Samsung SyncMaster T220HD (Prad.de)

  • Seit wenigen Minuten ist der Testbericht zum 22-Zoll-TFT-Monitor Samsung Syncmaster T220HD online. Der Monitor ist gleichzeitig ein vollwertiger fernseher und überzeugt durch ein klasse Design.


    Alle Fragen zum Test stellt bitte innerhalb dieses Beitrags.

  • Vielen Dank für den Test.


    Kann man eure Testergebnisse auf den T260HD übertragen oder werden da an manchen Stellen größere Unterschiede auftreten?


    Besitzt das Gerät im TV-Modus einen Sleep-Timer?

  • Hallo zusammen,


    also der Standfuß war mit 20"/22" beschriftet.
    Es kann also gut sein, dass für die 24"/26" ein anderes Modell zum Einsatz kommt.
    Wäre auch sinnvoll, da der "kleine" für die größeren Displays nicht stabil genug wäre.


    Einen Sleep-Timer besitzt der T220HD im TV-Modus, ebenso wie eine Standby-Funktion in den anderen Modi.


    Im Test war die Wake-Up Zeit aus dem Standby länger als die Einschaltzeit, wenn der Monitor zuvor komplett ausgeschaltet war.


    Den T260HD hatte ich nicht vorliegen, aber ich denke, dass die Technik, was Menüführung, etc. betrifft wohl weitestgehend identisch sein dürften.


    Gruß,
    Dominik

  • Da wollte Samsung den Nutzern noch mehr Möglichkeiten eröffnen.


    Viele Geräte können die LED gar nicht beeinflussen.
    User, die das stört, haben Pech.


    Viele Geräte können die LED ein-/ausschalten, damit sie beim Betrachten des Bildes nicht stört.


    Beim T220HD hat man eben den Luxus selbst in Stufen die Helligkeit zu regeln, um die für sich beste Einstellung zu finden, in der die LED nicht nervt.


    Für den einen mag das eine Spielerei sein, aber andere Anwender, die da empfindlich sind (und der Samsung hat eine große LED-Fläche), finden das sicherlich angenehm.


    Gruß,
    Dominik

  • Hallo zusammen,


    im Test des Samsung SyncMaster T220HD heißt es, dass eine Wandmontage nicht möglich ist. Wenn ich über den Feature Guide auf PRAD suche, wird er aber als Gerät mit Wandhalterung angezeigt.


    Was ist nun korrekt? Ich würde mir gerne die Option offen halten, meinen zukünftigen TFT an der Wand zu montieren.


    Kennt einer von euch ein vergleichbares Gerät, welches eine Wandmontage zulässt (z.b. auch inkl. vertikaler Anchlüsse)?


    Gruß Charles

  • Hi,
    erstmal vielen dank für den ausführlichen testbericht :)


    Die Frage von Charles interessiert mich auch brennend, allerdings für den T260HD, der ja anscheinend durch einen anderen Standfuß auffällt.
    Zudem interessiert mich noch ob es möglich wäre den TV Ton (Quelle: Monitor[ also Kabelfehrnsehn oder DVB-T]) über eine 5.1 oder 2.1 Anlage abzuspielen? Gibt es entsprechende Adapter um eine 5.1 Anlage sowohl vom Monitor, als auch vom PC anzusteuern?


    Danke im vorraus


    Gruß Johnny

  • Hallo,


    zunächst mal vielen Dank für diesen sehr informativen Test!


    Meine Fragen:


    1. stellt der Monitor ein über SCART bzw. RGB eingespieltes Videosignal im richtigen Seitenverhältnis dar (16:9, 4:3)? Lt. Text müsste das der Fall sein, aber ich bin etwas skeptisch, weil das beim Chimei CMV 222H offenbar nicht der Fall ist, aber im Test nicht explizit erwähnt wird. Für mich ist das ein k.o. Kriterium und der Grund, warum ich mir den Chimei nicht gekauft habe.


    2. Wie schneidet der T220HD im Vergleich zum 225MW ab? Mich interessiert hier vor allem die Bildqualität über SCART/RGB und DVI-D.


    Vielen Dank und schöne Grüße,
    tng.

  • Hallo,


    ich habe den T240HD und mich würde mal interessieren warum man bei DVB-T die Sender nicht sortieren kann!?


    Jemand ne Ahnung?


    Danke, Gruß


    tng: im dvb-t schaltet er automatisch um. im scart bzw. rgb-betrieb habe ich es noch nicht getestet...

  • Hallo,


    ich habe zwei Fragen zu dem Monitor:


    1. Gibt es PIP, bei dem ich am PC arbeiten kann und gleichzeitig TV in einem kleinen Fenster sehen kann.


    2. Welche Norm zur Wandauhhängung hat der Monitor?


    Danke

  • Wirklich sehr schade, dass der TFT keine VESA Halterung hat. Wollte mit ein T220HD und ein T260HD für den Haushalt kaufen. Aber die Wandhalterung ist leider ein absolutes Kaufkriterium - hoffentlich kommt nächstes Jahr zur CeBIT eine überarbeitete Version mit Wandhalterung auf den Markt *hoff* *bet*

  • Hallo,


    erst mal Danke für den ausführlichen Testbericht!


    ich habe mir im April einen Samsung T220 zugelegt. Bis heute hatte ich wenig Freude mit dem Gerät, da ich den Monitor nur 1 Woche funktionsfähig zu Hause hatte.


    2-mal ist es passiert, dass bei eingeschaltetem Monitor die Netzspannung (220V) abrupt getrennt wurde und kurze Zeit später wieder zur Verfügung stand. Um es zu verdeutlichen: im Prinzip Netzstecker ziehen und sofort wieder stecken.
    Beide Male ließ sich der Monitor danach nicht wieder einschalten!


    Ist das ein generelles Problem des Monitors?
    Bei anderen Monitoren hat dieser Vorgang keine Auswirkungen.

  • Hallo,


    ich habe eine Frage zu dem gemessenen Input Lag.
    Ist dieses immer da, egal welchen Eingang man nutzt.


    Habe evtl. vor mir diesen Monitor zu kaufen. Ich möchte eine XBox 360 über VGA oder evtl Componenten Eingang, . Computer und DVD-Player über HDMI und Fernseher über Scart anschließen.


    Wirkt sich das Input Lag bei jeder Eingangsart gleich aus?

  • Den Inputlag messen wir ja immer im PC-Betrieb, da als Referenz ein CRT-Monitor dient.


    Da die Technik fest im Gerät integriert ist und nicht abgeschaltet werden kann, wird es demnach immer zu einer (geringen) Verzögerung kommen.


    Diese ist beim TD220HD allerdings moderat und fällt beim TV-/Filmbetrieb nicht auf.
    Selbst für Gelegenheitsgamer und Konsolenspieler ist dieser eigentlich unerheblich.


    Nur im Bereich Pro-Gaming werden die User sicherlich ein anderes Gerät bevorzugen, welches gar keinen Inputlag aufweist. Für alle anderen Einsatzarten eignet sich der TD220HD uneingeschränkt, was das Thema Inputlag angeht.

  • Danke für die schnelle Antwort.
    Bin Konsolen Spieler der aber sogut wie nur Online spielt.
    Meine Frage zielte in die Richtung ob bei Analoger Übertragung via VGA ein anderes Verhalten wie bei z.B HDMI oder Component erreicht wird.