Sony SDM-X52

  • Hallo Leute


    Nachdem ich für ungefähr 2 Jahre den PC der Familie benutzte, beschloss ich, mir einen eigenen zu kaufen...

    Die Hardware des PC`s hat hier nichts zu suchen, eines sei jedoch gesagt; es soll die ULTIMATIVE Game-Station werden !!!


    An TFT`s habe ich mich beim Zocken schon längst gewöhnt, schliesslich war der Monitor der Familie ein Hyunday L50A, der mir jedoch vor allem in UT2003 Schwierigkeiten bereitete.
    Nach jeder 180 grad Umdrehung musste ich mich vor lauter Schlieren neu orientiern, bevor ich weiter gamen konnte ?( . Die Reaktionszeit betrug nach dem im Board populären Test zw. 30 und 38ms.


    -----> siehe Beiträge von mir im Board...


    Nun habe ich mich auf die Suche nach einem 15` TFT für Gamer gemacht.


    Anforderungen;


    1. Wenn möglich DVI - Anschluss für bessere Bildqualität
    2. Reaktionszeiten von <30ms
    3. Marken-Qualität
    4. Evtl. integrierte Speaker
    5. Gute Bewertungen bei ``PRAD`` :P
    6. angemessener Preis


    Zur Auswahl standen;


    1.Samsung 152T
    2.Sony SDM-X52
    3.Samtron 51S
    4.Sony SDM-HS53W
    5.Benq FP-557s/ 556s


    Der BenQ ist bei mir wegen seinen nicht vorhandenen PRAD-Einträgen und der Sony HS-53W an seinen unglaubwürdigen Reaktionszeiten und dem Analog-Anschluss gescheitert.


    Somit blieben nur noch die Samsung , Samtron und Sony -TFT`s übrig, welche ich in einem Geschäft in meiner Nähe an einer Monitor-Wand gegeneinander antreten liess.
    Bei optimalen Helligkeits und Kontrast -Werten fiel mir beim Samtron eine Trübheit und ein Mangel an Kontrast auf, (da waren es nur noch 2... :D ) die andern 2 wiesen eine Bildqualität auf, die der des Hyundai meiner Eltern um Längen voraus war.
    Beide wiesen sehr geringe Neigungen zum Schlieren auf, obwohl ich von den TFT`s der neuesten Generation nach all den Hype-Beiträgen in div. Zeitschriften (16ms...) mehr erwartet hätte...
    Nun gings also um die Wurst;


    Der Sony war von weitaus besserer Verarbeitungs-Qualität, war ein bisschen billiger und hatte die integrierten Speaker, die mit dem Equalizer eines Nforce2-Audiotreibers sehr wohlklingend sein können...
    Ausserdem sahen die DVD`s auf dem Samsung nicht so schön aus wie auf dem SONY.


    Also habe ich dem Verkäufer versprochen, nächste Woche vorbeizukommen...( und ging zu Hause an den PC und zum billigsten Online-Shop der Schweiz...) 8)
    Nun steht er vor mir, der Sony SDM-X52...


    Die Positiven Aspekte:


    1. Die Beste Bildqualität , die ich je auf einem Bildschirm sah... ( an Radeon 9500PRO und DVI) , bei DVD`s und Videos kommen mir noch heute fast die Freudentränen... :)) ;(
    2. Die besten integrierten Speaker ( dank dem Equalizer )
    3. Der Eindruck, ihn fallen lassen zu können, ohen dass er kaputt geht ( sehr stabile Konstruktion)
    4. Gute und einfache Menü - Bedienung
    5. Gute bis sehr gute Spieleeignung


    Die Negativen Aspekte:


    1. Zwei auf Weiss und Grün tote Pixel
    2. Eine relativ schlechte Helligkeitsverteilung ( die Ränder und Ecken sind geringfügig dunkler )
    3. Einen sehr mühsamen weil engen Kabel-Eingang ( siehe andere Berichte)
    4. Nur 60Hz Bildwiederholrate auf DVI ( meine GraKA schafft bei den meisten Games weitaus mehr)
    5. Nicht gerade sensationelle Reaktionszeiten von 23 bis 28ms und damit keinen grosse Verbesserung zum Hyundai-TFT..


    Zum Abschluss; Ich würde das nächste mal den Samsung besser anschauen, der übrigens der einzige vergleichbare TFT ist, alle anderen sind viel schlechter (meine Meinung), wegen den Pixelfehlern werde ich einen Umtausch gegen ein Einwandfreies Exemplar versuchen.


    Alles in Allem bin ich aber sehr zufrieden mit dem SONY SDM-X52.


    An dieser Stelle möchte ich mich bei dem Schöpfer von ;);) PRAD.de ;);) und allen Schreibern bedanken, die den Sony SDM-X52 gelobt haben.



    Adieu aus der Schweiz

  • Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht.


    Zu den negativen Punkten des Sony SDM-X52:


    Wo ist dein Punkt 2.? ;)


    zu 4. TFT-Monitor arbeiten bauartbedingt mit einer deutlich niedrigeren Bildwiederholfrequenz als CRT-Monitor. Das liegt an der begrenzten Schaltzeit eines TFT-Panels. Teile einfach mal 1000ms/Schaltzeit, dann hast du einen Wert, der auch mir einer höheren Bildwiederholfrequenz nicht gesteiert werden kann.


    zu 5. Wenn der Sony nicht schnell genug ist, wid kein anderes aktuelles TFT-Modell deinen Ansprüchen genügen. Der Samsung 152T wird die auf keinen Fall tun, da sein PVA-Panel über alle Kontrastechsel hinweg langsamer und nicht schneller ist.


    zu 6. Der Sony sollte auf Vollbild-Größe interpolieren können. Kann es ggf. daß er Montor 800x600 gar nicht interpoliert hat (mit dicken schwarzen Rändern an allen vier Seiten). Spielt der Treiber hier noch eine Rolle bzw. tritt dieses Problem unter allen Anwendungen auf? Wenn es sich wirklich um eine Sony-Eigenschaft handelt, dann wirklich um eine negative.

  • Hallo


    Zur Sache mit den Schwarzen Streifen, schau mal in den Catalyst-Treiber-Einstellungen unter Anzeige -> FPD ob bei Bild auf Bedienfeldgröße skalieren ein Häkchen gesetzt ist oder nicht, wenn nicht dann setzen und du solltest die schwarzen Streifen los sein!


    Warum nutzt du eigentlich noch die 800x600 Auflösung, die ATI 9500 Pro hat doch genug Power das man selbst anspruchsvolle Spiele in man. 1024x768 oder höher zocken kann?

  • @ weideblitz ;


    Ich hatte den Betrag schon 3 mal editiert, dabei habe ich wohl Punkt 2 gelöscht, was ich noch korrigieren werde.
    Ganz nebenbei; ich habe nicht gesagt, dass der Sony nicht schnell genug ist, sondern dass ich von der neuen TFT -Generation mehr erwartert hatte...
    Das Interpolationsproblem habe ich nur in Benchmarks ---> siehe unten


    Geist ;


    Die Auflösung 800x600 benutzt bei mir nur der CPU-Test des 3D-Mark 2003...
    Games werden auf Vollbild interpoliert...
    Im Catalyst-Treiber ist das Häckchen gesetzt, bringt aber nichts...




    Greez, Flanker

  • Die "Beschränkung" auf 60Hz ist übrigens nur bei DVI vorhanden. Bei Analog-Betrieb lassen sich auch 75Hz einstellen. Aber was will man mehr als 60 Hz? Das ergibt mit DVI ein perfektes Bild!


    Und natürlich interpoliert der X52 auf Vollbild!


    Ich kann auch nur noch mal betonen, was für ein super Monitor das ist!
    Und-- wie alle Monitore von Sony-- ist er absolut unhörbar. Kein Summen, kein Brummen, gar nichts!

    Es gibt nur zwei Tragödien auf dieser Welt: Das nicht zu bekommen, was man will. Und es zu bekommen.
    Oscar Wilde

  • Quote

    Original von flanker_bueru
    Somit blieben nur noch die Samsung , Samtron und Sony -TFT`s übrig, welche ich in einem Geschäft in meiner Nähe an einer Monitor-Wand gegeneinander antreten liess.


    [...]


    Also habe ich dem Verkäufer versprochen, nächste Woche vorbeizukommen...( und ging zu Hause an den PC und zum billigsten Online-Shop der Schweiz...) 8)


    Das ist aber auch nicht gerade die *feine englische* ...


    Ob du den TFT ohne Probleme umtauschen kannst hängt von den AGB deine Online-Shops ab ... falls es bei euch sowas wie das FAG gibt hättest du es zumindest einfacher ...


    Sind die Pixelfehler mitten im Bild oder eher am Rand ... ?

  • Hallo


    Einer ist in der Mitte des Bildschirmes ca. 2cm unter dem oberen Rand,
    der andere ist genau in der oberen linken Ecke...


    Gruss

  • Dann dürften die dir beim normalen arbeiten (also nicht bei den spez. Tests) nicht sonderlich ins Auge fallen?


    Die Pixelfehlerquote der Kl. 2 sieht bei der Anzahl von Fehlern zumindest noch keinen Umtausch gegen ein neues Modell vor.

  • Da man bei einer Million Pixel 2 dauerhaft leuchtende Pixel akzeptieren muss, ein 15" TFT aber weniger Pixel hat, sind 2 defekte Pixel zuviel und ein Grund zum Umtausch. soweit ich gelesen habe, handhabt Sony das im Gegensatz zu anderen Herstellern auch korrekt.


    Mein erster X52 hatte nur einen defekten Pixel, habs aber trotzdem nicht eingesehen, das für 395 Euro zu akzeptieren und hab ihn per FAG zurückgeschickt und mir den gleichen nochmal bestellt. Der ist jetzt einwandfrei ...


    Insgesamt ein Top-Gerät, nur zu empfehlen :-) .

  • Hallo,


    ich würde mir bei deinen beschriebenen negativen Problemen irgendwie Sorgen machen, denn meiner hat weder schlecht ausgeleuchtete Ränder noch eine derartig langsame Reaktionszeit, ich würde überlegen, ob du nicht ein "schwaches" Produkt der x52 Reihe bekommen hast.#


    Mfg Iche

  • Hallo


    Hast du irgendwo was über solche schwache Exemplare gelesen ?


    Poste mir mal deine Reaktionszeiten (vom Prad-Schlierentest).


    Thanx & Greez


    Flanker

  • Quote

    Original von Weideblitz
    zu 5. Wenn der Sony nicht schnell genug ist, wid kein anderes aktuelles TFT-Modell deinen Ansprüchen genügen. Der Samsung 152T wird die auf keinen Fall tun, da sein PVA-Panel über alle Kontrastechsel hinweg langsamer und nicht schneller ist.


    Uno Momento der 152T hat ein TN Panel...wie der Sony X52, wobei der sony 5ms langsamer in der Reaktionzeit ist als der samsung. Dies nur für die Akten ;)