329 € S-PVA 24 Zoll Monitor (Sensy / Daewoo)

  • Quote

    Ati deshalb, weil nvidia die 1:1 darstellung vermurkst mit ihrem doppelt-skalieren mist.


    Die 1:1 Darstellung hat bei mir bislang immer problemlos funktioniert, genauso wie die Skalierung über die Karte selbst. Es gibt da scheinbar ein paar Probleme mit der Auswertung der EDID Informationen über DDC - zumindest habe ich keine andere Erklärung, weil die Funktion der Skalierung über die Grafikkarte bei nVidia teils monitorabhängig ist.


    Ansonsten kann man festhalten, dass die Skalierung nicht das Gelbe vom Ei ist, allerdings allemal besser als das Pointsampling, das einige Bildschirme durchführen. Geräte mit brauchbarerem Scaler (ich kann da jetzt u.a. für meinen Eizo und HP sprechen, sowie den 30" NEC) liefern da aber doch bessere Ergebnisse.


    Gruß


    Denis

  • Also ich hatte bisher die Erfahrung gemacht, dass die treiberseitige Interpolation nicht so gut war. Und das habe ich auch bei einigen Monitortests hier gelesen im Forum.

  • Quote

    Original von Iulius


    Blödsinn.


    Eine 4850 oder 4870 packt die auflösung locker und die interpolation sieht gut aus.


    Man kann auch treiberseitig interpolieren? Also ein Spiel bspw. mit 1280x1024 ausgeben lassen, aber dem mit 1920x irgendwas hochskaliert übergeben?

  • Model: DAEWOO LCD-24KAL entspricht 1:1 DoubleSight DS-245W
    technische Daten:
    bestellt bei: pixmania
    Preis: 293,53 Euro (kaum zu glauben für einen S-PVA)
    (Anmerkung: TFT hat 6ms lt. mitgelieferter Beschreibung nicht wie bei pixmania angegeben 5ms)
    Lieferumfang – wie man es sich wünscht:
    VGA-Kabel, DVI-KABEL – dual link, USB-KABEL, Audiokabel, Beschreibung auf französisch (habe ich aber nicht benötigt)


    Panel:
    Dank des S-PVA Panels ist der Monitor in Sachen Farbdarstellung und Blickwinkelabhängigkeit jeden TN-Panel haushoch überlegen. Wenn man vor dem Monitor sitzt und sich vertikal oder horizontal bewegt kann man keine Farbveränderung etc. feststellen. Keine Lichthöfe. Hatte zuvor einen 19“ Belinea mit Premium-MVA Panel, diesen kann er sogar noch toppen. Interpolation ist auch gut aber maximale Qualität hat man nur in der nativen Auflösung.


    Ergonomie:
    Der Monitor ist stufenlos Höhenverstellbar das Gleiche gilt für die Neigung.
    Die Pivot Funktion lässt eine Drehung um 180 Grad zu. Verwende die Pivot Funktion sehr gerne in Verbindung mit Word und beim surfen (Webseiten bei welchen scrollen notwendig war werden nun komplett angezeigt). Monitor steht fest und wackelt nicht. Helligkeit ist mehr als ausreichend habe ihn auf 30% zurückgedreht.


    Verarbeitung:
    Die Verarbeitung ist sehr robust und die Spaltmaße sind 1A.


    OSD:
    Leicht verständlich in mehreren Sprachen. OSD ist selbsterklärend. Etwas ungewohnte Bedienung anfangs aber mit der Zeit gewöhnt man sich daran.
    Funktionen: Kontrast, Helligkeit, Farbtemperatur, OSD Position, 16:10/4:3 Umschaltung, Input VGA/DVI, SRGB, Lautstärke


    Spieltauglichkeit:
    Bin Hobbyspieler und für mich ist der Monitor absolut spieltauglich habe Ihn mit CS und AOE3 getestet – sehr gut spielbar und es ist ein Erlebnis in 1980x1200 zu gamen. Habe eine ATI 3850 HD.


    Fazit:
    Allround-Profimonitor zum Schnäppchenpreis.


    weitere Kurztests und Bilder:

  • Keine weiteren Infos?


    Welche Garantie hat der TFT? Vor Ort Austausch?


    Hat jemand noch einen anderen Shop für den TFT oder baugleiche aufgetan?

  • Quote

    Original von R@fox
    klasse.


    wie ist das ghosting? inputlag?


    geht über einen Adapter HDMI mit HDPC?


    Kann Ghosting und Inputlag nur subjektiv bewerten da ich keinen CRT zum Vergleich habe. Hier hat der Monitor subjektiv sehr geringe Werte. Als Hobbyspieler von AOE3 und Counterstrike kann ich nur sagen das beides 1A spielbar ist. Einen HDMI Adapter habe ich leider nicht.