Samsung 2333HD (Prad.de)

  • Der Testbericht zum Samsung SyncMaster 2333HD ist seit wenigen Minuten online. Alle Fragen zum Test stellt bitte innerhalb dieses Beitrags. Der entsprechende Redakteur wird versuchen die Fragen zeitnah zu beantworten.

  • Hallo,


    danke für diesen ausführlichen Test. Ich habe selbst einen Samsung Syncmaster 2333HD vor ein paar Wochen mir gekauft und hätte folgende Frage: Wisst ihr, wie man die Senderliste im DTV sortieren kann? Der Syncmaster 2333HD hat mir im automatischen Suchlauf alle verfügbaren Programme über DVB-T zusammengesucht, aber ich würde gerne diese Programme nun ordnen.


    Ich wäre sehr dankbar für eure Hilfe.



    Viele Grüße

  • Leider habe ich im digitalen Betrieb keine Sortierung geschafft. Habe aber das hier im Web gefunden und könntest du mal ausprobieren:


    "Sortieren der Sender (DVB-T) ist mir nur über die Favoriten gelungen."


    Eine Rückmeldung wäre nett ob es auf diese Weise geklappt hat.

  • Laut Samsung hat er ja auch DVB-C


    Im Test schneidet er ja nicht so gut ab scheint mir.


    Hatte überlegt ihn zu holen für Fernsehn, Video, Surfen, Arbeiten mit Office und Bild sowie Videobearbeitung (Hobby/SemiPro) kann man ihn da evtl. doch nehmen oder ist er wirklich farblich problematisch insb. die Blickwinkelabhängigkeit (wenn man z.b. mal tv etwas seitlich schaut (gäste z.B.)).


    Das zu stark leuchtende Bild habt ihr ja anscheinend durch Reduzierung der Helligkeit gut wegbekommen.

  • Farbverbindliches Arbeiten ist mit dem 2333HD nicht möglich aber dafür ist er ja auch nicht gemacht. Ergonomie ist auch nicht gerade eine Stärke der 2333HD. Für dein Einsatzgebiet ist er jedoch perfekt. Wir bewerten bei einem Monitor immer alles, deshalb die nur befriedigende Gesamtnote des 2333HD aber wenn er in einem für ihn gemachten Einsatzgebiet Anwendung findet, dann kann er durchaus überzeugen, außerdem hat der 2333HD ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. Natürlich muss um auf diesen Preis zu kommen an den Komponenten gespart werden. Ein TN-Panel ist eben billiger wie beispielsweise ein IPS oder PVA Panel. Der Blickwinkel fällt bei etwas entfernterer Betrachtung nicht negativ auf, vorausgesetzt die Zuschauer sind nicht im ganzen Raum vertreut.

  • Naja solange aus Hautfarbe kein Pink wird oder umgekehrt ist das im Rahmen, ich justier meinen Monitor eh manchmal etwas nach auf basis von Fotoausdrucken ausm Labor.


    Hab übrigens den Blickwinkel bei Videodarstellung im Laden testen können, ist recht unproblematisch finde ich, die TNs die ich früher kenne sind dagegen ja gewaltig unterschiedlich ;)


    dennoch grübel ich ob ich nicht evtl. einen anderen nehmen sollte... wegen dem Standfuß und weil 23" ja doch nicht gerade groß sind (siehe Kaufberatung).


    In der Zwischenzeit versuch ich erstmal zu schauen ob jemand meinen 42"er abkauft ;)

  • Von 3m mit 1360x768 auf 1m mit 1920x1080 aber auch oder ;)


    Was mich wundert (um beim Thema zu bleiben) ist das der 2333HD wesentlich Plastischere Farben hat im Laden als manch anderer Monitor.. selbst wenn der teurer ist... kann doch garnicht sein oder?
    Einstellungssache am Zuspielrechner? Fand das etwas seltsam... Sehr Knallig fast 3 Dimensionak wirkendes Bild bei dem kleinen Samsung und bei div. anderen daneben eher neutral bis bleich wirkende Geräte.

  • Das mit den Farben ist mir beim Test auch aufgefallen. Im "DVD und Video" Bereich des Prad Testberichts habe ich den farblichen Unterschied zwischen PC Betrieb (DVI Anschluss) und Blu-ray Player (HDMI Anschluss) mit Hilfe einer gleichen Filmszene versucht darzustellen. Die Farben und auch der Schwarzwert ist bei externer Zuspielung über HDMI viel besser. Das Schwarz dunkler, die Farben satter. War schon recht interessant dieses Phänomen :)

  • So also ich hab heute mal nen MediaMarkt Mitarbeiter angequatscht ob die Geräte da dieselbe Quelle haben der meinte Ja...


    Weil... der 2333HD wirkt von den Farben her prächtiger als der T240HD der ja auch recht beliebt ist...
    Und der von mir auch mit Favoritisierte M2400HD von BenQ wirkte auch blasser... aber beide geräte stehen auch 50cm höher....


    Allerdings hatte der 2333HD unten einen hellen Schein was garnicht gut ist.... ok kann auch daran liegen das der ewig da steht und an ist und man höher steht ;)
    Kommentar von ihm war dann noch das er die RZ Serie Favoritisieren würde weil Darstellung viel besser (ja wirkte schon gut, aber zu kühl.. und so kann man andere ja auch einstellen hehe)


    Und das der 2333HD ein neueres Panel hat als die 24"er weshalb die Farben besser wirken würden.


    also hab auch die Einstellungen in dem BenQ z.B. geändert aber einfach nicht die vom 2333HD hinbekommen.. wirkt sehr plastisch und scharf...


    Höchstens der ASUS VW246H hatte noch so eine Plastische 3D wirkende Darstellung (steht leider in nem anderen Laden...)
    1-2 ander waren auch gut dran am 2333HD ...


    der LG W2361 V-PF für schlappe 199.-EUR hatte z.B. ein Bild das sogar besser wirkte als das vom 2333HD

  • Ich wollte mir eigentlich auch den Samsung 2333HD kaufen. Nur hab ich jetzt gehört, dass man bei Fernsehern lieber eine Frequenz über 100 Hz haben soll, damit es die Augen nicht so anstrengt. Stimmt das, oder ist das völliger Humbug?

  • Ja also 50Hz Röhrenfernseher flimmern immer so das ist Anstrengend für die Augen da ist 100Hz besser...


    Beim Flachbild ist das Blödsinn ;)


    Also 100Hz verbessert evtl. die Bildqualität etwas und minimiert wohl auch schlierenbildung... aber ich hatte nochnie Probleme mit LCDs die alle nur 60Hz haben und ganz anders angesteuert sind wie Röhrenfernseher.


    Also kannste ruhig kaufen lass dich da nicht verrückt machen 100Hz ist oft nen ziemlicher Aufpreis und obs das bei der Größe überhaupt gibt?

  • Hab den Bildschirm jetzt hier, aber schon steh ich vor dem nächsten Problem. Er erkennt meinen Receiver nicht. Ich habe eine dbox, die ich über SCART an den 2333HD anschließen will, doch er findet kein Signal. Hab auch schon einen Thompson-Receiver von KabelDeutschland probiert. Funktioniert auch nicht. Braucht der Bildschirm vielleicht das neueste Kabel? Ich hab aber auch schon gemerkt, dass der Anschluss am Bildschirm ziemlich locker ist, unterschiedliche SCART-Kabel haben jedoch keine Abhilfe geschaffen. Was da jmd mehr?


    Edit: Er reagiert auch auf das Signal. Wenn ich den Receiver schaltet er automatisch um, bekommt aber trotzdem kein Signal.

  • Laut dem Testbericht kann der Monitor ja leider nicht ohne weiteres am Hdmi Eingang des Computers genutzt werden. Habe jetzt bei amazon folgendes in einer Rezension gelesen:

    Quote

    ABER auch hier gab es ja das HDMI Problem. Mein HDMI Kabel zum 2333HD ist gekommen und ich hatte auch das "Unschärfe Problem". Hab aber eine Lösung gefunden!!!! MAn muss in den Einstellungen im LCD was verändern!!!


    Im LCD Muss im Menü im "letzten Reiter" unter "Namen bearbeiten" die HDMI Quelle in "PC" umbenannt werden. und ZACK: das Bild ist Knackscharf!!

    Stimmt das wirklich, bzw gibt es mitlerweile eine andere Lösung für dieses Problem?

  • Hallo zusammen,


    ich habe den Monitor nun seit etwa einer Woche.
    Ich habe ihn auch an den HDMI Anschluss angeschlossen und alles funktioniert bestens.
    Ich habe aus dem Test nicht erkennen können was nun das Problem ist.
    Gruß
    Lukas