EIZO S2232WH-BK (Prad.de User)

  • Troman: So weit ich gesehen habe, nicht.


    Jetzt muss ich sagen, dass der Regenbogeneffekt bei mir anders dargestellt wird. Der sehr leichte Grünstich von links unten. Es folgt weiß. Dann quasi ein Balken mit einem leichten Grünstich von unten stärker nach oben schwächer. Dann ein Rotstich zur rechten Seite.


    pavelle: So stark wie auf deinem Bild sieht es bei mir nicht aus. Da min ich noch gut davon gekommen.



    Eine andere Frage. Kann man wegen solchen Effekten eigentlich reklamieren?

  • Ich habe heute ebenfalls den S2232W erhalten und dies sogar mit einem ärgerlichen Pixelfehler. *grummel* Zudem ist der Regenbogeneffekt bei mir leicht ausgeprägt. Ich finde das sehr traurig, da der Monitor ansonsten ein sehr professionelles Feel hat und die Einstellmöglichkeiten ein Seegen sind (Farbtemperatur, Gamma, RGB).


    Leider ist der Umtausch bei meinem Händler ausgeschlossen, also werde ich es über den Eizo-Support versuchen.


    Und ich dachte, ich tue mir und meinen Fotos etwas Gutes. :(


    Hier jedenfalls der Farbverlauf. Aufgenommen bei Helligkeit == 0.


  • Hallo Leute,


    Gibt es Neues bezüglich dieses Regenbogeneffektes? Ist es ein Defekt? Wurden Geräte umgetauscht? Hat Eizo was dazu gesagt?


    Und noch eine Frage. Im Manual vom 2232w konnte ich nirgendwo etwas über einen sRGB Modus finden. Es gibt nur einen FineContrast Modus sRGB, bei dem man nur die Helligkeit einstellen kann (schlecht kalibrierbar!). Kann es sein, dass der Monitor nur ausschließlich Wide Gamut bietet??


    Gruß,
    jj

  • Hallo jj,



    Quote

    Und noch eine Frage. Im Manual vom 2232w konnte ich nirgendwo etwas über einen sRGB Modus finden. Es gibt nur einen FineContrast Modus sRGB, bei dem man nur die Helligkeit einstellen kann (schlecht kalibrierbar!). Kann es sein, dass der Monitor nur ausschließlich Wide Gamut bietet??

    Das würde mich auch interessieren, denn auf der Eizo Webseite und Productsheet steht nur im Zusammenhang mit FineContrast ein kleiner Passus über RGB Farbraum. Das ist ein wenig verwirrend, denn über RGB Farbraum Abdeckung selbst steht tatsächlich gar nichts. Somit könnte man annehmen, dass der Monitor nur für den AdobeRGB Farbraum konzipiert wurde.
    Allerdings steht beim 2242 in den Eizo Productsheets dazu genau gleich viel (oder wenig), aber gemäss Test von Prad hat er eine recht gute Wiedergabe sowohl im RGB Farbraum wie auch im AdobeRGB Farbraum.
    Ich könnte mir schon vorstellen, dass der 2232 auch ein gutes Ergebnis in beiden Farbräumen erreicht.
    Hast Du den Monitor schon mit einem Kolorimeter kalibriert und getestet? (am Besten gleich auch mit einer CMM-fähigen Software).


    Gruss
    Eatsmee

  • Quote

    Es gibt nur einen FineContrast Modus sRGB, bei dem man nur die Helligkeit einstellen kann (schlecht kalibrierbar!). Kann es sein, dass der Monitor nur ausschließlich Wide Gamut bietet??


    Die Einschränkung betrifft auch die sRGB-Modi der anderen Eizos. Ob beim vorliegenden Modell auch tatsächlich der Farbraum (korrekt) beschnitten wird, kann ich nicht sagen. Für das Arbeiten unter farbmanagementfähiger Software hat das keinerlei Auswirkungen oder Nachteile. Hier nutzt man den nativen Monitorfarbraum (d.h. nicht den sRGB Modus) und bekommt natürlich trotzdem eine korrekte Anzeige, nachdem man den Bildschirm kalibriert und profiliert hat.


    Gruß


    Denis

  • Hallo,


    bin aus persönlichen Gründen noch nicht dazu gekommen, den 2232 zu kaufen (wie beabsichtigt). "Leider" kommt mir jetzt die Neuerscheinung 2333 dazwischen, der ja als 23er ein 16:9-Format hat. Der neue wirkt in der Gehäusedicke für ich graziler/eleganter als der 22er.


    Da ich auch spiele (aber leider sehr abgenervt von Farbverschiebungen durch geringen Blickwinkel bei TN-Paneln bin) meine Frage:


    Kann jemand etwas zu Vor-/Nachteilen 16:9 ggü. 16:10 sagen? Vermute, die Darstellung/Icons werden beim 2333 etwas kleiner als beim 2232 sein bei jeweils nativer Auflösung (1980 zu 1680). Da die Zeilenzahl vergleichbar ist (1080 zu 1050) werde ich vermutlich beim 2333 alles etwas kleiner aber dafür an den Rändern etwas mehr sehen in Spielen, richtig?


    Gruß Reinhard

  • Hallo Leute,


    bin neu hier. Hab mich eigentlich nur mal angemeldet um hier über meine Erfahrungen zu berichten.


    Vor ca. 4 Wochen hab ich den S2232W über den Eizo Shop auf der Eizo Webseite bestellt.
    Ein klasse Gerät, die Farbdarstellung ist einfach klasse. Ich bin sehr zufrieden. Nutze das Gerät auch zur Fotgrafie/Bildbearbeitung (reines aber intensives Hobby).
    Daher war mir ein gutes Gerät wichtig und der Wide Gamut Farbraum kann da ja nicht schaden. Daher bin ich bei dem Gerät hängen geblieben.


    Beim Suchen im Netz bin ich dann hier auf den Rainbow White Effekt gestoßen und bei genauerer Überprüfung merkte ich, dass mein Gerät diesen Effekt auch zeigte.
    Ich habe ihn vorher wohl nicht bemerkt, da ich keine rein weißen oder grauen Seiten genauer betrachtet hatte und vielleicht nicht kritisch genug war.


    Da war schon einige Zeit rum... und ich war mir nicht sicher, ob es wirklich so ist, oder ob es an mir liegt ;-)
    Naja, irgendwo meine ich gelesen zu haben, dass das Phänomen auch recht Nutzerabhängig ist. Die einen reagieren stärker und die anderen eben schwächer drauf.
    Also noch etwas rumprobiert, Testfotos gemacht. Und tatsächlich, mein Gerät zeigte ähnlichen Effekt wie bei pavelle. Lange nicht so stark wie bei Rajan.
    Ich habe auch Testfotos gemacht, und beim Ausmessen mit der Pipette im Photoshop zeigte sich deutlich eine Rot/Grün Verschiebung wie bei pavelle. Unten links Grünstich, Mitte weiß, oben rechts Rotstich.
    Also nun war ich mir sicher, dass ich keinen Sehfehler habe ;-) Nur leider waren da die 2 Wochen zum Zurückschicken schon rum.


    Habe also beim Eizo Webshop angerufen zwecks Reklamation, die haben mich direkt an den Eizo-Service verwiesen.
    Dem Service-Mitarbeiter dort war der Begriff "Rainbow White" unbekannt, der beschriebene Effekt wurde nicht weiter kommentiert und mir ein Austauschgerät angeboten.
    Das kam nun heute und ich bin den Rainbow White Effekt los - also kein Sehfehler meinerseits ;-)


    Also entweder die verschweigen das Problem bewusst, oder sie haben wirklich noch nie was von Rainbow White gehört.
    Jedenfalls war der Service sehr freundlich und ein Austauschgerät hätte ich am übernächsten Werktag bekommen.
    Ich musste es noch etwas nach hinten schieben aus terminlichen Gründen.



    Fazit:


    Rainbow White scheint doch öfter vorzukommen.


    Aber ich habe jetzt ein Gerät ohne Rainbow White und auch ohne Pixelfehler :-)



    Gruß, CommanderH