HP LP2275 (Prad.de User)

  • Hallo zusammen


    Leider zeigen sich bei mir die angesprochenen Probleme auch. Und zwar auch beim Ersatzmonitor (beide von Juli2008). Dieses ist zwar deutlich leiser, doch an meinem Macbook Alu flackert der Schirm im unteren Bereich deutlich (teilweise breite Streifen von bis zu 10cm, die kurzfristig als Rauschen sichtbar werden).
    An meinem MacBook selber kann es nur bedingt liegen, da das vorherige (leider musste ich auch dieses mehrere Male tauschen) das gleiche Phänomen sichtbar war.
    Um nicht noch mehr Verwirrung zu stiften, eine kurze Zusammenfassung:
    1. Flackert an Macbook mit DisplayPort->DVI Übergangsstecker
    2. Macbook läuft an meinem Arbeitsmonitor von Fujitsu ohne Probleme
    3. Monitor lief an Sony Vaio (D-Sub) ohne Probleme


    Also irgendwie scheinen sich der Monitor und ein MacBook nicht so gut zu vertragen.
    Kennt ihr dieses Problem?


    Grüsse


    Marc

  • - Das Phiepen ist ein Problem des Monitors ...
    - der Austauschmonitor war noch wesentlich schlimmer und zudem mit einem Brummen belastet ...
    - das mit dem Wechsel Nativ auf Scale to Ratio und wieder auf Nativ war einmal bisher ... danach nichtmehr ... keine Ahnung ...


    Fazit: Der erste Monitor ist vom Bild her super toll. Das Geräusch stört mich schon etwas, obwohl unempfindliche bestimmt nichts wahrnehmen. Ich werde HP noch um einen dritten Kandidaten drängen ... sollte der nichts sein, werde ich den ersten behalten!


    PS: Was für Alternativen bleiben denn? KEINE!

  • Hallo,


    nach 4 Monaten mit dem L2275W nervt der L2275W mit Störgeräuschen. Er brummt und fiept, so dass ich ihn für private Anwendung nicht empfehlen kann. Mit dem Bild bin ich nach wie vor sehr zufrieden, aber die Geräusche sind laut und störend hörbar. :O Da ich ihn geschäftlich nutze, gehen die Geräusche meistens unter.


    MfG

  • wenn dein monitor ganz neu ist und wegen eines technischen defektes retourniert werden muss dann bin ich mir sicher dass auch wieder ein neues gerät bekommst. ist der TFT schon ein jahr alt und hat einen technischen defekt dann wirst ziemlich sicher ein gebrauchtes teil bekommen.

  • hallo zusammen,


    diesmal eine Frage zur Software:
    hat jemand schon gute Erfahrungen mit dem HP display assistent gemacht?


    Bei mir bislang nur Probleme von bluescreen über funktioniert nicht.
    Immer jedenfalls laufen sowohl xp als auch vista erheblich langsamer, sobald das Teil installiert ist.


    Ein weiteres Problem von HP?
    Grüße von Pan61


    PS: habe gerade von HP einen Austauchmonitor bekommen, der auch nicht funktioniert. Und mein erster war von Anfang an defekt. Auf meine Frage, wie oft ich das Teil denn noch tauschen muss, um evtl. einen aus der Novemberproduktion zu bekommen, erhielt ich dann eine Genehmigung zum Umtausch beim Händler. Also: Vom HP support sind keine Neugeräte zu erwarten.
    Überlege nun, ob ich es nochmal versuche oder mir ein anderes Produkt suche...auch deshalb die Frage nach der software.

  • Moin,


    zuerst einmal ein großes Lob an dieses Forum, es hat mir maßgeblich bei meiner Kaufentscheidung geholfen! Ja, ich habe einen HP LP2275w gekauft. Der Monitor gefällt mir SEHR gut vom Bild, Ausstattung, Aussehen - PERFEKT.


    Aber: er schaltete sich sporadisch ab, mitten im Betrieb. Bild Schwarz, mal für 5 Sekunden, mal für eine Minute. Eben das bekannte, hier oft beschriebene Problem. Also habe ich HP am Montag um 17h kontaktiert, um 10h am Dienstag hatte ich einen nagelneuen Monitor, und zwar nicht nur die Head-Unit sondern ein komplettes Paket mit allem Zipp und Zapp - Wahnsinnsservice!! :thumbsup:


    Zunächst fiel mir auf dass die Verpackung um gut 1/3 geschrumpft ist, sehr schön. Aber noch viel wichitger, man hat mir einen absolut neuen (0h Betrieb) Monitor gesendet, aus der Dezember Produktion! Und dazu ein A4 Gerät, obwohl ich einen AT reklamiert habe. Bis hierhin alles perfekt.


    Also aufgestellt den Monitor, angeschlossen - puh, Glück, keine Pixelfehler! Auch sonst nichts dran auszusetzen, das HP Logo klebt nicht schief :)


    Nach 2 Minuten in Windows XP ...... :cursing: Der Monitor schaltet sich permanent an/ab/an/ab und wird schwarz. Ich könnte austicken!!! Das kann doch nicht wahr sein... Ein A4 Gerät aus DEZEMBER Produktion dürfte solche Macken doch nicht haben?!


    Betriebe den LP2275w an einem Lenovo X200s per Displayport. Habe den HP Display Assistant installiert.


    Gibts irgendwelche Tipps? Oder darf ich den direkt wieder zurücksenden, zusammen mit meinem alten?


    Besten Dank im Voraus! :)

  • Womit kann man die Betriebsstunden auslesen? Habe ja nun seit gestern einen 2275 Mod. KE289A von July2008. Nicht das dies schon ein Rückläufer ist, da er doch ziemlich zirrpt.


    Bildquali ist ja top, aber die Geräusche sind schon nervig. Bin am Überlegen ob Widerruf oder HP-Tausch oder behalten, da dieses versenden doch stressig ist, das Paket war ja riesig ( Moni komplett montiert, so ein Quatsch. X(


    Danke für ein paar Tips


    EDIT: Hab es gefunden 48h sind auf der Uhr, also doch nihcts Neues. na mal sehen was ich mache. ?(

    Einmal editiert, zuletzt von dussel ()

  • Ich habe mein Problem nun selbst gelöst, der Monitor wurde ja andauernd kurz schwarz als ich ihn direkt per Displayport verbunden hatte. Durch einen Beitrag in einem US-Forum bin ich darauf aufmerksam gemacht worden dass HP den Displayport Anschluss wohl sehr schludrig implementiert hat, sprich, eher nicht zu gebrauchen. Wenn ich nun das selbe Gerät, selber Monitor per Displayport->DVI Adapter am Monitor per DVI anschließé gibts absolut NICHTS mehr auszusetzen!!! Hurra, so macht der Monitor nun wirklich endlich super Spass!!


    Hoffe die Lösung hilft hier auch anderen weiter :thumbup:

  • Hallo,


    ich habe nach einem schnellen Austauch von HP (< 24 Stunden) auch ein Modell Aus Dez. 2008 (Tschechien). Mein alter Monitor hatte auch das Streifenflimmerproblem.
    Der Neue (bis jetzt) ist top - nichts zu hören, (noch) keine Streifen gesehen, das Abschaltproblem hatt ich auch mit dem Alten nicht.


    Nun aber meine Frage:


    Der Monitor ist via DVI an eine ATI 4850 (aktueller Catalyst Teiber) angeschlossen. Windows XP SP3 - alles Sonstiges (Treiber und co.) auch aktuell.
    Habe mir nun einen Blu-Ray Brenner geholt. Wie bekannt muss der Monitor dafür DHCP unterstützen. So weit so gut...


    Wenn ich nun aber den BD-Advisor von Cyberlink oder auch den DVD/BD Guide von ArcSoft (probierts ruhig mal aus - beide kostenfrei) sagen mir BEIDE, dass der Monitor eben NICHT HDCP konform sein soll. Das Tool von ArcSoft teilt mir sogar mit, der Monitor sei analog angeschlossen (über DVI *lach*)!


    Tatsache ist aber, dass z.B. Nero ShowTime oder auch PowerDVD die Blu-Ray Wiedergabe verweigern (DVD läuft einwandfrei).


    Kann jemand das nachvollziehen? Habt ihr andere Testergebnisse mit o.g. Tools?

  • So hab nun grade mein 7tes Austauschgerät angeschlossen.


    1. Lila ne Streifen Flimmern rum
    2. Lila ne Streifen Flimmern rum
    3. Surren Baujah Juli 2008
    4. Surren Baujah Dez 2008
    5. Surren Baujah Dez 2008
    6. Surren Baujah Dez 2008
    7. Surren Baujah Dez 2008


    Wie Lange soll ich des nun noch machen? Jedesmal der Express versand hat die sicher schon einige Hundert Euro gekostet...


    Bin Wirklich zufrieden bis auf dieses Surren seid dem ich den Hab hab ich nur noch Kopfschmerzen.


    Gibts alternativen zu den?

  • NEC P221w oder vielleicht DELL 2209WA

  • Haben aber beide Kein PVA Panel...
    Arbeite viel mit Fotos!


    Der Dell hat sogar ein IPS Display! Ansonsten kommt wohl noch der Eizo 22" in Frage, der hier im Test mit dem HP LP2275w direkt verglichen wird.


    Spätestens nach dem 2. Monitor aus der Dezember Produktion hättest du feststellen können dass du mit dem "Surren" einfach nicht leben kannst. Aber 7 Stück kommen zu lassen - in meinen Augen unmoralisch. Mir gefällt der aus der Dezember Produktion sehr gut, das "Surren" ist wirklich nur seeehr leise und für mich beim arbeiten kaum wahrnehmbar. Aber das ist eben subjektiv.