Philips 32PFL9603D (Chip.de)

  • Der 32PFL9603D von Philips ist der erste 32-Zöller mit voller HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel. Im Testlabor musste er beweisen, ob das wirklich etwas bringt.


    Chip.de kommt zu folgendem Fazit:


    Der Philips 32PFL9603D ist ein hochwertiger, ideenreicher Fernseher mit super Bild und einer Top-Ausstattung. Nur die Bedienung der Fernbedienung erfordert etwas Übung und die unterstützten Formate beim Streaming-Client sind noch ausbaufähig. Letztlich muss natürlich noch der Preis genannt werden: 1.250 Euro sind für einen 32-Zöller einfach zu teuer – selbst wenn er so gut ist wie der 32PFL9603D.


    Der komplette Test ist bei chip.de zu finden.

  • Habe mir den Philips als Gamemonitor für XBOX360 und PS3 geholt sowie
    als Monitor für meinen Zweit-PC , und bin sehr zufrieden damit !
    Am Anfang hatte ich grosse Probleme das PC Bild Optimal einzustellen und war ganzschön enttäuscht ,
    das PC-Bild wirkte so , als hätten schrift und Fenster einen Schatten und wirkten dadurch unscharf !
    Doch im unendlichen Bildmenü des Philips hatte ich dann die richtige Einstellung gefunden , der rest machte die ATI-Driver Software und siehe da ein fast Perfektes PC-Bild in 1920x1080 ! ;)
    Bei den Konsolen bin ich noch am testen mit den besten Bildeinstellungen ,
    aber im grossen und ganzen sieht das echt toll aus !


    Leider benutze ich den Philips nicht als Fernseher und kann daher nichts darüber berichten !
    Ich hatte nur den HD-Betrieb getestet als Bluray und HDDVD und muss sagen das das HD Bild manchmal ein wenig körnig daherkam ,
    das kann aber auch daran liegen das ich nur ein-und ne halbe Armlänge vor der Mattscheibe sitze ! :D

  • Hallo,


    hat noch jemand Erfahrungen mit dem Philips TV gemacht? Besonders interessieren würde mich, wie er sich als Computermonitor eignet. Vor kurzem habe ich den Testbericht vom Samsung mit 1920er Auflösung hier bei Prad.de gelesen. Im Moment habe ich leihweise einen 30" Dell (3007WFP). Die Überlegung ist jetzt Dell 30" oder ein 32" TV (Samsung/Philips/...). Von TV-Geräte-Testberichten ist der Philips 32" den anderen TV-Geräten weit voraus.


    Spezielle Fragen hierzu:
    - Wie ist die Bildqualität im Vergleich zu einem "normalen" TFT?
    - Wie habt Ihr den Fernseher an den Computer angeschlossen (DVI --> HDMI --> TV?)?
    - Wie gut funktioniert das Scaling von anderen Bildauflösungen?
    - Welche Farbraumabdeckung hat das Panel?
    - Ist dieses von LG Philips hergestellt?


    Der neue Dell 3008 setzt übrigens ein LG Philips Display ein, das aber bei weitem nicht an die Kontraseigenschaften des Philips 32" TV-Geräts ranreicht.


    Danke für Eure Antworten und Hilfestellungen.

  • Die Kontrastwerte, die die Hersteller bei TVs angeben, kannst du getrost vergessen. Die sind fern von jeglicher Realität.


    Wenn du schon den Dell auf dem Radar hast, nimm ihn auch. Von TVs als Monitore halte ich generell nichts. Wer den TV im Wohnzimmer hat und über den PC hin und wieder am TV surfen oder ein Spiel daddeln will, der mag damit zufrieden sein. Aber Arbeiten oder ein Einsatz am Schreibtisch ist ergonomisch eine Katastrophe.

  • Hi 12die4,


    danke für Deine schnelle Antwort. Das die Kontrastwerte "Augenwischerei" sind, ist mir wohl bewußt. Tatsache ist, dass das TV-Gerät von Philips die wohl derzeit besten Kontraste von dem auf dem Markt befindlichen LCD-Geräten hat, so zumindest Testberichte.


    Im Prad.de Test vom Samsung LE-32A656A1F wurde eine Computernutzung sehr wohl als möglich angesehen. Siehe hier:

    und hier:


    Ergonomie hin oder her - im moment steht der 30" Dell ebenso auf dem Schreibtisch und ich find das recht angenehm. Abstand sind höchstens 1,20m.


    Insofern würden mich weitere objektive Meinung sehr interessieren.

  • Quote

    Original von batman911
    Hallo,


    hat noch jemand Erfahrungen mit dem Philips TV gemacht? Besonders interessieren würde mich, wie er sich als Computermonitor eignet.


    Für Bewegtbilder wie Film und Spiel sehr gut, bei Standbildern mit bewegten Teilinhalten (Mauszeiger auf Desktop) könnte es zu gelegentlichem Kantenflimmern kommen. So war es zumindest bei den Vorgängern (9632/9732).


    Grund: bei den genannten Modellen war stets und zwangsweise adaptives Deinterlacing aktiv, unsinnigerweise auch dann, wenn progressive Vollbilder wie von einem PC zugespielt wurden.


    Bei Bewegtbildern macht sich das nicht negativ bemerkbar. Aber eben bei progressiv zugespielten Standbildern mit einzelnen Bewegtobjekten, wie beim PC-Desktopbetrieb üblich.


    Diesen Philips Geräten fehlte quasi ein reiner Displaymodus, bei dem die sonst eigentlich sinnvollen Bildaufbereitungstechniken komplett inaktiv sind. Samsung LCD TVs haben einen solchen Modus, sind dafür aber im internen TV-Betrieb den Philips Geräten weit unterlegen.


    Philips´sind i.d.R. die besseren Standalone TVs, Samsung die sinnvolleren PC-Displays für vollwertigen Desktop-Einsatz.


    Ob dieser "PC-Bug", wie er unter 9732/9632 Besitzern genannt wird, auch noch bei den Nachfolgemodellen 9603 und Co. vorhanden ist, weiß ich nicht. Wie gesagt, bei Film oder Spiel - auch per PC - tritt dieser Bug nicht negativ in Erscheinung.


    Bigtower

  • BigTower ich muss Dir gerade Danken !
    Tatsächlich flizt die Maus eigenartig über den Screen , doch als ich Deinen Beitrag gelesen habe ging mir ein Lichtelein auf


    Quote

    Diesen Philips Geräten fehlte quasi ein reiner Displaymodus, bei dem die sonst eigentlich sinnvollen Bildaufbereitungstechniken komplett inaktiv sind.


    Also was habe ich gemacht alles unter Options auf aus und siehe da eine perfekte Mausbewegung auf meinem Screen ! :)


    Also mein Fazit der Philips eignet sich sehr wohl als Monitorersatz , ich mache auch ab und zu mit Grafikprogrammen und die 120 Zeilen vermisse ich nicht unbedingt gegenüber meines 24 Zöllers
    PC Spiele empfehle ich allerdings nur dann zu spielen wenn die auch in der Desktop auflösung laufen und möglichst ruckelfrei weil sonst gibts Kopfaua ! 8o


    Gruss Thomas !

  • Also ich habe jetzt den Philips fast einen Monat am PC , und hatte lezte Woche sogar mal wieder mit einem Kumpel 4 Stunden hintereinander im Lan gespielt !
    Es ist einfach nur genial ich will garnicht mehr am 24 Zöller , ich poste hier mal mein Philips Bildeinstellungen


    -also
    Kontrast 82
    Helligkeit 59
    Farbe 55
    Schärfe 0
    Rauschunterdrückung = aus
    Farbweiss = Warm
    Perfect Pixel HD = alles auf "aus" stellen weil sonst flizt die Maus ganz komisch :D
    Active Control = aus
    Lichtsensor = aus
    Bildformat = nicht skaliert


    Gruss Thomas !



    achso unbedingt am HDMI anschliessen und unter Gerät umbenennen als PC angeben !
    Frage wegen Farbraum , der ist aufjedenfall grösser als bei meinem Samsung 245B

  • Ok habe gerade auf 4 hochgedreht !


    Ich finde das die nicht soviel ausmacht am PC , höher als 4 würde ich nicht gehen , weil es dann wieder bescheiden aussieht !


    Gruss Thomas !