Bewegungsunschärfe beim LG L227WT

  • Hi,
    ich besitze nun seit 2 Tagen den LG L227WT.
    Ich entschied mich für diesen Monitor, da er im Internet von allen sehr gut bewertet wird und auch die technischen Daten sehr gut waren.


    Ich bin auch sehr begeistert von der Bildqualität.
    Für ein TN-Panel echt verdammt gut.
    Aber mir ist sofort aufgefallen, dass eine Unschärfe bei Bewegungen entsteht.
    Durch seine 3ms Reaktionszeit dachte ich eigentlich sowas würde nicht auftreten.
    Aufgefallen ists mir zunächst bei Google Earth.
    Wenn ich über die Landschaft fliege sind die Labels der Orte nicht lesbar, da sie verschwimmen.
    Genauso ist es, wenn ich z.B. im Firefox eine Seite öffne, das Fenster minimiere und dann etwas hin und her wackele mit der Maus....der Text ist nicht mehr lesbar. Muss nicht mal eine besonders schnelle Bewegung sein!


    Ich wollte nur mal hören, ob das normal ist für den LG oder sogar für alle TFTs!?
    Ich finde es schon sehr unschön und es stört mich ein wenig.
    Aber wenns halt so wäre bei TFTs müsste ich mit leben...
    Aber ich erinnere mich gelesen zu haben dass man beim LG selbst beim Scrollen texte noch sehr gut lesen können soll durhc seine 3ms, daher vermute ich eher, dass da bei mir was nicht stimmt...kann es auch an GraKa-Einstellungen liegen?


    MfG Baweg

  • Gibts keinen der dazu was sagen kann?


    Mir reichts schon, wenn jemand der auch nen L227WT hat beschreiben könnte wies bei ihm aussieht mit der Bewegungsunschärfe.
    Ich möchte halt ganz gerne wissen ob bei mir alles normal ist oder ob ich den zurückschicken soltle...


    Also ich habe zum Vergleich mal das mit dem Fensterverschieben auf der Arbeit mit einem HP LP1965 getestet. Der hat ein S-MVA-Panel mit 6ms und da siehts genauso aus wie bei meinem LG mit schnellen TN-Panel, wenn nicht sogar ein bisschen weniger Unschärfe bei dem HP is.


    MfG
    Baweg

  • Die Bewegungsunschärfe ist technologisch bedingt und bei allen TFT's vorhanden, je nach Panelart gibts noch leichte Unterschiede. Das persönliche Empfinden kommt noch dazu, manche Leute sind empfindlicher und andere eher nicht.
    Wegen der Bewegungsunschärfe hatte ich lange Zeit Bedenken mir einen TFT zu kaufen, als ich dann den Schritt gewagt habe war ich überrascht das es mich gar nicht gestört hat.
    Wenn ich ein minimiertes Fenster bewege dann wird der Text auch unscharf, das ist normal.

  • Hmm ok, aber ich habe irgendwie Sorge dass es bei mir sehr extrem ist.
    Vorallem da es beim L227WT ja eigentlich für einen TFT noch sehr gut sien soll mit der Bewegungsunschärfe...also wenn das sehr gut ist, dann will ich adnere TFTs net sehen.


    Wär vielleicht ganz cool, wenn mal welche mit dem gleichen TFT wie ich oder vergleichbaren TFTs wie dem Samsung 226BW den PixPerAn Lesbarkeitstest machen könnten => PixPerAn


    Ich schaffe mit meinem L227WT den Text noch bei 6 Pixel pro Frame zu lesen...bei 7 scheiter ich meistens...

  • Das heißt diese Unschärfe ist also normal für den LG und somit schon noch recht gut für einen TFT!?
    Ist mein erster TFT...finde das ein wenig erschreckend...hatte da nie was von gehört ^^


    Aber vielleicht gewöhnt man sihc ja dran...in Spielen und bei Filmen ists mir bisher zum Glück auch noch nciht so dramatisch aufgefallen.
    Nur bei bewegtem text halt.


    MfG
    Baweg

  • Also wenn ich Text lesen will dann bewege ich das Fenster dabei nicht, das sollte also doch nicht so dramatisch sein oder? ;)
    Bei Spielen ist mir die Bewegungsunschärfe noch gar nicht aufgefallen bzw. es stört mich nichts, selbst wenn ich mal online eine Runde Q3 zocke dann habe ich nichts auszusetzen.

  • Ist ja nicht so, dass ich beim Surfen mein Browser-Fenster hin und her wackele oder so ^^
    Aber es gibt halt immer wieder mal Situationen, wo bewegter Text auftritt und es ganz praktisch wäre, wenn man diesen auch lesen könnte.


    Z.B. bei Google Earth wenn man einen Ort sucht und ich muss die Karte nach rechts bzw. links bewegen, dann muss ich halt jetzt immer kurz mal anhalten um alle Ortsnamen zu lesen. Bei meinem CRT konnte ich das während dem verschieben.


    Aber letztendlich ging es mir mehr darum herauszufinden ob mein LG jetzt einen defekt hat oder nicht, da ich mich halt gewundert hatte, dass bei dem Modell eigentlich die Bewegungsunschärfe sehr gering sein soll und ich verstehe unter gering etwas anderes ^^


    Dann werd ich mich wohl jetzt an diese Bewegungsunschärfe gewöhnen müssen. Hab schon woanders gelesen, dass man das wohl mit der Zeit tut...


    MfG
    Baweg

  • Mein TFT hat auch eine Bewegungsunschärfe, zumindest ist mir das in 3D-Shootern aufgefallen als ich frisch von CRT auf TFT umgestiegen bin. Heute nehme ich diese Unschärfe gar nicht mehr wahr, man gewöhnt sich also durchaus schnell daran. Bei einem CRT zu bleiben, war für mich keine Option, da für mich bei einem CRT die Nachteile überwiegen; ständig hat man ein nicht optimal auf die Bildfläche skaliertes oder sogar verzerrtes Bild, es flimmert (und das Flimmern ist für mich auch bei hohen Bildwiederholraten >85Hz wahrnehmbar), der Monitor selber ist ein riesen schwerer Kasten auf dem Schreibtisch, etc., da bin ich mit meinem 16:10 22" TFT viel besser dran, kein (störendes) Flimmern, immer optimal skaliertes, nicht verzerrtes Bild und viel Platz am Schreibtisch.


    Was Bewegungen angeht, das kann man minimieren. So lasse ich mir z.B. beim Verschieben von Fenstern den Fensterinhalt nicht anzeigen, sondern nur den Rahmen von dem Fenster, und erst wenn man loslässt wird das Fenster an die neuen Position gesetzt.


    Das Google Earth Problem habe ich nicht, was bei mir auch daran liegt, daß Google Earth die Daten erst auf Bedarf nachlädt, und wenn ich so schnell scrolle daß die Ortsnamen verschwimmen, ist Google Earth trotz 16MBit DSL nicht schnell genug, die Ortsnamen überhaupt anzuzeigen. Sprich ich sehe dann zwar Icons dort wo Städte sein sollten, aber ein Name dazu steht einfach nicht dabei, der wird erst nach einer Sekunde oder so geladen, und bis dahin ist die Stadt schon wieder zu 75% aus dem Bildschirm herausgescrollt.


    Und sonst ist mir noch keine Situation untergekommen, wo man Text in Bewegung lesen können müsste.

  • Ich hoffe ich gewöhne mich da schnell dran...momentan störts mich noch sehr!


    Aber CRT kommt bei mir auf jeden Fall auch nicht mehr auf den Schreibtisch.
    Zum einen liebe ich 22" Widescreen, ich finde man kann viel besser dran arbeiten gerade in Photoshop oder auch in Entwicklungsumgebungen wie Eclipse hat man wesentlich mehr Platz und zum anderen will ich einfach nicht mehr so einen Klotz auf dem Schreibtisch haben.


    Und bis auf die Bewegungsunschärfe ist die Bildqualität jetzt auch viel besser als auf meinem alten CRT.


    MfG
    Baweg

  • hey Baweg, wie recht du hast!
    Hab mir nen TFT vor ner Woche geholt (davor CRT jahrelang).
    Ich bin so enttaüscht, dachte es würde keine schlieren(bewegungsunschärfen) mehr geben, bei 2ms reaktionszeit.
    Hab mir extra nen sau guten geholt! Samsung syncmaster 2032 BW.
    Der hat ne sehr gute bewertung bekommen, und gute feedbacks.
    Ich dachte genauso wie du da kann was an meinem nicht stimmen, weil ja alle( die meisten volltrottel, blinden Narren- kann ich mir net verkneifen) meinen das ihre TFTs schlierenfrei seien. Meiner Meinung nach sind TFTs absolut Spieluntauglich! Ich hab den Unterschied in Call of Duty 4 gemerkt, so bald der gegner in meiner Nähe war und sich schnell bewegte, sah ich nur noch schleiher haft wo er sein könnte - Alles total verschwommen!
    Mann ey das ist so zum kotzen! Wie bei dir wird Schrift sofort unentzifferbar, wenn man ein Textdokument (minimiert) nur ein wenig bewegt. Boah ey das ist doch zum kotzen. Ich hab jetzt wieder CRT - Alles wunderbar scharf bei bewegung! Gut das ich dich hier gefunden habe. Endlich mal ein intelligenter unter dem ganzen Haufen Idioten, der dieses große Laster der TFTs erkennt. Und dafür braucht man keine KatzenAugen wie einige Narren sagen - boah, uff*
    Ich hatte meine TFT bei so nem Shop gekauft, die wolln den net umtauschen, und so muss ich den jetzt bei Ebay verkaufen. Ist auch nicht schlimm, hab ihn grade neu, da bekomm ich noch gut was für.
    Aber ich werd mir erst ein TFT hohlen wenn die dinger ausgereift sind, vielleicht in 3 Jahren. Solange benutz ich mein guten alten CRT.
    Und eins noch Bawek! Dank dir und den anderen heir weiß ich nun dass mit sicherheit alle TFTs so heftig schlieren, und das ist nicht übertrieben.

  • Hallo Plautus,


    Schlieren und Bewegungsunschärfe sind 2 Paar Schuhe.
    Schlieren wirst Du bei den aktuellen TN-Panels nicht mehr zu Gedicht bekommen.
    Bewegungsunschärfe ist grösstenteils wohl noch - da auch technisch bedingt- vorhanden, aber sicherlich nicht in dem extremen
    Mass, wie Du hier schilderst.
    Frag Dich mal lieber, ob es nur am Monitor liegt oder Deine sonstige
    Hardware da noch ihren Teil zutut.


    Egal, Deinen Frust kann ich ja noch verstehen, aber dann die
    anderen hier als Vollidioten usw. zu bezeichnen, geht ja wohl
    entschieden zu weit.
    Da halt lieber den Mund - und schau weiter in die Röhre.