HP Pavilion w2228h (Prad.de User)

  • Grüß dich north. Hab mir nun deine Fragen durchgelesen und versuche sie zu beantworten:


    Streifen in Farbverläufen - speziell bei grau - können auftreten. Bei Farben ist es mir bisher allerdings noch nicht aufgefallen. Hast ein Testbild für mich? Hab kein XP mehr sondern Win Vista. Ein Monitor mit 6 Bit pro Farbkanal kann keine echten 16,7 Mio. Farben anzeigen. Dies wird durch mischen von verschiedenen darstellbaren Farben erzielt. Dadurch kann eine leichte Streifenbildung bei Farbverläufen entstehen. Das ist aber normal. Wenn du damit nicht leben kannst, musst du bereit sein deutlich mehr als 200 Euro für einen TFT Monitor zu berappen.


    Der Standfuss des w2228h hat einen integrierten Drehteller. Dadurch lässt sich der Monitor rein theoretisch - die Kabel machen dir allerdings nen Strich durch die Rechnung - um 360 ° drehen. Drück einfach mal gegen die äußere, untere Kante (dort wo HP w2228h steht) und schau was passiert -> der Monitor müsste sich mit dem Standfuss zur Seite drehen.


    Wie schon erwähnt habe ich Windows Vista als Betriebssystem und HP My Display zu installieren war überhaupt kein Problem. Hatte bisher auch noch keine Abstürze oder sonstiges deswegen. Ich habe allerdings gelesen dass man die Software nicht auf die aktuellste Version updaten soll. Einfach die verwenden die mit dem Monitor mitgeliefert wird. Pivot hab ich bisher noch nicht getestet aber dafür brauchst du HP My Display nicht zu installieren. Die Auflösung kannst du auch einfach unter den Grafikeinstellungen ändern. Bloß weil du den Monitor hochkant drehst, passiert keine automatische Auflösungsänderung. Das ist kein i-Phone ;):D Dafür bräuchte es bestimmte Hardware die den Winkel misst damit so eine automatische Umstellung erfolgen kann.


    Ja. Der HP w2228h wird bereits mit montiertem Standfuss geliefert. Coole Sache dass sich der so zusammenklappen lässt oder? Ist sehr angenehm wenn man ihn des öfteren mal transportieren möchte (z.B. auf ne LAN Party).


    Bei mir ist es genau umgekehrt. Der obere Bereich wird eher etwas dunkler, der untere etwas heller dargestellt. Das liegt aber nicht am Monitor sondern an der verwendeten Technik. Ein TN Panel ist sehr Blickwinkel abhängig und eine eigentlich einfärbige Fläche ist nie überall genau gleich. Da musst du ebenfalls den Paneltyp ändern und zu einem S-IPS oder MVA Panel wechseln.


    Und noch zur Schärfeeinstellung: Beim HP w2228h kann man nicht wie z.B. bei einem Dell die Schärfe ändern. Jedenfalls nicht wenn er per DVI oder HDMI Kabel angeschlossen wird. Sollte aber eigentlich auch nicht notwendig sein. Die Schrift lässt sich aber im Betriebssystem noch etwas einstellen falls man nicht ganz zufrieden ist.


    Hoffe ich konnte euch weiterhelfen.

  • Hi Leute,
    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich habe den Moni seit gestern, im Service-Menü steht als Panel-Info "LM220WE1 - TLF".
    Ist das jetzt ein LG-Panel? Der Code ist fast identisch mit dem vom LG (LM220WE1 - TFB)?


    Danke!

  • Wie ist das jetzt nochmal mit der Interpolation des w2228h? Kann man die jetzt einstellen, wenn man ein Bild kleiner als die native Bildauflösung zuspielt oder nicht? Ich blick da bei den unterschiedlichen Aussagen nicht mehr durch.



    LG


    jodi

  • Du meinst ob du z.B. eine 800 x 600 Pixel Auflösung einstellen kannst? Ja das geht. Allerdings gibt er eine eingestellte Auflösung immer als Vollbild aus. Eine so kleine Auflösung wird auf das 16:10 Format ziemlich verzerrt dargestellt. Eine 1:1 Anzeige kann nicht eingestellt werden.


    Habe heute unbeabsichtigter Weise ohne Overdrive gezockt - war wegen eines Tests noch deaktiviert - und ich muss sagen wenn man sich daran gewöhnt hat, merkt man die langsamere Reaktionszeit ohne Overdrive schon recht gut. Hat mich selber überrascht aber ich dachte mir die ganze Zeit da ist was nicht in Ordnung mit dem Bild. Kann nicht mal genau sagen was aber es fühlte sich nicht gut an. Nach Aktivierung von Overdrive war wieder gewohntes Zocken möglich.


    Bin kein Hardcore Zocker, dass ich den Unterschied aber doch so gespührt habe hat mich verblüfft. Bekomme in nächster Zeit die Möglichkeit mit einem IPS Panel zu zocken. Bin mal gespannt was dabei raus kommt.

  • Hallo liebe Forengemeinde. Ich brauche für meinen Zweitwohnsitz einen neuen Monitor.


    An meinem Erstwohnsitz habe ich den 2207h, mit dem ich sehr zufrieden bin. Daher interessiere ich mich auch für den 2228h. Leider habe ich gehört, dass er nicht hardwareseitig das Interpolationsverhältnis einstellen kann? Das wäre sehr schade, weil ich hier einen relativ schwachen Rechner habe und daher in hohen Auflösungen nicht spielen kann. Gibt es da eine Möglichkeit? Habe gehört, dass es über den Nvidia-Treiber geht, aber hier oft Probleme auftreten.


    Wie gesagt, Interpolation wäre mir schon wichtig, damit nicht alles total verzerrt wird in 1280x1024.


    Gibt es sonst noch Nachteile gegenüber "meinem" anderen 2207h oder könnte ich sonst zugreifen?


    Edit: *Schäm*, genau über meinem Posting steht, dass er es nicht kann... Geht sowas denn vernünftig über den Nvidia-Treiber`?

  • Ich hab jetzt auch den HP w2228h. Bin auch soweit super zufrieden. Das Bild ist sehr gut (hab ein Samsung Panel).
    Ein paar kleine Fragen hab ich allerdings doch:


    1. Leider ist im Klavierlack schon ein kleiner Kratzer...ich weiß allerdings nicht ob der schon von vornherein drin war. Ist das bei diesem Material normal das relativ schnell Kratzer reinkommen?


    2. An der Wand hinter dem Monitor sind links zwei große Balkonfenster. Tagsüber, wenn die Sonne reinscheint, sind die Reflektionen manchmal schon etwas störend...ist das bei euch bei leicht seitlichem Lichteinfall ähnlich?


    3. Mir ist aufgefallen dass manche Verläufe nicht ganz sauber dargestellt werden. Ist das normal bei diesem Monitor?
    Es sind leichte Abstufungen zu erkennen...nur zur Information, ich habe den Monitor per VGA an mein Macbook (Intel GMA 950 Grafikchip) angeschlossen. Einen DVI-Adapter werde ich mir aber wohl noch zulegen...


    4. Ist es normal dass der Monitor einen nervigen, fiependen Ton von sich gibt wenn man die Helligkeit runterregelt? Das fängt ca. bei 70-75% Helligkeit an...


    Achso, und gibt es irgendwelche optimalen Einstellungen für den Monitor?


    Vielen Dank schonmal!

  • zu 1.) Ja, Klavierlack ist sehr empfindlich. Da reicht manchmal schon das falsche Putztuch und man hat leichte Kratzer im Rahmen.


    zu 2.) Das ist eben der große Nachteil eines Glare-Panels. Es ist sehr anfällig für Spiegelungen. Dafür wirken die Farben etwas satter.


    zu 3.) Der w2228h hat ein TN-Panel verbaut das nur 6-bit je Farbkanal darstellen kann. Weiters ist die Graustufendarstellung nicht optimal aber mit Veränderung von Helligkeit und Kontrast kannst du ein etwas besseres Ergebnis erzielen. Die Werkseinstellungen sind nicht zu empfehlen.


    zu 4.) Meiner fiept nur im Standby, dann aber richtig fies und nervig :)

  • Okay, vielen Dank!
    Seltsam, meiner ist dafür im Standby nicht zu hören :rolleyes:


    Gibt es eigentlich irgendeine Möglichkeit solche Kratzer nachträglich wieder etwas abzudecken? Wohl eher nicht, schätze ich. Naja, so dramatisch ist das ja eigentlich auch nicht...

  • Ich habe jetzt gemerkt dass das Fiepen sogar schon einsetzt, wenn ich die Helligkeit auf 80 regele. Das kann doch nicht normal sein, oder? Oder ist das bei euch auch so? Ich lese hier im Thread von Helligkeitswerten wie 30 oder 60...da könnte ich durch das Fiepen bedingt schon gar nicht mehr mit arbeiten.
    Gilt so ein Problem als möglicher Reklamationsgrund?