, Steckdose gewechselt ... nichts. Das Gerät ist einfach tot.


    Inzwischen kann ich selbst drüber lachen. Mit dem Austauschpanel im Erstgerät hatte ich somit 3 Monitore bei mir von denen keiner funktioniert hat (1x Totalausfall 2xFarbsalat). Wahrscheinlich ist das ein Ausgleich, nachdem ich bisher von Problemen bei Online-Hardware-Bestellungen verschont geblieben bin. Danke Yuraku :(


  • CCC fällt schonmal weg, hab ne GF6800GT - außerdem wäre mir die dauerhafte lösung per gespeicherter einstellung ein wenig lieber...

  • hatte ihn am notebook (intel GMA855) und am zweitrechner (GF5700) - mit demselben resultat - ich denke die grafikkarte als ursache kann man ausschließen...