Posts by frostschutz

    Alter Thread aber der einzige den ich zum Thema gefunden habe. Daher spamme ich mal hier rein. :P


    Ich habe meinen Ronolrest heute weggekippt (Flasche noch etwa viertels voll). Beim aufsprühen waren kleine schwarze Flecken auf dem Tuch, dachte zuerst irgendwelcher Staub, dann nochmal sprühen nochmal passiert. Flasche aufgeschraubt, schwammen "schwarze Cornflakes" drin herum... bäh. Schön daß es ein blaues Tuch ist, auf einem schwarzen Tuch hätte man davon schlichtweg nix gemerkt.


    Aber das Zeug ist schon uralt, bald 10 Jahre. Ich bin wohl auch immer (zu) sparsam damit umgegangen, wozu fünfmal sprühen wenn ein, zweimal auch reicht? Und nur ein Monitor, an dem auch nicht herumgefingert wird und beim Niesen nicht frontal draufgeschneuzt wird... da kommt man auch mal eine Weile ohne Reinigung aus und so kommt es, daß das Zeug auch nach Jahren noch nicht aufgebraucht ist.


    Also: Ronol hält jedenfalls nicht ewig. :) Aber wenn man bedenkt daß man bei einer Wasserkühlung schon nach 3 Wochen Algen sieht, kann man dem Mittel nicht unbedingt einen Vorwurf machen. Daß kein Alkohol drin ist, steht ja drauf.


    Passender Ersatz stand (auch seit ein paar Jahren) schon im Schrank, muss aber neuere Charge sein, Flasche etwas größer, steht nicht mehr LOEWE drauf, sowas. Da die noch nicht angebrochen war, hoffe ich wird sie ein paar Jahre halten.

    Ein stark sichtbares Flimmern bekomme ich wenn ich auf dieser Seite auf den Screenshot klicke. Die Seite hat so ein dunkles Schachbrett-Hintergrund der dann irgendwie einen Effekt auslöst. Ich hab das Pattern mal gespeichert. Im Vollbild flimmert es dann komischerweise nicht, nur in Verbindung mit bestimmten Fensterkonstellationen.


    Dafür sehe ich im Vollbild dann auf einmal oben einen deutlichen Schatten meiner Firefox-Adresszeile. Eingebrannt! Das finde ich schon stark, dafür daß der Monitor noch keinen Monat alt ist, und bei Inaktivität der Monitor nach 5 Minuten in Blackscreen/Standby geht. Gut, beim Websurfen ist der Firefox dann halt always-on. Gutes Argument für den Vollbildmodus im Browser... ;) Bei anderen Farben/Patterns sieht man davon allerdings zum Glück (noch?) nix.


    Ich fürchte ich hab mich da mit dem Crosshatching Effekt etwas übersensibilisiert was Monitor-Eigenarten angeht. :)


    EDIT: Falsches Offset im Pattern, das zweite flimmert dann im Vollbild. Und ein Foto... man kanns sehen, na ja, mit gutem Willen. Meine Kamera ist Mist, ja?

    beim Dell ist das so ein diagonal schraffiertes Muster - du kannst es am Bild erkennen wenn du es NICHT komplett groß machst


    Ah, jetzt ja. Ist das so ein grobes Muster wie es auf dem Bild dann wirkt? Bei mir ist es eher wirklich extrem fein, also 1-2px. Ich hab sowas bislang noch bei keinem anderen Monitor gesehen...


    Würde gern ein Foto davon machen - aber auf dem Foto sieht man nix. Belichtungszeit zu lang vielleicht, keine Ahnung, passiert ja nur bei Bewegungen.


    Künstlerische Darstellung mal angehängt - kommt aber nicht ganz hin. Der Effekt macht das Bild nicht wirklich heller oder dunkler, er zeichnet nur eine feine Struktur hinein die nicht da sein sollte.


    Danke für die Antwort. Bei deinem Bild bin ich mir nicht sicher was ich da sehe ?(


    Bei weißem Hintergrund / Text tritt der Effekt bei mir nicht auf, nur bestimmte Animationen. Wenn ich einen Film pausiere an einer Stelle wo es auftritt, ist es auch sofort weg, eben sobald sich das Bild dann auch nicht mehr bewegt... Crosshatching könnte ja trotzdem passen, habe ein wenig gegoogelt und das soll vor allem LG Panels betreffen und Benq scheint hier ein solches verbaut zu haben, wird zumindest in verschiedenen Reviews behauptet.


    Solange es kein Defekt ist der nur speziell meinen Monitor betrifft bin ich zufrieden, alles andere passt (Ausleuchtung, Pixelfehler, Farben, lautlos...), und Filme schaue ich ja nur gelegentlich...


    Ich werde mal testen ob es noch was mit den Einstellungen zu tun hat, ich habe alles auf Standard gelassen mit Ausnahme der Helligkeit (auf 0) und DP Auto Switch (auf ON, da sonst der DisplayPort nicht gefunden wird). Welchen Einfluss die anderen Werte haben - Kontrast 50, Sharpness 5, AMA High (ist das Overdrive? lt Anleitung "Verbessert die Graustufen-Reaktionszeit der LCD-Fläche."), etc. - muß ich also noch ausprobieren...

    Ich bin seit kurzem auch stolzer Besitzer des BL2411PT. (Nachdem mir mein wunderschöner Samsung SA850 PLS an Altersschwäche gestorben ist). Bin super zufrieden mit dem Ding, das einzige was mich minimal stört ist daß es bei bestimmten Farbverläufen (bei Wolken, Himmel, Nebel, Rauch o.ä. in Filmen) so eine Art "Schachbrett-Muster" im Bild entsteht - so als wäre ein 1x1 Pixel Schachbrett mit dezenter Transparenz übers Bild gelegt. Ist das ein bekannter / normaler Effekt bei IPS Displays?


    Ein Bild davon zu machen ist mir leider nicht gelungen - auf dem Foto sieht man es einfach nicht. In einem anderen Thread hier habe ich ein Bild gefunden das so ähnlich aussieht (das rote) Asus VG278HE nutzt Schachbrett/ Checkerboard-Interlacing aber von 3D oder Interlacing kann hier ja eig. keine Rede sein.


    Der Monitor ist per DisplayPort angeschlossen falls das eine Rolle spielt. (Der Samsung ebenso, da gabs den Effekt nicht).

    Quote

    Noch gibt es gerade mal zwei Monitore (den S27A850T und S27A850D) und da scheint nur eine Rev., keine Generation dazwischen zu sein. Die Modelle seh ich mehr als Tech-Demo, PLS soll ruhig noch eine Weile "ausreifen".

    Der Monitor würde mich ja schon interessieren, aber beim S27A850D gibts die Probleme mit dem Backlight-Bleeding, was inakzeptabel und bei dem Preis eh völlig unverständlich ist, und der S27A850T bei dem das Problem behoben sein soll ist (laut geizhals) nur in Österreich aber bei keinem deutschen Händler vertreten :huh: , das macht mich wieder skeptisch... 16:10 wäre sicher auch schön aber man kann wohl nicht alles haben.

    Die Helligkeitseinstellung am Monitor sollte eigentlich keinen Einfluss auf Signalprobleme des Kabels haben. Aber wenn es mit einem kürzeren Kabel keine Probleme gibt (testen!) dann solltest du dir eben ein besseres Kabel zulegen. 5 Meter sind bei DVI leider schon etwas kritisch, wenn da nicht alles passt (Signalverarbeitung der Grafikkarte, des Monitors, und die Qualität des Kabels), dann klappt es nicht problemlos.

    Der Monitor sollte gar nicht wissen daß du surfst. Der zeigt einfach nur ein Bild an. Ob das nun Webseiten oder Pornos sind oder beides ist dem Monitor herzlich egal.


    Wenn der Monitor einfach so schwarz wird dann ist entweder der Monitor defekt oder die Grafikkarte liefert kein Signal mehr. Wenn du das irgendwie mit Rechenlast verbinden kannst (Last die beim Anklicken einer neuen Seite erzeugt wird) dann liegt es vermutlich an deinem PC. Vielleicht kann ein zu schwaches Netzteil ja solche Aussetzer auslösen? ?(


    Jedenfalls sollte es nicht passieren, daß die Grafikkarte einfach mal so kein Signal mehr liefert.

    Ich mach das heut schon so. Halt mit einem Monitor. Einfach mit Knopfdruck hin und herwechseln. Ist auf jeden Fall besser als so eine komische Brille weil ich dazu auch den Kopf nicht mehr drehen muss. :] Die Notwendigkeit für mehr als einen real-Monitor hab ich noch nie gesehen. Das brauchen vielleicht ganz wenige Leute in speziellen Anwendungen... für Otto Normaluser reicht ein Monitor + zwischen verschiedenen virtuellen Desktops hin und herschalten. (Ich hab 12 Desktops, zwischen denen ich mit Alt+F1 bis Alt+F12 wechseln kann, aber ganz sicher keine Notwendigkeit geschweige denn Platz für 12 Monitore, der eine tuts auch, umschalten dauert keine Sekunde).

    Na ja, niemand zwingt dich, am TFT in voller Auflösung zu spielen. Desktop / Filme ist ja eh kein Problem.


    Ich würde mir einen großen Monitor nehmen. Den Monitor behältst du wahrscheinlich länger als deinen Rechner - und angesichts des immer fortwährenden rapiden Preisverfalls bei Grafikkarten kannst du dir für wenig Geld schon bald eine kaufen, die weitaus leistungsfähiger ist als deine 7600GT. Wenn du ein Spieler bist und "auch neuere Sachen" spielst wirst du früher oder später um ein Hardware-Upgrade sowieso nicht herumkommen, und dann ist es vielleicht ärgerlich wenn du neue Hardware aber so einen kleinen Monitor dazu hast.


    Du kannst dir natürlich auch heute einen ganz billigen 19" mit DVI zulegen und dann irgendwann später wenn du aufrüstest noch einen ordentlichen Monitor dazu. Das kommt auf deine Ansprüche an - ich wäre heute mit einem 19" nicht mehr glücklich. :]

    Kann am Blickwinkel liegen... wenn du mit dem Kopf zu tief bist merkt man oben schon eine blickwinkel bedingte Farbveränderung / Verdunklung. Wenn du oben nicht die gleiche Farbe hast wie unten wenn du deinen Kopf entsprechend bewegst, dann ist es einfach die Hintergrundbeleuchtung die ungleichmäßig ist (einfarbiges Bild natürlich vorausgesetzt). Das mit den Blickwinkeln ist normal, Ungleichmäßigkeiten bei der Hintergrundbeleuchtung sollten sich allerdings in Grenzen halten.

    Ja, ist normal, bei jedem TFT mehr oder weniger stark ausgeprägt. Schwarzwert ist ein Problem und daher auch in jedem Test ein Thema. Normal ist es nicht so schlimm, aber du machst das auch eine Extrembedingung daraus. Im dunklen Raum könnte ich jedenfalls nicht an einem Monitor sitzen, das geht mir sowohl bei CRT als auch bei TFT ungeheuer auf die Augen. 8o

    Es ist leider ein Glücksspiel, denn es kommt vor und man hat eigentlich kein Recht auf Umtausch bzw. für dieses Recht muss man extra bezahlen - wobei nur wenige Händler einen wirklich seriösen Pixelfehlertest / Bildschirmtest anbieten.


    Wie da nun die genaue Rate aussieht, keine Ahnung. Ich vermute daß weit weniger als jedes fünfte Display solche Fehler hat, aber die Chance ein Display mit Pixelfehler zu bekommen ist ja selbst bei einem von hundert Displays, immer noch weitaus größer als im Lotto. ;)

    Wenn der Fehler sicher nicht von einer installierten Software verursacht wird... z.B. ICQ macht sowas.
    An der Grafikkarte oder an einem schlechten Kabel könnte es auch liegen. Gut wenn du andere Fehlerquellen im Vorfeld ausschließen kannst...


    Wie Pixel die manchmal funktionieren und manchmal nicht in die Pixelfehlerklasse einzuordnen sind, weiß ich leider gerade nicht. Ich würde da einfach mal ganz unverschämt beim Support des Herstellers anfragen, wie es denn damit aussieht.


    Austausch ist halt immer ein Risiko... der neue Monitor muss ja auch nur die alte Pixelfehlerklasse respektieren, wenn dein Austauschgerät dann einen toten Pixel woanders hat musst du damit leben... von daher könnte man sich auch überlegen den Monitor einfach zu behalten, wenn er sonst ein gutes Bild abliefert und die paar Pixelchen am Rand nicht stören.

    DVI Kabel haben schon eine Bandbreitenbegrenzung, aber es ist ja nicht so, daß sich zwei Monitore nun ein DVI-Kabel teilen müssten... jeder Monitor hat doch sein eigenes Kabel. Daran liegt es also nicht.


    Die Maximalauflösung einer Grafikkarte hängt von der Grafikkarte selbst ab und sollte je nach Modell irgendwo in den Spezifikationen stehen. Eine Grafikkarte die für Dual Monitor Betrieb ausgelegt ist sollte das auch hinbekommen...

    Nicht sichtbare Kratzer auf einem Display gibt es eigentlich nicht. Kratzer sieht man immer. Sicher daß es bei dir nicht nur Dreck / Kleberrückstände sind? (Monitor mit Schutzfolie hab ich auch noch nie gesehen..).


    Daß das Kabel montiert ist, kann je nach Hersteller normal sein, hatten wir in einem anderen Thread schon festgestellt. Wenn das Display Kratzer hat würde ichs in jedem Fall reklamieren.

    Wenn die Grafikkarte nichts liefert, dann erscheint auf dem Monitor lapidar No Signal. Sie muss also Bilder - eben das Signal - liefern. IMHO hat der Monitor keinen Speicher in dem er sich ein Frame merkt und mehrfach darstellt bzw. einfach beibehält, sondern er erwartet immer eine neue Eingabe von der Grafikkarte.


    Wenn der Monitor also mit 60hz läuft schickt die Grafikkarte auch tatsächlich 60 Bilder in der Sekunde... in Spielen die keine 60fps schaffen eben dasselbe Bild mehrmals. Dass das gleiche Bild dann mehrmals dargestellt wird geht trotzdem von der Grafikkarte aus und nicht vom Monitor.


    Aber vielleicht hab ichs ja auch falsch verstanden. Mit ner echten 240hz Ansteuerung hat man ja zumindest bei DVI ein massives Bandbreitenproblem...