Dell 2209WA (Prad.de User)

  • ich hab das teil seit einem monat und find es super.
    eine frage hab ich aber noch: ich hab es auf helligkeit 0 gestellt, es ist aber immernoch zu hell für mich.
    kann ich das noch dunkler stellen? nvidia grafikkarte - hab in den Einstellungen nix gefunden.


    Ich habe am Anfang mit dem Monitor mit der Helligkeit auch so meine Probleme gehabt. Mit der Zeit gewöhnt man sich aber


    dran und genießt die Qualitat des Monitors. Allerdings hab ich mir ein Colorimeter gegönnt , welches den Gammawert


    verändert hat. So ist die Farbhelligkeit etwas gesunken und das ganze Bild ist nun wirklich perfekt.



    Helligkeit ist über den Gammawert von 2,2 jetzt sogar bei 12.



    Grüße


    Pitman

  • Ich habe soeben meinen 2209WA direkt von Dell erhalten. Er muss sich erst noch akklimatisieren, bevor ich ihn in Betrieb nehme. Mir ist jedoch bei der Sichtprüfung des Bildschirms aufgefallen, dass es sich zwar um ein Gerät Rev. A01 handelt, jedoch wurde es bereits im Oktober 2009 produziert. Dabei wurde mir bei der Bestellung am Telefon und durch wiederholte Lieferterminverschiebungen suggeriert, dass der Bildschirm frisch aus der Produktion kommen würde!


    Wäre es möglich, dass Dell mir hier ein Gerät aus dem Refurbished Pool zugesendet hat? Kann man diese Geräte identifizieren (ähnlich wie bei Apple anhand der Seriennummer)?


    Cheers
    hector

  • Hallo,


    daß die Nicht-Dell-Angebote wesentlich günstiger sind, ist Dir aber bekannt, nicht?


    Dell UltraSharp 2209WA schwarz, 22", 1680x1050, VGA, DVI Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland



    Gruß von der Schildkröte!

  • So, erster Eindruck nach der Inbetriebnahme: keine Pixelfehler, relativ homogene Ausleuchtung, vom Netzteil höre ich aktuell nichts, allerdings gibt es am oberen und unteren Rand einen gelblichen Farbverlauf. Diesen empfinde ich tendenziell als störend. Ist das im Allgemeinen hier ein Reklamationsgrund bei Dell?

  • ich hab hier was gefunden:


    ist 2209waf rev.a03 (august 2009) die aktuellste revison? ist es dann so, dass diese geräte eventuell weniger probleme mit brummen usw haben?



    edit: irgendwie blick ich nicht durch wieviele und welche revisionen es zur zeit gibt??? könnte das vielleicht mal jemand aufzählen... und welche davon sollte man versuchen zu ordern???

  • ich bin total verwirrt. wäre echt super wenn jemand mal licht ins dunkel bring


    2209waf soll anscheinend das modell für nicht privatkunden sein... also werden da auch qualitative unterschiede in der produktion gemacht was den die jeweilige zielgruppe betrifft ?(

  • Das wollte ich auch eben schreiben, nach einer Recherche bin ich auf

    gestossen, wo geschrieben steht "Letztmals überarbeitet: August 2009"– deutet wohl tatsaechlich auf ein ueberarbeitetes Handbuch oder Aehnliches.

  • Mittlerweile durfte ich dann auch feststellen, dass das Netzteil meines Exemplars brummt. DELL will mir keinen fabriksneuen Ersatz zusenden. Das ist schon ziemlich ärmlich. Mal schauen, was mein Kundenberater dazu sagt. Ansonsten werde ich kurzfristig auf einen Eizo EV2333 oder S2243 umsteigen.

  • Bei meinem Gerät der Revision A01 gibt es auch am oberen und unteren Bildschirmrand gelbe Streifen. Die Streifen decken circa 2/3 der Breite ab und sind circa 8 Pixel hoch (zu den Seiten hin weniger). Viel zu störend, sodass ich den Monitor nicht behalten werde. Weniger schlimm, aber dennoch auffallend ist ein Gelbstich in der Mitte des Bildes über die gesamte Bildhöhe und circa 50 % der Breite.


    Die Ausleuchtung ist mittelmäßig. Die Ecken sind recht hell, wobei die rechte, untere Ecke deutlich am hellsten ist. Besonders auffallend natürlich bei schwarzem Bild.


    Das Netzteil ist bei 100 % Helligkeit recht leise, in einem komplett lautlosen Raum könnte es hörbar sein. Sobald noch eine leise Heizung Heizung dazu kommt, höre ich nichts mehr. Bei reduzierter Helligkeit stellt sich ein Brummen ein. Aber auch das ist bei minimalen Umgebungsgeräuschen nicht mehr hörbar, selbst wenn ich recht nah am Monitor sitze. Die Geräusche sind bei diesem Gerät also vollkommen im Rahmen und nicht störend, obwohl ich geräuschempfindlich bin.


    Verarbeitung und Ergonomie sind klasse. Das Menü ist super. Kontrast, Helligkeit und Farben sind allesamt im zufriedenstellend, lediglich Schwarz leuchtet sehr stark (besonders in den Ecken, siehe oben).


    Ohne Gelbstich und ohne die Ausleuchtungsprobleme wäre ich sehr zufrieden.


    PS: Bei 103 Seiten wäre eine Zusammenfassung echt hilfreich. :)

  • hallo zusammen,


    ich sitze hier vor einem brand neuen DELL 2209WAf Rev. A01 Dez. 2009 (schwarz) made in china!


    die werkseinstellungen hab ich komplett so gelassen und nur die helligkeit auf 10 gestellt. bisher ist der monitor abosolut ruhig, bzw. er übertont zumindest nicht mein lenovo notebook an den er über DVI angeschlossen ist! er läuft noch nicht lange, also mal hoffen, dass das so bleibt. auch einen gelbstich am panelrand kann ich nicht feststellen, muss aber dazu sagen, dass ich kein profi bin und das eher mein subjektiver eindruck ist.
    die farbgebung begeistert mich, allerdings hab ich doch ein problem: ich hab das gefühl, als wäre eine ebene vor dem eigentlichen bild so ein grisiger unscharfer film. vor allem bei weißen flächen fällt mir das auf. wenn ich näher rangehe scheint sich das griselige zu bewegen und mir wird sogar schlecht davon wenn ich mich da länger drauf konzentriere. was ist das, kann man da was machen oder ist das gewöhnungssache?
    außerdem bin ich nicht sicher, wie und wo ich das format so einstelle, dass nix verzerrt wird in der darstellung und das das bild möglichst scharf ist. kann mir da vielleicht jemand einen tipp geben? mein lenovo hat einen 14,1" LCD WXGA+ mit 1440 x 900 Bildpunkten. Im monitor-menü kann ich nur unter "Breit-Modus" "Max" oder "4:3" wählen. voreingestellt ist max, wenn ich 4:3 einstelle ist es gequetscht. im prad-test steht, dass man eine native auflösung von 1680x1050 wählen sollte, ich finde aber keinen menüpunkt am monitor der mir diese auswahlmöglichkeiten erlaubt ?(


    lg, tina

  • Hallo Tina,


    die Auflösung kannst du nicht im Monitor-Menü einstellen sondern im Betriebssystem. Unter Windows ist das z. B. über "Systemsteuerung -> Anzeige" einzustellen. Eventuell löst die native Auflösung alle von dir angesprochenen Mängel.


    Grüße,
    Markus