EIZO FlexScan EV2411W (24"-TFT mit LED-Backlight) kommt Ende September

  • Die Tatsache, dass EIZO in dem PDF von dem S2401W als Vorgänger spricht, verheißt nichts Gutes. Der hatte nämlich ein TN-Panel.


    Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass ein LED-Backlight mit einem TN-Panel vergewaltigt wird.


    Mal schauen...

  • wer weiß...aber dafür das es fürs Büro sein soll spricht viel für TN...für Textverarbeitung ist das ja wirklich ausreichend =)

  • Merkor:


    Quote

    Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass ein LED-Backlight mit einem TN-Panel vergewaltigt wird.


    Naja, Notebooks mit LED-Backlight werden in der Regel auch mit TN-Panels vergewaltigt.


    Bei dem EIZO EV2411W geht es bei der Verwendung des LED-Backlights wohl in erster Linie darum einen besonders ökonomischen (also stromsparenden) Office-Monitor an den Start zu bringen - und nicht um eine 'bessere' Bildqualität.


    Die meisten Leute machen sich ohnehin ein ziemlich falsches Bild was die angebliche Steigerung der Bildwiedergabequalität durch LEDs angeht. Eine bessere Bildqualität wie z. B. homogenere Ausleuchtung und bessere Schwarzwerte hat man bei TFT-Monitoren mit LED-Backlight sowieso nicht - dazu bedarf es sog. Local Dimming Implementierungen, und sowas gibts nur vereinzelt im TV-Bereich.

  • Wird wohl tatsächlich ein TN-Panel sein.


    In einem japanischen Online-Shop kostet das Ding ca. 85.000 Yen:



    Im selben Shop ist der 2431 für ca. 109.000 zu haben:



    Prozentual umgerechnet auf den derzeitigen deutschen Preis des 2431 von 685 macht das ca. 535€ für den 2411...

  • hört sich interessant an...
    weiß jemand obs den auch in 26" oder 27" geben wird?


    edit: im offiziellen statement steht ja dass der ev2411w das erste model der eco-view serie ist. wirds da also eher 22er usw. geben oder auch einen größeren (26 bzw 27er)?

  • Eizo gibt bei den Spezifikationen an, dass der Monitor bei einem Kontrastverhältnis von 1:5 einen Blickwinkel von 178° aufweist...


    Quote

    Viewing Angles (H, V) 178°, 178° (at contrast ratio of 5:1) 170°, 160° (at contrast ratio of 10:1) Brightness / Contrast 300 cd/m2 / 1000:1


    ...,bei 1:10 jedoch nur noch die TN-Typischen 170°/160°. Ja wo wäre denn dieser Wert bei einem Kontrast von 1:1000, wenn bei jeweils 100% größerem Kontrast mit 5% Blickwinkelabfall zu rechnen ist?


    Ratter, ratter... LOL


    Also ich bin maßlos enttäuscht, dass Eizo nicht wenigstens noch die Option auf ein vernünftiges (S-PVA)Panel in Kombination mit einem LED-Backlight anbietet. Klar lässt sich das dann nicht mehr als ECO vermarkten, aber ich bin mal absolut dafür, dass Eizo auch mal in diese Richtung denkt!

  • Quote

    Also ich bin maßlos enttäuscht, dass Eizo nicht wenigstens noch die Option auf ein vernünftiges (S-PVA)Panel in Kombination mit einem LED-Backlight anbietet.


    ...wenn du das bezahlen möchtest... ;)
    Ein solcher Bildschirm wird von Eizo sicher nicht unter 1500€ geplant sein.
    Denn dann geht es nicht nur um Stromsparen sondern um Bildqualität. Wohlgemerkt um eine wesentlich Bessere als bei einem Samsung billig zusammengeklopptes Teil. Und das ist mit LEDs und ihrer Hitzeentwicklung (beeinflusst die Viskosität der Pixel) gar nicht so einfach. Siehe Preis des NEC Reference 21... -Der kanns wirklich. Ist aber für Nichtmilliardäre kaum bezahlbar. Wenn man ihn live sieht fällt mann allerdings vom Stuhl...


    Für so ne Samsung Schnellnummer ist sich Eizo sicher genauso zu schade wie bei NEC. ;)

    Quote

    Denke nicht das er an andere Modelle groß rankommen wird, zudem wird der input-lag...sein.


    ...sprach das ahnungslose Frechmaul. :D